My Way Psychiatrische Klinik

Talkback
Foto - My Way Psychiatrische Klinik

Hahnbucher Str. 10 A
51580 Reichshof
Nordrhein-Westfalen

101 von 115 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

115 Bewertungen

Sortierung
Filter

Empfehlenswerte Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Klinik ist ein bißchen hellhörig)
Pro:
Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

In einer sehr herzlichen Familiären Atmosphäre konnte ich meine Depressionen in vielen guten Einzeltherapeutischen Behandlungen überwinden oder lernen damit zu leben.Ohne diese gezielte Behandlung
wäre ich nicht wieder zurück in den Alltag gekommen. Ich kann dise Klinik nur empfehlen.

Sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Patient steht im Mittelpunkt!
Kontra:
Krankheitsbild:
Angstzustände, Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer mit einer schweren depressiven Episode mit Angstzuständen in der Klinik und kann eigentlich nur gutes berichten:

Die Klinik ist ziemlich ruhig gelegen. Im angrenzendem Wald kann man schön spazieren gehen. Die Pflege hat immer ein offenes Ohr und ist immer sehr freundlich, bei den Ärzten habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt, sie wirken kompetent. Das wichtigste waren die vielen Therapien die mir echt sehr geholfen haben, ganz großes Lob an meine Therapeutin!!
Das Essen war lecker und man hat eigentlich nie was zu meckern. Einzig negativ ist, dass die Zimmer etwas moderner ausgestattet sein könnten, aber ich war ja schließlich nicht zum Urlaub machen dort, die Zimmer sind zweckmäßig und sehr sauber, mehr habe ich nicht gebracht.

Mittlerweile geht es mir deutlich besser, falls ich nochmal einen Einbruch haben sollte weiß ich wo ich mich hinwenden kann, danke dass es euch gibt!!

Finger weg!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Hellhörig und Möbel aus den 80ern)
Pro:
Gutes Sportangebot
Kontra:
Schlechtes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ger weg von dieser Klinik!!! Wer den Mund aufmacht und Missstände mitteilt, muss gehen. Selber so erlebt!

Man muss zusehen wie Patienten Frauen bedrängen und Missbrauchen.
Ärzte und Schwestern tun nichts. Insbesondere Frau G.s Unfreundlichkeit und Desinteresse fällt ins Bodenlose. Patienten werden im Stich gelassen. Nachts ist an Schlaf nicht zu denken, da es überall laut ist und bis spät in die Nacht Gespräche geführt werden. Zuweilen durchsucht die Polizei die Schlafzimmer.
Während meiner Zeit in der Klinik haben mehrere Patienten die Klinik verlassen, da sie nicht gut versorgt wurden und keinen Behandlungserfolg sahen. Zu vielen besteht noch Kontakt und sie sind der selben Meinung.
Ein Großes Lob an Frau F. die jeden Tag ihr bestes gibt und es schafft die Patienten zu motivieren.

1 Kommentar

MAQualitätsmanagement am 16.10.2020

Sehr geehrte Frau/Herr K.K.5, das Qualitätsmanagement der Klinik hat Ihre Informationen aufgenommen und analysiert. Ergebnisse: Ihr ausgesprochenes Lob an Frau F. wurde an Frau F. weiter gegeben. Ihre Kritik an Frau G. wurde mit Frau G. thematisiert. Ihre Äußerung Satz 4 (M-Wort) geht weit über das hinaus, was als freie Meinungsäußerung hinzunehmen ist und es wird hiermit von Ihnen die Löschung verlangt. - Im Weiteren suchen wir sehr gern die Kommunikation mit Ihnen wie folgt. (1) Wir bedauern Ihren Eindruck des Erlebens, dass „wer den Mund aufmacht und Missstände mitteilt“ gehen muss. Leider muss die Klinik - nur in sehr seltenen Fällen - eine Behandlung beenden, z. B. wenn die Indikation nicht oder nicht mehr zutrifft. (2) Zur Kommunikation ist anzumerken, dass die Klinikführung die transparente und offene Kommunikation ausdrücklich begrüßt und auch „lebt“. Bitte nehmen Sie daher Kontakt mit uns auf, damit wir Ihr Anliegen konkret aufnehmen können. (3) Störende Gespräche von Mitpatienten spät in die Nacht widersprechen der Behandlungsvereinbarung und die Mitarbeitenden sind gehalten, das zu unterbinden. Wir haben Ihre Kritik zum Anlass genommen, auch in der Versammlung der Patienten, auf die Vermeidung hinzuwirken. (4) Ihr Hinweis der gelegentlichen Durchsuchung der Schlafzimmer durch Polizei betrifft ein singuläres Ereignis, als die Beamten in der Gegend nach einem schutzbedürftigen Menschen suchten und eine Handyortung (falsch) auf unsere Klinik hinwies. Wir haben die Behörde ersucht, ihre Technik zu verbessern und nicht Unbeteiligte zu belästigen (Tatsächlich wurde die Person dann 6 km entfernt gefunden). (5) Das Qualitätsmanagement führt laufende die Auswertungen der Patientenzufriedenheit und verzeichnet überdurchschnittliche Ergebnisse. Es liegt leider in der Natur der Sache, dass das Setting nicht für 100% aller Fälle geeignet ist. Wie schon erwähnt, stehen wir Ihnen für die weitere Klärung gern zur Verfügung, hinsichtlich einer Wiederaufnahme oder der Überleitung in andere Behandlungsform. Ihr Qualitätsmanagement der My Way Klinik.

Danke!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket My Way
Kontra:
Wer finden will, der findet.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Februar bis Ende Juli zum ersten Mal in der My Way Klinik.
Insgesamt, war es mein vierter Klinikaufenthalt.
Mein größter Dank gilt meinen Therapeutinen
Frau Ru., Frau Di. und Frau Du.
In keiner anderen Klinik habe ich vorher Therapeuten kennengelernt, die so empathisch,
professionell, und liebenswert ihren Beruf ausgeübt haben.
Vielen Dank auch an die Chefärzte und das Pflegeteam, für ihre richtige Medikamenten- und Therapieplanung und ihr stets offenes Ohr,für Sorgen und Probleme.
Danke an die Ärztinen Frau We. und Frau He. die als Ärztinen vom Dienst, mir rund um die Uhr,
das Gefühl von Verständnis und Sicherheit gegeben haben.
Danke an das Küchenteam, das mehr als nur gekocht hat. Das Essen und ihr herzlicher Umgang
mit den Patienten, hatte einen großen Anteil an meiner Genesung.
Danke an die Verwaltung, die mir mit ihrem Verständnis und ihrer große Unterstützung einen solangen Klinik Aufenthalt, erst möglich gemacht haben.
Fazit nach fast sechs Monaten in der My Way Klinik:
Das Leben ist wieder schön.
R. A.

Mein perfekter Weg....

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut Empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Panikstörung, Essstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.05.2020 bis zum 29.07.2020 in der My Way Klinik in Eckenhagen aufgrund meiner Panikstörung u.a. Ich bin am 18.05. quasi in Einzelteilen dort angekommen und war nicht in der Lage die einfachsten Dinge alleine zu machen. Angefangen vom Essen bis hin zu allem was ein jeder Mensch so täglich macht.

Ich wurde freundlich und unbürokratisch sofort aufgenommen und bekam ein sehr gutes Zimmer zugewiesen. Die Pflegefachkräfte haben sich um alles gekümmert und mir den Einstieg sehr leicht und angenehm gestaltet. Da es mein erster Klinikaufenthalt war hatte ich natürlich zu meiner allgemein Panik noch mehr Angst was da jetzt auf mich zukommen wird.

Die ärztliche Betreuung bei der Aufnahme war sehr gut. Ich wurde sofort untersucht und mit viel Feingefühl wurde auch beruhigend auf mich eingewirkt, so dass ich schon am ersten Abend in der Klinik wieder ein wenig ruhig war und auch essen konnte. Ich hatte vorher 72 Stunden nichts mehr gegessen vor lauter Angst!

Die nächsten zehn Wochen gestalteten sich sehr abwechslungsreich mit verschiednen Therapieangeboten und der Möglichkeit sich auch zwischendurch mit den Themen alleine zu befassen oder mit anderen Patienten zu interagieren. Besonders hilfreich fand ich für neben den Einzeltherapien auch die Kunsttherapie. Ich glaube diese Therapie hat mir sehr viel gebracht da ich hier auch meine Gedanken und Gefühle visualisieren konnte. In den späteren Wochen war Kunst für mich das wo ich mich am meisten drauf freuen konnte.

Zusammenfassend ist nur soviel zu sagen: Die gesamte Klinik, ob Therapeuten, Ärzte, Pflegekräfte, Reinigungspersonal oder Küche waren erstklassig. Jeder der hier was zu meckern hat sollte mal prüfen ob das Problem nicht bei Ihm selbst liegt, denn an der Klinik kann es nicht liegen.

Ich habe die Klinik mit viel Energie und neuem Lebensmut verlassen. Und vor allem mit einem Herzen voller Dankbarkeit und Anerkennung. 5 Sterne sind zu wenig um dieser Klinik gerecht zu werden.

Mark H. 2020

Gute Zeit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression / Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 2. Mal innerhalb von 4 Jahren dort, fühlte mich dort sehr gut aufgehoben. Von den verschiedenen Therapieangeboten habe ich nachhaltig profitiert, dazu zählen Einzel-Gruppen-Kunsttherapie, weiterhin Couching mit Hr. S. dem Chefarzt.
Ganz besonders möchte ich Frau P. erwähnen, die mir sehr geholfen hat. Ebenso Frau T. und Frau D. Kunsttherapie ist einfach ein Spiegel der Seele. Das Reinigungspersonal war sehr freundlich, mein Zimmer war immer Tiptopp. Ebenso war das Küchenpersonal sehr professionell und zuvorkommend, dass Essen war gut. Sehr schön fand ich die Patientengemeinschaft, Trotz der verschiedenen Krankheitsbilder, der unterschiedlichen Menschen in allen Altersstufen und egal welcher sozialen Herkunft, war der Umgang miteinander geprägt von Respekt und Toleranz. Die Aufnahme ging schnell und problemlos, dank des Geschäftsführers Hr. D. K. Ich habe dort eine gute Zeit verbracht .

Professionelle Hilfe,Unterstützung und Betreuung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hochwertige Klinikqualität in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr professionelle und persönliche Betreuung
in allen Bereichen ( medizinisch, therapeutisch,
menschlich und versorgungstechnisch )
Zielgerichtete Behandlung des Krankheitsbildes.
Sehr freundliches und fürsorgliches Personal in
der gesammten Klinik.
Damit sind auch alle Bereiche u.a. auch Küche und
Reinigungspersonal eingeschlossen.
Ich habe mich in der Klinik sehr schnell sehr gut
aufgehoben gefühlt.
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.

Herzlichkeit und Kompetenz

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr intensive individuelle Therapie, ausgezeichnete Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im gesamten Haus herrscht eine freundliche Atmosphäre. Die beiden Therapeuten in der Einzeltherapie und Gruppentherapie waren super. Durch die hohe Therapiedichte habe ich schon nach kurzer Zeit Erfolge verzeichnen können. Auch die Gespräche mit der Pflege haben mir sehr geholfen, die waren sehr aufmerksam und haben schon gespürt wenn es mir nicht gut ging. Gut fand ich auch das Coaching, Fitness und die Waldsparziergänge. In den 10 Wochen Aufenthalt habe ich sehr viel über mich gelernt. Zu Hause konnte ich Vieles umsetzen und schaue endlich wieder positiv in die Zukunft. Es geht mir gut.



Hervorheben möchte ich auch noch das gute Essen und die Leute in der Verwaltung, die einem den Schriftverkehr mit der Krankenkasse abnehmen. Vielen Dank für Alles.

Überall hin nur nicht in diese Kinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
keine Besserung des Gesunheitszustandes
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schlechte Klinik. Nicht empfehlenswer.Nach 3 Monaten keine Besserung. Erst nachdem ich in eine andere Klinik gegangen bin (Medikamente umgestellt und Elektrokonvulsionstherapie) ging es mir innerhalb von 4 Wochen wieder gut.Ärzte inkompetent.

1 Kommentar

MAQualitätsmanagement am 10.03.2020

Sehr geehrte Frau/Herr Santarem1975,

wir sind eine psychotherapeutisch arbeitende Klinik.

EKT gehört nicht zum Behandlungsangebot, dies ist allen Patienten bekannt.

Patienten, die EKT Elektrokonvulsionstherapie/Elektrokrampftherapie wünschen, raten wir dazu, dann in eine entsprechende andere Klinik zu gehen und unterstützen sie ggfs. dabei.

Medikamentöse Umstellungen führen wir selbstverständlich und regelmässig durch, wenn sie vom Patienten mitgetragen werden, was jedoch nicht immer der Fall ist.

Wir freuen uns über Ihre erreichte Besserung in der anderen Klinik und hoffen, dass der erreichte Therapieeffekt anhaltend ist.

Alles Gute und mit freundlichen Grüßen

Ihr Team Qualitätsmanagement in der My Way Klink.

mein Weg

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles Super
Kontra:
Krankheitsbild:
Depresion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war v.August bis Ende 2019, also sehr aktuell,in der My Way Klinik.Durch meiner schweren Depression, habe ich den Weg selber entschieden und bereue es nicht.Die vielen Schubladen die ich bewahrt habe, konnten meine super Terapheuten F.Durst u. Herr Schmitz mit mir öffnen und bearbeiten. Danke für die Professionelle Unterstützung.
Die Gespräche u.Behandlungen durch Ärzte und Schwestern habe ich sehr genossen.
Hinzufügen möchte ich noch die Reinigungskräfte und das Küchenpersonal betonen ,die auch super sind. Meine zuständige Sachbearbeiterin Fr.M.wahr für mich immer da.Weitere super Angebote wie Musik,Fitness und Kunst, wahren richtig gut. Ich kann jedem aus vollem Herzen ,bei Depressionen diese Klinik empfehlen.

Zum Schluss mir geht es immer noch gut.


MfG
der Willi 113

Ich wusste nicht, dass es so etwas gibt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man sich einlässt, wird einem geholfen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vollumfänglich, hoch professionell, menschlich, nachvollziebar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Echte Profis, die sich mit allen Abläufen auskennen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Mir fehlte es an nichts.)
Pro:
Menschlichkeit und hohe fachliche Expertise
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
bipolare Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom März bis September 2019 Patient der MWPK. Dieser Aufenthalt hat mein Leben gerettet, verändert und nachhaltig geprägt. Nach meinem Entschluss, mich vollstationär behandeln zu lassen, begriff ich nach dem ersten Telefonat mit dem Geschäftsführer ziemlich schnell, dass ich hier richtig bin und gar nicht weiter suchen muss. Der Satz "wir holen Sie da ab, wo Sie stehen" überzeugte mich, und ich konnte den Aufenthalt sehr kurzfristig antreten.
Einfühlsam und professionell war auch die Aufnahme in der Klinik. Ich konnte mich sehr schnell integrieren. Das umfassende Konzept war für mich maßgeschneidert. Zudem wurde ich erstmalig richtig diagnostiziert. Die Kombination Gesprächs- Körper-und Kunsttherapie im Einzel und in der Gruppe haben mich stabilisiert und mir völlig neue Perspektiven ermöglicht. Gerade die hochprofessionelle Einzeltherapie auf Augenhöhe durch Frau P. ermöglichten mir ein neues, erträgliches Leben nach dem Ende der vollstationären Phase. Meine Nachsorge wurde vorausschauend und passgenau von der Klinik organisiert. Der menschliche Umgang auf Augenhöhe in der familiären Atmosphäre taten mir sehr gut. Eine kleine Klinik kann da einfach mehr leisten als unpersönliche, verstörende Großeinrichtungen. Die Pflegekräfte haben meinen Aufenthalt getragen. Unzählige Male wurde ich hier aufgefangen, unterstützt, ermutigt und verstanden. Alle Personen, die als Therapeut und Arzt meine Behandlung begleiteten, waren hervorragende Fachleute und gute Menschen.
Regelmäßige Entspannungsübungen haben mir ganz andere Möglichkeiten der Einkehr und Ruhe ermöglicht. Das Sportprogramm des Hauses hat meinen Therapieerfolg maßgeblich unterstützt.
Die Trainerin Frau F. ist einfach Spitze. Mein
Einzelzimmer war mein Rückzugsort. Die wunderschöne Natur des Bergischen Landes gab mir Kraft. Eine exzellente Küche und die guten Geister des Hauses ließen keinen Wunsch offen. Die Verwaltung nimmt einem alles ab. Ich bin der MWPK immer dankbar und verbunden.RFHH

Kaum zu glauben - aber wahr - Ein Schloß von Elfen und Experten

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ("Ausgezeichnet" trifft es genauer)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (extrem kompetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr individuell und absolut perfekt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (äußerst strukturiert und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Lage im Bergischen Land mit den Wäldern hervorragend)
Pro:
Ausgezeichnete Therapien und Therapeuten, Super Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, kein Selbstwertgefühl, Existenzängste, Trauer, Wut, Erschöpfung, Suizid-Neigung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei meiner akuten Einweisung in die MyWay-Klinik hatte ich eine über Jahre angestaute und durch aktuelle weitere Schicksalsschläge durchgeschlagene fette Depression mit Schlafstörungen, Appetit- und Lustlosigkeit, kein Selbstwertgefühl, Existenzängste, Grübeln, Schuldgefühle, Trauer, Wut, Erschöpfung, Interessenverlust an Hobbys + Kontakten, Suizid-Neigung. Es war für mich ausweglos und finster.
Nach nur 6 Wochen Behandlung war ist fast vollständig beschwerdefrei.

Schon bei der Ankunft schlägt einem die Kompetenz der Klinik entgegen. Der Empfang ist äußerst freundlich, die Aufnahme ist sehr strukturiert, die „Zettelwirtschaft“ wird direkt durch das Aufnahme-Team erledigt. Anschließend ein persönlicher Rundgang durch die Klinik. Von der ersten Minute an fühlte ich eine beruhigende und ausgeglichene Stimmung in der Klinik die sich auch direkt auf mich übertrug.

Die Psycho-, Körper-, Kunst- und Musik-Therapien sind sehr professionell und äußerst gut aufeinander abgestimmt. Der Mix aus Einzel- und Gruppen-Therapie ist sehr gelungen. Dazu weitere höchst hilfreiche unterstützenden Maßnahmen wie Info-Gruppe, Entspannung (50 min), Tai Chi, Sport und Gruppen-Ausflüge in das Bergische Land.

Das Fachwissen ist durchgängig ausgezeichnet. Die Therapeuten gehen sehr individuell auf den Einzelnen ein, man wird als Mensch ernst genommen. In den Gruppentherapien entwickelt sich eine starke Basis an Vertrauen auch zu den anderen Patienten. Man kann sagen, auch die anderen Patienten gehören zu der eigenen Therapie.

Das Pflegepersonal ist äußerst zuvorkommend, gewissenhaft, kompetent und hilfsbereit. Die Damen sind ein Herzstück der Klinik. An den Elfen/Engeln/Feen kommt keiner vorbei. Eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung neben den Pflegerinnen auch von einem diensthabenden Arzt.

Zu meiner Zeit waren ca. 30 Patienten in der Klinik.
Altersgruppe 18-25 Jahre: 6 Männer, 4 Frauen
Altersgruppe 45-60 Jahre: 10 Männer, 10 Frauen (die Damen überwiegend mit Hunden)
Die Hunde sind ruhig und absolut gut erzogen. Kein Problem, jeder nimmt aufeinander Rücksicht.

Da es zu Zuzahlungen kommen kann empfehle ich dies vorher mit der Krankenkasse zu klären.

Eines ist mir noch wichtig: Aller Anfang in neuer Umgebung ist nicht leicht. Unterstützt wird der Einstieg durch eine vertrauensvolle und offene Gesprächskultur. Wer sich helfen lassen möchte und sich in die Therapie einbringt, dem wird äußerst gut geholfen.

Eine Heldengeschichte vom Problem bis zur Lösung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Topleistung, die wiedergewonnene Gesundheit zählt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und professionell)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und professionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich und professionell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aufenthaltsmöglichkeiten)
Pro:
Sehr intensive und individuelle Therapie, menschlich-freundliches Klima
Kontra:
Aufenthaltsmöglichkeiten für Patienten (das Thema ist dem Haus bewusst)
Krankheitsbild:
Bipolarität, Erschöpfung und Panik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einfach nur herausragend gut vom telefonischen Erstgespräch bis zum Abschluss.

Am 10.8.2019 habe ich selber gespürt, dass sich eine Depression mit Panikattacken im Rahmen von Bipolarität anbahnte. Nach einem sehr professionellen Gespräch mit dem Klinikdirektor war ich vom 15.8.bis zum 28.11.2019 dort.

Nur 29 Patienten ist aber die große Stärke der Klinik. Für 29 Patienten gibt es 29!! Therapien. Die Individualität mit bis zu 5 Einzeltherapiestunden und mehreren Stunden unterschiedlicher Gruppentherapiestunden ist einzigartig. Ich kann dies nicht nachempfinden, wenn hier negative Stimmen sagen, man mache hier Urlaub auf Kosten der Krankenkasse. Das Gegenteil ist der Fall. Wenn man sich auf die Therapie einlässt, ist das zum einen harten innerliche Arbeit und ist überaus erfolgreich, wenn man das tut. Und dafür ist nun mal erforderlich, auch viel Zeit und Muße zur Verarbeitung zu haben.

Aus der Sicht von heute weiß ich, dass mir mit 62 nichts Besseres passieren konnte, als dort mehr als drei Monate fast alle unbearbeiteten Themen meines Lebens zu lösen. Die Zusammenarbeit meiner Bezugstherapeutin mit einem der beiden Chefärzte
war sehr effektiv. Ich bin mit dem Ergebnis sehr,sehr zufrieden. Das ist aber nur möglich, wenn man sich helfen lassen will und sich bewusst ist, dass einem die Therapeuten unterstützen können, aber nicht die eigene Arbeit abnehmen können.

Wirklich betonenswert ist die menschliche und freundliche Athmosphäre von der Reinigungskraft bis zum Direktor. Das ist überall zu spüren und trägt zur Heilung bei.

Unter dem heilklimatischen Kurort Eckenhagen darf man sich aber nur eine Durchgangsstraße mit einigen Geschäften vorstellen. Wenn man kein Auto hat, so wie ich, sind die Besichtigungsmöglichkeiten der "bergischen Landschaft" aber begrenzt.

Ich fühle mich besser als je zuvor im Leben und habe auch eine gute Nachsorge. Das ist deutlich mehr, als ich mir am 15.8.2019 vorgestellt habe.

Diese Klinik ist aussergewöhnlich!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelles Konzept
Kontra:
vorab genaue Kosten erfragen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war die beste Entscheidung in diese Klinik zu gehen. Das Klinikkonzept ist außergewöhnlich. Die vielfältigen Therapieangebote werden massgeschneidert zusammengestellt und von sehr guten Therapeuten ausgeführt, egal ob es Gesprächs-, Kunst-, Musik- oder Körpertherapie ist. Es sind nur 30 Patienten und auch das Untereinander hat während meines Aufenthaltes zur raschen Stärkung beigetragen. Die hervorragende Küche darf nicht unetwähnt bleiben. Man sollte sich jedoch vor dem Aufenthalt sehr genau nach möglichen eigenen Zuzahlungen erkundigen. Qualität hat ihren Preis!
Mein grosser Dank an die Klinik!

Für mich die beste Klinik, die ich kenne.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gebäude etwas hellhörig.)
Pro:
Absolute Empfehlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Wiederkehrende Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war das zweite Mal in der May Way-Klinik. Für mich ist dieses Konzept und die Behandlung unter diesen Rahmenbedingungen optimal. Eine nicht so große Klinik mit unter 30 Patienten. Sehr gutes, motiviertes und freundliches Personal, das einem jederzeit zur Verfügung steht und sich um jedes Problem kümmert.

Das Essen ist sehr gut, hochwertig und vielfältig. Die Reinigung des Gebäudes ist vorbildlich. Dieses Niveau habe ich in keiner anderen Klinik bisher erlebt.

Außerdem die Möglichkeit zu den fünf Einzeltherapien pro Woche noch sechsmal Sport unter fachkundiger Anleitung machen zu können. Weiterhin die Teilnahmemöglichkeit an Musik- und Kunsttherapien. Hier alles aufzuführen, würden den Rahmen sprengen.

Ich habe mich ab dem ersten Tag dort aufgehoben und sehr gut betreut gefühlt. Meine Wahl würde immer wieder auf diese Klinik fallen.

Rundherum empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
extrem nettes positives Team von der Küche bis zur Chefetage
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik ist man rundherum sehr gut aufgehoben; alle Mitarbeiter sind freundlich und stets ansprechbar. Da der gesamte Service - Küche, Zimmer, Pflege und Therapie - keine Wünsche offen lässt, kann man sich auf das für einen selbst Wichtigste konzentrieren und das "Drumherum" vergessen.

Stellt also m.E. die optimale Möglichkeit dar, schnell und konzentriert die eigenen Probleme anzugehen und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Uneingeschränkt empfehlenswert.

Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Psychologen
Kontra:
Krankheitsbild:
Verlustangst
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin verzweifelt und erschöpft in die My Way-Klinik gekommen, und gegangen bin ich mit vielen hilfreichen Erkenntnissen, guter Energie und mehr Selbstbewusstsein.
Das Therapeutenteam ist breit gefächert. Tiefenpsychologische und verhaltensorientierte Richtung sind vertreten, dazu Körper-, Kunst- und Musiktherapeuten. Ich fand sie durchweg kompetent und engagiert.
Dankeschön, Sie alle haben viel dazu beigetragen meinen (neuen) Weg zukünftig zu gehen!!!

Es war wirklich "My Way"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiekonzept und Hundebegleitung
Kontra:
Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende 2018 begann auf Empfehlung eines Bekannten mein Aufenthalt in der My Way Klinik. Starke Panikattacken bewogen mich nach längerem Aushalten zu dieser Entscheidung. Ausschlaggebend war letztendlich, dass ich meinen Hund mitnehmen konnte, was auch wesentlich zu meiner Genesung beitrug. (kein Zugang zu den Gemeinschafts- und Therapieräumen)

Dank des tollen Therapiekonzeptes mit Kunst-, Körper- und Gesprächstherapien machte ich rasche Fortschritte und bekam Methoden beigebracht die mir auch nach meinem Aufenthalt weiterhalfen. Unbedingt erwähnen möchte ich neben den qualifizierten Therapeuten das gutes Essen, die angenehme Atmosphäre und das superfreundliche Küchen- und Reinigungspersonal.

My Way ist hier Programm und ich kann das Haus jedem empfehlen der mit sich und seiner Welt ins Reine kommen möchte. Danke My Way!

Familiärer Klinikaufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Angstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da die Klinik nur zwischen 25 und 30 Patienten aufnimmt,
herrscht in der Klinik eine sehr familiäre
Atmosphäre. Ich wurde direkt an der Rezeption sehr freundlich begrüßt und dies setzte sich während
des ganzen Klinkaufenthaltes auch fort.
Ob es sich um das Küchenpersonal, die Reinigungskräfte, das Pflegeteam oder um das Verwaltungspersonal handelte, einem wurde immer
freundlich weitergeholfen.
Auch die Therapeuten behandelten einem nicht von
oben nach unten, sondern auch Augenhöhe. Dieses eher freundschaftliche Verhältnis machte es einem leichter sich den Therapeuten anzuvertrauen.
Das ganze Konzept der Klinik ist sehr gut aufgebaut. Mit 5 Einzelstunden und 6 Gruppenstunden (ist aber von der Kasse abhängig) in der Woche, plus noch fast jeden Tag Sport und Entspannungsübungen ist das Angebot sehr reichhaltig und man erzielt schnell Fortschritte.
Auch die tolle Küche hat zur Genesung beigetragen.
Direkt gegenüber der Klinik befindet sich ein
Schwimmbad und eine Sauna. Auch die Wanderwege rund um Eckenhagen sind zu empfehlen.
Eckenhagen selber ist eher klein und beschaulich und liefert kaum Ablenkung. Die nächste größe Stadt ist Gummersbach und ist ca. 25 Autominuten entfernt.
Insgesamt habe ich in der Zeit in der Klinik viel über mich erfahren und viel Werkzeug erhalten.
Ich kann die Klinik daher nur empfehlen.

Ein guter Ort, um zur eigenen Stärke und Lebensfreude zurückzufinden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Gesamtkonzept, Therapiedichte
Kontra:
Hellhörigkeit und Straßenlärm
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin ratlos und erschöpft in die My Way-Klinik gekommen, und gegangen bin ich mit vielen hilfreichen Erkenntnissen, guter Energie und viel mehr Selbstbewusstsein. Die große Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der MitarbeiterInnen habe ich als sehr aufbauend erlebt. Das gilt für die Therapeuten, Pflegepersonal, Küche und Reinigungspersonal - alle arbeiten zusammen und tun, was sie können, um die Gesundung zu fördern.
Ich hatte fünf mal pro Woche Einzeltherapie und dreimal wöchentlich Gruppe - allerdings zahlt nicht jede Krankenkasse das ganze Angebot, man sollte das vorher abklären.
Das Therapeutenteam ist breit gefächert. Tiefenpsychologische und verhaltensorientierte Richtung sied vertreten, dazu Körper-, Kunst- und Musiktherapeuten. Ich fand sie durchweg kompetent und engagiert. Auch den Chefarzt fand ich ausgesprochen fähig und menschlich. In der Klinik werden Entspannungstechniken angeboten und auch Sport. Das Haus wird sehr sauber gehalten, und mein Zimmer hat mir gefallen. Das Essen fand ich hervorragend, abwechslungsreich und sehr lecker.
Ein Nachteil sind Hellhörigkeit zu den Nachbarzimmern hin und auch recht laute Verkehrsgeräusche in den Zimmern, die zur Straße hinaus gehen.
Mit den teilweise recht vielen Hunden in Haus gab es während meines Aufenthaltes keine Probleme, da die HundehalterInnen selbst auf Rücksicht bedacht waren.
Insgesamt habe ich von meinem Klinikaufenthalt sehr profitiert. Es wurde aufmerksam und feinfühlig auf mich eingegangen und ich fühlte mich nie bevormundet. Ich kann die Klinik sehr empfehlen für Menschen, die mit der dort herrschenden Offenheit umgehen können.

Die beste Entscheidung meines Lebens!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es fehlt ein stabiles WLAN, die Zimmer könnte man gemütlicher gestalten)
Pro:
Versiertes und sehr kompetentes Team (Ärzte, Therapeuten, Pflege)
Kontra:
Krankheitsbild:
Konversionsstörungen, Depressionen, oromandibuläre Dystonien
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meiner Dystonien (Bewegungstörungen bzw. Krämpfe im Gesicht und Hals)hatte ich sehr starke Depressionen entwickelt.
Auf der Suche nach einer guten Klinik bin ich auf die My Way Klinik gestoßen und habe die beste Entscheidung meines Lebens getroffen! So war ich von Ende November 2018 bis Mitte März 2019 dort in stationärer Behandlung.
Bei nur 28 Patienten wurde wirklich jeder individuell behandelt.
Ich begegnete dort Pflegepersonal, das uns alle mit viel Respekt und Würde behandelte. Darüber hinaus waren sie immer für uns da bzw. hatten ein offenes Ohr. Selbstverständlich will ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen, dass sie sehr kompetent und geschult sind.
Ebenso möchte ich hier natürlich nicht die Ärzte und Therapeuten (Gesprächstherapeuten, Körpertherapeuten und Kunsttherapeuten) unerwähnt lassen. Ein tolles Team mit viel Engagement und einem hohen Maß an Kompetenz.
Meinen ganz besonderer Dank gilt auch all' den vielen guten Geistern wie Küchen-und Reiningspersonal sowie der Verwaltung und, und, und...Danke, danke, danke für das tolle Essen,die sauberen Zimmer und die Unterstützung in Sachen Krankenkassen und Versicherungen.
Ich habe mich sehr wohlgefühlt und würde sofort wieder in die Klinik gehen.
Dankeschön, Sie alle haben viel dazu beigetragen meinen (neuen) Weg zukünftig zu gehen!!!

Die Klinik ist sehr zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Angsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende und umfassende Behandlung.
Gut ausgebildetes und nettes Personal.
Räumlichkeiten und Speisenangebot sehr gut.

Die MWPK sehr überzeugend und hilfreich

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiekonzept, menschliche Zuwendung, Aufenthalt mit Hund möglich,
Kontra:
Krankheitsbild:
Bipolar affektive Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich war der Aufenthalt in der Klinik eine wichtige und erfahrungsreiche Zeit. Der Aufenthalt in der MWPK unterscheidet sich elementar von meinen Erlebnissen in anderen Kliniken. Der Therapieansatz ist ganzheitlich, sehr wertschätzend und kompetent. Der Patient wird als Mensch erst genommmen und seine Bedürfnisse werden respektiert.

Durch die sehr engmaschig Arbeit mit den einzelnen Therapeuten, Ärzten und dem Pflegepersonal kann sehr gezielt auf die persönliche Problematik des Patienten eingegangen werden. Im Vordergrund steht der Mensch, seine persönliche Geschichte, seine Einzigartigkeit und sein für ihn weiterer Lebensweg.
Für mich hat sich der Aufenthalt in der Klinik als sehr hilfreich erwiesen. Ich habe gelernt meinen persönlichen Ressourcen, meinen Fähigkeiten und meinen Fertigkeiten wieder Glauben und Vertrauen zu schenken.
Ich kann die Klinik bestens empfehlen.

Überzeugend in allen Bereichen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiekonzept, Team und Personal, Essen, Zimmerausstattung
Kontra:
W-LAN, Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Depression, Borderline, sekundäre Alkoholabhängigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer mittelschweren Depression, einer Borderline-Störung sowie einer sekundären Alkoholabhängigkeit lies ich mich 11/2018 in die MyWay Klinik einweisen. Nach meinem zehnwöchigen Aufenthalt kann ich sagen, dass dies die richtige Entscheidung war. Auch ich hatte mich vorher in diesem Forum informiert - und die vielen positiven Berichte sind absolut gerechtfertigt. Eine solch intensive Therapie bekommt man sonst kaum (2007 war ich bereits wegen Magersucht in klinischer Behandlung und habe diese als weit weniger hilfreich empfunden). Ich hatte dreimal pro Woche Einzeltherapie bei meinem tollen Bezugstherapeuten Herrn M., dazu Gruppen-, Kunst- und Körpertherapie (immer mit demselben Therapeuten und denselben Mitpatienten, sodass ein vertrautes Verhältnis aufgebaut werden konnte). Auch die medizinische Betreuung war prima und das freundliche Pflegeteam hatte immer ein offenes Ohr. Es sind nie mehr als 30 Patienten im Haus, sodass auf jeden individuell eingegangen wird.

Ebenfalls positiv hervorzuheben sind die hervorragende Küche, das Sport- und Entspannungsangebot sowie der Fitnessraum. Das Dorf selbst bietet nicht viel, aber ein Supermarkt ist fußläufig zu erreichen. Unmittelbar vor der Haustür kommt man in die Natur und direkt gegenüber ist ein Freizeitbad mit Wellnessbereich - für Ruhesuchende also ideal.

Die Einzelzimmer sind hotelmäßig ausgestattet und verfügen über viel Stauraum. Das Haus ist relativ hellhörig, aber Ohropax helfen in der Nacht. Park- und Waschmöglichkeiten sind vorhanden. Das W-LAN ist eher schlecht und man muss sich ständig neu einloggen. Doch in Anbetracht der vielen positiven Punkte ist dies meiner Meinung nach sekundär. Wichtig ist lediglich, dass es mir nach meinem Aufenthalt dort wesentlicher besser geht als vorher und dafür danke ich dem gesamten Team!

Für Nicht-Privatversicherte: Unbedingt vorher Kostenübernahme klären; Abrechnung und Korrespondenz übernimmt die Verwaltung - schön, dass man hier so viel Unterstützung bekommt!

Überzeugendes Konzept - super Mitarbeiter

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erste Klasse Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwerste Depression, Trauma und Angst
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine beiden Kinder hatte mich fast aufgegeben. Ich galt als schwerer Fall, eigentlich nicht therapierbar mit meiner schweren Depression. Dann kam die Belastung nach einem Todesfall. Zum Schluss kam eine massive Angst- und Panikstörung dazu. Wenn mich die Ängste überkamen, musste ich mich zurück ziehen von allen Menschen.

Aber nach der 12-wöchigen Therapie in der My Way Klinik bin ich, wieder die "Alte" (sagen mir meine Kinder). Ich kann wieder arbeiten und spüre die Krankheit nicht mehr. Die Klinik hat ein Superkonzept mit den individuellen Einzeltherapien. Ich möchte die Klinik mit den warmherzigen Mitarbeitern uneingeschränkt weiter empfehlen. Die Therapeuten und Ärzte sind menschlich und fachlich erste Klasse.

Nichts für wirklich Kranke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen,freundliches Personal(grösstenteils) Zimmer
Kontra:
keine richtige Struktur, Behandlungsräume fehlen, Angebot zu wenig
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Hallo!
Ich war im Sommer 2018 Patient in dieser Klinik.
Leider habe auch ich viele Negative Dinge in diesem Haus erfahren, wie ich sie noch nie vorher erlebt habe.
Das Haus entspricht nicht in baulicher und auch nicht in diverser behandlungstechnischer Form die durchschnittliche Anforderung, die man an eine Klinik stellen kann.
1.
das Haus ist schlecht isoliert und sehr hellhörig.

Es gibt viel zu wenige Behandlungs und Rückzugsräumlichkeiten.

Das Gelände ist viel zu klein und damit sind Konflikte mit Mitpatienten vorprogrammiert.

2. das gesamte Konzept ist aus meiner Sicht nicht geeignet für wirklich kranke Menschen.
Es hat keinen Krankenhauscharakter und ähnelt eher einem Hotel.
Daher sicherlich für Menschen, die sich einen günstigen Urlaub wünschen und nicht wirklich krank sind ein wunderbarer Ort.
Daher kommen auch sicherlich die guten Bewertungen.

Wer aber wirklich krank ist, Hilfe und seine Ruhe braucht,sollte sich nach einer anderen Klinik umschauen.

Das Haus hat keine festen Strukturen.
Jeder kann kommen und gehen wann er will, eben wie in einem Hotel.
Patienten saßen im Sommer bis in den frühen Morgenstunden draussen auf der Terasse und haben sich lautstark unterhalten und sogar über andere Patienten gelästert.
Klar bei der Hitze nicht einfach im Gebäude aber warum vor den Fenstern der Patienten, die ihre Ruhe brauchen.
Patienten, die Ihre Ruhe brauchen und das Zimmer zur Terassenseite hatten( dort wurden auch die Mahlzeiten eingenommen und dort war der Treffpunkt für alle möglichen Dinge), werden wissen, wovon ich rede.

Dadurch gab es viel Stress unter den Patienten.


Es gab so gut wie keine Regeln.
Für Drogenkonsumenten und Alkoholiker also auch die richtige Adresse.

Nicht aber für die, die vielleicht unbedingt davon loskommen wollen oder eben nichts damit zu tun haben wollen.
Es wurde fast Alles geduldet.
Ich habe eine Patientin beobachtet, wie sie sich Abends die Tasche voll gepackt hat mit Getränken und Süßigkeiten, damit nach draussen ging, von mehreren Männern abgeholt wurde(eniheimisches Kennzeichen)und dann am anderen Morgen zurückgebracht wurde.

Mit Küsschen und Liebesbekundungen verabschiedet.

Ich bin jedesmal davon wach geworden.

Ich könnte noch tausend Sachen aufzählen, die Ihnen zum Kopf schütteln bewegen würden.
Leider nur 2000 Zeichen möglich.
Essen war aber super und einige Therapeuten sowie Rezeption und Verwaltung sehr nett.

familiäre Klinik mit Top-Team und Therapiekonzept

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kleine Klinik mit kurzen Wegen und familiärer Atmosphäre
Kontra:
Haus ist etwas hellhörig
Krankheitsbild:
Burnout, depressive Störung, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mit sehr gutem Pflegeteam, Ärzten und super Therapeuten! Alles ist sehr gut organisiert, die Küche ist exzellent und lässt keine Wünsche offen. Das therapeutische Angebot ist überzeugend und sehr gut konzipiert. Da die Klinik mit weniger als dreißig Patienten eher klein ist, hat sich fast schon ein familiäres Klima gebildet, was ich als sehr angenehm empfunden habe. Ich kann diese Klinik wirklich nur weiter empfehlen. Das gesamte Team ist top!

Klinik mit 5*****

Psychosomatik
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betrifft alle Bereiche der Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und schnell)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles problemlos und unbürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Haus ist etwas hellhörig, aber ansonsten Hotelcharakter)
Pro:
In jeder Hinsicht empfehlenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
traumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter war in dieser Klinik 5 Wochen in stationärer Behandlung und ich bzw. wir waren mit dem kompletten Gesamtpaket mehr als zufrieden. Meine Tochter wurde total unproblematisch als Akutfall auch ohne vorherige Kostenübernahmezusage der KV aufgenommen. Der Kontakt fand bereits schon in der Nacht über ein Notfalltelefon statt und die Aufnahme erfolgte direkt nach einem Beratungsgespräch am nächsten Morgen. Das gesamte Klinikpersonal - egal ob Geschäftsleitung, Pflegepersonal, Ärzte oder andere Mitarbeiter - waren sehr freundlich, hilfsbereit und jederzeit auch für uns als Angehörige erreichbar und ansprechbar. Das Klinikkonzept hat meiner Tochter sehr gut getan und ihr aus einer akuten Krise geholfen. Auch die Übergabe von der stationären Behandlung an eine Tagesklinik erfolgte reibungslos und unbürokratisch.Schriftverkehr mit der KV oder der Beihilfe wurde von der Klinik komplett übernommen, so dass wir uns um nichts kümmern mussten.Diese Klinik war für uns Retter in der Not und verdient mehr als 5 *****!!!
Vielen vielen Dank für alles an dieser Stelle!!!

Vom k.o. zum o.k.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Bestuhlung sehr schlecht)
Pro:
Intensive Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Belastungsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr engagiertes und kompetentes Team,

TOP KLINIK

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzel—und Gruppen—therapie
Kontra:
—————
Krankheitsbild:
Depression, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin glücklich, das mir die Türe zu dieser Klinik geöffnet wurde. Es arbeiten dort außerordentlich fachkundige und engagierte Therapeuten. Ob Geschäftsführer, Chefarzt, Pflegepersonal oder Reinigungskräfte, von allen wurden mir meine persönlichen Wünsche erfüllt. Nicht zu vergessen die Küche. Auch dort wurde der Wunsch der einzelnen Patienten erhört. Die Köche lassen sich stets etwas einfallen, das Essen ist sehr geschmackvoll und hat absolut keinen Kantinenflair. Man muß schon sehr aufpassen, ohne Mehrgewicht wieder aus der Klinik entlassen zu werden.
Am besten haben mir die Gruppen—und besonders die Einzel—therapiestunden gefallen. Mein persönliches Glück war, das ich diese Stunden bei einer ganz besonderen Therapeutin erleben durfte, welche mir einen Weg aufzeigte, den ich bis dahin noch nicht kannte, um meiner Krise zu entfliehen. Sie hatte großen Anteil daran, das ich mich relativ schnell, innerhalb von knapp 3 Monaten, erholen konnte. Ich bin ihr zu großem Dank verpflichtet.
Ich kann diese Klinik uneingeschränkt empfehlen, jedem Einzelnen, der mit psychischen Problemen zu tun hat, nur dazu raten, diese Klinik zu besuchen.

Top Klinik!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegeteam und Ärzte einmalig
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die My Way Klinik ist eine sehr gute Adresse.
Sie ist nicht sehr groß, hat wenig Zimmer und das Pflegepersonal und die Ärzte sowie das Organisationspersonal sind sehr bemüht um das Wohl jeden einzelnen Patienten. Freundlichkeit wird hier sehr groß geschrieben. Daher ist es mir nicht schwer gefallen mich in diese Gruppe einzufinden.
Für meine Erkrankung war ich genau an der richtigen Adresse. Die Räumlichkeiten waren sehr sauber, das Essen perfekt.
Das gesamte Personal war sehr zuvorkommend.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.
Vielen lieben Dank für Alles was Ihr für mich getan habt!

Individuell und wirksam

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einzetherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Depression, Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte die My Way Klinik unbedingt empfehlen. Die Klinik hat mich restlos überzeugt. Die individuelle Behandlung, die tägliche Einzelpsychotherapie, auch Einzelcoaching sind nach meinen Erfahrungen einzigartig in der Kliniklandschaft. Das Personal ist sehr einfühlsam, warmherzig und dabei hoch professionell. Der Chefkoch sorgt für leckeres Essen Last not least: Die Verwaltung arbeitet sehr freundlich, schnell und genau und nimmt den Patienten die Formalitäten ab.

Außergewöhnliche Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr aufmerksam und freundlich - präsent und eloquent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles sehr sauber und ansprechend)
Pro:
hohe Therapiedichte
Kontra:
irgendwann müssen wir den Absprung schaffen
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich las die letzten Bewertungen und habe mir Gedanken gemacht, wie ich Menschen mit-teilen kann, die eine Klinik suchen, weil sie in Not sind oder merken, dass sie so nicht mehr weitergehen wollen und können.Es ist mein erster Aufenthalt in so einer Institution. Es wird be-wertet, gelobt -getadelt. Ich kann „ Ihnen“ nur von meinem Eindruck berichten und wähle die Betrachtung der Vogelperspektive.Da ich 4 Monate in diesem Haus verbringen durfte und Mitpatienten schon vor mir gingen, sind immer wieder neue Formationen entstanden, die mich mehr als bereichert haben.Was natürlich Veränderung mit sich bringt, wie ein lebendiger Organismus. Therapeuten, Ärzte, Pflegepersonal, Putzkräfte, Küchenpersonal lassen sich mit diesem Rhythmus der Veränderungen mit einer Leichtigkeit ein, je länger ich da war, desto schwerer viel mir der Abschied. Einige Mitpatienten waren bemüht die Wochenenden wieder daheim zu verbringen. Meine Beobachtung , dass es für „einige“ der Patienten nicht förderlich ist, hin-u. her zu Pendeln. Diese „kostbare“ Zeit hier zu nutzen und sich auch den Wochenenden zu stellen, da auch in diesem Zeitraum Therapieangebote stattfanden, mit der Freiheit, die verbleibende Zeit zu nutzen, um bei sich zu bleiben zu lernen. Schwimmen oder Wellness zu machen, wenn es Verfassung zulässt. Und die Mitpatienten sind auch ein Teil der Therapie. Wie wir auf andere wirken und wie sie auf uns wirken. Wie wir uns integrieren und dabei erkennen - egal - wie unser „Krankheitsbild“ auch aussieht, dass wir alle ein gemeinsames Ziel anstreben, gesund zu werden. Jetzt komme ich zu der Beobachtung von den negativen und positiven Bewertungen. Ich, für meinen Teil habe sehr schnell be-griffen, das diese Klinik eine Nische anbietet - kontinuierlich - 4 Einzeltherapien die Woche, Gruppentherapie, Entspannung, Kunst- u. Körpertherapie, Fitness zu besuchen - wir sind wirklich reich beschenkt mit Vielfalt, wo Entfaltung und Heiling eintreten kann. Es war eine einschneidende und berührende Erfahrung für mich, die ich allen zukünftigen Patienten wünsche, dies erleben zu dürfen. Ich fühle mich dem Therapeutenteam sehr verbunden, weil sie sich mit Profession und Hingabe meiner angenommen haben. Es ist eine feine und kleine Klinik, sie ist vortrefflich und hat nicht den Anspruch perfekt zu sein, was sie menschlich macht. „Und was Peter über Paul sagt, sagt mehr über Peter aus, als über Paul.“

Habe meinen Weg gefunden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt nicht für alle Bereitschaftsärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es fehlt an geeigneten Therapie- und allgem. Ruheräumen, es gibt im Handel auch Brandschutztüren aus Glas)
Pro:
Therapeutischer Ansatz sehr gut. Hervorragendes Personal, super Küche
Kontra:
eingeschränkte Infrastruktur als Fachklinik
Krankheitsbild:
Depressionen, Trauerbewältigung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Therapeutisches Angebot war sehr gut, sowohl Psychotherapie als auch Fachärztlich. Notwendige Begleitmedizin wurde sorgfältig abgewogen und dosiert eingesetzt. Die therapeutischen Angebote waren sehr intensiv ( 5 x pro Woche Einzeltermine - Bezugstherapeut, Tiefenpsychologisch und Kunst ). Gruppentherapie fehlte die Dynamik da nicht sogfältig genug auf junge und ältere Patienten geachtet wurde.
Teilweise waren die jugendlichen Patienten mit dem Klinikalltag mehr als überfordert.
Die Klinik ist als solche nicht gebaut worden, man hat ein ehemaliges Hotel umfunktioniert. Dadurch ist die gesamte Infrastruktur eingeschränkt. Eine sehr gute Küche, aufmerksames Personal und größtmögliche Sauberkeit waren immer präsent.
Es gab sehr viel frisches Obst, ein gutes Sportangebot und immer gutgelauntes Personal.

Hilfe gesucht und gefunden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hohe Therapiedichte, Abstimmung der Therapeuten
Kontra:
Haus leider sehr hellhörig, zu wenig Parkplätze
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Burn-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war mein erster Klinikaufenthalt und ich war ziemlich am Boden, als ich dort eintraf. Doch die Therapeuten haben es verstanden, behutsam mein Vertrauen aufzubauen, um auf einer guten Basis dann die Therapie durchführen zu können.

Die hohe Therapiedichte mit fünf Einzeltherapien und drei Gruppentherapien pro Woche war höchst anspruchsvoll und für mich nicht immer ganz einfach. Aber ich habe sowohl seitens der Therapeuten als auch seitens des Pflegepersonals stets Unterstützung erhalten, wenn ich dieser bedurfte - und das war mitunter sehr häufig.

Um bürokratischen Kram mit der Krankenversicherung habe ich mich nicht kümmern müssen, das hat das Team der Verwaltung vollständig für mich unternommen.

Die Zimmer waren zweckmäßig eingerichtet und wurden täglich gereinigt. Nur die Hellhörigkeit war manchmal störend. Das Essen war aus meiner Sicht in Ordnung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Küchenpersonal immer bereit war, individuelle Wünsche zu erfüllen, soweit das im Rahmen des Möglichen lag.

Ich persönlich bin dankbar für die viereinhalb Monate, die ich in der My Way Klinik verbringen durfte. Mir wurde dort geholfen und ich habe mich dort gut betreut und aufgehoben gefühlt.

Nach meiner Erfahrung die beste Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung, schwere Depression, Trauma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erst in der My Way Klinik gelang es mir, die Fesseln meiner Krankheit zu lösen.

Das ausgewogene Therapieprogramm, individuell durch tägliche Einzeltherapie, brachte mich dazu. Mit anderen Patienten kam ich gut aus. Die Klinikleitung handelt nach meiner Einschätzung besonnen aber konsequent, wenn mal Patienten nicht „passen“. Therapeuten, Ärzte, Krankenschwestern sind kompetent und helfen immer. Das Essen ist überdurchschnittlich. Die Einzelzimmer sind zweckmäßig, vorteilhaft ist die immer kostenlos gefüllte Soft-Drink-Minibar im Zimmer. Auch meine Familie freut sich über meine Gesundheit und meinen neuen Lebensmut.

Einen großen Blumenstrauß als großes Dankeschön an alle!

Klinik mit dringendem Nachholbedarf

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einzelzimmer
Kontra:
TK- Essen, Gewalt, keine Ansprechpartner bei Problemen
Krankheitsbild:
Angsf, PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei dieser ganzen Lobhudeleien kommt mir die Galle hoch.

Mag sein, dass die Therapie als lohnend empfunden wird. Die Therapeuten geben sich tatsächlich Mühe. Aber es ist immer ein Gesamtplan.
Und dieser Plan geht in der My Way Klinik nicht auf.

Einige Vorfälle in dieser Klinik sind so schlimm das ich sie öffentlich machen möchte. Eine Patientin übte krasstesten Psychoterror aus. Sie bedrohte andere Patienten und spielte ihr gefährliches Spiel wochenlang ohne Reglemation durch die Klinik. Sie wurde sogar gewalttätig und versetze und alle in Angst und Schrecken. Die Klinik verschloss die Augen und eine ander Mitpatientin landete schließlich schwer verletzt im Krankenhaus.
Für mich war diese Zeit traumatisch und ich bin froh dort weg zu sein. Immer noch dort stationierte Patienten schildern mir, dass es nun zu Alkoholexessen und Sex unter fast noch Minderjährigen kommt.

Besonders deutlich wird die schlechte Betreuung in der Pflege sichtbar. Man sagte mir ich solle mich melden, wenn es mir schlecht ging. Aber ich frage: Wie soll ich mich melden wenn das Pflegepersonal entweder Pause macht, rauchend vor der Tür steht oder mit dem eigenen Handy beschäftigt ist. Über Wochen habe ich dies beobachtet und mir schließlich Hilfe bei den Mitpatienten geholt. Auch die Mitarbeiterin der Küche Frau S.hatte immer ein offenes Ohr. Sie hat mir mehr Zeit geschenkt als die „überarbeitete“ Pflegepersonal.


Alle loben das Essen… Ich denke das es für den hohen Tagessatz zu schlecht ist und hauptsächlich aus dem Tiefkühlfach stammt. Wer gerne viel billiges Fleisch und Nachtisch aus Tüten ist, der ist zufrieden.

Für mich war der Aufenthalt enttäuschend

1 Kommentar

TT07 am 15.05.2018

Ja Vitralis4 . . . das ist "Myway" in der Realität. Wer weiß schon, wer diese auffallend fehlerfreien und gleichlautenden Lobhudeleien verfasst . . .
ICH jedenfalls wurde seinerzeit SEHR SEHR kritisch gegenüber dieser meiner Meinung nach als Geldanlage dienenden "Klinik".
Sorry, auch wenn ich hier gesperrt werden sollte, mir geht`s bestens, aber nicht dank "Myway".

von mentaler Kellerstimmung zur positiven Einstellung

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Als Angehöriger hätte ich es begrüsst im Einzelgespräch mehr zum Background beizutagrn
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon der Empfang war überwältigend. Die sehr sympathische Dame vom Empfang managte die Einweisung sehr gekonnt und lies erst gar nicht Panikstimmung aufkommen. Die Zimmer sind zwar simpel eingerichtet aber dennoch absolut zweckmäßig mit Badzimmer, TV und sogar W-lan.

da werden Sie geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörunf/Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

sehr freundliches und engagiertes Personal
zeitmäßig umfangreiche Therapiesitzngen
positives Umfeld (Waldnähe)
viel Spaß mit den Hunden der Patienten
sehr gute flexible Küche

Mir konnten sie dort helfen...

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
großes Engagement und Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
Hellhörigkeit und Straßenlärm, Parkplatzmangel
Krankheitsbild:
Burnout, Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur so viel sagen: Ich bin in die MyWay-Klinik gekommen in einem Zustand tiefster Hoffnungslosigkeit, und dank der Menschen dort kann ich nun wieder Freude im Leben empfinden und konnte neue Zuversicht und Lebensperspektiven gewinnen.
Meine Therapeuten habe ich als sehr einfühlsam, intelligent und ideenreich erlebt, die Menschen von der Pflege als engagiert und geduldig - und das ausgesprochen leckere und abwechslungsreiche Essen hat mir in meiner Krise auch wohlgetan.
Negativ: Die Zimmer zur Straße hin finde ich laut (ich konnte später in ein Zimmer nach hinten raus wechseln); das Haus ist insgesamt hellhörig; es mangelt an Parkplätzen vorm Haus.

Sehr empfehlenswertes Haus

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Einzelstunden (5 pro Wo.), sehr auf das individuelle Krankheitsbild zugeschnittene Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Div. psych. Erkrankungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Haus verfügt über sehr kompetentes und freundliches Personal in allen Bereichen. Die Küche ist übersurchschnittlich gut und liegt weit über Krankenhausniveau. Dadurch besteht aber auch die Gefahr der Gewichtszunahme.
Die Patienten erhalten 5 Einzelstunden pro Woche, was m.E. sehr viel ist und mir sehr zu Gute gekommen ist. Dazu kommen die üblichen Gruppentherapien.
Es gibt eine Raucherlounge, also ein kleines Raucherzimmer, eingerichtet wie ein Wohnzimmer, was ich als Raucher sehr gut fand, da man bei schlechten Wetter nicht wie in anderen Krankenhäusern vor der Tür rauchen muß.
Das Haus ist hellhörig, was diesbezüglich sehr empfindliche Patienten schon gestört hat, m.E. aber noch im Rahmen liegt.
Patienten dürfen nach Voranmeldung Hunde mitbringen. Dies finde ich sehr gut. Für Menschen, die Hunde gar nicht mögen ist das jedoch nichts, da die Tiere zu meist sehr schlecht erzogen bzw. zu Menschenersatz erzogen wurden.
Das Haus ist abseits gelegen, die Ortschaft hat so gut wie nichts zu bieten, dafür gibt es in unmittelbarer Nähe sehr viel grüne Natur. Es empfiehlt sich m.E. eine Anreise mit dem Pkw, den man dann auch da behält. Die Klinik stellt kostenlose Parkplätze, jedoch reichen diese nicht immer für alle Patienten und dann wird das Parken schwierig.

Sehr empfehlenswerte Intensivtherapie

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragendes Therapie-Angebot und sehr kompetente rundum Versorgung
Kontra:
Einfache, aber sehr saubere Ausstattung, ein bisschen hellhörig
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

My Way ist eine kleine Klinik die aufgrund der nur 28 Patienten einen individuell-persönlichen Charakter hat. Die freundliche Grundstimmung ermutigt zur intensiven Mitarbeit bei der hohen Therapiedichte. Dies ermöglicht einen schnellen Start in den Heilungsprozess und es stellt sich eine rasche Besserung ein.

Der Therapieerfolg basiert auf der Kombination von wöchentlich 5 Einzeltherapien, 3 X bei den Bezugstherapeuten plus 2 weitere Einzeltherapien nach persönlichen Vorlieben, sowie den sehr hilfreichen Gruppentherapien. Die oftmals gleichen Themen/Fragestellungen der Patienten untereinander, werden in den Gruppentherapien umfassend besprochen und vertiefen ideal die persönlichen Themen der Einzeltherapien.

Die Verpflegung ist sehr gut und das Küchenteam geht auch gerne auf Wünsche der Patienten ein. Ein voller Tisch mit Obst und Snacks steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Für mich die beste Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Hellhörigkeit des Gebäudes)
Pro:
3 x Bezugstherapie, individueller Therapieplan, bestes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression, suizidale Gedanken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein erstmaliger Aufenthalt in einer solchen Einrichtung dauerte über fünf Monate. In dieser Zeit lernte ich nette, tolle Menschen und ein sehr hilfsbereites, aufgeschlossenen Klinikpersonal kennen.
Die individuelle, sehr intensive Einzel- und Gruppenbetreuung haben mir sehr geholfen. Für mich persönlich ist es die beste Klinik, die ich jedem nur empfehlen kann.

wenn Klinik - dann MyWay Eckenhagen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiedichte, Bezugstherapeutin Fr. P, Verpflegung
Kontra:
Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich durfte Anfang des Jahres 8 Wochen in der MyWay Klinik verbringen. Ich bin sehr froh über diese Zeit, so konnte ich sehr viel über mich und über meine Erkrankung lernen.

Von der Aufnahme bis zur Entlastung wurden alle Verwaltungstechnischen Themen vollkommen problemlos und bearbeitet. Bei Problemen mit der Versicherung wurde immer zu meinem Besten gehandelt und persönliche Probleme in Bezug auf Kosten, Verwaltung etc. wurden absolut diskret und zuvorkommend aus der Welt geschafft.

Die Küche, das Reinigungspersonal und schließlich die Therapeuten, Pflegepersonal und Ärzte waren immer freundlich und hilfsbereit. Krankheitsbedingt war herschte zu meiner Zeit Personalmangel - mir als Patient blieb dies jedoch weitestgehend verborgen.

In den Mitpatientenkreis konnte ich mich sehr schnell und gut einleben. Viele meiner Mitpatienten waren und sind eine Bereicherung. Während meiner Behandlungszeit kam es unter Patientengruppen mehrfach teils heftigen Auseinandersetzungen, die Klinik hat in diesen Fällen meiner Meinung nach gut und besonnen reagiert.
Es wurde keine Partei ergriffen.

Durch das umfassende Therapieangebot konnte ich schnelle Erfolge erzielen von denen ich 3 Monate nach Entlassung noch zehre. Alle Therapeuten waren durch die Bank erstklassig. Besonders möchte ich meine Bezugstherapeutin Frau P. loben! Mit Ihrer besonderen Art und dem "Röntgenblick" war sie maßgeblich an meiner schnellen Genesung beteiligt.

Ich habe alle Therapien auf meinem Therapieplan ausprobiert und zurückblickend von allen profitiert, auch wenn sich dieser Profit manchmal erst später gezeigt hat.
Mein Tipp an dieser Stelle: Erstmal jede Therapieform ausprobieren und vor allem an Gruppen teilnehmen.
Kunsttherapie mit Fr. D ist ein Highlight.

Ich bin sehr glücklich mit meiner Behandlung in dieser Klinik und empfehle sie aktiv weiter!

Vielen Dank!

Gute Klinik mit inviduellem Therapieplan und sehr guter Rundumversorgung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Micklin hat einen Orden verdient!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
5 Einzeltherapien pro Woche, sehr gute Verpflegung, hohe Sauberkeit
Kontra:
leider hellhöriges Haus, keine Klimaanlage
Krankheitsbild:
Depressionen, Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Empfang in der Klinik war sehr herzlich, so dass man direkt das ungute Gefühl einer "Psychatrischen Einrichtung" vergisst.
Der Umgang und der Kontakt mit den Patienten untereinander macht es einem leicht in die Gepflogenheiten des Klinikalltages einzusteigen.

Der wöchentliche Therapieplan war auf meine persönlichen Bedürfnisse ausgelegt und konnte aber auch jederzeit geändert werden, falls meine Interessen in ein anderes Gebiet wechselten.
Im Schnitt hat man 3-4 Einzeltherapiesitzungen bei seinem Bezugspsychologen (Verhaltens oder Tiefenpsychologe), dann gibt es noch Kunst, Musik, Körper, Achtsamkeit, Gruppentherapien, Sport etc.

Sogar ein Wechsel des Bezugstherapeuten ist möglich, falls die "Chemie" zwischen Bezugstherapeut und Patient nicht stimmt


Mein Therapieplan war ausreichend ausgelastet, wobei dass jeder Patient anders wahr nimmt.

Meine Bezugstherapeutin hatte auch außerhalb der regulären Therapiezeit immer ein offenes Ohr für mich und auch die Mitarbeiter der Pflege, der Verwaltung etc. waren immer ansprechbar.
Ich habe nie ein unfreundliches Wort gehört.

Die Verpflegung kann ich leider nur in den höchsten Tönen loben.


Die Sauberkeit des Hauses und der Zimmer sind vorbildlich, wobei man dazu sagen muß, dass das Mobiliar nicht mehr das neueste ist, jedoch hatte diese Tatsache keinen Einfluss auf meine Therapie.
Es sind ja nur Möbel!

Die Verwaltung und in meinem Fall besonders Frau Micklin, haben mir viel "Papierkram" abgenommen und sich um Beihilfe und Co gekümmert.


Meine Depression konnte ich in der MyWay-Klinik gut bearbeiten und in der 13 Wochen langen Therapie sehr viel aufarbeiten, lernen und ändern.
Die Umstelung im Alltag fällt noch etwas schwer, aber auch daran gewöhnt man sich.
Alles brauch seine Zeit und wenn man bereit ist sich diese Zeit zu geben, dann ist die MyWay-Klinik in Eckenhagen ein sehr guter Ort, dort an sein Ziel zu kommen.

Bin begeistert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
familiäre, gelöste Atmosphäre
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Angst- und Panikneurosen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin dankbar, dass mich mein allererster Klinikaufenthalt ausgerechnet in die My Way-Klinik geführt hat. Ich habe hier die wohl positivsten Erfahrungen meines Lebens hinsichtlich Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und kompetenter psychotherapeutischer Behandlung erfahren. Ich habe in einem tiefen Loch gesteckt, aber das My Way-Team hat mich mit vereinten Kräften da wieder rausgeholt. Allen Mitarbeitern bis hin zum Chefarzt möchte ich nochmals ein großes Lob aussprechen und einfach DANKE! sagen.

Ich kann jedem diese Klinik uneingeschränkt empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Aufnahmetermin konnte bei mir erst sehr spät klar definiert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
hohe Behandlungsdichte, top Therapeuten, wertvolle Ergänzung durch Kunst- Musik- und Körpertherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn out, depressive Phasen, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist schade, dass man erst krank werden muss um eine Zeit in dieser Klinik verbringen zu können. Jedem sollte eigentlich diese Chance gegeben werden.
Von allen, d.h. den Therapeuten, Ärzten, Pflegern, Bürokräften, dem Reinigungspersonal sowie dem Küchenpersonal wird einem mit besonderer Fürsorge und höchstem professionellem Wissen eine individuelle Betreuung geboten.
Der Patient kann für sich entscheiden, was er für sich nutzen möchte. Ich kann nur dazu raten, sich allem zu öffnen, da das Behandlungskonzept durch seine Vielseitigkeit und Vernetzung unter den angebotenen Therapieformen einen sehr, sehr guten Erfolg für jeden Einzelnen ermöglicht.
Ich bin mittlerweile schon ein paar Monate wieder im Alltag. Bin auch schon den ersten Hürden und Herausforderungen begegnet kann aber sagen, dass der Rückblick auf das Gelernte auch jetzt noch wirkt, mich stärkt und mir sehr hilft.

Noch eine Anmerkung zum Schluß: nicht zu unterschätzen ist auch die Therapie, neben der Therapie, d.h. durch die tolle Patiengemeinschaft, die sich in diesem überschaubaren Rahmen einstellen kann. Gerade hier war ich am Anfang sehr skeptisch, bin aber glücklicherweise eines besseren belehrt worden.

Therapie als Bereicherung meines Lebens

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Kompetenz/Therapeutische Kompetenz/Top-Pflegeteam/Top Service/Top Hygiene/Exzellente Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out/Schwere Depression/suizidaler Gedaank
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gerne melde ich mich nun zu Wort.
Ich war von Mai bis September als Patient Gast in der My Way Klinik und ich denke, dass ich mir eine Beurteilung erlauben darf, da ich seit 22 Jahren im Gesundheitswesen tätig bin, seit 5 Jahren in leitender und ausbildender Funktion.
Mein Burn Out mit der damit verbundenen schweren Depression hatte mich wie ein Blitz aus heiterem Himmel ereilt und mich aus meinem "normalen" Leben katapultiert.
An dem Tag, an dem ich in Fachklinik für Psychiatrie MyWay fuhr empfand ich als Tiefpunkt meines Lebens.
Ich wurde an der Rezeption durch Frau N. wie in einem Hotel empfangen und nach dem Aufnahmegespäch mit meiner Bezugstherapeutin Frau OÄ W. fühlte ich mich sofort gut aufgehoben.
Das Therapie Konzept ist aus meiner Sicht herausragend und sucht seinesgleichen.
Durch die Arbeit mit Frau OÄ W., die Gespräche mit meinem Sensei Herrn B., die Coachng Sessions mit Herrn CA S., die non-verbale Therapie mit Frau D. und Herrn L.-W., habe ich wieder zu mir selbst gefunden.
Diese 5 Monate haben mein Leben veränder und vor allen Dingen unbeschreiblich bereichert.
Die Rahmenbedingungen schafften ein überdurchschnittliches Küchen Team, ein freundliches Pflege Team und ein fantastisches Serviceteam. Natürlich gibt es sicherlich Designer-Kliniken-nur was nützt mor ein marmorner Boden, wenn die therapeutische Kompetenz nur gering bis gar nicht vorhanden ist!
Darüber hinaus kann jeder Interessent sich im Vorfeld mit einer angemeldeten Führung über die Räumlichkeiten und das Interieur informieren-die Entscheidung trifft natürlich jeder selbstbestimmt für sich.
Fazit: Ich habe dort mein Ziel erreicht, meine Krankheit zu besiegen und wieder mitten im Leben zu stehen!

Wenn die Beziehung/sebene stimmt, erleichtert dies die therapeutische Arbeit.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Kunstraum ist sehr gut ausgestattet.)
Pro:
3 x Bezugstherapie, Kunst & Coaching, geöffneter Kunstraum, Tischtennis
Kontra:
Einige Patienten sind sehr einfach strukturiert und es fehlt ihnen an Reflexionsfähigkeit. Das kann man leider überall erleben.
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung, Depressive Episode, PTBS, Persönlichkeitsakzentuierung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zweimal in dieser Klinik. Beim ersten Mal brachte ich aus familiären Gründen nicht genügend Zeit mit. Beim zweiten Mal habe ich mir die Zeit eingeräumt, bis ich mich gesund, gestärkt, rund, zufrieden und achtsamer fühlte, und ich als eine präsente Person auftreten konnte. Ich wusste, als ich beim zweiten Mal ankam, was ich wollte und welcher Bezugstherapeut (Herr Maniatis) mit mir arbeiten sollte, welche Angebote ich wahrnehmen und welche ich nicht in Anspruch nehmen wollte. Über meine Ziele konnte ich reden, meine Gefühle äußern, mich streiten ... alles im Guten. Die Bezugstherapie und die Kreative Therapie (bei Frau Diewerge) ergänzten sich hervorragend. Bei Schwierigkeiten im privaten Bereich wurde ich von allen unterstützt, angefangen von den Mitpatienten, der Pflege bis hin zu den Therapeuten und Ärzten.
Was mich weiterhin sehr erfreut hat, war die Möglichkeit, (außerhalb der Therapiezeiten) jederzeit den Kunstraum aufsuchen zu können, um die aufsteigenden Gefühle, anstehenden Themen zu bearbeiten und nette kreative Menschen zu treffen.
Frau Micklin aus der Verwaltung hat sich ganz wunderbar um die Korrespondenz mit der Krankenkasse gekümmert. Dies ist in schweren Zeiten sehr entlastend.
Sport bei Frau Flitsch, das Tischtennisspielen mit A. und die Spaziergänge durch den Wald haben körperlich für Ausgeglichenheit gesorgt.
Rückblickend war dies eine Zeit, die ich nicht missen möchte, die mich weit voran gebracht hat, die ich als höchst produktiv erlebt habe, positiv, richtungsweisend und die ich - aber auch viele Mitpatienten - anderen "da draußen" als Auszeit o./u. Wendepunkt gönnen würde.
Zuhause - nach ein paar Wochen - geht es mir gut (wie seit Jahren nicht mehr).
Vor allem meinem Therapeuten, Herrn Maniatis, möchte ich nochmals danken für seine stets aufmerksame, kompetente, wertschätzende, empathische, professionelle und zugleich menschliche Art. Daneben ein großes Lob auch an meine Kunsttherapeutin Frau Diewerge.
Die Beziehungsebene hat gestimmt.

Tavor, Diazipam, Seroquel, Lyrica, was hätten Sie gerne ?

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nähe zu Köln
Kontra:
Klinik Ausstattung kaum vorhanden
Krankheitsbild:
Panikattacken, Sozialphobie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

DIe angebotene Therapie ist mit Vorsicht zu genießen. DIe allgemeine Antwort auf Unruhe und Angstzustände sind Beruhigungsmittel und Schlafmittel. Es wird kein Skill Training oder Alternativen zu Diazipam oder Tavor Angeboten. DIe Behandler wirken Überfordert. Als meine Ambulante Therapeutin erfahren hat dass die Klinik die mir eigentlich in einer schweren Zeit beistehen sollte mich auf 6 mg Tavor täglich gesetzt hat, verlangte Sie einen Rückruf des Chefarzt. DIeser hat bis heute nicht mit meiner Ambulanten Therapeutin geredet. Ich bin jetzt seit Drei Monaten wieder zuhause und sehr froh das ich den Absprung geschafft habe - das ist gar nicht so leicht wen es einen so schlecht geht das man Rund um die Uhr einenAnsprechpartner brauch, wegen z.b. Plötzlich aufkommender Angst und Panikattacken. Ich würde diese Klinik nicht empfehlen.

DIe Klinik liegt neben dem Schulzentrum und wird an Schultagen beschallt. Das
Inventar ist sehr steril und erinnert an ein Krankenhaus aus den 80ern. DIe Möbel müssen noch aus der Zeit stammen als das Haus ein Hotel war. Pressspahn wohin das Auge reicht, der Boden des gesamten Hauses ist mit Lenolium ausgelegt- im Vergleich zu anderen Privatkliniken ist diese Klinik mit dem Tagessatz am oberen Ende und mit der Leistung am unteren Ende. Das Essen ist für Vegetarier wenig Abwechslungsreich. Gemüse =TK. Auf Nachfragen hin: ein Patient darf am Tag inklusive Getränke 11 Euro kosten. Bei 590 Euro am Tag....

Ohne Worte.

1 Kommentar

TT07 am 05.10.2017

Ja, liebe Letitia, genau DAS ist die My Way-Klinik, wie sie ohne Beweihräucherung leibt und lebt . . .- !!
Nach wie vor bedauerlich, dass man solchen m.E. Finanzierungsmodellen nicht die Existenzberechtigung entzieht . . .

Sehr gute Besserung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tägliche Einzeltherapie, Kompetenz
Kontra:
Ausflüge nur am Sonntag
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Ängste, Schlafmangel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Hausarzt hatte mir hoch dosiert Vendafaxin verschrieben und als ich auch nur noch mit starken Schlafmitteln nicht schlafen konnte, musste ich in die Klinik. Die Kostenfrage wurde unkompliziert erledigt; ich wurde sehr freundlich aufgenommen.

Ich kann alle MitarbeiterInnen und die Leitung nur loben .... Die meisten anderen Patienten hatten auch die schwere Depression, viele weitere psychische Probleme. Die Klinikleitung kann gut mit schwierigen Patienten umgehen. Die Therapeuten sind sehr erfahren und kompetent. Ärzte und Krankenschwerstern waren immer für mich da. Die tägliche Einzelpsychotherapie bei der einfühlamen Therapeutin war sehr wirksam.

Das Haus hat große Doppelzimmer, die aber nur einzeln belegt werden. Das Haus war früher ein 3-Stern Parkhotel und wurde vor 6 Jahren zur Klink umgebaut. Der Vorteil des Hotels ist, dass Fernsehen, und Internet kostenlos sind und die Minibar auf dem Zimmer wird immer gut gefüllt mit Säften und Mineralwasser. Die Ausstattung ist zweckmäßig. Das Reinigungspersonal ist sehr sorgfältig und freundlich. Mit den anderen Patienten habe ich mich im großen Speisesaal mit Fernsehecke und auf der Terrasse getroffen und sehr gern beim Fitness mit Frau F. Das Essen ist nur als lecker zu bezeichnen. Als Anregung (nicht als Kritik) würde ich mir mehr Ausflüge wünschen.


Mein vorher sehr schlechter Zustand hat sich sehr verbessert. Ich habe meine Freude wieder gewonnen und kann die Klinik mit dem warmherzigen kompetenten Team nur weiter empfehlen.

Sanierungsbedürftig & Überbewertet

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schnelle Aufnahme
Kontra:
Setting
Krankheitsbild:
Burn Out, Schlafstörung, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik bewirbt sich als eine Ausnahme in der Klinik Landschaft - mit 5 einzeltherapien in der Woche soll die Angebotene Behandlung eine hohe Effizienz und Erfolgsquote aufweisen. Das Konzept ist gut: kleine Therapie Einheit - hohe Behandlungsdichte.

Das Gebäude wo Patienten untergebracht sind, ist nicht auf dieses Konzept angepasst. Die ausführenden Ärzte und Therapeuten sind teilweise sehr einseitig geprägt. Das Kliente dieser Klinik ist eher als erwartungsfrei zu definieren - da eine tatsächliche Therapie gar nicht stattfinden kann. Der ganze Patienten "Trakt" ist Sanierungsbedürftig. Die Raumverhältnisse sind für eine Therapieklinik mit 30 Patienten zu bescheiden!

Es gibt keinen Aufenthaltsraum: im Speisesaal gibt es eine ''Ecke'' mit zwei durchgesessenen Sofas und einen TV. Der Speisesaal umfasst ca.45 qm2.
Das Buffet zur jeder Mahlzeit ist auf durchschnittlichen Krankenhaus Niveau und weder als schlecht noch als gut zu bezeichnen. Was allerdings nach drei Wochen auffällig ist, ist die inkonsequente Umsetzung von kontaminierungs und Hygiene Standard's. Ungereinigte Teller (essensreste an #gereinigten Tellern), verkalkte Kaffeemaschinen, muffiger Geruch aus der Küche.

Die Stimmung ist: von oberflächlich neugierig bis hin zu beleidigend abwertend - das Setting ist unpassend für eine Psychotherapie - meine drei Wochen in dieser Klinik haben mich an eine Landschulfreizeit in der Jugendherberge erinnert.

Die Patienten unter sich sind feindselig, der Umgang untereinander von Konkurrenzdruck geprägt. Die meisten Patienten werden darin noch von den Therapeuten unterstützt. Eine Bizzare Ehrfahrung in der Therapie Klinik suche.

Diese Klinik hat mir nicht geholfen in Anbetracht meines Behandlungsbedarf. Mir ist es schleierhaft wie dieses Haus eine Zulassung als Klinik erhalten konnte.

2 Kommentare

TT07 am 04.10.2017

Dem kann ich nur zustimmen . . . NIIIEE wieder !!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr guter Behandlungserfolg

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzeltherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Trauma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Dank und liebe Grüße an Ärzte, Krankenschwestern und Therapeuten. Für die immer fürsorgliche und aufmerksame Behandlung bedanke ich mich auf das Herzlichste.

Mein ambulanter Therapeut hatte bereits mehreren Patienten die My Way Klink empfohlen und meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern sogar weit übertroffen. Besonders erwähnen möchte ich das kompetente warmherzige Behandlungsteam, aber auch die sehr gute Küche und die fachkundige und mich entlastende Verwaltung. Die Klinik trägt den Namen My Way zu Recht, da sie auf die einzelnen Patienten sehr individuell eingeht. Eine Klinik auch für schwere Fälle. Tägliche Einzeltherapie, häufige Visiten und die zugewandte Pflege verdienen wahrlich die Sterne und „Daumen hoch.“

Außen Hui - von innen Pfui

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einzeltherapien
Kontra:
Klinikleitung, fehlende Autorität in der Patientengemeinschaft
Krankheitsbild:
Depression , Körperwahrnehmungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patient begibt man sich in eine Position die als Suizadale oder Chronisch Erkrankten nicht hilfreich ist. Die Behandlungs versuche von seitens der Klinik sind unprofessionell und destabilisierend. Die Patienten Gemeinschaft ist selbst verwaltend und die "angeblichen Regeln" gelten nur für einzelne Patienten. So sind Parties in der Klinik mit Rotwein und Grass nicht selten und sollang die Patienten / Rechtsanwälte oder Ärzte von Beruf sind, werden beide Augen zugedrückt. Die Klinik Leitung reduziert ihre Fürsorge auf Status des Patienten und behandelt vorzugsweise Deutsche Patienten. So sind pöbeleien über andere Kulturen im gemeinschaftsraum keine Problematik die sich die Klinik Leitung annehmen würde. Allgemein ist die Stimmung eher Aggressiv und Mobbing durchwandert. Desertieren ist von der Bauweise des Hauses - nicht auf soviele Patienten ausgelegt - die Enge der Klinik (300qm2) für 30 Patienten plus 20 Mitarbeiter / das ist ausgelegt auf eine feindselige Stimmung - ich habe mit einigen Patienten gesprochen die zu verschiedenen Zeiten in der Klinik waren und es gab immer eine Feindbild - Entstehung für die Kerngruppe von "leichten Patienten" / zu einem Zeitpunkt meiner Zeit wurde sogar eine Patientin mit Briefen bedroht! Zum anderen gibt es auch immer wieder sexuelle Bezihungen die in der Patientenschaft öffentlich ausgetragen werden. Selber habe ich die totale denauncierung eines Patienten miterlebt - (wo sich meines erachtens - die Klinik Leitung sich hätte einschalten müssen!) zum anderen - das vielen Patienten pathologisches Verhalten quasi erlaubt wird / und andere schon an der Nase spitze das existieren aberkannt wird ist alles auf die Inkompetenz der Klinik Leitung zurück zu führen. Ich hatte die Möglichkeit über mehrere Kontakte - ungefragt - einiges "privates" über die Psychiatrische Leitung der Klinik zu erfahren ( Chefarzt : sowie Oberarzt ) Davon abgesehen das diese auch nur Menschen sind und mit Wasser kochen - spielen sich beide im Kontext

1 Kommentar

Scatter89 am 30.05.2017

* Einer angeblichen fürsorglichen Psychotherapie -Ego zentriert- auf. Diese Klinik ist nur zu empfehlen für Menschen die sich zurück ziehen wollen und den ganzen Tag in einem tristen abgewohnten Zimmer verbringen wollen. Die Platzverhältnisse sind nicht ausreichend für diskretion oder private Telefonate. Zum Schluss sollte noch gesagt werden dass die Klinik sich an einen konservativen christlichen Leitfaden orientiert der keinerlei tolleranz Raum lässt. Für jeden der ernsthaft interesse hat sich selber zu erkennen - dient diese Klinik eher als Abgrenzung. Ich habe hier nochmal hart lernen müssen das nicht alle Menschen die von sich behaupten vertrauenswürdig und nett zu sein es tatsächlich sind / Es sind sehr spezielle Menschen die hier arbeiten, aber keiner von ihnen sollte die Verantwortung für die Therapie eines jeden suchenden haben - weil diesen werden sie nicht gerecht / Verantwortungsbewusstsein bekommt hier eine ganz neue Definition. Wie schon im letzen Post erwähnt - man wird hier komplett sich selbst überlassen.
Auszeit auf Krankenkassen kosten - da gibt es schönere und entspanntere Kliniken. In der ganzen Klinik liegt pvc Boden und es sind stahl Türen verbaut. In den Schlaf Bereichen sind Türen aus den 60ern Orginal noch vorhanden - keine Isolierung (Nachbar der schnarcht - darf das noch nichtmal ungehalten tuen) - Toiletten Gänge des Gegenübers wird auch nicht von den Gips Wänden isoliert. Alles in allem ein wirklich ernüchterndes Fazit.

Augen auf bei der Kliniksuche

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Beratung vor dem Klinikaufenthalt enhielt keine Informationen über das Außmaß an Selbstverantwortung. Es sollte deutlich gesagt werden, dass die Patienten sich größtenteils selbst überlassen sind)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mitarbeiter scheinen überfordert, fehlende Fortbildungen, zu geringe personelle Besetzung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Räumliche Gestaltung wirkt klinisch und geschmacklos - Gemütlichkeit Fehlanzeige)
Pro:
Freundliche Mitarbeiter, Sauberkeit
Kontra:
Mangelhafte pflegerische Betreuung, keine Freizeitangebote
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits 2mal in dieser Klinik und habe mich nun entschlossen eine ausfühliche Bewerung zu schreiben.

beide meiner Aufenthalte waren sehr lang, mehrere Monate, daher kann ich eine umfassende Einschätzung abgeben.

Auch wenn mein kritischer Blick auf die My Way Klinik deutlich überweigt, möchte ich mit einem positiven Wort beginnen.
Die Mitarbeiter der KLinik, von den Ärzten bis zum Reihnungspersonal sind stehts freundlich und bemühen sich einen guten Job zu machen.

Und hier beginnt das Problem, es bleibt bei der Bemühung. Dies hat unterschiedliche Gründe:

1. Immer wieder verlassen Therapeuten und Ärzte die KLinik. Die Stellen bleiben lange unbesetzt, wodurch ein ständiger Therapeutenmangel herrscht und man sich ständig an neue Mitarbeiter gewöhnen muss. Besonders ärgerlich, wenn die Bezugstherapeutin die Klinik verlässt.

2. Die Mitarbeiterinnen der Pflege sind unterqualifiziert. Es arbeiten fast außschließlich junge Krankenschwestern ohne psychiatrische Zusatzausbildung in der Klinik. Bei umfangreichen Erkrankungsbildern kommt es so zu einer deutlich spürbaren Überforderung.

3.Die Pflege ist oft mit nur einer Pflegekraft besetzt. Diese muss sich über Stunden allein um fast 30 Patienten/innen kümmern. Dies führt dazu, dass man als Patient ständig warten muss. So bekommt man zum Beispiel keine Medikamente, weil die Pflegekraft die Entspannung leitet. Dies geht manchmal soweit, dass die Pflege zwar telefonisch erreichbar ist, sich aber nicht um Probleme der Patienten kümmern kann und sich richtige Warteschlangen vor dem Pflegeraum bilden.

4. Pflege, Therapeuten und Ärzte haben keinen Überblick über das eigentliche Geschehen in der Klinik. Patienten können, selbst in absoluten Kisenphasen, die Klinik ungesehen verlassen. Ihr Fehlen wird oft gar nicht oder erst Stunden später bemerkt. Selbst stark erkrankte Patienten (z.B. Pschotiker o. Maniker) werden sich selbst überlassen. Dies bedeutet für die anderen Patienten eine enorme Stressbelastung.

1 Kommentar

TT07 am 04.10.2017

Es hat sich binnen 2 Jahren absolut NICHTS geändert, keinesfalls empfehlenswert !!!!!

Außer der Hellhörigkeit des Gebäudes alles top

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (laut/hellhörig - dadurch Störung der Nachtruhe)
Pro:
Therapeuten und das ganze Team. Insbesondere die Therapeutin Frau P.
Kontra:
laut, hellhörig
Krankheitsbild:
depressive Episode, Anpassungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zum ersten Mal in einer psychiatrischen Fachklinik kann ich - bis auf einen Aspekt - nur gutes über die Klinik berichten. Therapie, Betreuung auch durch die Verwaltung, Sauberkeit und Organisation sind sehr gut. Die Küche ist spitzenmäßig!
Leider ist das Gebäude sehr hellhörig. Die Zimmerausstattung ist ausreichend. Teilweise sind noch Möbel dort aus der Zeit, als das Gebäude als Hotel genutzt wurde.

erfolgreich behandelt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die somatische Med. schwankt mit dem AvD. Bei mir nie erforderlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
viele Einzel, sehr gute Bezugstherapeutin, gute Orga, gutes Essen
Kontra:
Möbel auf dem Zimmer, Hunde im Haus, Therapieräume klein
Krankheitsbild:
Depressionen , Phobien, psychovegetative Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit der Behandlung in der Klinik bin ich sehr zufrieden. Mir wurde sehr gut geholfen & ich kann diese Klinik vorbehaltlos empfehlen. Ich habe mehr als 15 Jahre Erfahrung in ambulanter & stationärer Psychotherapie. In all den Jahren habe ich nie so gute Behandlung erfahren wie hier durch meine Bezugstherapeutin. Sie ist die mit Abstand beste Behandlerin mit der ich je gearbeitet habe. Ich habe mich bei ihr geborgen und geschätzt gefühlt.

Durch die vielen Einzel(3 Gespräche pro Woche bei der Bezugstherapeutin, dazu 2 weitere z.B. Coaching, Kunst,- Musik,- oder Körpertherapie) wurde ein sehr guter Behandlungserfolg erreicht. Ich fühle so gut wie seit mehr als 10 Jahren nicht mehr.

Alle in dieser Klinik Arbeitenden wirken m. E. für eine erfolgreiche Behandlung zusammen. Man fühlt sich aufgehoben & geborgen. Der Pflegedienst ist fast immer für ein zumindest kurzes Gespräch erreichbar.

Der Bereich Verwaltung/Organisation hat mir ebenfalls gut gefallen. Es wurde mir durch die dort beschäftigten Damen die komplette Abwicklung mit der Beihilfe abgenommen.

Alles Essen ist erstklassig. Mir hat es jeden Tag geschmeckt. Kleine Wünsche wurden gerne berücksichtigt. Das Servicepersonal ist immer hilfsbereit & freundlich gewesen.

Besonders positiv fand ich, immer mit Namen angesprochen sogar von den Reinigungsdamen. Jeder kennt einen von Anfang an. Das hat ebenfalls zu meinem Wohlbefinden beigetragen.

Die Ausstattung der Klinik könnte allerdings durchaus besser sein. Ich lese viel und war zur dunklen Jahreszeit in der Klinik. Auf meinem Zimmer gab es keine Leselampe. Lediglich ein Nachttischlämpchen, aber dieses konnte nicht über das Buch geschwenkt werden und war viel zu wenig hell. Die Möbel in meinem Zimmer waren uralt & vermutlich noch aus der Zeit, als dieses Gebäude ein Hotel war.

Es gab nur eine Sitzmöglichkeit. Wenn man sich mit einem anderen Patienten einmal zu einem Gespräch zurückziehen möchte, muss der Zimmerinhaber schon aufs Bett. Nicht sehr schön. Hier sollte Herr K. deutlich nachbessern! Das Bad im Zimmer war hingegen gut.

Sehr gut war die Tatsache, einen schnellen Internetanschluss komplett kostenlos auf dem Zimmer zu haben, eigenes Laptop vorausgesetzt. Dafür ein großes Lob.

Fazit: sehr gute Behandlung, sehr gute Organisation, sehr gutes Essen. Zimmer verbesserungswürdig.
Wenn es dir schlecht geht, gehe in diese Klinik. Dir wird geholfen werden!

Es war "My Way"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war eine "My Way-Behandlung")
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde jederzeit bei Problemen wieder in diese Klinik gehen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die medizinische Behandlung vor Ort am Wochenende/Nacht schwankt mit anwesendem Dienstarzt und Anliegen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde sehr viel Verwaltungsarbeit abgenommen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (unter Berücksichtigung das man es nie allen recht machen kann und Kompromisse nötig sein können)
Pro:
Respekt, Bereitschaft individuelle Hilfe als Team anzubieten
Kontra:
Zu wenig überdachte Fläche für Grobe (Bastel-)arbeiten bei Regen
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen re Bein, Rücken mit Tendenz völlig zu verspannen und den Schmerz zu verschlimmern
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich ist diese Klinik diejenige, bei der alle (Reinigungs-, Küchen-, Verwaltungspersonal, Therapeuten) als Team zum Wohle des Patienten zusammen arbeiten und diesen ernst nehmen und mit größtem Respekt begegnen. Der Name "My Way" ist zutreffend, da eine individuell gestaltete multimodale Therapie nicht nur beabsichtigt sondern auch angeboten wird. Sehr viele Angebote aber sehr wenig Verpflichtungen, dh Bereitschaft in vorgeschlagenen Behandlungen Sinn zu sehen, neue Wege zu erproben sollte vorhanden sein. Konstruktive Kritiken/Verbesserungsvorschläge können und sollten frühzeitig an der richtigen Stelle angebracht werden - insbesondere solche, die die eigene Behandlung betreffen (wer reden kann, dem kann oft geholfen werden). Dies sollte jedoch ebenfalls in respektvoller Weise erfolgen.

Für mich war wichtig, das ich meine Hündin dabei haben konnte, die jedoch gut alleine im Zimmer bleibt.

Das Essen ist spitzenmäßig. Abnehmen ist dort nicht gerade angesagt, aber wohl zu lernen "nicht alles selbst haben und probieren zu müssen sondern sich auch an zB Gerüchen erfreuen zu können, ohne alles in sich hinein schaufeln zu müssen". Hier kann man lernen oder zelebrieren gezielt das zu essen und zu geniessen, was man gerne mag.

Die Klinik liegt an einer gut befahrenen Straße aber direkt am Wald mit vielen Möglichkeiten in der Natur zur Ruhe zu kommen, ebenso Einkaufsmöglichkeiten im Ort.

Die Zimmer sind sauber und enthalten alles was zumindest ich benötigte.

Das Klima unter den Patienten war während meines Aufenthaltes zumeist gut. Probleme wurden mit den Beteiligten besprochen und Lösungsmöglichkeiten erarbeitet.

Mir wurde sehr geholfen und ich kann diese Klinik sehr empfehlen

5 Monate MyWay

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Habe dort sehr nette Hunde kennengelernt
Kontra:
Krankheitsbild:
Panikattacken, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Monate dort und es war meine erste Klinik-Erfahrung. Es war die beste Wahl, die ich treffen konnte. Ich fühlte mich rund-um sehr gut betreut. Ich war ziemlich "durch den Wind" bei meiner Ankunft und hatte ziemlich große Angst, was da auf mich zukommt, alles Quatsch. Ich würde nie mehr so lange warten. Es war zeitweise sehr anstrengend und sehr intensiv 5 mal die Woche Gesprächstherapie, aber es hat mir sehr geholfen. Danke auch an den Chefarzt und Frau P. Auch die Kunsttherapie bei Fr. T. hat sehr viel Licht in mein dunkles Herz gebracht:)). Toll fand ich auch, selbst Nachts den Kunstraum bei Schlaflosigkeit nutzen zu können. Ich fand es gut, selber entscheiden zu können, ob ich an Musik-oder Körpertherapie oder oder teilnehmen möchte. Ich hatte zu jeder Tages- und Nachtzeit einen Ansprechpartner. Das Pflegepersonal war unglaublich warmherzig, hilfsbereit und kompetent, ganz lieben Dank. Ich habe so manche Stunde Nachts mit Frau D. über Steine und Stricken geplaudert, wenn ich nicht schlafen konnte. Ich habe mich in meinem Zimmer dort sehr wohl gefühlt. Was ich auch noch erwähnen möchte, die Damen der Verwaltung und der Rezeption haben mir jeglichen Schriftverkehr mit der Krankenkasse abgenommen, die absoluten Profis. Die Küche verdient einen Stern. Erstklassig, feine Küche.Immer frisch, abwechslungsreich und kein Wunsch zu abwegig. Stets freundlich und liebevoll im Umgang mit den Patienten. Morgens ein Spiegelei und ein frisch gepresster O-Saft, kein Problem. Auch die Reinigungsfrauen waren immer sehr freundlich und haben in mein Chaos immer wieder Ordnung gebracht. Generell ist der Klinik-Tenor geprägt durch einen respektvollen Umgang miteinander.,Von mir 5 ??

Rundum sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression u. a.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die My Way Klink ist äußerst empfehlenswert. Die Anmeldung erfolgte zügig, die Klinik hat mir die Formalitäten mit meiner Krankenversicherung was mir sehr entgegenkam.

Ich war sehr gut aufgehoben mit der individuellen Therapie. Besonders die tägliche Einzelpsychiatrie hat ausgesprochen geholfen. Meine Therapeutin führte mich behutsam aus der Krankheit heraus.

Der Chefarzt ist freundlich und kompetent, die Pflege ist sehr fachkundig und einfühlsam. Die Küche ist einfach lecker, die Reinigungsdamen sind sehr freundlich und sorgfältig.

Nochmals vielen Dank, dass ich bei Ihnen sein konnte !!

Liebe Grüße an Alle.

Bewertung Klinik my way

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Siehe Schreiben.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bis auf Reinigungskräfte (siehe schreiben)
Kontra:
Reinigungskräfte s.o.
Krankheitsbild:
MD
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr gut. Personal ist super bis auf dass Reinigungspersonal was manchmal trotz das man sie Per (Schild bitte nicht stören) darauf hinweist das es ein gerade nicht gut geht u.d die grade nicht rein kommen sollen bitte. Kommen sie dennoch rein. Mir persönlich mehrfach passiert. Was mich sehr gestört hat in der Therapie! Ansonsten waren auch die Reinigungskräfte nett. Ansonsten gibt es nichts zu beanstanden. Kuchenpersonal macht einen Hervorragenden Job. Das essen ist hier Perfekt. (Musste selbst auf meine Figur achten. Weil es einfach so lecker war. Und die Therapeuten sind supper.Sehr zu Empfehlen. Die Ärzte und Pfleger sind auch supper.
Alles zusammen gerechnet eine Supper Klinik. Würde volle Punktzahl geben wenn nicht das mit den Reinigungskräften wäre. Aber dennoch sehr zu Empfehlen.

Durchweg positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der My Way Klinik wegen Burn-out. Ich kann von der Klinik nur das aller Beste berichten. DIe Ärzte und Therapeuten sind sehr kompetent und sehr empathisch. Man bekommt pro Woche 5 x Einzel-Psychotherapie bzw. Einzel-Coaching. Diese Termine sind Pflicht, alles andere ist freiwillig aber sehr empfehlenswert. Hervorzuheben ist natürlich auch das sehr gute Essen. Alle Mitarbeiter der Klinik sind sehr freundlich und immer behilflich. Einen besonderen Dank an meinen Bezugstherapeuten Herrn Maniatis, der immer kompetent, nett und behutsam mit mir umgegangen ist. Ein dickes Lob auch an den Chefarzt Herr Schmitz. Sollte ich noch einmal eine stationäre Therapie machen müssen werde ich sicher wieder in die My Way Klinik gehen! Insgesamt hat mir die Bahandlung gut geholfen.

Fühlte mich sofort gut angenommen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausgezeichnete psychotherapeutische Begleitung und alle übrigen therapeutischen Angebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Gesamteindruck war sehr gut

Danke Danke Danke

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr wirksame Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Angststörung, Totale Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Name „My Way“ stimmt, ich fand meinen Weg zur Gesundheit. Vor Aufnahme hat mir die Klink die Formalitäten abgenommen, was mir sehr geholfen hat, weil ich buchstäblich „am Ende“ war.

Die Beratung und Aufnahme wurde sehr kompetent, einfühlsam und freundlich durchgeführt.

Die Klinik bietet einen sehr guten Kanon von wirkungsvollen Therapien. Meine Favoriten waren die tägliche Einzeltherapie, die Köpertherapie sowie die Ärztevisiten und das Coaching. Ärzte und Therapeuten sind sehr kompetent und stets zugewandt. Das Essen ist einfach lecker, Service- und Reinigungspersonal sehr freundlich. Auch die Verwaltung ist sehr hilfsbereit.

Ich fange nächste Woche an, wieder zu arbeiten und kann auch meine lieben Freundinnen und Freunde wieder zu mir einladen. Vielen herzlichen Dank ans ganze My Way Team!

Gute Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (leider nur so gerade zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mit o.g. Außnahmen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
5 Einzeltherapien die Woche
Kontra:
schwankende Qualität der AVDs, Konfliktmanagement
Krankheitsbild:
Depression, PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer sehr schlechten Erfahrung mit einer anderen Klinik habe ich mich über die My Way Klinik informiert und bin bereits am Telefon sehr verständnisvoll behandelt worden.

Die Aufnahme war sowohl durch Mitarbeiter aber auch Mitpatienten sehr nett und hat mir dadurch einiges an Ängsten nehmen können.

Die Therapeuten sind alle gut qualitfiziert und arbeiten als Team zusammen. Informationen werden beispielsweise auch von der Pflege an die Therapeuten weitergegeben. Auch die Behandlung wird den Bedürfnissen des Patienten angepasst, bspw. Coachings durch andere Therapeuten oder Therapeutenwechsel etc.
Die Mitarbeiter aller Bereiche sind sehr freundlich.

Die Küche der Klinik ist hervorragend, auch besondere Wünsche werden immer berücksichtig.

Die Verwaltungsmitarbeiter nehmen einem den kompletten Papierkram ab und kümmern sich, falls nötig/erwünscht, auch um einen ambulanten Therapieplatz. Das ist klasse, da diese Organisatorischen Dinge für mich oft sehr belastend sind. Nicht selten sind ist ein Anruf bei der Krankenkasse sogar schon geschehen bevor man darum gebeten hat.

Die Klinik könnte perfekt sein, aber leider können - meiner Meinung nach - nicht alle der Ärzte vom Dienst der guten Qualität entsprechen. Da diese aber ab ca. 17/18 Uhr und am Wochenende Ansprechpartner in allen medizinischen Belangen ist, ist die Qualität der Behandlung zu dieser Zeit leider davon abhängig wer gerade Dienst hat, das kann hervorragend sein, aber leider auch mangelhaft.

Zudem kam es während meines Aufenthalts dazu, dass sich ein Patient sexuell übergriffig verhalten hat. Die Reaktion der Klinik hätte, aus meiner Sicht, schneller und effizienter erfolgen sollen. So kam es leider zu einer starken Belastung für mich und zu einer erheblichen und nachhaltigen Störung des Therapieverlaufes. Schade.

überzeugendes Therapiekonzepz

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Konzept der Klinik ist überzeugend. Hohe Frequenz an Einzel - und Gruppentherapien, kompetente Therapeuten, überzeugende Teamabstimmung - all das führt zu einem guten und schnellen Therapieergebnis. Die Klinik hat fast Hotelcharakter, die Küche ist ausgezeichnet, das Verwaltungspersonal ist freundlich und hilfsbereit.
Insgesamt kann ich die Klinik nur empfehlen.

Sensationelle Klinik - uneingeschränkt zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Küche, herzliches und professionelles Team, 5x Einzeltherapien pro Woche
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schwere Depression, schwerer Erschöpfungszustand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte fast ein Jahr mit schwerer Depression und schwerem Burn-Out zu kämpfen - dieser Kampf erschien mir zwischendurch mitunter aussichts- und sinnlos.
Durch die Therapie in der My Way Klinik ist es mir schließlich gelungen, endlich wieder neuen Lebensmut zu fassen und stabil und voller Tatendrang meinen Alltag zu bestreiten.

Was mir während meines Aufenthalts besonders positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass das medizinische Personal als Team auftritt, sprich, wenn man bspw. mit einem depressiven Einbruch zu kämpfen hat und dies den Pfleger_innen gegenüber kommuniziert, wird dies umgehend an die behandelnden Ärzt_innen und Therapeut_innen weitergetragen. Dadurch ist gewährleistet, dass alle Beteiligten immer im Bilde sind und man sich nicht alleine gelassen fühlt.

Die Küche in der Klinik ist schlichtweg sensationell. Es wird frisch und saisonal gekocht. Morgens und abends gibt es ein reichhaltiges Buffet, mittags hat man die Wahl zwischen zwei Hauptgerichten, die jeweils von Vor- und Nachspeise flankiert werden.
Sonderwünsche (bspw. Schonkost oder frisches Rührei zum Frühstück) werden stets berücksichtigt.
Auch die Servicecrew tritt sehr freundlich auf und ist sehr zuvorkommend.

Die Damen der Verwaltung nehmen einem sämtlichen Papierkram ab und bereiten die Dokumente so gewissenhaft vor, dass man quasi blind unterschreiben kann. Bei Rückfragen reagiert das Team der Verwaltung stets freundlich und sehr zuvorkommend.

Die ärztliche Leitung arbeitet mit den (Bezugs-)Therapeut_innen Hand in Hand und gewährleistet - auch durch die zwei Mal in der Woche stattfindenden Visiten - einen reibungslosen Therapieverlauf.

Sowohl die verbalen als auch die nonverbalen Therapieangebote sind von sehr hoher Qualität, was durch die hervorragenden Therapeut_innen gewährleistet wird.

Besonders gut hat mir gefallen, dass man zu keinerlei Therapie genötigt wird, sondern man sich aussuchen kann, in welche Gruppen man geht und in welche nicht.

MyWay Klinik, da wird jedem geholfen, garantiert!!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
vom Essen bis zur Betreuung ist alles perfekt und höchst professionell!
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Psychose, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Krankheitsbild waren eine Psychose, eine Depression und ein Burnout. Bevor ich in die MyWay Klinik kam hatte ich persönlich enorme Angst vor Psychatrischen Einrichtungen und Psychotherapeuten, doch ich wurde gleich vom ersten Tag von allen Therapeuten sehr gut aufgenommen und entwickelte ein tiefes Vertrauen zu ihnen. Das Therapie System ist einfach klasse. Es gibt Gruppen Therapien wie die Musik, Kunst, Körper- Therapie, die Meditation und das Qi Gong. In jeder Therapie wird man intensiv behandelt, man wird zB gefragt wie man sich fühlt oder was einen bedrückt. Der Therapeut findet dann im Gespräch einen Weg diesen Gefühlen, Schmerzen, mit Hilfe einer seiner Instrumente, Ausdruck zu verleihen.
Und sehr häufig klappt das auch. In der Musik Therapie sucht man sich ein passendes Instrument und klimpert seine Gefühle heraus, in der Kunst Therapie malt man sie. Im Qi Gong lockert man Geist, Seele und Körper und fühlt sich noch den ganzen Tag entspannt. Man lernt die Übungen recht schnell und hat jeden Tag selbst zu praktizieren. Die jeweiligen Therapeuten sind enorm erfahren und haben einen riesigen Background mit dem sie jedem Menschen helfen und zum Ziel der Gesundheit zurück führen.
In der Woche hat man neben den Gruppentherapien 5 Einzel Stunden, meistens drei bei seinem persönlichen Psychotherapeuten. In dieser Stunde redet man über seine Probleme und wird professionell gecoacht. Eine Stunde hat man bei einem der Chefärzte, diese sind sehr erfahren im Umgang mit Tabletten. Vor der MyWay Klinik hatte ich Angst Tabletten zu nehmen. Dank der Hilfe der Chefärzte habe ich mich doch darauf eingelassen und es war letztendlich meine Heilung. Wir haben eine super Kombination aus drei Verschiedenen Medikamenten in kleiner Dosierung gefunden.
Eine weitere Stunde kann man dann bei dem Musik, Körper oder Kunsttherapeuten belegen.
Alle Therapeuten in dieser Klinik, ohne eine Ausnahme, sind enorm qualifiziert und ich würde sagen die besten der besten.

Rundum zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (empfehle Stores/Gardinen für die Zimmer (gemütl., geräuschschluckend))
Pro:
Individualtherapie
Kontra:
Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
Depression, prolongierte Trauer, akute Belastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lebe seit 11 Jahren mit dem Krankheitsbild Depression / Wochenbettdepression bei drei Kindern. Seit Jahren habe ich verhaltenstherapeutisch gearbeitet, was mich bei meiner akuten Episode leider nicht auffangen konnte.
Nach 6-wöchiger intensiver Therapie in der My Way-Klinik mit tiefenpsychologischem Ansatz fühle ich mich stabil, kräftig und sehe hoffnungsvoll in die Zukunft.

Die Klinik bietet durch die häufigen Einzeltherapiestunden ein einzigartiges Konzept.
Ich kannte aus einer anderen gesetzlichen Klinik beispielsweise die Kunsttherapie wie folgt: "Möchten Sie heute ein Mandala malen oder Speckstein schleifen?" - Äh, nichts von beidem!
In der My Way - Klinik hat jede Therapie, ob Kunst-, Musik-, Körper- oder Gesprächstherapie einen hohen Anspruch und kann intensiv genutzt werden. Hier wird in der Kunsttherapie wirklich therapiert, am "Ich"/ am "Inneren" gearbeitet und es besteht die Möglichkeit, sich einzulassen und "tiefe Wunden"/ Emotionen o.ä. zu bearbeiten. Großes Lob an Frau D.!

Insgesamt ist hier ein hohes Niveau bei der Qualität, aber auch bei den Mitpatienten.

Das Ambiente ist sehr reizarm; dadurch wirkt es etwas kühl. Mich hat das nicht gestört. Es ist sauber (tgl. Zimmerreinigung - danke an das Reinigungsteam), die Matratze in meinem Zimmer war sehr gut und es war individuelle Zimmergestaltung durch frische Blumen, Bilder o.ä. möglich.

Einige Mitpatienten hatten wohlerzogene Hunde dabei, was m. E. nicht störte und auch nicht roch.

Ein großes Lob auch von mir an die hervorragende Küche! Auf einzelne Wünsche wird eingegangen.

Es gibt eine ausreichende Beschäftigung von Therapeuten, so dass ein Wechsel möglich gemacht wird, wenn einem "die Nase" mal nicht passt. Dies gehört zum individuellen Umgang mit den Patienten. Auf Wünsche wird eingegangen, man tut, was möglich ist. Gerade die Pflege ist da sehr bemüht.

Eine wunderbare geschätzte Mitarbeiterin sitzt am Empfang: Frau N.!

Insgesamt eine sehr gute Betreuung und Behandlung, nur zu empfehlen!

Therapieerfolg in angenehmer Atmosphäre

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015-2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
5 Einzeltherapiesitzungen pro Woche, umfassende herzliche Betreuung durch das Klinikteam sowie sehr gute Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Affektive bipolare Störung mit rapid cycling (14 Tage); Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach nahezu zehnjähriger Krankheit erlebe ich den sechsmonatigen stationären Aufenthalt als vollen Erfolg. Da ich aufgrund einer schweren depressiven Episode nicht in der Lage dazu war, suchte meine Frau die Klinik aufgrund der hohen Dichte der Therapien, des 24-Stunden Telefonservices sowie der zugesagten Unterstützung bei der Korrespondenz mit der Versicherung für mich aus. Im Nachhinein stellte sich diese Wahl als absoluten Glücksfall dar.

Nach kurzfristiger Aufnahme in der Klinik wurde mir ein herzlicher und professioneller Empfang bereitet. Die Einzelzimmer mit Bad sind ausreichend und wurden täglich gereinigt. Auch Sonderwünsche beispielsweise ein zusätzlicher Schreibtisch wurden umgehend erfüllt.

Der Chefarzt führte das Aufnahmegespräch professionell und umfassend. Jede Woche fanden als einzige Pflichtveranstaltungen fünf Einzel pro Woche (drei verbal, zwei nonverbal) statt. Ich hatte die Möglichkeit nicht nur mit meiner Bezugstherapeutin sondern auch in Einzeln mit dem Chefarzt, der Oberärztin sowie allen Psychologen arbeiten zu können. Alle haben mich persönlich und fachlich überzeugt. Auch der regelmäßige Austausch zwischen den behandelnden Therapeuten ist hervor zu heben. Neben der verbalen Einzeltherapie umfasste das Angebot wöchentliche verbale Gruppentherapien sowie Kunst-, Musik-, Körpertherapien, autogenes Training, Qi Gong, Morgenmeditation sowie abendliche Entspannungsübungen.

Der geschützte Gemeinschaftsbereich darf nur von Patienten und Personal betreten werden. Die geringe Zahl der Patienten (20-25) unterstützt die persönliche Atmosphäre und den Zusammenhalt der Patientengemeinschaft.

Die Atmosphäre empfand ich als sehr angenehm und persönlich. Dazu trugen auch die sehr hilfsbereiten Mitarbeiter der Pflege und des Services wesentlich bei. Die Küche ist hervorragend und lässt keine Wünsche offen.

Insgesamt haben mich das Klinikkonzept und der Erfolg des Aufenthalts absolut überzeugt, sodass ich die Klinik uneingeschränkt empfehle.

eine Premiumklinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes liebevolles Engagement
Kontra:
Kosten nicht von allen Kassen getragen.
Krankheitsbild:
burn-out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik arbeitet mit modernen Therapieverfahren. Das Fachpersonal ist überdurchschnittlich qualifiziert und ausgesprochen freundlich engagiert.

Dies gilt für Ärzte ,Psychologen, Kreativ- und Körpertherapeuten wie für die Pflege , Küche,
Reinigung und natürlich die zuvorkommende Ver-
waltung.

Die Behandlungen werden hochindividuell abgestimmt.

Wertschätzende, sehr zugewandte und freundliche
Atmosphäre in der Klinik. Hohe Zahl an Einzeltherapien pro Woche.
Rund um die Uhr ist kompetentes Fachpersonal ansprechbar.

Man geht auch auf Anliegen ein, die nicht direkt mit der Therapie zusammenhängen.(z.B. Schriftwechsel mit Krankenkassen)

Gutes Engagement auch für die Zeit nach dem Aufenthalt.

Angemessene Haus- Regeln.

Sehr gute Küche.

Das Haus liegt in schöner Umgebung.

super Konzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinik liegt etwas abseits)
Pro:
Behandlungsdichte
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik überzeugt durch ein wirklich funktionierendes Konzept mit hoher Behandlungsdichte. Man ist dort bestens aufgehoben und wird sehr effektiv behandelt, was vor allem an den täglichen Einzeltherapien liegt. Aber auch die Gruppentherapien bringen einen weiter. Hervorzuheben ist auch die Freundlichkeit und Professionalität der Mitarbeiter. Insgesamt nur zu empfehlen.

beeindruckende Verbesserung

Psychosomatik
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
umfangreiches , multimodales Behandlungskonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
psychosomatische Störungen, somatoforme Störungen, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich begleite als Hausärztin jahrelang eine Patientin mit schweren psychosomatischen Störungen.
Nach einer (monatelangen) Behandlung in der MyWay-Klinik hat sich das Befinden und die Einstellung der Patientin zu sich und ihren Erkrankungen wesentlich verbessert.
Solche über Jahre negativen Verläufe sind nach meiner Erfahrung selten so positiv und verändernd beeinflußbar.
ich bin beeindruckt vom Therapieerfolg und dem überzeugenden Konzept der Klinik.

Endlich Licht im Tunnel!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Wichtigste für mich an der My Way-Klinik - das sage ich jetzt, nachdem ich vier Wochen wieder zu Hause bin - ist das aufmerksame Zusammenspiel der einzelnen »Module«, also des breitgefächerten gruppentherapeutischen Angebots, der Psychotherapien an sich, der Pflegestation und der Verwaltung sowie, nicht zuletzt, des Service in allen Bereichen. Damit gelingt dieser relativ kleinen Klinik das Kunststück, eine allgegenwärtige Grundatmosphäre von Achtsamkeit bereitzustellen, die für mich ein Türöffner war, um die Arbeit an mir erfolgversprechend beginnen zu können.  

Ich habe eine für mich transparente Auswahl der Bezugstherapeutin erlebt, wobei mir immer klar war, dass ich hätte wechseln können zu einem Therapeuten mit einem anderen Therapieansatz, wenn sich dies als notwendig herausgeschält hätte. Durch dieses Konzept habe ich mich »in guten Händen« gefühlt und tatsächlich befunden.

Die elf Wochen in der Klinik haben mir nach vielen Jahren mit Depressionen endlich einen guten Boden verschafft, auf dem ich weiterarbeiten kann und »Land sehe«.

Es ist naheliegend, aber vielleicht nicht selbstverständlich, dass sich die Achtsamkeitserfahrungen des Einzelnen, die vom gesamten Team sichergestellt werden, auf die Gruppe der Mitpatienten auswirken. Ich habe den Umgang miteinander als einfühlsam, respektvoll, annehmend und aufmerksam erlebt. Diese Erfahrungen sind für mich ein Baustein in meiner heutigen Eigen-Arbeit, auf den ich nicht verzichten könnte und wollte (Ich danke Euch für Eure Freundschaft!).

Über Küche, Housekeeping und Verwaltung ist hier schon viel Lobendes gesagt worden: Kann ich uneingeschränkt bestätigen und möchte ein herzliches Dankeschön! an dieses großartige Team wiederholen.

Das Nachsorgekonzept bzgl. einer notwendigen ambulanten Anschlusstherapie funktioniert vorzüglich.

Klare Empfehlung für die My Way-Klinik!

Tolle Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da gibt es nicht viel zu schreiben....
Kurz überlegt, kurz formuliert:

Einfach Spitze

Danke an das Beste Team Teil2

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PTBS, Depression, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Danke an das Beste Team Teil 2

Nicht nur Ärzte und Therapeuten haben mir sehr geholfen. Auch das gesamte Pflegeteam stand immer als Ansprechpartner zur Verfügung und haben sich viel Zeit für mich genommen, wenn es mir vorwiegend nachts schlecht ging. Danke.

Wie bereits in meinen Vorbewertungen geschrieben, nochmals ein ganz großes Lob an die Küche. Das Essen ist hier so gut, dass ich immer mit ein paar Kilos plus die Klinik verlasse.
Die neu eingeführte Buffetform bringt da keinen Abbruch. Sie bietet vielmehr mehr Gelegenheit, verschiedene Dinge auszuprobieren.
Man merkt wie viel Liebe die Köche in das Kochen stecken. Oft wird die Bedeutung eines guten Essens beim Genesungsprozess unterschätzt.
Aber nicht nur das Essen ist super, sondern auch der gute Service, die vielen Aufmerksamkeiten , die Freundlichkeit etc. des Küchendienstes. Das Gleiche gilt für die Reinigungskräfte. Sie sind sehr gründlich, immer freundlich, immer diskret und zuvorkommend.
Probleme werden schnell behoben. Ausnahmen sind größere Anschaffungen, Umbauten etc.. Aber auch da ist derzeit viel im Umbruch. Siehe Kunstraum (mit Einschränkungen)im Speisesaal.
Die Damen an der Rezeption helfen ebenfalls bei Problemen und sind ebenfalls sehr freundlich.
Ein besonderes Lob geht an die Dame, die sich um die Rechnungen und Verlängerungsanträge kümmert. Die Rechnungen sind optimal vorbereitet. Man braucht nur zu unterschreiben. Sie kümmert sich intensiv darum.dass die Zusagen der Kassen durchgehen.
Das entlastet uns Patienten sehr. Vielen vielen Dank dafür.
Weiter so.

Vielen Dank ans beste Team

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
entfällt
Krankheitsbild:
PTBS, schwere Depression, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum dritten Mal in der May Way Klinik. Morgen ist mein letzter Tag hier.
Wie bei den Aufenthalten zuvor, kann ich nur positives Berichten. Ich bin in einem psychisch und körperlichen schlechten Zustand hierher. Psychisch war ich absolut am Ende und wollte nicht mehr weiterleben. Das gesamte Team hat es geschafft - durch den liebevollen, sehr respektvollen, professionellen und sehr einfühlsamen Umgang mit mir - mich wieder auf den Weg ins Leben zu bringen. Das gesamte Team hat sehr viel Geduld bewiesen und ist super mit meinen Rückschlägen umgegangen. Sie haben mich nicht in eine andere Klinik abgegeben, als es sehr dunkel um mich aussah. Immer wieder haben Sie mich aufgefangen und aufgebaut. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen, aber vor allem bei meinen Bezugstherapeuten bedanken.
Besonders gut ist auch, dass ich in allen Entscheidungen einbezogen wurde. Ich bin besonders kritisch in Bezug auf Medikamente. Mir wurde nichts vom Arzt "aufgezwungen", sondern ausführlich aufgeklärt über die Medikamente. Meine Wünsche wurden berücksichtigt. Und Medikamente erst angesetzt, als ich dafür auch bereit war. Die gesamte Zeit blieb ich in der Eigenverantwortung.
Die Ärzte, Therapeuten haben krankheitsbedingte Ausfälle sehr gut aufgefangen, so das die Einzeltherapien nicht ausgefallen sind.
Die Musik- und Körpertherapie haben die Einzeltherapien gut ergänzt. Die nonverbalen Therapien sind schon immer für mich ein super Zugang zu meinen Gefühlen gewesen und werden sie auch immer sein. Im Gegensatz zu vorherigen Aufenthalten in diversen Kliniken, habe ich diesmal auch einen super Zugang zur Kunsttherapie gefunden. Die Musik-Körper-und Kunstgruppe werden von klasse Therapeuten geleitet und ich bin sehr dankbar, dass ich bei beiden auch in den Genuss der Einzeltherapie gekommen bin. Vielen Dank dafür. Des weiteren werden noch viele weitere lohnenswerte Gruppen angeboten, die ich zwar nicht besucht habe, die aber ebenfalls sehr zu empfehlen sind.
Teil 2 folgt

Ich bin sehr, sehr dankbar!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein rundum stimmiges Konzept!
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere drepressive Episode im Rahmen einer chron. rez. Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eigentlich hatte ich die Einweisung in eine andere - mir aus der Vergangenheit bekannte - psychiatrische Klinik. Aus formalen Gründen, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte, war die Aufnahme dort nicht möglich. Nach Internetrecherche und in Absprache mit meinem Psychiater nahm ich Kontakt zur My Way Klinik auf. Wesentlich beigetragen zu dieser Entscheidung hatte die Konzeption der Klinik mit dem Schwerpunkt auf einer umfassenden Einzeltherapie.
Bereits der erste telefonische Kontakt war von Wertschätzung und Hilfsbereitschaft geprägt.
Aufgrund meines akut schlimmen Zustandes war die Aufnahme kurzfristig möglich.
Um es vorwegzunehmen: Die anfängliche Notlösung erwies sich als eine für mich überaus glückliche Fügung. Da sich mein Krankheitsverlauf chronifiziert hat, verfüge ich über eine - leider - umfangreiche Erfahrung im Bezug auf psychiatrische Privatkliniken. Ende Januar wurde ich nach 5 monatiger intensiver Behandlung entlassen und habe zum ersten Mal nach einem stationären Aufenthalt das Gefühl, dass sich mein Zustand nachhaltig gebessert hat.
Kernstück der Therapie war eine ausgezeichnete Einzeltherapie bei einer überaus kompetenten und engagierten Psychotherapeutin. Ich hatte wöchentlich 4 dieser wertvollen Gespräche plus einer Stunde Einzelcoaching bzw Einzel in einer der Kreativtherapien. Flankiert wurde die Behandlung durch effiziente Gruppentherapien (Körper-, Musik-, Kunst und Gesprächstherapien) sowie Entspannungsverfahren, Meditation und Bewegungs- und Sportangebote, allesamt unter hochkompetenter Leitung. Regelmäßige Visiten beim Chefarzt und der Oberärztin rundeten die Therapie ab. Mir wurde dabei stets deutlich, dass es innerhalb des Behandlerteams intensiv kommuniziert wurde und das die Fäden bei der ärztlichen Leitung zusammenliefen.

Mein Zimmer war einfach, aber zweckmäßig eingerichtet. Das Serviveteam war einfach traumhaft: herausragende Qualität der Speisen morgens , mittags, nachmittags und abends! Da kann man mit Fug und Recht von Verwöhnung sprechen. Die Zimmer wurden täglich liebevoll gereinigt. Alle Verwaltungsabläufe waren in hohem Maße transparent und entlastend. Das Pflegeteam war ebenfalls kompetent, stets freundlich und hilfsbereit. All das bildete die Grundlage für eine hervorragende Behandlung, die mich um Meilen voran gebracht hat.
Ich bin für all das dem My Way Team sehr sehr dankbar!

Wieder gesund

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wirksame Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Besten Dank für alles und herzliche Grüße ans My Way Team!

Nach telefonischer Beratung schickte ich der Klinik meine Krankenhauseinweisung, die Formalitäten wurden schnell von der Klinik erledigt, Beihilfe und Zusatzversicherung waren kein Problem. Die Aufnahme erfolgte zügig. Nach den Aufnahmeuntersuchungen erhielt ich meinen Therapieplan. Meine Favoriten waren Einzelpsychotherapie, Einzelcoaching und die Körpertherapie. Auch von den anderen Therapien habe ich gewonnen.

Ärzte, Therapeuten und Pflege sind absolut erstklassig. Herr Dr. S., Sie haben ein super Team. Die Klinik ist ein ehemaliges Hotel und die Zimmer und Aufenthaltsräume sind ansprechend. Die Küche war stets frisch und schmackhaft. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Zu den Mitpatienten hatte ich schnell guten Kontakt. Ich kam schwer krank und wurde gesund. Ich kann vor allem wieder selbstständig meinen Alltag gestalten, arbeite wieder und gehe mit viel Freude wieder meinem Hobby nach. Nochmals vielen lieben Dank.

Nun ja

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Essen
Kontra:
alles andere, s.o.
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Schlafstörungen, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wer Hunde und ihre Eigenarten (frühmorgendliches Gebelle,Geruch,Dreck)bedingungs/erziehungslos und überall akzeptiert (auch im Patientenbett oder im Schwesternzimmer)ist hier gut aufgehoben . . .
<< HINWEIS der REDAKTION: Es wird der Eindruck erweckt, dass in der Klinik Hunde frei herum laufen, überall hinmachen und in Patientenbetten springen. Das ist falsch. >>


Wer sich von der schönen bunten, so kommerziell wie die Einrichtung selbst gestalteten Klinik-Webseite verführen ließ, der bemerkt sehr bald, daß die ruhige grüne Idylle aus der Webseite nur nach hinten zur Gebäuderückseite der Realität entspricht, daß die Therapiemöglich- und Räumlichkeiten UNTER ALLER SAU sind.
Vorrangig genannt sei hier die "Muckibude" oder noch schlimmer : der "Kunstraum" ohne Waschmöglichkeit und mit seinen einfachen Gerätschaften eher an eine Kindergartenausstattung der 70er erinnernd . . .
Die Arroganz der mich nicht behandelnden Therapeuten/innen ließ an herablassender Haltung kaum noch Wünsche übrig, nicht allerdings die Kompetenz der Bereitschaft leistenden Ärzte gehobener Altersklasse so ab 70, von deren Kompetenz sich einige der festangestellten "Therapeutinnen" ein gehöriges Streifchen abschneiden könnten.
Den Namen "Myway" hat diese Klinik sehr zu Recht verdient.
Nach dem Ende meines Aufenthaltes habe ich mir Myway als abschreckendes Beispiel zum Therapieziel gesetzt und für mich beschlossen, falls jemals nochmal erforderlich eine derart unprofessionelle Klinik nie wieder aufzusuchen. Schade um fast 31000 (einunddreißigtausend!!)€, ein Lehrgeld, welches ich meiner Versicherung inclusive einer Empfehlung mitgeteilt habe . . .

3 Kommentare

m19 am 05.02.2016

Lieber TT07

leider haben Sie der Behandlung rein gar nichts abgewinnen können, die laut Ihrem Bericht lang und teuer war. Wir respektieren Ihren „Total-Verriss“ als Ihre persönliche Meinungsäußerung, können Ihnen aber nicht folgen. Und das Behandlungsteam gilt wahrlich nicht als arrogant, im Gegenteil, es wird als einfühlsam und warmherzig wahrgenommen. Und im Kunstraum ist seit Jahren ein Waschbecken … Das schreibe ich Ihnen als langjährige My Way Mitarbeiterin. Ich wünsche Ihnen persönlich alles Gute. Ihre M.

  • Alle Kommentare anzeigen

Für mich stimmte alles

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tägliche Einzeltherapien
Kontra:
teilweise Geräuschbelästigung durch die Hellhörigkeit im Haus
Krankheitsbild:
depressive Episode, Anpassungsstörung
Erfahrungsbericht:

Nach monatelanger Suche nach einer geeigneten Klinik, wo ich trotz grosser Einschränkungen grösstenteils mir selbst überlassen war, bin ich durch das Internet auf die Klinik aufmerksam geworden. Hier wurde mir sehr schnell und unbürokratisch geholfen, und ich konnte schon sehr rasch aufgenommen werden. Von dem gesamten Klinikteam kann ich nur Gutes berichten und es herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre. Man fühlte sich zu jeder Zeit liebevoll umsorgt, sei es durch die Therapeuten, die Ärzte oder auch durch das Küchenpersonal, welches ausgezeichnet für das leibliche Wohl der Patienten gesorgt hat. Ein Lob gebührt ausserdem dem Reinigungsteam. Das Zimmer wurde tadellos in Ordnung gehalten und die Damen waren sehr freundlich. Die Einrichtung der Zimmer war in Ordnung und für den Zweck eines Aufenthaltes in einer Psychiatrischen Klinik vollkommen angemessen. Die Gemeinschaft unter den Mitpatienten empfand ich zum Zeitpunkt meines Aufenhaltes als sehr angenehm, es gab ja auch zu jeder Zeit eine Rückzugsmöglichkeit. Überdurchnschnittlich gut empfand ich das Angebot an Therapieleistungen, sodass ich schon nach relativ kurzer Zeit eine deutliche Besserung meines Befindens feststellen konnte. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen und würde sie bei Bedarf jederzeit wieder aufsuchen wollen. Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle.

Bei Problemen jederzeit wieder

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
starke depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr wertvoll für Menschen, die eine gewisse Eigenständigkeit beibehalten wollen. Man ist in sehr schönen und großzügigen Zimmern untergebracht, die täglich liebevoll gereinigt werden.Man hat einen gemütlichen Aufenthaltsraum und für die Raucher einen separaten Raum.

Die Verpflegung ist vorzüglich.Täglich frisch zubereitete Mahlzeiten vom Frühstück über den Mittag, zum Kaffee bis zum Abendessen bleiben keine Wünsche offen.

Besonders hervorzuhenen ist die Betreuung durch die Ärzte, die Therapeuten und das Pflegepersonal.Man hat immer sehr bemühte und freundliche Ansprechpartner.

Die Therapiestunden sind das wichtigste der Behandlung und werden sehr intensiv durchgeführt.
Darüber hinaus bleibt es einem selbst überlassen,
inwieweit man das weitere angebotene Programm wahrnimmt.Möglichst viel für sich selbst zu tun ist die Eigenverantwortung die man für sich übernimmt.

Ich hatte meinen zweiten Aufenthalt und habe die Klinik beide Male mit Erfolg verlassen.

Meine besten Empfehlungen für die May way Klinik
möchte ich hiermit gerne weitergeben.

Vielen Dank an Herrn Dr. Schmitz und seinem
ausgezeichneten Team.

Das Beste, was mir passieren konnte. DANKE

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich in die Klinik kam, war ich am Ende meiner Kräfte, seelisch und körperlich, und nicht mehr in der Lage, meinen Alltag zu bewältigen. Schon nach wenigen Tagen fühlte ich mich gut aufgehoben in einem geschützten Raum, in dem ich sicher war und respektiert wurde. Ich traf in jedem Bereich - Pflege, Verwaltung, Küche, Reinigung - auf stets freundliches Personal, hilfsbereit und bemüht. Die Atmosphäre war sehr persönlich und ruhig, fast familiär und ließ nie ein Krankenhausgefühl aufkommen, was natürlich auch mit der begrenzten Zahl von maximal 28 Patienten zusammenhängt.
Sehr wichtig für mich war auch, dass es nur Einzelzimmer gibt, weil ich dringend zeitweise den Rückzug und die Privatsphäre brauche.
Besonders hervorzuheben ist, dass My Way nicht nur Name, sondern auch Programm ist und man als Patient seinen individuellen Weg gehen darf und nicht in starre Abläufe gepresst wird - soviel Hilfe wie nötig, soviel Eigenverantwortung wie möglich.
Besonders geholfen hat mir die sehr einfühlsame Einzeltherapie an 5 Tagen pro Woche, was mir in der Form von keiner anderen Klinik bekannt ist. Aber auch Gruppen - und Kreativtherapien haben mich immer sehr aufgebaut und weitergebracht.
Von Therapeuten und Mitpatienten habe ich viel Wertschätzung erfahren, die mich tief berührt und mir viel Kraft gegeben hat. Voller Dankbarkeit blicke ich auf die wertvolle Zeit in der Klinik zurück.

Sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tägliche Einzeltherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war nun zum zweiten Mal Patient in der My Way Klinik und bin sehr zufrieden heim gegangen.
Fühle mich durch die sehr kompetente und einfühlsame Therapie wieder in der Lage einigermaßen meinen Tag zu gestalten, was mir bei der Einweisung noch unmöglich erschien.
Hier ist besonders hervorzuheben, dass es tägliche Einzelgespräche gibt.
In einer anderen Klinik, wurden diese Einzelsitzungen auf einen Termin beschränkt, das war für mich nicht zielführend.
Sehr sehr positiv sind auch Pfegepersonal und Küche zu bewerten.
Die Damen und der Herr der Pflege waren immer sehr freundlich und offen, nie hatte ich das Gefühl lästig oder unerwünscht zu sein, auch das habe ich in einem anderen Haus schon anders erlebt!
Für die Küche gilt das genauso!
Besonders, da ich durch meine besondere Form der Ernährung, fast täglich eine "Extrawurst ;-)" gebraten haben wollte.
Ich möchte mich hier nochmal bei allen bedanken.

Sehr gute Therapie, angenehme fast familiäre Atmosphäre. Private Krankenversicherung und Beihilfe übernahmen voll die Kosten

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastung, Angsterkrankung, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam als Notfall. Unterschied in der My Way Klinik zu anderen psychiatrischen Kliniken: Jeder Patient wird individuell behandelt, da die Klinik nur 29 Patientenplätze hat. Das kompetente und zahlreiche Personal kann auf jeden Einzelnen eingehen. Die Ärzte nahmen sich viel Zeit, meine vorherige Medikamenteneinnahme zu optimieren. Die Patienten erhalten 5 Einzelpsychotherapien pro Woche, davon 4 x Gesprächstherapie beim Bezugstherapeuten und 1 x beim Coach oder in der nonverbalen Therapie Bewegung oder Kreativ. Darüber hinaus gibt es viele weitere Angebote.
Der warmherzige Umgang der Mitarbeiter half mir sehr. Die Fitnesstrainerin wurde gern gebucht.

Fazit: Sehr gute Therapie, angenehme fast familiäre Atmosphäre. Private Krankenversicherung und Beihilfe übernahmen voll die Kosten. Die Verwaltung ist freundlich und arbeitet zügig und kompetent. Die Klinik ist unbedingt zu empfehlen.

gute Therapie Hotelunterbringung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, insbesondere Chefarzt
Kontra:
Einrichtung
Krankheitsbild:
akute schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ca.10 Wochen in der Klinik.
Auch ohne vorherige Kostenzusage der Krankenkasse wurde ich -weil es mir sehr schlecht ging- sofort aufgenommen.
Ich traf auf zugewandte, freundliche Menschen in allen Bereichen: Aufnahme, Therapeuten, Küchenpersonal, Reinigungskräfte.

Ich schätze die fachlich fundierte und menschlich sehr zugewandte Unterstützung des Chefarztes als Therapeuten. Ich fühlte mich jederzeit verstanden und gut unterstützt.Sollte ich noch einmal Hilfe brauchen, würde ich mich jederzeit wieder in seine "therapeutischen Hände" begeben.

Gestört hat mich die Unpünktlichkeit anderer Klienten. Wenn eine therapeutische Maßnahme um 10.00 angesetzt ist, sollte sie auch dann beginnen und nicht zehn Minuten später. Pünktlichkeit bedeutet Respekt und Wertschätzung für den Therapeuten und die Mitpatienten. Auch wenn My way bedeutet, seinen eigenen Weg zu gehen, sollte man nicht vergessen,dass man seinen Weg nur in einer Gemeinschaft/Gesellschaft gehen kann.

Die Einrichtung: spartanisch, ungemütlich und farblos. Ich brauchte kein Doppelbett. Mir wäre eine Ecke mit zwei Sesseln und einem kleinen Tischchen für gemütlichere Abend als im Bett lieged und fernsehend oder lesend wichtiger gewesen.
Ich bin nicht anspruchsvoll, aber für den Tagespreis !?, lieber Hr.K.: um schnell gesund zu werden braucht es auch eine schöne Umgebung und keine Bilder, die man für wenig Geld in jedem Discount kaufen kann. Mein Vorschlag: schmücken Sie Ihre Wände mit den hervorragenden Kunstwerken Ihrer Klienten (sofern diese Sie Ihnen überlassen). Das sagt mehr über die Klinik aus als alles andere.

Leider hat die Beihilfe nicht den vollen Betrag übernommen. Ich wusste nicht, dass noch ein Restbetrag ausstand. Vor einer Woche erhielt ich eine 1.Mahnung über den Restbetrag. Es wäre schön gewesen, wenn die Klinik mich zunächst darüber informiert hätte, dass ein Restbetrag aussteht, ohne zu mahnen.

Leider bleibt so der Eindruck, dass der wirtschaftliche ( und damit bereichernde Anteil) mehr Bedeutung hat als der therapeutische. So sollte es nicht sein. Schade, darunter leider auch die Therapeuten und ihre Einstellung zum Patienten.

1 Kommentar

TT07 am 03.03.2016

Wie zutreffend !!! Der kommerzielle Anteil dieser so fürsorglichen Pflege ist absolut nicht zu übersehen, sofern man Augen für eine klinische Realität hat und auch andere Kliniken kennenlernen "durfte" . . . deshalb : NIE WIEDER MYWAY, und falls es nötig werden sollte : lieber in eine "öffentliche" !!!

Herzlichen Dank für den guten Behandlungserfolg !

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tägliche Einzelpsychotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Juni/Juli 2015 in der My Way Klinik. Die Klinik ist unbedingt weiter zu empfehlen, wenn man eine individuelle Behandlung benötigt.

Die tägliche Einzelpsychotherapie hat mir sehr gut geholfen. Das einfühlsame Pflegepersonal stand mir immer mit Rat und Tat zu Seite. Die Verwaltung hat schnell und genau gearbeitet, so dass die Abrechnung mit meiner Versicherung zügig erfolgen konnte. Der Küchenchef erhält ein Extralob. Der Ort ist eher langweilig, liegt dafür aber verkehrsgünstig und die schöne Landschaft entschädigt.

Ich bedanke mich bei allen MitarbeiterInnnen der My Way Klinik für den guten Behandlungserfolg!

Sehr gutes Therapieangebot, wunderbare Umgebung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Erfahrungsbericht:

Die My Way Klinik liegt sehr schön gelegen im Oberbergischen Land bei Gummersbach im kleinen Heilkurort Eckenhagen (Reichshof). Wer die Genesung mit Spaziergängen oder Radtouren in wunderbarer Natur mit tollen Wiesen und Wäldern unterstützen möchte, ist hier genau richtig.
Das Klinikgebäude ist ein ehemaliges Hotel mit nüchternem Charme, funktional und übersichtlich. Ein großes Freitzeitbad und ein Schulzentrum liegen der Klinik gegenüber, innerhalb von drei Minuten ist man im Grünen.
Der Schwerpunkt der medizinischen Behandlung liegt auf der Einzeltherapie. Neben einem Bezugstherapeuten, mit dem man bis zu viermal die Woche zusammenarbeitet, gibt es noch Einzelcoachings mit weiteren Therapeuten. Dieses Setting hilft die Therapiethemen auch aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Musik, Kunst, Oi Gong, Achtsamkeit und Körpertherapie runden das Angebot ab. Zudem ist noch das sehr gute Essen hervorzuheben.
Mir hat der Aufenthalt sehr geholfen und ich bin dankbar für die Zeit in der Klinik.

Der Name My Way ist Programm

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hinsichtlich meiner Bewertung von Ende 2014 muss ich sagen, das sich die Klinik wieder sehr zum Positiven hin entwickelt hat.Derzeit ist eine sehr gute Freundin dort stationär.Am Wochenende gab es eine emotionale starke Belastende Situation für meine Freundin, worauf hin wir zusammen ins Schwesternzimmer gegangen sind.Die dort diensthabende Schwester hat sehr einfühlsam reagiert und wir haben mit Ihr zusammen eine gute deseskalations Lösung gefunden.Der heutige Gesprächstermin mit dem Chefarzt wo ich anwesend sein durfte, verlief genau so Positiv.Aufgrund dessen würde ich jederzeit wieder so fern es nötig wäre (was ich nicht hoffe ;-))sofort in die My Way gehen.Der Vorfall am Wochenende hat wieder einmal gezeigt das der Name auch Programm ist wie ich es in den ersten beiden Aufenthalten erlebt habe.

großen Dank

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014-2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Posttraumatischebelastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war sowohl mit der Plege wie auch mit den Ärzten und Therapeuten der Klinik sehr zufrieden. Auch die Küche und die Raumpflege war hervorragend und auch die Damen in der Verwaltung und beim Empfang haben eine sehr gute und professionelle Arbeit geleistet.
Dank der guten Betreuung und Arbeit der Ärzte, Therapeuten und der Pflege geht es mir endlich nach langer Zeit wieder gut und ich kann mein Öeben wieder genießen.
Dafür möchte ich dem ganzen Team der Klinik von Herzen danken

Zurück ins Leben

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensive Gesprächstherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out, Angststörung, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2014/2015 mehr als 5 Monate in der My Way Klinik und bin sicher, dass sie zu den besten Kliniken zur Behandlung seelischer Erkrankungen gehört. Es handelt sich um eine kleinere Klinik mit max. ca. 30 Patienten, dies war einer meiner entscheidenden Gründe für dieses Haus. Es gibt hier keine 08-15-Therapie von der Stange und nicht die Anonymität wie in großen Kliniken, sondern eine sehr persönliche und private Atmosphäre.
Ich kam sehr mutlos und voller Skepsis in der Klinik an. Meine Entlassung liegt nun 2 Monate zurück und ich profitiere zuhause weiterhin täglich von der intensiven Therapie dort. Ich habe wieder Lebensmut und Kraft gewonnen, bin optimistisch, habe Selbstvertrauen gefasst und kann mich wieder an den schönen Dingen des Lebens freuen. Meine vielen körperlichen Symptome sind schon während meines Aufenthaltes in der My Way Klinik so gut wie verschwunden. Bei der Lösung meiner beruflichen Probleme haben mich meine Therapeuten maßgeblich unterstützt.
Die Klinik bietet Kunst-, Musik-, Entspannungs-, Körper- und Bewegungstherapien in der Gruppe oder einzeln an. Zusätzlich hat man 5 Einzel-Gesprächstherapien pro Woche mit seinem Bezugstherapeuten, wahlweise und je nach Krankheitsbild davon 1 Coaching-Einzelgespräch bei einem anderen Coach oder eine Einzeltherapie in den vormals genannten Bereichen. Chefarzt und Oberärztinnen sind großartig und binden sich selbst in die Gesprächstherapien mit ein. Die Therapeuten sind hervorragend und gehen sehr individuell und wertschätzend auf den Patienten ein. Sehr positiv war aus meiner Sicht, dass Ärzte und Therapeuten nicht ganz jung sind, sondern schon eine gewisses Maß an eigener Lebenserfahrung mitbringen, was die Therapeuten für mich als Patienten selbst im mittleren Alter glaubwürdiger machte. Die Einzelzimmer und die Klinik sind nett und zweckmäßig eingerichtet. Die Küche ist sehr gut und abwechslungsreich, es gibt mittags 2 dreigängige Wahlmenüs, eins davon meist vegetarisch. Als große Erleichterung habe ich es empfunden, dass eine sehr engagierte Dame im Service dem Patienten sämtlichen Schriftverkehr mit den Kostenträgern abnimmt.
Wer eine Wellness-Oase erwartet, ist in der My Way Klinik sicherlich fehl am Platz. Wer an Geist und Seele wieder gesund werden möchte, wird kaum eine bessere Klinik finden. Die My Way Klinik hat meine sämtlichen Erwartungen übertroffen und mir entscheidend geholfen, wieder zurück ins Leben zu finden.

Sehr gute therapeutische und ärztliche Betreuung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich denke, dass die My Way Klinik in Eckenhagen zu den besten Kliniken gehört, wenn man eine individuelle Behandlung sucht. Vorher war ich dreimal in anderen Kliniken. Gut finde ich, dass die My Way Klinik immer ein paar Plätze freihält, damit auch Eilfälle wie ich ohne Wartezeit kommen können. Ich war richtig am Boden und kam nicht mehr hoch.

Mein Arzt hat mir dann die My Way-Klinik empfohlen. Ich habe dann schnell das kompetente und informative Vorgespräch geführt. In der Mywayklinik wurde ich wieder aufgerichtet. Ich bekam neuen Lebensmut.

Zu empfehlen ist die tägliche Einzeltherapie. Die Therapeuten haben mir sehr helfen können, obwohl ich schon viel Therapieerfahrung "mitbrachte". Die Ärzte und Ärztinnen sind sehr kompetent. Das Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft. Die Köche gehen auch auf individuelle Wünsche ein. Die Verwaltung ist sehr behilflich und die Kostenübernahme meiner Versicherung war kein Problem. Mit anderen Patienten bin ich gut zurecht gekommen. Ein gewisser Nachteil ist der Kurort, der etwas wenig bietet. Das neue Cafe war während meines Aufenthalts leider noch im Bau.

Insgesamt eine gute Klinik mit Hotelkarakter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn man den "richtigen" erwischt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Für eine Rechnung wird man sofort zum unterschreiben "zitiert")
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapie, Küche, Verwaltung, Reinigung, Patientenklima
Kontra:
Erreichbarkeit des Pflegedienst, kleine Therapieräume
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang diesen Jahres wegen Burn-out in der My Way Klinik. Ich wurde sehr freundlich und zuvorkommend von der Rezeptionsdame empfangen und anschließend zum Rundgang geführt. Die Zimmer sind veraltet aber ok. Mein Aufnahmegespräch machte mir Hoffnung auf baldige Besserung meiner Beschwerden. Insgesamt habe ich mich auch während der Therapie sehr gut auffgehoben gefühlt. Unter den Patienten herrschte eine angenehme und harmonische Atmosphäre. Einige Mitpatienten hatten ihren Hund mit dabei. Hierzu kann ich mich der Meinung meines Vorschreibers nicht anschließen. Die Halter waren zu jedem Zeitpunkt rücksichtvoll, so dass auch Mitpatienten mit "Ängsten o.ä." sich nicht gestört oder belästigt gefühlt haben. Das Therapieprogramm war in Ordnung, allerdings auch gewöhnungsbedürftig da hier das Motto herrscht: wer will, der kommt, wer nicht - bleibt liegen. Dies führt dazu, dass man auch mal in einer "Gruppentherapie" nur mit zwei Patienten plus Therapeut anwesend ist, was den Sinn und Zweck einer Gruppentherapie total verfehlt. Somit waren immer wieder andere (neue) Mitpatienten anwesend statt der Kontinuität (länger anwesende) Mitpatienten. Die Zimmer wurden täglich gereinigt, die Reinigungskräfte waren sehr freundlich und evtl. Anfragen (zusätzliche Decke ect) wurden sofort erfüllt. Mein besonderer Dank gilt dem Küchenpersonal. Das Essen ist reichhaltig und abwechslungsreich. Zum Pflegepersonal kann ich nicht viel sagen. Ich hatte sehr oft das Pech, dass wenn ich mal die Pflege aufsuchen musste, ich vor verschlossener Tür stand. Da die Raucherpausen des Personals draußen statt finden, ist in dieser Zeit das Pflegezimmer nicht besetzt. Meine Therapie Favoriten waren: Musik, Kunst und Körper. Hierzu noch eine Anmerkung am Rande, so schön die Kunsttherapie auch war, der Raum war für mein Empfinden viel zu klein und es gab noch nicht einmal ein Waschbecken. Für Wasser und Hände waschen müsste man eine Etage tiefer laufen oder auf sein eigenes Zimmer.

Nur für Erholungssucher

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Verwaltung, Essen sehr wechselhaft
Kontra:
manche Therapeuten, Atmosphäre, Ausstattung der Klinik/Zimmer
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War in der ersten Hälfte 2015 Patient in dieser Klinik mit einem akuten Burn-out. Die Homepage hat mich leider verleitet, mich hier anzumelden, die Verwaltungsabläufe waren o. k., ich konnte rasch kommen (Anscheinend hat die Klinik keine Warteliste, so dass sie schnell aufnehmen kann!).
Beim Ankommen war ich ziemlich erschrocken, in welch einem Gebäude ich die nächsten Wochen verbringen sollte, wirklich keinerlei Flair, die Lage ist auch nicht besonders toll, einerseits völlig abgelegen, nur mit dem Auto zu erreichen, anderseits morgens schrecklicher Lärm vom Auto- und Schulbetrieb direkt gegenüber!
Es gibt unter den Therapeuten ein, zwei sehr gute, der Rest so weit ich es erleben konnte und mich mit Mitpatienten austauschte, durchschnitt bis grottig, zumindest einer Privatklinik eher nicht angemessen. Medikamentös gab man mir (u. auch anderen) hauptsächlihc Beruhigungmittel, eine zielführende Psychotherapie habe ich leider nicht erlebt (das auch später festgestellt im Gespräch mit meinem ambulanten Therapeuten).
Schade! Hätte die Zeit echt besser nutzen können, aber nicht in diesem Haus.

1 Kommentar

TT07 am 30.01.2016

Stimmt auffallend !!! Selbst innerhalb zweier Monate gab es auch bei mir keinerlei Zielführung und mehrere Therapeutenwechsel. Chefarzt und Bereitschaftsärzte gut, der Rest na ja . . .

Die Werbung mit täglicher Therapie entspricht auf dem geduldigen Papier natürlich juristisch oder kaufmännisch der Realität. Irreführend ist jedoch, dass die Einzeltherapien desöfteren ohne Ausgleich der verpaßten Zeit später stattfanden (natürlich unter voller Zeit-Abrechnung), sie mehr als einmal durch mehrminütige Telefonate unterbrochen wurden oder man sich plötzlich ohne Vorankündigung einem anderen Therapeuten gegenüber wieder fand . . . um alles wieder von vorne zu erzählen . . .

Klare Konzeption und Engagement der MitarbeiterInnen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es hilft
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression mit Angststörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist nicht einfach meine Krankheit zu behandeln. Ich war zugegeben auch kritisch. In der Beratung konnte ich wieder einmal meine Geschichte „loswerden“. Eine (leise) Hoffnung war da.

Die Therapien waren zuerst etwas anstrengend und es ich fühlte mich nicht besser. Ich hatte sogar das Gefühl, dass es weiter abwärts geht. Nach mehreren Gesprächen ging es dann langsam aufwärts. Zu Hause geht es mir jetzt gut !!

Die Klinik hat mich beindruckt durch die klare Konzeption und das Engagement der MitarbeiterInnnen. Gut finde ich jetzt die vielen Therapien. Man kann sich die Therapien aussuchen, die wirklich nützen. Ein Dank an die Küche, alles ist frisch und alle MitarbeiterInnnen sind sehr freundlich.

Die Wochen haben sich sehr gelohnt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlsame Einzeltherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, bipolare Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Aufenthalten in mehreren Psychiatrien (auch geschlossen) war ich am Boden. Durch Empfehlung wendete ich mich an die My Way Klinik in Eckenhagen.

Mein großer Dank gilt dem ganzen Team. Besonders empfehlen kann ich die einfühlsame Therapie und die warmherzigen MitarbeiterInnen. Der My Way-Name stimmt: Ich bin glücklich, meinen eigenen Weg aus der Krankheit gefunden zu haben und sehr zuversichtlich.

Die Wochen haben sich gelohnt. Dank auch an meinen lieben Mann, der immer zu mir gehalten hat.

Ich galt als schwerer Fall und bin wieder ich selbst.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute therapeutische und ärztlichte Versorgung, individuelle Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Angst und Panikstörung nach Traumatisierung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo ich bin nach 8 Wochen Behandlung wieder ich selbst. Ich galt als schwerer Fall und hatte schon viel probiert. Bei My Way in Reichshof-Eckenhagen habe ich endlich Hilfe gefunden. Meine Krankheit: Schwere Depression, Angst- und Panikstörung nach Traumatisierung, Schlafstörungen, manchmal Suizidgedanken. Ich hatte Schwierigkeiten, mich selbst zu versorgen.

Nach der Eingangsdiagnostik erhielt ich von der freundlichen Krankenschwester meinen Therapieplan und dann ging es schon los. Eine sehr gute Therapeutin, jeden Tag eine Einzeltherapie brachte mich sehr gut weiter. Die ärztliche Versorgung war ebenfalls gut. Klinik ist in Ordnung mit schönen Einzelzimmern, TV usw. Essen prima. Verwaltung freundlich und effizient. Ich kann die Klinik uneingeschränkt empfehlen.

empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, PTBS,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2014 für 10 Monate in der My Way Klinik und bin dankbar für diese Zeit.
Pro Woche gibt es vier Einzeltherapien mit einem Bezugstherapeuten und eine weitere Einzeltherapie je nach Krankheitsbild.
Alle angebotenen Gruppentherapien sind sehr empfehlenswert, aber keine Pflicht.
Die Gestaltung der Klinik ist zwar neutral, aber zweckmäßig und immer sauber. Positiv sind auch die Einzelzimmer und die Möglichkeit seinen Hund dabei zu haben.
Das Personal war immer sehr freundlich und hilfsbereit, die Küche, für eine Klinik, mehr als ausgezeichnet.
Ein herzliches Dankeschön an das ganze Team.

Tolle Internetseite

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
siehe Bericht
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt 9 Wochen, beim ersten Therapiegespräch hatte Patient Nervenzusammenbruch mit Weinkrampf, Therapeutin sagte, daß sie da nichts machen könne und den Bereitschaftsarzt rufen werde, packte ihre Tasche und ging (Freitagnachmittag), Patient saß in seinem Zustand 15 min allein, bis Arzt kam. Dieser verschrieb Tavor (Valium), er sagte : Medikament könne ohne Problem bis zu 3mal täglich verabreicht werden, Patient sei "ja bei uns unter Aufsicht". Zur Erklärung : dem Patienten wurde vom heimatlichen Therapeuten Tavor lediglich anläßlich einer psychischen Notfallsituation empfohlen, max. 1mal pro Woche, Valium mache abhängig. Eine andere Myway-Ärztin sah das ebenso,warnte vor Tavor und setzte es ab. Die Reklame auf der Internetseite von myway liest sich klasse, tägliche Therapiesitzungen . . .
Während zweier Therapiestunden wurde Patient für ca. 15 Min. im Gebäudetrakt herumgeschickt, um Unterschriften für Formulare einzuholen bzw. diese zu beschaffen, Anmerkung : Therapie-Stundensatz privat 100,56€.Incl.des "Coachings" hatte der Patient mit insgesamt 6 Therapeuten zu tun und mußte seine Krankheitsgeschichte bei jedem Therapeutenwechsel erneut erklären.
Das Zimmer war räumlich okay, ABER : Schimmelbildung an den Wänden und starker Hundegeruch. Gelegentlich wurde man auch im Schwesternzimmer freudig und schwanzwedelnd durch einen Fiffi begrüßt!! Angesichts von evtl. Hundeallergie und aus hygienischen Gründen geht DAS GAR NICHT !!Das Essen war soweit okay, sofern man für Extravagantes aufgeschlossen ist, je nach diensthabendem Koch.
Fazit : für leichte Fälle, welche einen ungezwungenen Urlaub auf Krankenschein benötigen sehr empfehlenswert, für ernsthafte Fälle absolut ungeeignet, in Anbetracht der Kosten von nahezu 600 € täglich gibt es da wesentlich effektivere Behandlungmöglichkeiten in öffentlichen Kliniken.

1 Kommentar

TT07 am 05.10.2017

Kann ich nur bestätigen : Für leichte Fälle oder einen lockeren Kurzurlaub auf Krankenschein : Beste Adresse. Karneval zum Feiern nach Köln . . . Kasse zahlt . . .
Kritiklos und unerfahren oder obrigkeitsgläubig . . . : MyWay = erste Adresse ! Wirklich hilfsbedürftig erkrankt ? Niemals MyWay . . . hab`s erfahren müssen . . .

Ganz hervorragende Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engagement, Menschlichkeit, tolles Konzept...
Kontra:
Tja - der Kampf um die Parkplätze... :-)
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich war diese Klinik ein absoluter Glücksfall. Ich habe mich dort von Anfang an gut aufgehoben gefühlt. In meiner Klinikzeit war ich oft beeindruckt über das große Engagement, die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit von allen Beteiligten, von Rezeption über Reinigungskräfte, Pflegepersonal und Therapeuten. Ich wurde dort sehr menschlich, großzügig und aufmerksam behandelt.

Das Therapeutenteam fand ich kompetent, erfahren und auch schwierigen Situationen gewachsen. Mehrmals kamen aus dem Team hilfreiche Ideen, auf die ich allein nicht gekommen wäre. Daraus wurde deutlch, wie viel Gedanken sie sich dort gemeinsam um mich gemacht haben.

Ich habe sehr von dem Konzept profitieren können, bei dem zu den zahlreichen Einzeltherapie-Stunden noch Gruppentherapie, Musiktherapie, Kunsttherapie, verschiedene Entspannungsverfahren hinzu kamen. Das heißt, man kann sich seinen Themen auf ganz unterschiedliche Arten nähern und sich nicht nur mit Worten ausdrücken. Mir hat das viel gebracht. Und ich fand es sehr, sehr wohltuend, dass ich überall und jederzeit das Gefühl hatte, ich werde ernst genommen und mir wird absolut nichts aufgedrängt.

Den Chefarzt habe ich erlebt als zugewandt, engagiert, ideenreich und originell. Durch die Klinikleitung wurde die Offenheit, die in dieser Klinik herrscht, auch in schwierigen Situationen verteidigt und erhalten.

Das Essen fand ich sehr lecker und abwechslungsreich - jeden Mittag 3 Gänge, dabei 2 Hauptgerichte zur Auswahl, und immer liebevoll angerichtet. Auf Extrawünsche wurde mit Engelsgeduld eingegangen. Und man kann aus einer Riesenauswahl an Getränken wählen.

Insgesamt habe ich meine Zeit in der My Way-Klinik als eine sehr intensive, bereichernde Zeit erlebt, in der ich viel Unterstützung gefunden habe; ich bin gestärkt und mit neuem Lebensmut von dort weggegangen.

Dickes Danke ans MyWay-Team

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
individuelles Betreuungskonzept
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die My Way Klinik mit besten Gewissen weiterempfehlen.
Besonders gefallen hat mir das wirklich sehr individuelle Behandlungskonzept und die Mitbestimmung, die man als Patient in allen wichtigen Bereichen hat. Ich hatte Mitspracherecht aus dem sehr guten und breiten Therapieangebot, das auszuwählen was mir gut tut. Und das war ziemlich viel : Kunst- und Musiktherapie, sowie Körpertherapie in der Gruppe waren sehr wertvolle Ergänzungen zu den Einzelgesprächen, die fünfmal pro Woche stattfinden. Ein Therapeutenwechsel wurde ebenfalls auf Wunsch ermöglicht.
Wenn es mir schlecht ging, habe ich immer ein offenes Ohr und Hilfe beim Pflegepersonal, den Ärzten und den Therapeuten bekommen.
Auch die Verwaltung hat sich sehr ins Zeug gelegt um die Kämpfe mit den Kostenträgern von einem fern zu halten. Nicht zu vergessen das stets freundliche Küchen- und Reinigungspersonal - so dass ich mich rundum umsorgt fühlte und meine Kräfte aufs Gesundwerden konzentrieren konnte.
Da das Konzept sehr auf Individualtität und Freiwilligkeit setzt kam die Gruppenpsychogische Arbeit evtl. etwas zu kurz. Aber auch hier hat die Klinik auf die Anregung der Patientenschaft reagiert und vor zwei Wochen feste Gruppenpsychotermine eingerichtet - ich konnte davon leider nicht mehr voll profitieren.

Mein Einzelzimmer war ein willkommener Rückzugsort, in dem ich mich sehr wohl gefühlt habe.

Essenstechnisch gab es nix zu meckern, morgens und abends reichhaltiges Buffett, mittags zwei schmackhafte 3 Gänge Menüs zur Auswahl und nachmittags ein Kuchenangebot. Sonderwünsche wurden stets freundlich erfüllt.

Der Ort Eckenhagen liegt inmitten eines hüglig-bergigen Waldgebietes, die Umgebung lädt zu Spaziergängen und Wanderungen ein. Viel Aktion kann man nicht erwarten, aber dafür Ruhe und schöne Natur.

Ich bedanke mich vielmals beim gesamten My Way Team für die hervorragende Betreuung und Behandlung.

I've found My Way

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
engagiertes Klinikteam
Kontra:
Gruppentherapiesitzungen mit wechselnden Teilnehmern
Krankheitsbild:
Depression mit Versagensängsten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach meinem 9 wöchigen Aufenthalt in der Klinik mit dem Ergebnis,dass es mir wieder sehr gut geht, kann ich sagen :
Meine Entscheidung für die My Way Klinik war die Richtige!

Der Standort liegt unscheinbar an einer Durchgangsstraße.Lediglich ein Schild My Way weist auf die Klinik hin. Ich war überrascht, kein typisches Klinikgebäude vorzufinden.

Nach meinen negativen Erfahrungen mit Doppelzimmern in einer anderen Klinik habe ich das Einzelzimmer mit Bad genossen.Es war zweckmäßig eingerichtet und bot zudem noch Platz für eine persönliche Gestaltung.

Erfreut war ich über die Anwesenheit mehrerer Hunde.Sie erleichterten mir den Kontakt zu den Mitpatienten und somit auch das Einleben in den Klinikalltag.

Ein abwechslungsreicher Therapieplan (Theorie und Praxis bezogen)ließ die Tage schnell vergehen. Hierbei konnte ich selbst entscheiden,ob und in welchem Umfang ich das Therapieangebot nutzen wollte. Selbstbestimmung und Entscheidungsfreiheit zählen zu den Konzepten der My Way Klinik wie auch das Angebot von 4-5 Einzeltherapie- und Coaching-Sitzungen pro Woche mit einem(r) BezugstherapeutenIn und Coach.
An dieser Stelle ein Dank an meine beiden Therapeutinnen für die guten Gespräche!

Das gesamte Klinikteam - die Therapeuten und Ärzte, der Pflegedienst, die Rezeptionistinnen, das Küchenteam wie auch die Reinigungskräfte -
trägt dazu bei, sich als Patient getragen und umsorgt zu fühlen.

Sollte ich noch einmal Hilfe benötigen,werde ich wieder in die My Way Klinik gehen.

top Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflege
Kontra:
Hellhörigkeit des Hauses
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum Zweitenmal in der Klinik und ich kann sagen, dass es sich wieder einmal mehr als gelohnt hat. Das Personal ist aufgestockt worden, wodurch die Therapien noch stärker an die jeweilige Befindlichkeit ausgerichtet werden konnten. Die ärztliche Versorgung ist optimal, auch kurzfristig steht immer ein Arzt für ein Gespräch bereit. Die Ärzte und das Pflegepersonal sind informiert, was dem Patienten das wiederholte Schildern der Probleme erspart. Die nonverbalen Therapien werden engagiert angeboten, wobei es dem Patienten frei gestellt wird, in welchem Rhythmus er das wahrnehmen will.Die Küche ist gut und Wünsche werden berücksichtigt. Als eher störend habe ich die Vielzahl an Hunden im Haus erlebt und auch die Hellhörigkeit des Hauses. Wenn man wie ich andere Kliniken erlebt hat, kann man die my way -Klinik nur ganz on top setzen.

Enttäuschende Entwicklung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Bemühtes Pflege-, und Servicepersonal
Kontra:
Deutliche Überlastung, mangelnder Platz, sinkende Qualität
Krankheitsbild:
Burn-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon zum 2. mal in dieser Klinik und muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin. Nach wie vor ist ein Großteil der Mitarbeiter sehr freundlich, jedoch war es das auch schon...

Im Gegensatz zum Frühling 2014 hat die Qualität deutlich abgenommen. Der Chefarzt wirkt chronisch überlastet, die Geschäftsführung ist nur sehr selten vor Ort, die Küche gibt zwar ihr bestes, jedoch kann das Essen absolut nicht mehr mit eigentlichen Snspruch mithalten. Es gibt zunehmend Fertigprodukte und auch die allgemeine Auswahl ist deutlich gesunken. Durch den Gebrauch vieler Fertigprodukte leidet nicht nur die Frische, sondern auch die Hochwertigkeit.

Darüber hinaus fehlt es eindeutig an Platz. Therapien müssen ständig verschoben werden, bzw. Können erst nach langer Raumsuche beginnen.

Besonders negativ fällt auf, dass die Klinik eindeutig nicht für akut gefährdete Patienten geeignet ist. Obwohl es auf der Internetseite lautet

"Betroffene, welchen einen besonders geschützten Rahmen benötigen, bieten wir die geschützte Station auf freiwilliger Basis mit einer persönlichen Rund-um-die-Uhr Betreuung an. Durch den Aufenthalt in unserer Privatklink kann so eine staatlich verordnete Maßnahme nach dem PsychKG vermieden werden."

Dies stimmt absolut nicht!
Die Patienten sind sich weitgehend selbst überlassen. Vermutlich würde die Reinigung vor der Pflege bemerken, wenn es einem Patienten sehr schlecht geht, oder schlimmeres passiert ist. Oft ist nur eine Plegekraft im Haus, was dazu führt, dass selbst akut gefährdete Patienten problemlos abtauchen können. Auch dies war im Frühling noch völlig anders. Heute werden Patienten eher in die nächste Psychiatrie abgeschoben oder ignoriert. Sehr traurig zu sehen...

Es ist äußert bedauerlich diesen Verfall mit ansehen zu müssen und aus heutiger Sicht würde ich die Klinik nur noch sehr bedingt und nur bei ganz bestimmten, leichten Krankheitsbildern empfehlen.

Großes Dankeschön für alles

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
erfolgreiche Einzeltherapie
Kontra:
Kurort etwas langweilig
Krankheitsbild:
Depnression, Angst- und Panikstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Oktober-November 2014 in der My Way Klinik und muss sagen, dass war die beste Entscheidung, die ich seit langem getroffen habe.

Nach kompetenter Beratung wurde ich sehr freundlich empfangen. Schönes Einzelzimmer. Untersuchung, Beratung und psychologisches Erstgespräch am ersten Tag. Ein besonderer Dank gilt meiner Therapeutin. Die täglichen Einzelgespräche waren überaus wertvoll. Die Kreativtherapie und Körpertherapie habe ich gern wahrgenommen. Der Chefarzt nimmt sich Zeit für seine Patienten.

Ein herzlicher Dank dem ganzen My Way Team. Ich kann die Klinik jederzeit weiter empfehlen. An einen solchen Erfolg hätte ich vorher nicht geglaubt.

leider nicht mehr die Klinik die sie mal war :-(

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013/14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tgl Einzel
Kontra:
zu viel Unruhe
Krankheitsbild:
Angststörungen/ Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war auch wie bei dem Vorgänger mein 3 Aufenthalt und leider kann ich mich dem nur anschließen was er beschrieben hat.Bis auf die Küche die wieder gut angehoben und abwechselungsreich ud frisch kocht und immer für Wünsche offen ist und diese berücksichtigt.

Der Vorteil dieser Klinik ist das tägliche Einzel, und das man seinen Hund mit bringen darf wobei auch hier nur einen begrenzte Anzahl anwesend sein darf.

Leider liegt die Klinik direkt gegenüber eines Schulzentrums somit hat man je nach Zimmerlage natürlich auch morgens den Lärm der Schüler und abends dient er als Treffpunkt von Jugendlichen.

Deutliche Verschlechterung zu den Jahren 2012/2013

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Höflicher Umgang
Kontra:
schwindende Qualität
Krankheitsbild:
Depression/Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für 9 Wochen, Patient in der Klinik, Es war mein 3 Aufenthalt in der gleichen Klinik.

Die Qualität hat in einigen Bereichen nachgelassen.

Pflegeteam, freundlich, und Aufmerksam, phasenweise Überfordert in Konfliktsituationen.

Therapeuten kompetent und freundlich.

Ärzte, sehr freundliche und schnell handelnde Oberärztin.

Chefarzt, wirkt sehr gestresst verspätet sich oft.

Kaum bis keine Zeit in den Visiten, diese finden nicht diskret im Zimmer statt sondern in einem extra Raum, Diskretion und Privatsphäre sind auf Grund der kurzen Zeitfenster nicht gegeben.
Visite beginnt oft sehr verspätet, der gesamt Umgang ist unpersönlich.

Mahlzeiten: Mittag viel Verwendung von TK Wahre, starke Unterschiede in der Kochleistung, je nach Besetzung, wechselnd im Geschmack.

Frühstück&Abendbrot sind annehmbar und relativ wechselnd.

Getränke im Überfluss sehr große Auswahl.

Mitarbeiter Verwaltung, Service, Küche sind sehr bemüht die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen.

Belastend ist die Vielzahl von immer wieder kehrenden durch Patienten ausgelöste Stresssituationen. Und das fragwürdige Handeln der Klinikleitung darauf.

Was zudem dann in die Patientenschaft getragen wird um zu informieren.

Vorkommnisse von Suchtpatienten ohne deutlich spürbare Folgen. Was den Alltag deutlich stört


Fazit:

Zum heutigen Zeitpunkt würde ein weiterer Aufenthalt nicht in Frage kommen.

kleine Klinik mit hoher Einzeltherapie-Frequenz und diversen Gruppentherapie-Angeboten

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
5 Einzelsitzungen pro Woche, nur Einzelzimmer, kleine Klinik mit ca. 25 Patienten
Kontra:
Anwesenheit von mehreren Patienten-Hunden gewöhnungsbedürftig, Lärmbelästigung durch Schulzentrum gegenüber der Klinik
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es wird jedem Patienten Zeit gelassen, sich in der Klinik einzuleben.

Die intensiven Einzeltherapie-Sitzungen werden ergänzt durch hervorragende Coachings, in denen selektiv Probleme besprochen werden, die sich im Zeitrahmen einer Sitzung bearbeiten lassen.

Das Gruppentherapie-Angebot neben den Gruppentherapie-Gesprächen ermöglicht es jedem Patienten, alle möglichen Entspannungs-Techniken und Therapie-Formen (z.B. autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Achtsamkeitsübungen, Körper-, Musik- u. Kunst-Therapie) kennenzulernen, um dann zu entscheiden, welche einem gut tun - und welche eben nicht.

Sehr verständnisvolles, engagiertes und absolut kompetentes Pflegepersonal, das immer ein offenes Ohr hat und tags und nachts enorm weiterhilft mit Zuhören, Nachfragen, Tips und Ratschlägen.

Morgens und abends Buffet, mittags zwei Menüs zur Auswahl, Sonderwünsche werden jederzeit vom sehr freundlichen Küchenteam mit großer Gelassenheit gerne erfüllt.

Die Einzelzimmer weisen nichts Besonderes auf, sind aber zweckmäßig und werden wie im Hotel täglich vom aufmunternden Reinigungspersonal in Schuß gehalten.

Die unmittelbare Waldnähe ermuntert nach Belieben zu kurzen und langen Wanderungen.

My Way - Mein Weg zurück ins Leben

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (positiver Einsatz der Klinik bei Verlängerungsanträgen)
Pro:
5 Einzeltherapien pro Woche, sehr gutes Therapieangebot, sehr gute Wohlfühlatmosphäre
Kontra:
wechselnde Gruppenzusammensetzungen, zu viele verschiedene Coaches, Standort der Klinik befindet sich leider an einer Hauptstraße
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik befindet sich in einem idyllisch gelegen Ort, der Ruhe und Erholung bietet. Die Einzelzimmer sind komfortabel ausgestattet mit eigenem Bad, Fernseher, Telefon, Kühlschrank etc.
Die Küche bietet eine große Auswahl an gesunden und köstlichen Speisen und Getränken an. Außerdem geht sie auf individuelle Menü-Wünsche der Patienten ein.
Die Klinik verfügt über 2 Gruppenräume, einen Kunstraum, einen Fitnessraum, einen Speisesaal mit Fernseher und einen Raucherraum.

Erwähnenswert ist, dass Haustiere nach Absprache mit in die Klinik gebracht werden können.

Die Gegend lädt zu Spaziergängen durch das Bergische Land ein und bietet einige Freizeitangebote wie das Schwimmbad Monte Mare mit Saunabereich, den Affen- und Vogelpark, das Heimatmuseum,den Kurpark u.v.m.

Die Klinik verfügt über ein sehr gutes und vielfältiges Therapieangebot (Gruppengesprächstherapie, Kunsttherapie, Musiktherapie, Körpertherapie, Meditation, Chi Gong, Fitnessgruppe, Infogruppe, Physiotherapie etc.)sowie fünf mal in der Woche Einzelgespräche.Die Therapeuten gehen individuell auf die Patienten ein und unterstützen sie in ihren Bedürfnissen.

Das Konzept der Selbstbestimmung sagte mir sehr zu. Jeder entscheidet dort selbst, wie er seinen Weg der Genesung gestaltet.

Das Pflegeteam, die Ärzte, die Therapeuten, die Damen der Rezeption,das Küchenteam und die Reinigungskräfte tragen zu einer Wohlfühlatmosphäre bei und unterstützen jeden einzelnen Patienten.

Für die Nachsorge sucht die Klinik gegen Ende des Aufenthalts einen ambulanten Therapeuten, insofern der Patient keinen ambulanten Therapieplatz hat. Außerdem besteht die Möglichkeit telefonischen Kontakt zur Klinik aufzunehmen, wenn es dem Patienten gesundheitlich schlechter geht.

Erfahrungsbericht als Patient in der My Way Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Fünf Einzeltherapiestunden pro Woche bei kompetenten und sympathischen Therapeuten. Individuell abgestimmte Therapie. Sehr gute Atmosphäre. Das Pflegeteam. Gute und frische Küche.
Kontra:
Für einen Kassenpatienten ohne Zusatzversicherung sind die privaten Zuzahlungen, aufgrund der umfangreichen Behandlung zwar gerechtfertigt, aber dennoch hoch.
Krankheitsbild:
Schwere Depression, diverse somatoforme Beschwerden, Zwangsgedanken, schwere Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich unter meiner psychischen Erkrankung stark gelitten habe und meinen Alltag nur noch äußerst beschwerlich bewältigen konnte, habe ich die My Way Klinik aufgesucht.
Die Aufnahme ist relativ schnell und unkompliziert erfolgt. Ein Anruf, ein Vorgespräch, die Zusage von der Krankenkasse und schon konnte ich aufgenommen werden.
Ich habe mich in der professionell geführten Klinik gut aufgehoben gefühlt. Umfangreiches Therapieangebot, Tiefenpsychologen und Verhaltenspsychologen die ich als ausgeglichen, kompetent und sympathisch empfunden habe und individuell therapieren. Das Pflegeteam habe ich als fachkundig und verständnisvoll wahrgenommen und ist rund um die Uhr für die Patienten da.
Als besonders angenehm habe ich die Flexibilität des einzelnen Patienten empfunden. Ich bin frei in meiner Entscheidung, welche Therapie ich wahrnehme, ohne mich großartig abmelden oder rechtfertigen zu müssen. Unter Absprache konnte ich den Therapeuten für die Einzeltherapiestunden mitbestimmen. Auch die Einnahme der Medikamente verlief stets einvernehmlich.
Die gute Atmosphäre zwischen Angestellten und Patienten und insbesondere unterhalb den Patienten (ca. 30 Patienten) hat zu einem guten Verlauf der Krankheit beigetragen.
Innerhalb meines viermonatigen Aufenthalts habe ich viel über meine psychische Krankheit erfahren und habe gelernt sie anzunehmen. Die Depression und die Angststörung ist rückläufig und die somatoformen Beschwerden sind stark abgemildert. Mir konnten "Werkzeuge" mitgegeben werden, um besser mit meiner psychischen Erkrankung umzugehen und meinen Alltag angenehmer zu gestalten.
Im Nachhinein kann ich sagen, dass ich mich für die richtige Klinik entschieden habe und bei einem Rückfall wieder diese Klinik aufsuchen würde.

Richtige Wahl zum Weg ins Glück

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Richtige Wahl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer offen und ehrlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Personalbesetzung Verwaltung, zT zu wenig Kräfte)
Pro:
Qualität der Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Parkplatzsituation
Krankheitsbild:
Generalisierte Angststörung, somatoforme Störung, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 3 monatigem Krankenschein mit Diagnose Angststörung war mein Leidensdruck so hoch das etwas passieren musste. Nach einem Erstgespräch mit Chefarzt Herr S war mir sofort klar- da muss ich hin, auch wenn ich als gesetzlich Versicherte die Kosten zum Großteil selbst tragen musste. Aber es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Ich wurde sehr herzlich von der Verwaltung, Pflegeteam, Ärzten und Therapeuten, insbesondere auch den Mitpatienten aufgenommen. Nach einer Woche hatte ich mich eingewöhnt. Die Intensivtherapie mit meiner Therapheutin Frau R. War hervorragend. Gelacht, geweint! Erst wusste ich nicht wie sie das machen will. Aber Sie hatte recht. Es ging! .Sie stellte die richtigen Fragen. Und die Verzerrungen lösten sich und die Übungen schenkten Beweise. Genial! ..Das Coaching mit dem Chefarzt war immer wieder ein Erlebnis. Ich habe neue Entscheidungen für mein Leben treffen können und bin überzeugt davon.Alleine hätte ich das nicht geschafft. Ergänzende Kunst - und Musiktherapie, Entspannung, Meditation, Infogruppen, Therapiegruppen rundeten das Programm ab. Es sind alles Profis. Das Pflegeteam ist 24 Stunden für einen bereit und man wird immer auf Augenhöhe betrachtet. Der Service im Restaurant ist klasse. Vorsicht- sagt die Waage :) aber lecker. Einige Mitpatienten sind Freunde geworden und wir unterstützen uns auch im Nachhinein. Nach 9,5 Wochen bin ich gestärkt und voller Freude mit Tränen in den Augen zurückgekehrt. Seitdem klappt alles viel besser. Manchmal tritt die Symptomatik wieder auf, aber sie geht auch wieder und ist nicht annähernd so extrem wie vorher. Bald ist sie ganz weg. Die Arbeit ruft und ich gehe voller Freude. Mein Glück und mein lächeln ist wieder da, aber ein neues. Vieles betrachte ich mit neuen Augen. Egal wie schlecht man sich im Leben fühlen mag, nicht aufgeben. Lasst es nicht zu und tut aktiv etwas. Mit dem Start ist der erste wichtige Schritt getan. Vielen Dank an das MY WAY Team. Bleibt so und behaltet eure Freude am Job und den Menschen. Viele Patienten danken es. NP

Eine gute Wahl - in vielerlei Hinsicht

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute therapeutische und medizinische Versorgung, gute Küche, Größe der Klinik
Kontra:
Verwaltungsabläufe sind manchmal noch verbesserungsbedürftig
Krankheitsbild:
schwere Depression, generalisierte Angst-und Panikstörung, somatische Beschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die kleine Privatklinik zeichnet sich durch seine empathischen Mitarbeiter in allen Bereichen, sowie durch seine gute Küche aus.
Die medizinische Betreuung ist gut, die pflegerische Betreuung ebenfalls und die vier therapeutischen Einzelsitzungen pro Woche machen das gesamte Setting ziemlich einzigartig.
Ich fühlte mich immer gut aufgehoben und ernst genommen, man wird zu nichts gezwungen und kann hier wirklich "seinen Weg finden".
Hervorheben möchte ich auch die vielen non-verbalen Therapie -Angebote, wie die Körper- und die Musiktherapie, die mir einen nie für möglich gehaltenen Zugang zu meinen Problemen ermöglichten.
Durch die überschaubare Anzahl der Patienten fand sich schnell eine "therapeutische Gemeinschaft", die auch sehr zum Wohlbefinden und zur Genesung beigetragen hat.
Die Lage der Klinik im Ort Eckenhagen ist ohne Auto und ohne einen guten ÖPNV gewöhnungsbedürftig, aber ein Supermarkt im Ort versorgt einen mit allem, was die Klinik tatsächlich einmal nicht bereit hält.
Zur Entspannung und/oder zur sportlichen Betätigung ist das "Monte Mare" direkt gegenüber der Klinik sehr zu empfehlen.

My way- ein guter Weg aus der Depression

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente psychiatrische und psychotherapeutische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Somatisierte Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die kleine , sehr persönlich und achtsam geführte, Klinik ist bestens dazu geeignet, zu heilen und die Schwierigkeiten und Probleme, die zu Dysregulation oder Erkrankung geführt haben, zu bearbeiten und Lösungsmöglichkeiten zu finden. Mein 10wöchiger aufenthalt in der Klinik hat dazu geführt, dass ich meine Depression überwinden konnte und in den Berufsaltag zurückkehren konnte.
Die Betreuung durch das Fachpersonal ist kompetent und sehr wertschätzend. Ich fühlte mich auf Augenhöhe behandelt und konnte alle Probleme meiner schwierigen Zeit, besonders am Anfang, besprechen und fand auch außerhalb der üblichen Sitzungen trost und Ansprache.
Die zimmer in der Klinik sind gemütlich, das Ambiente sonst ist zweckmäßig, reduziert. Das Essen ist sehr gut und es wird auf alle Sonderwünsche sehr individuell eingegangen.
Insgesamt kann ich die Klinik nur empfehlen.

Ein guter Ort für einen Neustart!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Flexibilität
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Posttraumatisches Stresssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Jedem der in diesem Bereich Hilfe sucht, rate ich direkten Kontakt mit der Klinik aufzunehmen. Die Mitarbeiter sind sehr kompetent und helfen bei jedem weiteren Schritt.

Ein neues Leben dank My Way

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapieansatz, Therapeuten, Setting, Verpflegung, Betreuung
Kontra:
Mir fällt nichts ein
Krankheitsbild:
Schwere depressive Episode, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im 07/2013 traf ich nach einer ambulanten Psychotherapie & andauernder Arbeitsunfähigkeit die Entscheidung eine stationäre Therapie durchzuführen. Ich besuchte mehrere Kliniken und entschied mich nach einem intensiven Gespräch mit dem Geschäftsführer für die My Way Klinik.

My Way steht nicht nur für den besonderen, individuellen & zeitgemäßen Weg der Therapie, sondern auch für die Tatsache, dass hier als Patient jeder seinen individuellen Heilungsweg mitgestalten kann.

Bei der Auswahl der Klinik schaute ich auf die Möglichkeit 4 Einzeltherapien & 1 Coaching PRO WOCHE zu bekommen und ein Einzelzimmer mit kostenlosem W-LAN zu haben. Die ganze Beantragung und auch die Verlängerung der Kostenzusage mit der Krankenversicherung wurden erstklassig durch die Verwaltung übernommen und haben reibungslos geklappt.

Während meines Aufenthalts lernte ich die Versorgung durch die Pflege schätzen und die Sterneküche genießen. Insbesondere wurde es den Patienten ermöglicht eine gute Gruppen-Dynamik aufzubauen und sich gegenseitig zu unterstützen. Auch die Körpertherapie, die Musik- & Kunsttherapie waren top.

Ich habe nicht nur zu neuem Lebensmut gefunden, ich habe wieder einen strukturierten Tagesablauf, habe meine Ernährung umstellen können, kann nun Grenzen setzen & blicke optimistisch in die Zukunft.

Ich war 6 Monate in der Klinik und habe gerade in aufgetreten Krisenszenarien in meinem persönlichen Arbeits- und Familien-Umfeld Klinik und Therapeuten als extrem professionell & fürsorglich erlebt. Meine Therapeutin begleitete mich die gesamte Zeit und wir konnten mit unterschiedlichsten Therapieansätzen Lösungen & Auswege für meine festgefahrene Situation finden und bereits in die Praxis erfolgreich umsetzen. Durch die erstklassigen Coachings mit dem Chefarzt sowie mit dem Oberarzt konnten wir auch meine berufliche Situation in ein gutes Fahrwasser führen.

Ich kann die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen & beginne Dank der erfolgreichen Therapie ein neues Leben.

DANKE!

sehr zufriedenstellender Therapieerfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rundumversorgung in allen Bereichen sehr lobenswert
Kontra:
Krankheitsbild:
generalisierte Angststörung, depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Über Internet bin ich auf die My Way-Klinik aufmerksam geworden.Schon bei dem Vorstellungsgespräch hat mir das Konzept sehr zugesagt und ich habe mich bewusst dafür entschieden und in jeder Hinsicht davon profitiert. Eine schnelle Aufnahme in die Klinik ging reibungslos vonstatten.
Das breite Angebot an Therapien (Einzeltherapie 4 x in der Woche plus 1 x Coaching, Kunst- und Musiktherapie, mentales Training, Qi-Gong, Meditation, progressive Muskelentspannung und Achtsamkeitstraining und die immer sehr interessanten Info-Veranstaltungen uvm.) haben sich sehr positiv auf meinen Gesundheitsverlauf ausgewirkt.
Besonders die Einzeltherapien und das Coaching haben sich als sehr effektiv erwiesen. Die Fachkompetenz der Therapeuten war hervorragend. Man konnte alles ansprechen und wurde mit seinen Problemen ernst genommen. Es war manchmal sehr anstrengend, aber letztendlich hat es sich für mich gelohnt.
Ein großes Lob auch an das Pflegepersonal, das einem, wenn man Hilfe brauchte, immer liebevoll und mit einem offenen Ohr zur Seite stand, egal was für ein Anliegen man hatte.
Ebenso zu erwähnen ist das Reinigungspersonal, das immer dafür sorgte, dass das Zimmer aufgeräumt und sauber war.
Ein ganz großes Lob auch an das ganze Küchen-Team, welches uns mit dem vielfältigen, geschmacklich und mit Liebe zubereitetem Essen verwöhnte. Besser hätte es nicht sein können, es war zu vergleichen mit der Küche eines gehobenen Restaurants. Auch Sonderwünsche wurden von dem immer freundlichen Team berücksichtigt.
Ein ganz besonderen Dank an das gesamte My Way-Team, was mir den Klinikaufenthalt sehr angenehm gestaltet hat.
Mit den Mitpatienten, die mich während meines Klinikaufenthaltes begleitet haben, konnte ich mich stetig gut austauschen und fühlte mich von ihnen verstanden. Das ganze Miteinander empfand ich als sehr wohltuend, denn man war mit seinen Problemen nicht alleine. Mit einigen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind, habe ich noch Kontakt.
Ich kann diese Klinik jedem weiterempfehlen, da die Wertschätzung einen sehr hohen Stellenwert hat. Die ganze Rundumversorgung war schon etwas Besonderes.
Nach 8 Wochen konnte ich aus der My Way-Klinik gestärkt, motiviert und mit neuen Ideen in den Alltag zurückkehren.


FAZIT: THERAPIE GELUNGEN !!!!!!!!!!!!

individuelle, freundliche und hoch professionelle Behandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr motiviertes Personal; großer Sachverstand; individuelle Behanldung
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere depressive Episode; Angststörung; Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in einem desolaten, hoch akuten Zustand in die Klinik gekommen. Ich hatte im Rahmen einer schweren depressiven Episode Suizidgedanken entwickelt und hatte jegliche Hoffnung verloren.

Schnell und unbürokratisch wurde direkt mit der Geschäftsleitung zuvor abgesprochen, dass ich kurzfristig aufgenommen werden kann.

Bei meiner Anreise vermittelte man mir sofort das Gefühl, dass ich gut aufgehoben bin. Das Aufnahmegespräch mit der diensthabenden Ärztin war sehr angenehm. Die anwesenden Pflegekräfte teilten mit, dass ich jederzeit mit jeglichen Anliegen auf sie zukommen könnte.

Die folgenden, für mein Leben entscheidenden Wochen und Monate waren aufgrund meiner schwerwiegenden Symptomatik sehr hart für mich. Allerdings stand mir das gesamte Klinikpersonal immer auf das Vortrefflichste zur Seite.

Die Einzel-Psychotherapie wurde durch sehr erfahrene und motivierte Psychologen und ärztliche Psychotherapeuten durchgeführt. Es entstand eine tragfähige Beziehung zu diesen Fachkräften, sodass ich behutsam wieder aufgebaut werden konnte. Die medizinische Versorgung war erstklassig.

Die Pflegekräfte waren stets hilfsbereit; nicht ein einziges Mal hatte ich das Gefühl, zur Last zu fallen. Auf Wunsch konnte ich stets kurzfristig mit den Ärzten und Psychologen sprechen. Dabei war es bemerkenswert, dass jeder Angestellte der Klinik über meine Krankheitsgeschichte jederzeit bestens unterrichtet war. Hier zahlte sich nicht zuletzt der sehr gute Personalschlüssel in dieser Klinik aus.

Die Fachtherapeuten, die z.B. in der Musik- oder Kunsttherapie, beim Qi Gong oder der Meditation zum Einsatz kamen, zeigten sich äußerst kompetent und einfühlsam.

Die Verpflegung entsprach der eines gehobenen Restaurants. Auch für Sonderwünsche hatte die Küche ein offenes Ohr. Die Zimmer und die gesamte Liegenschaft waren immer gepflegt und sauber.

Da meine Krankenkasse die Kosten nicht übernommen hat, habe ich die erheblichen Kosten selbst getragen. Kein Euro war vergebens.

MY WAY der Name ist das Ziel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich würde die Klinik guten Freunden empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fundiert und Aussagekräftig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Prozessimpelmentierung
Kontra:
Nachhaltige Optimierung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die den Fokus auf die Bedürfnisse Ihrer Patienten auslegt, Die Klinik Leitung ist Prozessnah in den Prozessen involviert.
Die Ärztliche Betreuung ist patientenorientiert und sehr auf die Bedürfnisse abgestimmt. Fachlich kompetent und verbindlich.
Die Visiten finden 2 x wöchentlich statt

Ein Sehr starkes Team an Therapeuten, bis zu 4 Einzeltermine in der Woche, sowie einen Coaching Termin.


Die Einrichtung ist mit freundlichen und fachlich vertrautem Pflegepersonal besetzt. Welche sehr einfühlsam und bedarfsgerecht die Pflegeprozesse begleiten und die ärztlichen Anordnungen umsetzen.

Die Klinik ist in einem hygienisch sehr gutem Zustand freundliches und fleißiges Personal im Service sowie hauswirtschaftlichen Bereich, die Räumlichkeiten werden tgl. gereinigt.
Die Klinik bietet zudem ein Reichhaltiges Angebot an Getränken sowie einem Frühstücks/Abend Buffet. Zudem hat man die Möglichkeit aus zwei individuell anspruchsvollen, sowie gesunden und vollwertigen Mittagspeisen zu wählen.

An dieser Stelle gilt zu sagen das die Kreativität des Küchenteams über ein weites besser als sehr gut zu bezeichnen ist.

Im Haus ist ein kleiner Fitnessraum vorhanden, PC-Nutzung gratis, sowie diverse HIFI und Audio Geräte.

Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet, und bieten Ruhe und Erholung.

Sehr nahe gelegen liegt ein Hallenbad mit Sauna, sowie ein schön eingerichteter Tierpark.

Der Ort selber bietet diverse Restaurants sowie einen Lidl/Sparkasse etc. auch alles sehr gut zu Fuß zu erreichen.

Im großen und Ganzen liegt die Einrichtung an einem gut gewählten Ort, und das Konzept trifft den Nagel auf den Kopf.

Ich hatte bereits das zweite mal dass Vergnügen mich an diesem Ort therapieren zu lassen, was ich auch wieder machen würde.

Meine Wahl viel bewusst auf die MAY WAY Klinik in Ecken Hagen.

Mit freundlichen Grüßen

AM 08.11.2013

Das Glück war auf meiner Seite

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rundum versorgt!
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach frustrierender Suche in unserer Gegend sind wir durch das Internet auf die Klinik aufmerksam geworden und das hat sich als absoluter Glücksfall erwiesen!!
Hier konnte ich zur Ruhe kommen. Die ärztliche Betreuung und die täglichen! Einzeltherapien haben mir sehr geholfen. Das gesamte Programm ist sehr vielfältig, so dass jeder wirksame Therapien für sich finden kann. Das Angebot beinhaltet Achtsamkeitsübungen und Entspannung, Sport
( für mich sehr wichtig ), interessante Qi-Gong Übungen, Meditation, autogenes Training, Körper-, Kunst-, Musiktherapie, mentales Training und Outdoor Aktivitäten. Ärzteteam und Therapeuten haben sich als sehr kompetent erwiesen. Kleine und große Probleme, z. B. auch oganisatorische, konnten jederzeit angesprochen werden. Jede Woche gibt es zudem eine Klinikversammlung, bei der die Klinikleitung immer ein offenes Ohr zeigte. Viele Anregungen aus dem Patientenkreis wurden zeitnah umgesetzt.
Sehr lobenswert ist auch das hilfsbereite und freundliche Pflegepersonal.
Unter den Mitpatienten herrschte ein sehr angenehmes Klima der Herzlichkeit und der Hilfsbereitschaft, was ebenfalls zur Genesung beigetragen hat.
In meinem Einzelzimmer, das jeden Tag von freundlichen Reinigungskräften sauber gemacht wurde, habe ich mich sehr wohlgefühlt! Es fehlte an nichts.
Ein ganz, ganz dickes Kompliment auch für das Küchenpersonal!!! Das Essen war absolute Spitzenklasse. Ich habe mich gefühlt - wie in einem Top-Restaurant.
Das Verwaltungsteam hat sich geduldig und zuvorkommend um den lästigen und manchmal unerfreulichen Schriftverkehr mit Beihilfe bzw. Krankenkasse gekümmert.
Also, kurz und gut: Eine tolle Klinik! GW

Neue Lebensfreude

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression,Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik,wo ich mich sehr umsorgt und geborgen fühlte,so das ich meine Vergangenheit verarbeiten konnte,mein Selbstwertgefühl aufbauen und meinen Burnout auskurieren konnte,was mir in vorherigen Jahren ambulant nicht gelungen war.
Dank der vielen Einzel und Gruppentherapieen,Musik,Körper und Kunsttherapieen von sehr guten Therapeuten und nicht zuletzt die viele Gespräche mit meinen Mitpatienten,fühle ich mir jetzt sehr gut.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt in meinem Einzelzimmer weil Privatsfäre mir sehr wichtig ist.
Das ganze Personal war sehr freundlich und hilfsbereit.
Und das Essen war super!
Nogmals vielen Dank an allen in der Klinik.
Ich bin froh,dass ich den Entschluss gefasst habe in diese Klinik zu gehen.
Ich kann die Klinik sehr weiterempfehlen.

Antje

"Zärtlich ist die Nacht" F.S. Fitzgerald

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst-Depressives-Syndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende medizinische und psychosoziale Arbeit, die durch Offenheit, Echtheit und Menschlichkeit charakterisiert ist.
My Way Klinik bietet dem in Not Geratenen, über der Basis des wissenschaftlich Notwendigen hinaus, eigene individuelle Wege an, aus der Krise heraus zu kommen.
Dem Eigentümer, dem Chefarzt und dem ärztlichen/psychotherapeutischen Team, dem Personal bis zur Verwaltung, Küche und kleinen Details einen von Herzen großen Dank.
Bleiben Sie alle weiter so. Sie fahren neue Wege, ihre harte Arbeit wird schon belohnt.
Ein großartiger Weg.
Gratulation!
He

Chance für´s Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
My Way Team
Kontra:
Krankheitsbild:
starke depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin durch Recherche im Internet auf die Klinik aufmerksam geworden.
Ich litt unter einer starken depressiven Episode; mein Leidensdruck war sehr groß.

Ein Anruf genügte und ich wurde sehr kurzfristig in der Klinik aufgenommen.
Das war eine der besten Entscheidungen, die ich für MICH treffen konnte.
Die folgenden acht Wochen waren für mich mit die wichtigsten in meinem bisherigen Leben, die ich nicht mehr missen möchte.

Das gesamte My Way Team war von Anfang an freundlich und entgegenkommend sowie verständnisvoll und fachlich sehr kompetent.
Jeder war bestrebt, mir den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu bereiten.

Die Ausstattung der Zimmer war optimal.
Vom ersten Tag an habe ich mich in der Klinik sehr wohlgefühlt; für mich war es in den acht Wochen meines Aufenthaltes ein zweites zu Hause.
Hier waren Menschen, die mich verstanden und mir geholfen haben.
Die fachliche Kompetenz der Therapeuten, Ärzte und des Pflegeteams ist einmalig. Unbezahlbar!

Das Essen war überdurchschnittlich. Das Küchenteam hat super gut gekocht und kein Wunsch blieb offen. Es war ein kulinarisches Vergnügen.

Von den Erfahrungen der anderen Patienten habe ich in dieser Zeit ebenfalls profitiert.

Das Verwaltungsteam hat sich geduldig um Kostenzusagen und anfallenden Schriftverkehr bemüht und hatte für Fragen immer ein offenes Ohr.

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Meine Einschätzung ist nicht übertrieben; es gibt tatsächlich nur Positives zu berichten.
Danke an Herrn Kampz, dass er diese Klinik gegründet hat.

10 Wochen Intensivtherapie haben mir ein neues Leben geschenkt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Generalisierte Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einer starken Angststörung und ausgepowert in der My Way Klinik angekommen.Ich leide seit nunmehr 20 Jahren daran. Ich muß sagen, in diese Klinik zu gehen, war für mich die beste Entscheidung, die ich seit langen Jahren getroffen hatte.
Ich wurde sehr freundlich aufgenommen u. behutsam an alle Therapien herangeführt.
Ich muß sagen, daß alle Therapeuten, Ärzte sehr sehr kompetent sind u. ihr Handwerk verstehen. Mit 4-Einzel u. 1 Coaching in der Woche ist die Therapie sehr intensiv, was mir persönlich sehr viel brachte. Neben Gruppentherapie, Musik- u. Körpertherapie,wovon ich sehr provitierte,gab es noch Meditation, Qi Gong, Entspannung u. Autogenes Training.
Meditation u. Autogenes Training sagen mir sehr zu, so daß ich zu Hause weiter damit arbeiten werde.
In der Verhaltenstherapie habe ich gelernt, meine Ängste zu zulassen u. alte Verhaltensmuster, die mich krank machen los zulassen. Ich konnte vor meinem Aufenthalt kaum noch das Haus verlassen. Jetzt mache ich schon wieder kleinere Ausflüge u. fahre wieder Auto(im Moment noch mit Beifahrer)
Ich hätte niemals gedacht, daß ich jemals wieder so fröhlich sein kann u. wieder soviel lachen werde.
Von meinen Mitpatienten konnte ich sehr profitieren,in der Gruppentherapie u. auch außerhalb.
Dem Pflegepersonal möchte ich ein Riesenkompliment aussprechen, es war rund um die Uhr für die Patienten da.
Sie nahmen sich immer Zeit u. hatten stets ein offenens Ohr.
In meinem Zimmer habe ich mich sehr wohl gefühlt.
Das Highlight war zusätzlich die hervorragende Küche.
Man fühlte sich wie in einem Sternerestaurant.
Das Essen war köstlich u. unsere 2 Kochkünstler waren immer sehr zuvorkommend, immer höflich u. hatten immer ein Lächeln auf den Lippen. Es war ein echter Gaumenschmaus.Vielen Dank nochmal dafür!
Die Geschäftsleitung gab sich sehr viel Mühe, uns bei der Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu helfen. Vielen herzlichen Dank an das gesamte Team für Ihre Unterstützung.
Zum Schluß kann ich nur sagen, von der Putzfrau bis zum Chefarzt u. Geschäftsleitung,ein super tolles Team.
Es waren 10 Wochen gespickt mit harter Arbeit, intensiver Therapie, aber auch mit die kostbarsten Wochen in meinem Leben. Ich habe sehr wertvolle Menschen kennenlernen dürfen u. einige davon als Freunde mitgenommen:

sehr gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Super Pflegeteam,top ESSEN , Top TherapeutenKunsttherapie Körper therapie u ch gong
Kontra:
Fast keine Sportmöglichkeiten, Abrechnungs angelegenheiten sollte mann diskreter und behutsammer händeln
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühjahr 2013 in der Klinik
Es war ein langer Weg dorthinn. Ich wurde sehr freundlich empfangen und aufgenommen.
Ich hatte das Glück das nur wenige Patienten da Waren (gute gruppe von 7-10 leuten)
Das Pflegepersonal ist super 24 Std für einen da und immer top freundlich und hilfsbereit.
Die Kurse und EInzel/Gruppen Sitzungen auch top mann wird gut eingebunden und gefordert aber ohne druck und stress ,
man kann sich auch jederzeit ne auszeit nehmen.
Besonders gut waren auch chi gong und die KUNST(SuperFr We...r) stunden
am anfang etwas seltsamm weil mann so was ja im "real life"
eigentlich nicht macht aber es hat super geholfen und ich habe es in mein neues "Real life" voll integriert.
mann muss eben offen sein und das mit nehmen was einem nach dem Aufenthalt dort weiter bringt.

Ganz besonderes lob an die Küche :die beiden waren super
essen auf sterne niveu und immer wirklich immer super im umgang mit den patienten . Freundlich immer offenes ohr
klasse

Macht alle weiter so dann helft IHR noch vielen Menschen
DANKE :-)

Neustart ins Leben

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das My Way - Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Angst-/Panikstörung/Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wahl der My Way Klinik erfolgte mehr aus einem Zufall als Ergebnis einer langwierigen Recherche. Ein Zufall, der sich als größter Glücksfall meines Lebens entpuppt hat. Am seelischen Tiefpunkt angekommen, wurde ich zunächst behutsam aufgebaut, um in der Folgezeit (Dauer der Behandlung insgesamt 8 Wochen) die Gründe für meine psychische "Schieflage" zu analysieren und hierauf aufbauend neue Perspektiven zu entwickeln. Basis dieser Entwicklung war ein Ärzte-, Therapeuten-und Pflegeteam, dessen Einfühlungsvermögen und fachliche Qualifikation schlichtweg als überragend zu bezeichnen ist.

Neben fünf Einzel- und einer Gruppenpsychotherapie wöchentlich wurde eine Vielzahl weiterer Gruppentherapien angeboten (Musik, Kunst, Körper, QiGong, Meditation, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Übungen zum Prinzip der Achtsamkeit, Informationen zum medizinischen Hintergrund von psychischen Erkrankungen).
Darüber hinaus hat der intensive Erfahrungsaustausch mit den anderen Patienten erheblich zu meinem Gesundungsprozess beigetragen.

Neben der medizinischen Abteilung ist vor allem die hervorragende Küche herauszuheben. Das Essen ist einfach traumhaft!!!! Wünsche und Anregungen wurden sofort aufgegriffen und umgesetzt. Von Nachteil ist lediglich der kulinarische Absturz, wenn man wieder zu Hause ist.

Die Unterbringung findet ausschließlich in Einzelzimmern statt, die auch mit TV und Kühlschrank ausgestattet sind. Internetverbindungen können über einen hauseigenen HotSpot der Telekom hergestellt werden.

Das Sportangebot war während meines Aufenthalts (Januar-März) noch im Aufbau begriffen. Neben einigen Fitness-Geräten (Fahrrad/CrossTrainer/Sandsack) standen auch Fahrräder zur Verfügung. Seit März wird zweimal wöchentlich ZUMBA angeboten.

Die Organisation der Verwaltung wurde im Laufe meines Aufenthaltes immer besser. Die Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit. Belastend war leider durchgehend der Kampf mit den Kostenträgern (KV/Beihilfe).

My Way Psychiatrische Klinik, Reichshof

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (später sehr zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Therapie- und Klinikteam sehr herzlich, verständnisvoll und aufbauend!
Kontra:
Ich war noch nicht ganz angekommen und sofort erfolgt die Konfrontation mit finanziellen Angelegenheiten, obwohl vorher gesagt wurde, dass sich die Klinik direkt mit meiner Kasse um alles kümmert.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Klinik mit schwersten Depressionen angekommen.
Es war mein vierter Klinikaufenthalt in einem Jahr.
Drei Aufenthalte in einer staatlichen Klinik hatten mir nichts gebracht und ich habe mich dann für diese Privatklinik entschieden.
Ich habe die My Way Klinik in einem psychisch stabilen und guten körperlichen Zustand nach 9 Wochen verlassen.

Ich finde, es ist ein sehr kompetentes Ärzte-/ Therapeutenteam in der Klinik.
Das ebenfalls sehr kompetente Pflegepersonal kümmert sich Tag und Nacht um die Bedürfnisse der Patienten.
Das tägliche Therapieangebot war entspannend,
anregend und sehr abwechslungsreich.
Obwohl es die ersten 5 Wochen sehr anstrengend war,
lernte ich auch wieder etwas zu schaffen, durchzuhalten
und auf die Beine zu stellen.

Die Verpflegung in der Klinik war einzigartig.
Das Essen hat super gut geschmeckt,
es war kreativ und abwechslungsreich.
Eigene Essenswünsche wurden gerne berücksichtigt..

Ich wünsche allen folgenden Patienten viel Kraft und sehr viel Geduld.
Es lohnt sich....

Außergewöhnlich gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vor allem Therapeuten-,Pflege- und Küchenteam)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (bezogen auf prästationäre Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (welche aber eher als Startschwierigkeiten m.E. zu werten ist)
Pro:
Herzlichkeit des gesamten Teams
Kontra:
gewisse Anlaufschwierigkeiten
Krankheitsbild:
depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom Therapeuten-Team, Pflegeteam und den Köchen kann man nur begeistert sein. Beim Mittagessen hatte ich oft fast ein schlechtes Gewissen das Kunstwerk der Köche zu "zerstören". Nicht nur das die "Anrichtung" der Speisen ein Kunstwerk für sich alleine darstellte, sondern auch geschmacklich ein Kunstwerk ist. Alle sind fachlich super, sehr einfühlsam und gehen sehr individuell auf die Bedürfnisse des Einzelnen ein.

Die Klinik befindet sich noch im Aufbau, so dass man noch bestimmte Abstriche im Bereich der Organisation im Hause hinnehmen muss. Negativ fand ich persönlich, dass der Geschäftsführer die telefonische Beratung vorgenommen hat, was ich damals jedoch nicht wusste. Ich hätte ihm sonst nicht meine Lebensumstände erklärt. Ich war damals davon ausgegangen, dass er ein Arzt sei.

Der Name "My Way" ist hier tatsächlich Programm. Hier braucht sich keiner wie ein Patient mit der Nummer xy zu fühlen. Man kann mit jedem Problem zu den Schwestern gehen. Diese nehmen sich viel Zeit für jeden einzelnen Patienten. Wenn man offen der Behandlung gegenübersteht, kann man hier sehr viel für sich erreichen. Durch die täglichen Einzelgesprächen ist die Therapie sehr intensiv.

My Way? - Ja, der Name ist Programm!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Wi 12/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ("Die beste zufällige Entscheidung meiner letzten Jahre")
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verbal, nonverbal, kulinarisch, "pflegend": 1*)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich und menschlich Herausragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (verbesserungswürdig)
Pro:
Konzept und ArztPatientenschlüssel mit Alleinstellungsmerkmal!?!
Kontra:
Die Graue Eminenz im Hintergrund... Mammon!?
Krankheitsbild:
Depression/ Bipolare Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich schätze mich als Psychotherapie erprobten Endzwanziger mehr als glücklich die Erfahrung gemacht zu haben, dass Zeit, Offenheit und Beharrlichkeit, doch noch Teile unseres Gesundheitswesen sind. Für 9 1/2 Wochen wurden die zahlreichen Wanderwege Eckenhagens, die herzlich offenen Ohren seiner Einwohner und natürlich die Klinik selbst zu einem Refugium der erholsamen Besinnung und intensivsten Auseinandersetzung für mich. Von der Pflege über die "Tränen der Verzückung in die Augentreibende" Küche bis hin zu den Ärzten und Therapeuten haben sich hier an diesem Ort junge und engagierte Fachkräfte zusammengefunden. Ein Nährboden der mir persönlich in Umfang und Gesamtheit sehr zu helfen vermochte. Und von dem ich glaube das er auch vielen anderen eine seltene Stütze im undurchsichtigen und getriebenen Therapiewesen sein kann. Ein fakultativer Wochenplan ermöglicht es im Grunde jedem Patienten sich Werktags von 8:45 bis zum Abendessen auf verschiedenste Weise seinen Problemen individuell zu nähern, sie zu erspüren, zu verarbeiten und Lösungswege zu entwickeln. Ein steiniger Weg für den hier ein hohes Maß Selbstbestimmtheit oberstes Gebot ist. Vor allem das ausgewogene Setting aus verbalen (5xEinzel, 3xGruppe pro Woche!) und nonverbalen (Kreativ, Musik, Bewegung, Meditation, Achtsamkeit, Körper) Therapieangeboten, half mir mich meinen Problemen auf verschiedenen Pfaden sehr umfassend zu nähern. Auch auf den Fluren fand ich immer ein offenes Ohr oder ein warmherziges Gespräch in manch schlafsuchender Nacht.

Was mir fehlte waren die über den Internet Auftritt zu erwartenden Sportmöglichkeiten, ich hoffe Sie können über den TUS Reichshof da noch nachbessern.

Ich wünsche allen folgenden Patientengenerationen viel Kraft und Geduld und dem Personal vor Ort noch mehr Mut zur Eigenständigkeit und mehr Entscheidungskompetenzen.

Vielen Dank!

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärtzliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bipolar 2 rapid cycling
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Klinik mit schweren Depressionen angekommen
und habe sie mit einem psychisch stabilen und guten körperlichen Zustand nach 5 Wochen wieder verlassen.

Die Einzeltherapien werden genau auf den Bedarf des Patienten
abgestimmt und sehr gut umgesetzt.

Ich kann die Klinik zu 100 % weiterempfehlen!

Super Therapieerfolg!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (außer mit den finanziellen Angelegenheiten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Anfangs: unzufrieden / Später: zufrieden)
Pro:
Therapie- und Klinikteam herzlich, verständnisvoll und aufbauend!
Kontra:
Man ist noch nicht wirklich angekommen- sofortige Konfronation mit finanziellen Angelegenheiten. Obwohl es geheißen hat, dass sich mit der Kasse um alles gekümmert wird.
Krankheitsbild:
Depression/ Burn- out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich finde es ist ein sehr kompetentes Ärzte-/ Therapeutenteam in der Klinik. Das sehr kompetente Pflegepersonal kümmert sich Tag und Nacht um die Bedürfnisse der Patienten. Das tägliche Therapieangebot war entspannend, anregend und sehr abwechslungsreich. Ich habe es genossen, obwohl es am Anfang sehr anstrengend war. Aber man lernt dass man auch wieder etwas schaffen, durchhalten und auf die Beine stellen kann.
Die Einzeltherapie wurde bei mir öfters mit Spaziergängen verbunden, danach wurde es verschriftlicht und heute noch profitiere ich davon. Durch die Bewegung kamen wir gut ins Gespräch, es war nicht so verkrampft. Die Erkenntnisse aus der Therapie haben mein Verhalten und Gedanken erneuert.
Meine Einstellung und Verhalten ist seit der Therapie offener geworden. Seit dem habe ich wieder Pläne und kann mit neuem Elan in die Zukunft blicken.

Die Verpflegung in der Klinik war einmalig. Das Essen hat wunderbar geschmeckt, war kreativ und abwechslungsreich. Eigene Essenswünsche wurden mit einbezogen.

Die Ausstattung der Zimmer waren schön, es fiel nicht auf dass man in einer Klinik war, sondern eher in einem Hotel.

Finde deinen Weg neu!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das Klinikteam
Kontra:
Nicht wirklich etwas
Krankheitsbild:
Überlastungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Schritt in diese Klinik zu gehen, war aus heutiger Sicht richtig. Für mich war es wichtig zur Ruhe zu kommen und den zerstörenden "Funktionskreisel" abzustellen. Dafür muss man sich wohlfühlen können und dies konnte ich nach zwei bis drei Tagen Eingewöhnung. Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und groß genug. Ein paar farbige Wände würden das Konzept der Klinik noch unterstützen. Das Haus ist mit einer Kapazität von ca. 25 Patienten in einer überschaubaren Größe. Die Lage ist für eine Genesung optimal, da man sich von Wald umgeben sieht und somit in der Phase der Stabilisierung erholsame Spaziergänge unternehmen kann. Das wichtigste jedoch ist das Personal, welches ohne Ausnahmen einen tollen Job macht. Chefarzt und Oberarzt sind fachlich und menschlich sehr kompetent. Das gesamte Pflegeteam ist liebevoll und aufmerksam. Die Küche unter Leitung eines wahren Kochkünstlers "Lang Lang" ist für eine Klinik herausragend.
Nicht zu vergessen die Therapeuten, die einem mit Hingabe Kunst, Musik und Körpersinne wieder nahebringen. Vielen Dank auch an die Administration des Hauses, die sich bemüht hat, die störenden Einflüsse (Schriftverkehr mit KK) so gering wie möglich zu halten.