Klinik Dr. Baumstark Bad Homburg v. d. Höhe

Talkback
Image

Viktoriaweg 18
61350 Bad Homburg
Hessen

114 von 139 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

141 Bewertungen

Sortierung
Filter

Immer wieder Klinik Dr.Baumstark

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung,Ärzte,Umgebung,Essen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super.Unterbringung,Behandlung, Ärzte alles prima.

Enttäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Therapeuten
Kontra:
Die Ärzte
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das muss mal eine gute Reha-Klinik gewesen sein. Ich hatte nur Gutes gehört. Meine Erfahrungen sind aber ganz anders.
Topp sind die sehr engagierten und empathischen Therapeuten. Sie geben sich jede Mühe. Allerdings sind es zu wenige für die vielen Patienten. Probleme gab es auch bei der unterbesetzten Therapieplanung.
Mit den Ärzten dagegen war ich richtig unzufrieden: kurz angebunden, keine Zeit, verwirrende Auskünfte und insbesondere der Chefarzt sehr arrogant. Ich habe viel geheult nach den Visiten.
Manche Schwestern empfand ich unangenehm autoritär.
Die Angestellten am Empfang und Patientenmanagement dagegen waren sehr zugewandt und haben sich sehr gekümmert.
Leider war das an sich schöne Bewegungsbad nicht sehr warm. Wenn die Patienten schwimmen könnten, wäre die Wassertemperatur sicherlich ok, das ist aber nicht der Fall.
Das Frühstück fand ich gut, über den Rest hänge ich ein Mäntelchen des Schweigens. Es wurde sehr gespart: oft Dosengemüse und - obst, eine nicht wirklich gesunde Ernährung.
Im Zimmer und auf den Gängen liegt ein Teppichboden, der schon sehr viel erlebt hat. Meine Duschwanne im sogenannten Komfortzimmer hatte massiven Schimmelbefall und war durch den hohen Einstieg auch nicht behindertengerecht.
Auch die Zimmermädchen hatten offensichtlich für eine gründliche Reinigung keine Zeit.
Die Lage ist wirklich schön.

deutliche Verschlechterung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen und Service
Kontra:
Wenig Pflegepersonal und wenig Therapie
Krankheitsbild:
Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor ca. 2 Jahren schon mal in der Klinik.
Ich muss sagen die Klinik hat sich sehr verändert und nicht im
positiven.
Die Mitarbeiter im PflegeBereich sind knapp besetzt dies lässt
deutlich an den Umgangsformen zu wünschen übrig.

Auch das man sich mitten auf dem Flur selbst den Blutdruck messen soll empfinde ich für ein Krankenhaus mehr als fragwürdig aus verschiedenen Aspekten.

Ich kam mir vor wie eine Nummer sehr unangenehm und
außerdem hatte ich in den 3 Wochen stets das Gefühl zu
stören. Besonderes die immer wieder unterschwellige Art
einer Kraft ist nicht nur mir negativ aufgefallen.

Am Empfang war es schwierig jemanden zu erreichen der
Kollege entschuldige sich aber scheint mit der Kofferauslieferung ziemlich überfordert gewesen zu sein.

Alles in allem kühler und steriler als noch in 2020.

Erholung in ruhiger, grüner Umgebung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schönes Gebäude in ruhiger, grüner Lage nahe Jubiläumspark/Kurpark
Kontra:
Zimmer renovierunsbedürftig, Dusche nicht ebenerdig
Krankheitsbild:
TEP neues linkes Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik in hervorragender Lage. Kurze Wege zum Jubiläumspark, Kurpark.
Parkmöglichkeit in eigenem Parkhaus, 2 €/Tag.
Direkt nach Ankunft Corona Test. Nächster Tag Gespräch mit Stationsarzt, Beurteilung Operationsbericht Krankenhaus und Festlegung der Behandlungen, aufgrund meine neuen Hüftgelenks. Am 2. Tag Terminplan mit Behandlungen, zugeschnitten auf mein noch schmerzendes Hüftgelenk.
Nach 14 Tagen, Entfernung Klammern, danach war auch Beintherapie im Schwimmbad möglich. Einweisung Geräte im Gymnastikraum, einschließlich Ergometer.
Die wichtigsten Behandlungen waren Lymphdrainage, Massage, Einzelgymnastik, Gruppentherapie, Ergotherapie. TEP Gruppe im Freien.
Am Anfang wurden wir in der Ergotherapie darüber aufgeklärt, welche Hilfsmittel uns zur Verfügung stehen, was das Ankleiden betrifft. Ferner welche Bewegungen man nicht machen sollte, um eine Luxation zu vermeiden.
Die Ärzte und Therapeuten waren sehr freundlich und professionell.
Das Essen ist sehr abwechslungsreich, lediglich Leitungswasser zum Essen, Säfte waren verdünnte Fruchtsäfte, ungenießbar. Weitere Getränke gegen Bezahlung erhältlich.
Was mir negativ aufgestossen ist:
TV/WLAN für 3 Wochen 47,50!
Cafeteria nur 13:30-17:30 geöffnet
Kein Aufentshaltsraum, wo sich Patienten mal austauschen können.
Was machen die Patienten im Winter, wenn es draußen kalt ist. Wo können sie Ihre Bekannten treffen?
Es fallen Behandlungen kurzfristig aus ohne Vertretung
Liegestühle im Park sind ein Witz. Wie sollen sich da Patienten mit Hüft-und Knieproblemen bewegen?
Keine Behandlungen Samstag/Sonntag/Feiertag
Die Wartezeit an den beiden Aufzügen ist nervig
Patientenverwaltung nicht immer zu erreichen
Büro für Abrechnung nur sehr limitierte Besuchzeiten. Hioer muss sich bei der
Organisation was ändern.

Klinik im Grünen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Aufenthalt in dieser Klinik trägt zu einer schnellen Genesung bei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Ärzte und Therapeuten, freundliches und patientenorientiertes Personal in allen Bereichen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele und auf die persönliche Situation zugeschnittene Anwendungen und Therapien)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Erreichbarkeit, kompetentes und freundliches Personal, perfekte Abwicklung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leicht modernisierungsbedürftige Zimmer, im Garten wären bessere und mehr Sitzgelegenheiten für Hüftpatienten wünschenswert - z.B. Liegebänke)
Pro:
Sehr gute Therapeuten und Behandlungen, freundliches Personal in allen Bereichen, großes Bewegungsbad, schöner Park und top Lage in Bad Homburg
Kontra:
Das Gebäude ist leicht modernisierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Hüfte TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im August 2022 wurde bei mir die zweite Hüfte durch ein TEP ersetzt. Wie bereits auch vor 10 Jahren bei der anderen Seite kann ich auch diesmal nur Positives über die Reha danach in der Klinik Dr. Baumstark berichten.

Die Qualität der Behandlungen durch die Ärzte und Therapeuten ist sehr gut. Auf die persönliche Situation zugeschnittene Therapien und Anwendungen haben zu einer schnellen Genesung geführt. Man fühlt sich hier sehr gut beraten und aufgehoben. Der Fitnessraum und das schöne Bewegungsbad kann auch am Abend von den Patienten eigenständig genutzt werden.

Die Klinik selbst liegt ruhig an einem schönen Park und hat einen Hotelcharakter. Die Zimmer sind ordentlich ausgestattet, leicht modernisierungsbedürftig aber tip top sauber. Das sehr nette Personal in jedem Bereich ist hier sehr lobenswert zu erwähnen. Die Mahlzeiten sind vielfältig und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Nur das Abendessen könnte etwas abwechslungsreicher sein.

Die Klinik ist verkehrsgünstig gelegen und für die Besucher gibt es gute Parkmöglichkeiten und direkt im Haus ein kleines Café.

Dieser, wie auch der letzte, Aufenthalt in der Klinik Dr. Baumstark war sehr angenehm und das Ergebnis top, so daß ich erneut gerne meine Empfehlung ausspreche.

Nadja

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Physiotherapie, ärztliche Betreuung und Unterbringung
Kontra:
Verbesserungsmöglichkeiten im organisatorischen Bereich
Krankheitsbild:
Knie-Totalendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2022 nach Implantat eines künstlichen Kniegelenks zur Nachsorge in der Klinik Dr. Baumstark und habe meine Entscheidung nicht bereut.
Die Einzel- und Gruppentherapien waren hervorragend. Selbst in den Gruppentherapien wurden gezielt und fachkundig auf den einzelnen Patienten eingegangen, bei Einzeltherapien sowieso. Mein Gesundheitsstatus hat sich sehr verbessert.

Empfehlenswert mit kleineren Verbesserungswünschen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeut*innen engagiert, kompetent, empathisch
Kontra:
Kleinigkeiten bei Essen, Zimmern, Prozessen verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Knie Total-Endoprothese (TEP)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
- in der weit überwiegenden Mehrheit sehr gute und engagierte Physiotherapeut*innen, die empathisch sind und auf individuelle Fragen und Wünsche eingehen
- breites Spektrum an Therapien
- schönes Gelände, ruhig und grün
- fast ausnahmslos gutes und leckeres Essen
- in der weit überwiegenden Mehrheit freundliches Personal

Contra:
- Essen entspricht nicht den Empfehlungen, die man in den angebotenen Vorträgen kennenlernt (Dosenobst statt frisches, Fruchtnektar statt Saft, wenig frisches Obst, keine Wasserzapfstelle oder Karaffen auf dem Tisch etc.)
- Therapieangebot in der ersten Woche wegen Urlaub und Krankheit etwas spärlicher (keine Lymphdrainage)
- Liegestühle meist nicht geeignet für Patient*innen (zu niedrig)
- da und dort intransparente Prozesse (Vorgehen Corona-Tests etc.)
- Öffnungszeiten des Cafés spärlich (nur 13:30-17:30)
- Zimmer teilweise nicht behindertengerecht durch nicht ebenerdige Dusche
- Kosten für WLAN und TV sehr hoch

Gute Reha geht durch den Magen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute persönliche Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Patellafraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe verschiedene Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien und musste meine Ernährung für drei Wochen in fremde Hände übergeben. Das Team Diätassistenz, Küche und Service haben sich eingehend mit mir unterhalten und für die gesamte Zeit meiner Reha vom ersten Tag an sehr gut für mich gesorgt. Dafür nochmals mein ganz herzliches Dankeschön !!!
Eine gute Ernährung ist wichtig um das vielfältige Angebot der orthopädischen Rehamaßnahmen wahrnehmen zu können. Ich hatte sehr gute ärztliche Versorgung sowie sehr gute Therapeuten in den Bereichen Physiotherapie, Manuale Therapie, Ergotherapie, Physikalischetherapie und Gruppentherapie.
Ich bin mit meiner Reha sehr zufrieden gewesen und kann die Klinik Dr Baumstark nur weiterempfehlen.

Rauer Ton

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Ganz böser Ton von der Schwester
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Baumstark ,

Ich war schon vor ca. 1,5 Jahren in der Klinik Baumstark gewesen und war zufrieden.

Ich war erschrocken wie sehr sich die Klinik entwickelt hat. Auf den Stationen in den Schwesterzimmern war eine so kühle Stimmung WoW. Der Ton den man dort abbekommt kennt man vielleicht von von einem Amt. Sehr rau kurz und forsch Dienstleistung ist natürlich gar nicht da !

Ich habe ausversehen auf den Notknopf gedrückt und wurde auf das übelste zurecht gewiesen als sei man ein völlig verblödeter Mensch !!! LEUTE DAS GEHT GAR NICHT !!!

Zum Blutdruckmessen musste ich im Flur Schlangestehen sowas habe ich noch nicht erlebt. Man sitzt also mit einer kaputten Hüfte und geh Hilfe auf dem Flur und zwischen 5-6 Patienten und misst sein Blutdruck. Ich hab dann von lauter „Mediziner“ gesagt bekommen zu hoch das ist gefährlich der nächste sagt das sei nicht fest genug gewesen.

Und darauf bauen Sie als wert in einer Klinik auf .. OMG !!

Die Therapien waren gut zwar ständig wechselnde Therapeuten aber okay .. das Essen ist etwas anderes mir wurde gesagt es muss gespart werden !!

Optisch ist auch einiges im Argen …

Rund um lässt sich sagen dass die Baumstark durch ihre Lage schön ist aber hat sich zum letzten Aufenthalt deutlich verschlechtert !! SCHADE !!

Danke!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zielführendes Behandlungskonzept mit professionellem Personal
Kontra:
der Kaffee zum Frühstück ;o)
Krankheitsbild:
Hüft-TEP li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 01.07.2022 in der Asklepios Klinik vom Orthopädie-Team von Herrn Dr. von Stechow meine Hüftgelenktotalendoprothese erhalten und habe mich dort bereits bestens aufgehoben gefühlt.
Natürlich hatte auch ich im Vorfeld die wahnwitzige und ambitionierte Idee & Zielstellung für mich entwickelt, direkt nach der OP und der anschließenden Reha wieder schmerz- und sorgenfrei durch mein Leben zu laufen und vor allem wieder zu sporteln ;o). Sieben Tage nach meiner OP konnte ich unmittelbar mit der Anschlussheilbehandlung in Bad Homburg starten (Rückblickend ebenfalls ein Glückstreffer) und hatte natürlich die ersten zwei Tage etwas „Anpassungsstörungen“ beim „on Boarding“. Ich hatte eh bereits seit längerem das Gefühl je älter man wird, um so ausgeprägter ist die Individualität und das Einfügen in eine von außen festgelegte Struktur eine klitze kleine Herausforderung ;o). Nach dem Aufnahmetag und der verschiedenen Formalitäten & Informationen war ich ganz schön geschafft und mit Blick auf meinen Wochenplan hatte sich mir nicht erschlossen, warum u.a. neben der Bewegungsschule & Physio-/Ergotherapie verschiedene Vorträge eingeplant waren. Der Aha-Effekt stellte sich doch ganz schnell ein. Eine tolle Kombination zwischen Theorie & Anwendungen! Ich hatte dann auf Anhieb verstanden, warum meine Genesung ein tatsächlich individueller Prozess ist, welcher seine Zeit braucht und das Thema Vergleichen mit anderen Patienten kein so probates Orientierungsmittel ist. Heute einen Tag vor meiner Abreise bin ich befriedet mit meinem Genesungsstatus, auch wenn es an der einen oder anderen Stelle noch zwickt und mich meine Krücken vorerst noch als nettes Accessoires begleiten werden. Vor allem aber bin ich Dankbar über die herzliche & professionelle Arbeitsweise der verschiedenen Teams in der Klinik Dr. Baumstark, angefangen bei den Ärzten & Schwestern, über das gesamte Service- und Reinigungspersonal. Besonders hervorheben möchte ich die Behandlungsleistungen der Therapeuten Fr. Berk, Fr. Golic, Fr. Feige, Hr. Altvater und Hr. Fischer welche mich während der drei Wochen Klinikaufenthalt konsequent begleitet haben. Wunderbar flexibel und kreativ! Ich habe viel dazu gelernt, habe gelacht und auch einmal Tränen vergossen, in Summe absolut empfehlenswert! Die ergriffenen Corona-Maßnahmen sind sinnvoll und bieten entsprechende Sicherheit, trotz erheblichen Mehraufwand für alle Beteiligten.
Sport Frei ;o) ! Ihre Patientin Manuela Witting

Professionellste Betreuung auf höchstem Ausbildungsstandard

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viel besser als erwartet)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (höchstes Niveau)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (klar verständliche Auskünfte und individuelle Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich & rasch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freundliche Therapieräume)
Pro:
höchster Therapie- und Betreuungsstandard
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe links ein neues Hüftgelenk erhalten (Hüft-TEP li.) und habe 4 Wochen Reha-Zeit in der Klinik Dr. Baumstark verbringen dürfen. Ich wurde von der ersten Kontaktaufnahme mit dem Patientenservice, über Rezeption bis hin zu Therapien und Ärzten äußerst freundlich und höchst professionell und kompetent behandelt. Küche und Reinigungsteam machen hier keine Ausnahme - äußerst freundlich, zuvorkommend und professionell. Meine Rehabilitation verlief Dank des hohen Standards der Therapien, die in der Klinik Dr. Baumstark geboten werden, und des freundlichen Umgangstons, der hier vorherrscht, weit besser als ich es erwartet hätte. Alle Mitarbeiter/innen, Therapeuten/innen und Ärzte/innen waren freundlich, geduldig und bestens ausgebildet. Auch das Hygienekonzept während der Corona Pandemie wurde sehr flexibel gestaltet und schnell - je nach Notwendigkeit - angepaßt und umgesetzt. Es wurden ausreichend Maßnahmen getroffen um sich sicher zu fühlen, aber dem Patienten auch genügend Freiheit geboten. Ein sehr intelligentes Konzept, das nur durch den 100%igen Einsatz aller Mitarbeiter/innen in der Klinik rasch, freundlich und für den Patienten unkompliziert umgesetzt wurde. Mich hat vor allem die große Anzahl der Therapien die ich erhalten habe sehr positiv überrascht. Nur durch die äußerst professionelle und überaus freundliche Arbeit aller Mitarbeiter/innen in der Klinik Dr. Baumstark war so eine schnelle Rehabilitation möglich. Mein herzliches Dankeschön an die Klinikleitung und das gesamte Team.

Empfehlenswerte Reha-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde diese Klinik für eine Reha wieder wählen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hilfsbereitschaft und Unterstützung erfahren)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich habe mich sehr wohl gefühlt)
Pro:
Therapeut*Innen und medizinisches Team professionell, freundlich, den Patienten im Fokus ; das gesamte Personal freundlich und aufmerksam; ansprechendes Haus mit Hotelcharakter
Kontra:
Zu wenig Sitzmöglichkeiten auf dem Gelände, Socializing zu anderen Patient*Innen dadurch erschwert
Krankheitsbild:
Hüft -TEP bei Coxarthrose rechts
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt nur wenige Meter entfernt vom Jubiläums- und angrenzendem Kurpark. Dies ist besonders schön, da alle Patienten hier wunderbar ihre kleinen und größeren Runden laufen können.

Die Klinik ist ansprechend gestaltet; schon am Empfang wird man freundlich begrüßt. Die Zimmer sind groß genug und geschmackvoll eingerichtet. Sie haben zwar Teppichboden, aber das dürfte dem Umstand geschuldet sein, dass man als Hüft-/ Kniepatient ja Gehstützen benutzen muss und andere Patienten durch das Klackern derselben gestört würden. Zimmer, Bad aber auch alle anderen Räumlichkeiten waren stets sauber.

Der geräumige Speisesaal ist mit 4er Tischen bestückt. Gehfähige Patient*Innen bedienen sich an einem Buffet, alle anderen wird das Essen serviert. Zum Mittagessen (3 Gänge + separater Salatteller) gab es 2 Gerichte zur Auswahl, die immer sehr gut geschmeckt haben. Unverträglichkeiten (z.B. Laktose- oder Glutenunverträglichkeit) wurden vom freundlichen und aufmerksamen Service abgefragt und von der Küche die Speisen entsprechend angepasst. Frühstück und Abendessen waren vielseitig (diverse Brotsorten, Brötchen, Wurst- und Käseaufschnitt, Honig, Marmeladen sowie Müsli usw.)

Für die Anzahl von 160 Patienten (bei Vollbelegung) war die Anzahl von Sitzgelegenheiten auf dem Klinikgelände definitiv zu wenig und für Hüftoperierte zum Großteil auch ungeeignet. Gleiches gilt für die insgesamt 3 Liegen! Zum Ausruhen blieb daher nur das eigene Zimmer - sehr schade!

Das Wichtigste zum Schluss: Therapeuten und Therapeutinnen gebe ich eine 1+ mit *. Alle sind ausgesprochen freundlich, engagiert und gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten ein. Die meisten haben mehrere Befähigungen, so dass z.B. statt KG mal massiert oder manuell therapiert wird, wenn der Patient Schmerzen hat. Der Therapieplan war ausgewogen und ließ auch Zeit für Ruhephasen. Die Ärzte und das ganze medizinische Team kann ich nur lobend erwähnen, auf Fragen und Wünsche wurde jederzeit eingegangen.

beschwerde und aufruf zur umkehr

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (tut etwas -ihr werdet gebraucht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (holt euch coaching und macht fortbildung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (guter stationsarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (patientenschädliche ausstattung zum sitzen)
Pro:
tolles potential
Kontra:
miese führung
Krankheitsbild:
huefop mit schwerem lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

chefarzt zynisch - war früher engagiert - jetzt resignation
besuchsverbot - durch überängstlichen hygienearzt
frustrierte schwestern vergreifen sich teilweie im ton
gute physios
gute rezeption
guter stationsarzt
mieserable bestuhlung für patienten
keine ventilatoren trotz fehlender aussenrolladen wegen überängstlichem hygienearzt
keine venenkissen auf zimmer, weil früher die patienten sie klauten

vorschläge
benefizkonzert für neue bestuhlung
pfand bei ausleihe von hilfsmittel -statt boykott hilfsmittel

förderverein gründen um diese an sich wunderbare klinik und das wertvolle personal zu halten.

aussenrolläden installieren
photovoltaik aufs dach

unbedingt erhalten für den kürzungswahn der kassen und des ministers
80 euro kostensatz für gkv ist eine schande der politik

Verwaltung praktiziert eine Abzocke - die Therapeuten nicht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Fehlende Gesprächsbereitschaft
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Verwaltung (Partienverwaltung) ist ungenügend. Tel. Rückrufe werden nicht vorgenommen (ich warte schon ca. eine Woche) ich habe tel.Versuche einige Male gestartet und bin dann unhöflich behandelt und abgeschoben worden. Ich war 2018 dort und die medizinische Versorgung war OK, die Unterkunft war eher schlicht. Der Kontakt zur Verwaltung ist damals sehr unfreundlich gewesen. Meine priv. KV hat damals alles bezahlt und trotzdem werde ich heute als Patient unfreundlich ohne Begründung abgeleht. Per Telefon ist dort niemand zu erreiche und die Warteschleife ist jeweils seeehr lang. So etwas sollte es in unserer Zeit (Juni 2022) nicht mehr geben. Trotz der angenehmen med. Versorgung kann ich dieses Haus nicht weiterempfehlen, Parkplätze sind auch Mangelware.

Gott in Weiß

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliches, hilfsbereites und zugewandtes Personal - super
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Reha nach Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mir von einer Kapazität auf diesem Gebiet ein neues Hüftgelenk einsetzen lassen (TEP). Die OP war aufwändiger als der Standard. Es wurden Muskelansätze versetzt, Sehnen eingekerbt und Knochenaufbau unter der künstlichen Pfanne und im Schenkelhals vorgenommen.
Mir ging es den Umständen entsprechend gut bis ca. 3 Tage nach Beginn der Reha. Ich konnte keine Treppen mehr steigen und bekam zu den heftigen Schmerzen auch noch grässliche Krämpfe, die mich wie ein Blitz aus heiterem Himmel überfielen. Nachts saß ich oft lange Zeit sitzend im Bett, weil die Krämpfe im Liegen besonders häufig auftraten. Es war die Hölle.

Nachdem dies niemanden interessierte, weil das Röntgenbild ja in Ordnung war, habe ich mir zu Beginn der 4. Woche, kurzfristig einen MRT-Termin außerhalb geben und mich von meiner Frau hinfahren lassen.
Der Radiologe stellte eine Muskelentzündung fest, und bei der nächsten Chefarztvisite war die arrogante Reaktion des Chefarztes „Wenn der Radiologe eine Muskelentzündung feststellt, dann soll er sie auch behandeln". „Das Röntgenbild ist ja in Ordnung, also muss es etwas mit den Weichteilen zu tun haben". Er hörte mir gar nicht zu und ging nicht auf meine Beschwerden ein.
Auch auf meinen Hinweis, dass ich mich medizinisch im Stich gelassen fühle, antwortete er nur mit banalen Sprechblasen.

Lediglich ein Aushilfsarzt (?), der mir einige Tage zuvor Magnesiumtabletten gab, und den ich auf dem Flur traf, hat sich noch mal zugewandt nach meinem Befinden erkundigt.

Mein Chirurg, dem ich die Logindaten zu den MRT-Bildern schickte, hatte mir dann am Folgetag die Diagnose des Radiologen bestätigt.

Ich dachte, die Spezies „Götter in Weiß" seien längst ausgestorben, aber mir ist tatsächlich noch ein kapitales Exemplar begegnet!

Ansonsten kann ich nur das Beste über diese Klinik sagen. Ganz besonders ist mir die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals auf allen Ebenen aufgefallen.

Kompetent und individuell

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung und Beratung werden passgenau auf den Zustand und die Bedürfnisse der Patienten angepasst.
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Außerordentlich kompetente und sehr individuelle Behandlung und Förderung, in der Regel durch die selben Therapeuten für die gesamte Dauer des Aufenthalts.
Freundliche und gepflegte Atmosphäre, schöner Außenbereich

Erstaunlich gute Erfolge

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr engagiertes, freundliches Personal
Kontra:
Wartezeiten an Aufzügen sind eine echte Herausforderung
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinen Aufenthalt 2005 erinnere ich in jeder Hinsicht besser. Nach wie vor aber schätze ich die eher familiäre Atmosphäre, freundliches Personal und kompetente Therapeuten. Nicht gefallen hat mir, dass ich allein aus wirtschaftlichen Gründen das letzte Wochenende bleiben musste ohne jegliche Anwendungen statt bei meiner Familie sein zu können.

Super - bis auf wichtige Kleinigkeiten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Im Sozialdienst sollten tiefere Informationen zu Kranken- und Übergangsgeld gegeben werden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (teil super Erklärungen der Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Therapie
Kontra:
Zimmer nicht up to date
Krankheitsbild:
Schulter Prothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in angenehmer Lage am Kurpark.
Neben einem hiostorischen Bau besteht auch ein neuerer Bau aus den 70er Jahren, welcher modernisiert werden müsste. Die Zimmer mit Nasszelle sind noch ausreichend, stellen aber nicht den aktuellen Anforderungen an ein Reha-Zimmer dar. Hier sind u.a. größere Nasszellen notwendig. Das Zimmer ist i.O. sollte aber auch mit "putzbarem Boden" versehen werden (Hyghiene).
Die Leistungen des Hauses sind voll in Ordnung bis auf:
- es gibt kein kostenfreies Trinkwasser (Brunnen, Zapfanlage, Flaschen) was in einer Reha Anstalt Standard ist
- Auch das vorghandene Fernsehen ist nur gegen Gebühr nutzbar. Eine kostenfreie Nutzung ist heute auch Standard in Kliniken.
- Bei der Nutzung ders Internets müssen alle Rehakliniken nachbessern, da dieses auchm gerade in Coronazeiten ein wichtiges Informations- und kommunikationsmittel ist.

Die Therapien sind inhaltlich und fachlich in Ordnung und daran gibt es nichts auszusetzen. Jedoch gibt es Zeiten (nachmittags), wo keine Therapie angeboten wird. Ibn dieser Zeit kann man aber der´n Fitnessraum oder das Schwimmbad nutzen, oder im Kurpark spazieren gehen.

Alle Mitarbeiter sind freundlich und entgegenkommend, die Mahlzeiten sind abwechslungsreich und gut. Individuell kann in Coro-Zeiten das Essen modifiziert werden.

Die Coro-Tests sind abschreckend. Hier müsste jede getestete, bei welcher das Stäbchen hinten im Kopf wieder herauskommt eine Dienstaufsichtsbeschwerde und eine Anzeige wegen Körperverletzung erstatten. - Es geht auch leichter liebe Frau Doktorin -

Nicht nochmal.......

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Anzahl müsste deutlich gesteigert werden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (entweder zu oder überlaufen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (ein renovierungsbedüftiger Bau)
Pro:
Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinen Aufenthalt kann ich nach 3 Wochen leider nicht als angenehm bezeichnen.

Positives:
Die Küche und das Personal des Speisesaales ist durchweg sehr freundlich und immer auf das Wohl der Patienten bedacht.
Die wenigen Therapeuten, die ich aufsuchte, waren alle sehr kompetent und freundlich.

Negatives:
Die Zimmer sind überaltert und dringend renovierungsbedürftig. In einer Reha - Klinik mit Knie-Patienten sollte es keine Duschen mit einem 10 cm hohen Einstieg geben.
Es gibt keinen Aufenthaltsraum um z.B. mit anderen Patienten mal zusammenzusitzen und Karten zu spielen o.ä.
Erst seit dem 30.11.21 ??? werden bei den Patienten Corona-Tests durchgeführt. Die ersten beiden Wochen wurde nicht getestet. Das Ergebniss erfährt man nicht, auch nicht die Tatsache das wohl einige Patienten positiv getestet wurden und nach Hause geschickt wurden. Das hört man nur über den "Flurfunk"
Man hat das Besuchsrecht verboten trotz 2G + Covid Test. Und das obwohl, wie zu erfahren war, nicht mal alle Mitarbeiter geimpft sind. Trotzdem können die Patienten das Haus und das Gelände verlassen wie sie möchten. Auch bei der Rückkehr ins Haus werden Patienten nicht getestet.
Die Chefarztvisite (bin Privatpatient) spottet jeder Beschreibung. Maximal 1 Minute dauert das hereinkommen ins Zimmer und auch wieder das verlassen. Gespräche mit dem Chefarzt sind so gut wie unmöglich. Die schnellste Visite wurde mit 45 sec gestoppt.
Das Angebot an Reha-Maßnahmen ist sehr spärlich. An manchen Tagen habe ich nur 1 - 2 Behandlungen und sitze wirklich nur rum. Die Bitte nach mehr Behandlung wird mit fehlenden Kapazitäten abgelehnt. Es wird auf Selbststudium verwiesen.
Der Kraftraum ist gut ausgestattet aber ständig überfüllt.
Ich kam mit einer max. Kniebeuge von 90 Grad hier zur Reha und werde diese mit gleicher Kniebeuge wieder verlassen. Bereits meine 5 Tage im Krankenhaus haben die Kniebeuge von 45 auf 90 Grad gebracht (2 x täglich Bewegungsschiene)
Alles in allem - mangelhaft

2 Kommentare

Personalabteilung am 08.12.2021

Leider ist es so, dass der Chefarzt nicht vollumfänglich allen Patienten zur Verfügung stehen kann, sondern sich
persönlich mit der Unterstützung der Oberärztin und Stationsärztin, wie des gesamten Reha-Teams um die Patient*innen kümmert,
die nicht nur privatversichert sind, sondern auch die Chefarztbehandlung in Anspruch nehmen.
Diese Patient*innen werden von
ihm umfänglich persönlich betreut und haben eine eingehende Aufnahme-Untersuchung, 3x/Woche eine reguläre Privatvisite, ggf.weitere Untersuchungs- und Besprechungstermine nach Absprache und Terminvergabe und eine Abschluss-Untersuchung mit ausführlicher
Beratung zum weiteren Behandlungsverlauf, Verordnung von Physiotherapien, Medikamenten, Abschluss-Berichterstattung etc.

Außerdem werden bei flachen Hierarchien die Fälle im Reha-Team erörtert, Reha-Pläne modifiziert, die Schmerztherapie und die Reha-Ziele
besprochen und Maßnahmen für einen optimalen Behandlungsverlauf getroffen. Patienten*innen, die keine persönliche Chefarzt-Behandlung wünschen,
werden von den Stationsärzt*innen/Fachärzt*innen/Oberärztin des Behandlungsteams betreut. Die regelmäßig stattfindende Chefarzt-Visite zielt darauf
ab, komplikationsbehaftete Fälle zu erkennen und Weichenstellungen im Reha-Team im Rahmen von Fall-Vorstellungen zu treffen.

Selbstverständlich ist der Chefarzt jedoch bereit, sich einzuschalten, wenn dies vom Patienten/-in gewünscht wird.

Dazu können Besprechungstermine über das Sekretariat
vereinbart werden. Wir bitten da um Verständnis zumal der Chefarzt -wie exemplarisch am vergangenen Montag - im Rahmen der Vormittagsvisite 80 Patient*innen
visitieren und darüber hinaus noch Abschluss- und Aufnahme-Untersuchungen durchführt und außerdem an 4 (!) Meetings teilnehmen muss.Auf unsere Rückfrage hat
der Chefarzt auch mitgeteilt, dass die aktuell von ihm behandelten Patient*innen einen positiven Behandlungsverlauf zeigen.

Wir nehmen an, dass Sie noch in der Klinik sind und
empfehlen, eine Rücksprache mit dem Stationsarzt zu nehmen. Gerne können Sie auch einen Termin im Chefarzt-Sekretariat vereinbaren.

Die Reha-Behandlung erfolgt nach Reha-Therapiestandards basierend auf aktualisierten und erprobten Behandlungskonzepten, die auch die im Reha-Prozess zunehmende Eigenverantwortung für das
Behandlungsergebnis nicht außer Acht lässt.

Seite 1/2

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinik zu voll

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Bürozeiten schlecht bei Zahlung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit toller Optik. Und schöner Anlage.

Leider scheint Geld aber an oberster Stelle zu stehen. Die Klinik hat ganz offensichtlich zu viele Patienten und zu wenig Mitarbeiter.
Ich hatte an 3 Tagen sage und schreibe jeweils 1 Anwendung.
An den Wochenenden steht sowieso nichts an. Liebe Manager: In einem a la Card Restaurant kann 1 Koch auch nicht gleichzeitig 100 Menüs zubereiten. Als Beispiel: 1 Koch = 10 Menüs ; 10 Köche 100 Menüs.

Ich wollte mit dem Stationsarzt über diesen Missstand sprechen dieser schickte mich an die Rezeption diese versuchten ein Q Mann anzurufen ohne Erfolg dann kam eine Schwester diese erklärte in ausführlicher Manier wieso es so voll ist.
Das hat leider mein Anliegen auch nicht gelöst. Es gab allerdings auch Tage mit zwei und auch mal ein Tag mit drei Anwendugen.

Zum begleichen meiner Rechnung brauchte ich 3 Anläufe hier sollte man sich lieber an die vorgegeben Zeiten halten ansonsten gibt es einen zynischen Kommentar der - netten - Dame.

Mittelmäßige Reha mit teilweise netten Mitarbeiter, das Essen war gut sehr bemühte Kellnerinnen.

1 Kommentar

Personalabteilung am 11.11.2021

Guten Tag,

wir bedanken uns sehr für Ihr Feedback. Es kann Zeiten geben, in denen es voller in unserer Klinik ist. Die Zahl der Patient*innen überschreitet jedoch nie die Auslastungsgrenze. Hierzu stehen wir in regelmäßigem Austausch mit dem Gesundheitsamt Bad Homburg. Die abgestimmten Corona bedingten Regularien werden akribisch eingehalten, die Sicherheit unserer Patient*innen hat höchste Priorität. Dennoch bedauern wir, dass Ihr Aufenthalt nicht von vollster Zufriedenheit ist. Eine solche Rückmeldung bietet unserem Team eine gute Unterstützung, darum herzlichen Dank dafür.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung und für die Zukunft alles Gute.

Ihr Team der
Klinik Dr. Baumstark

Erfahrungsbericht 6. - 24.9.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lage der Klinik
Kontra:
Ärztliche Versorgung und Therapie
Krankheitsbild:
Reha nach Knie OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1. Lage: ausgezeichnet, direkt am Bad Homburger Kurpark gelegen
2. Zimmer: ich habe die Suite Luise bgebucht; kostet 360€ pro Tag für Selbstzahler /Privatpatient. Zimmer und Zimmerservice entsprachen meinen Erwartungen
3. Privatärztliche Betreuung: aus meiner Sicht völlig unzureichend und für Privatpatienten nicht akzeptabel: die Eingangsuntersuchung bei der Stellvertreterin des Chefarztes ca. 15Minuten. Der Chefarzt kam für 1 Minute dazu um guten Tag zu sagen. Eine Besprechung, welche Therapien vorgesehen sind und welche Ziele angestrebt werden erfolgte nicht. Als ich das bei der 2 Tage später erfolgten Privatvisite mit dem Chefarzt besprechen wollte, wurde mir erwidert, der Therapieplan sei aufgestellt und für ein weiteres Gespräch fehle die Zeit.Bei der nachfolgenden Privatvisite wies ich darauf hin, dass für alle Therapieanwendungen (Dauer: jeweils 12-15 Minuten - meist nur 2x pro Tag!) keine Erläuterungen abgegeben wurden. Auch hier war kein Gespräch möglich. Der Chefarzt wies darauf hin, dass die Klinik mit sehr gut bewertet worden und deshalb meine Kritik zurückzuweisen sei.
In der 1. Woche meines Aufenthalts wurde mir trotz mehrfachem Hinweise auf die nach der Knie-OP stark angeschwolle linke Wade nur 1. Lympfdrainage verordnet. In der 2 und 3. Woche 2x, aber erst nachdem ich mehrfach vorstellig geworden war. Auch meine Bitte nach Intensivierung der Therapiebehandlung (2x pro Tag = 30 Minuten waren mir zu wenig )wurde mit dem Hinweis auf die unzureichende Personalkapazität abgelehnt.
4.Ergometertraining: nach 2x 10 Minuten Einführung war ich auf mich allein gestellt. In der Gymnastikhalle gab es keine Aufsicht oder ein Trainer, der mich bei meinem Training hätte leiten bzw. beaufsichtigen können.
5. die meist unbenutzte Schwimmhalle - dort fand vielleicht 1x pro Tag ein Bewegungstraining von 30 Minuten statt - war für freies Schwimmen gesperrt. Ich musste deshalb in die nahe gelegene Taunustherme ausweichen und mir dort ein Ticket (kostenpflichtig) kaufen.
6. Verpflegung: nach der in der ersten Woche gemachten Erfahrung, habe ich in der 2 und 3 Woche zum Mittag- und Abendessen jeweils ein Restaurant in Bad Homburg aufgesucht.

1 Kommentar

Personalabteilung am 21.10.2021

Guten Tag,
wir freuen uns, dass Sie sich für einen Aufenthalt in der Klinik Dr. Baumstark entschieden haben.

Umso bedauerlicher ist es, dass wir Sie in einigen Bereichen nicht durchweg zufriedenstellen konnten. Gerne möchten wir hierzu Bezug nehmen.

Umfassende Aufnahmeuntersuchungen, ebenso wie ausführliche Befund- und Therapie-Erörterungen gehören zum Klinikalltag und werden von uns in angemessenem Zeitrahmen durchgeführt.

Regelmäßige Visiten finden bei allen Patient*innen statt. Sie dienen dazu, das Reha-Verfahren zu steuern, zu überwachen und etwaige Komplikationen frühestmöglich zu erkennen und umgehend zu behandeln. Visiten bei Patient*innen mit einem komplikationslosen Verlauf können teils kürzer ausfallen. Bitte haben Sie Verständnis, dass Therapien nach ärztlicher Verordnung immer in Verbindung mit dem Klinikalltag abbildbar sein müssen.

Das Ergometertraining wird im Rahmen der individuellen Ergotherapie-Verordnung solange unter Aufsicht durchgeführt, bis Therapeuten und Ärzte-Team davon überzeugt sind, dass Patient*innen im freien Ergometertraining teilnehmen können.

Die Schwimmhalle darf nach dem geltenden Corona-Hygienekonzept der Klinik zurzeit gemäß der 2G Regeln in Gruppenbehandlungen besucht werden.

Die Verpflegung in unserem Klinik-Restaurant wird bei unseren Patient*innen immer sehr positiv angenommen. Wir werden hierzu eine Umfrage durchführen und etwaige Verbesserungswünsche aufnehmen.

Viele Grüße und weiterhin alles Gute wünscht
das Team der Klinik Dr. Baumstark

Beidseitiges Hüft Tep

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Beidseitiges Hüft Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen ich will auch gerne meine Erfahrung mit euch teilen, ich bin wirklich sehr überrascht das Haus sieht mega schön aus sehr gemütlich das Essen ist auch lecker viel Auswahl also wird keiner verhungern ????

Mit Abstand der beste Physiotherapeut im Haus ist der Herr Kohlmann, der gibt sich viel Mühe nach jeder Therapie geht es einem schon viel besser für jede Frage gibt es immer eine Antwort! Also wer bei ihm ist kann sich drauf einstellen das er ohne schmerzen nach Hause gehen kann. ????

Ansonsten auf jeder Station ist ein Arzt und eine Schwester die immer da sind man ist hier gut aufgehoben.

Ich würde jederzeit die Klinik weiter empfehlen. Weiter so ????

Klinik in bester Lage mit freundlichem Personal/kompetenter Therapieabteilung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (gilt für Visite)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kühlschrank auf Zimmer fehlt)
Pro:
Lage Parknähe, Innenstadt, Waldgebiet, Freundlichkeit Personal, Kompetenz Therapieabteilung
Kontra:
Medizinische Betreuung Visite, Abwechslung Mahlzeiten insbes. Frühstück und Abendessen verbesserungsfähig
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik in sehr schöner und ruhiger Lage direkt am Kurpark in Bad Homburg
Innenstadt und Haupteinkaufsstraße in 1-Kilometer Entfernung

Extrem freundliches und hilfsbereites Personal in Empfang und Verwaltung

Kompetente und freundliche Physiotherapeutische Betreuung

Sehr gute Organisation der täglichen Anwendungen

Ärztliche Leitung Innere Medizin sehr patientenorientiert und lösungsorientiert

Visite zu kurz und wenig patientenorientiert; mindert den positiven Gesamteindruck

Uneingeschränkt empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit gerne wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Therapeutenteam
Kontra:
---
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Ende Mai für 3 Wochen nach Hüft-TEP zur Reha in der Klinik und war angenehm überrascht.
Es gab schlichtweg nichts zu meckern.
Personal: Alle fehr freundlich, hilfsbereit und kompetent

Klinik: Okay, schon etwas in die Jahre gekommen, aber für die Reha völlig ausreichend. Der klinik-eigene Park ist einfach wunderschön.

Medizinische Betreuung: völlig ausreichend

Therapeutische Betreuung: Schlicht hervorragend

Essen: Frühstück und Abendessen sind standard aber völlig okay. Das Mittagessen ist (für eine Klinik)hervorragend.

Natürlich gab es pandemiebedingte Einschränkungen, und wie bei Coronamaßnahmen üblich, muss man die Logik dahinter nicht immer verstehen. Aber mit dem Grundgedanken, dass hier im Zweifelsfall Sicherheit vor Komfort geht, kann ich durchaus leben.

Fazit: Ich kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen und würde jederzeit wieder hier meine Reha machen.

Chefarzt/OÄ-Visite eine Farce

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt für das Therapeuten-Team)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (gilt für die Oberärztin, aber ausdrücklich ausgenommen Stationsarzt-I)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute bis sehr gute Therapeuten.
Kontra:
Nutzlose Chefarzt/OÄ-Visite: u.A. Beratungs- und Therapieplan-Verweigerung für die Zeit unmittelbar nach REHA
Krankheitsbild:
Hüft-OP (TEP)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zimmer relativ groß und einigermaßen zweckmäßig eingerichtet => OK ???? Bad/Toilette eher klein und von Dusche mit einem Duschvorhang abgetrennt => sehr unpraktisch ?
Das Essen für eine auf Diät gesetzte Person war OK ????, Küche- und Servicepersonal sehr freundlich und zuvorkommend ????????
Die Physiotherapeuten waren sehr kompetent und die erbrachte Leistung sehr überzeugend bzw. wirksam ????????????.
Die Stationsschwestern sehr motiviert und taff ????, Stationsarzt-I geht auf die Bedürfnisse der Patienten ein und passt ggf. die Behandlungen/Therapien entsprechend an ????.
Die erste Chefarzt/OÄ-Visite nach meinem Einchecken in die REHA von Dauer von ½-Minute betrachtete ich zuerst als einem vielleicht durch einen Notfall bedingten Ausrutscher ?. Die zweite und die als Therapie abschließende Chefarzt/OÄ-Visite endete mit einem Eklat?, indem die OÄ das Zimmer demonstrativ und blitzschnell verlassen hat, weil ich mit Nachdruck Fragen zu weiteren Schritten und ggf. Fortsetzung von Therapien unmittelbar nach der REHA zu stellen wagte???.
Welche Dasein-Berechtigung hat bei Baumstark-Klinik noch die Institution „Chefarzt/OÄ-Visite a’ la Schwarzwaldklinik“?.
Wie viel Überheblichkeit und Arroganz der „Götter in Weiß“ muss noch toleriert werden?
Die Klinik würde ich trotzt der Fehltritte der OÄ weiter empfehlen. Die guten Fortschritte verdanke ich schließlich nicht den Ärzten der oberen Hierarchiestufe sondern dem professionellen Therapeutenteam sowie dem Pflege- und Servicepersonal der Einrichtung – dafür besten Dank.

Kein Corona-Test in der Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Siehe oben)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Badezimmer etwas veraltet)
Pro:
Therapeuten und die Freundlichkeit der Kellner
Kontra:
Siehe Kommentar
Krankheitsbild:
Knie
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach langer Überlegung ob ich eine Rezession schreibe oder nicht sehe ich es als eine allgemeine wichtige Information für alle an meine Meinung zu teilen.
Nach einem längeren Gespräch mit der Schwester wurde mir bestätigt das weder Patienten noch Mitarbeiter auf das Corona-Virus getestet werden. Mir selbst erscheint das als höchst bedenklich da viele Einrichtungen in regelmäßigen abständen Mitarbeiter und auch Personal getestet wird.
Ich kann nicht verstehe wie eine Klinik so lax mit der Gesundheit vieler umgeht. Ich denke das ein regelmäßiges Testen nicht nur verantwortungsvoll ist sondern auch eine ethische Frage ist. Die eine Einrichtung im Gesundheitswesen in der aktuellen Situation zu erfüllen hat.
Zwar habe ich als Patient einen negativ Test vorlegen müssen, aber wenn ich beobachte wie viele Patienten das Gelände verlassen und sich mit Freunden und Bekannten treffen kann ich nicht verstehen das dann eine Testung unnötig ist.
Auch wird sie die Klinik von externen Patienten aufgesucht und die Mitarbeiter sind natürlich auch täglich unterwegs.

Positives: die Mitarbeiter tragen eine FFP2 Maske und auch sonst wurden die Hygieneregeln der Pandemie gut befolgt. (Desinfektionsspender, Hinweisschilder)
Nachhaltig hat mich das Thema der nicht durchgeführten Tests sehr verunsichert und auch beunruhigt da mir kein Grund plausibel genug erscheint das man dies nicht tut.

2 Kommentare

Personalabteilung am 25.01.2021

Die Klinik Dr. Baumstark legt höchsten Wert auf die Sicherheit ihrer Patient*innen und Mitarbeiter*innen. Hierzu wurden im Rahmen eines immer wieder den neuesten Erkenntnissen angepassten Covid-19- Hygienekonzeptes, das durch die Hygienekommission, den Krankenhaushygieniker und die Geschäftsführung verabschiedet und den Aufsichtsbehörden vorgelegt wurde, diverse Maßnahmen umgesetzt. Ein Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt besteht.
Eine Aufnahme in die Klinik ist nur nach negativem PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, möglich. Es besteht ein Besuchsverbot, um unkontrollierte Kontakte innerhalb der Klinik auszuschließen. Für das Personal besteht die Pflicht, in der Klinik FFP-2-Masken zu tragen. Für Patient*innen besteht ebenfalls Maskenpflicht, auch während der Therapien. Ein Lüftungskonzept existiert und wird umgesetzt. Desinfektionsspender in den öffentlichen Bereichen sind vorhanden. Patient*innen werden über die Hygieneregeln belehrt. Bei vorsätzlichem Nichteinhalten der Vorschriften erfolgt eine sofortige Entlassung. Patient*innen werden bei Symptomen eines Atemwegsinfektes auf Covid-19 getestet und ggf. in häusliche Quarantäne oder in die zuweisende Klinik verlegt. Ein Verlassen der Klinik ist nur für Spaziergänge im unmittelbar angrenzenden Teil des Kurparks zulässig. Auch hier werden die Patientinnen und Patienten auf das Einhalten der Covid-19-Maßnahmen hingewiesen (Abstand, Maske).
Mitarbeitende der Klinik sind im Rahmen einer Dienstanweisung verpflichtet, sich bei bestehenden Symptomen einer Atemwegsinfektion über den Hausarzt testen zu lassen. Ein Arbeiten in der Klinik mit Symptomen ist strengstens untersagt. Weiterhin wurde den Mitarbeitenden die Einhaltung der Covid-19-Vorsichtsmaßnahmen auch im privaten Bereich dringend nahegelegt. Jeder Mitarbeitende der Klinik ist sich der hohen Verantwortung für die Gesundheit der Patient*innen bewusst und handelt danach.Eine gesetzliche Vorschrift zur Durchführung von regelmäßigen Schnelltests besteht für Rehabilitationseinrichtungen nicht. Unabhängig davon, dass eine orthopädische Reha-Klinik im Gegensatz zu Alten- und Pflegeheimen von den Gesundheitsbehörden nicht in die oberste Priorität bei Impfungen eingeordnet und somit das Infektionsrisiko auch nicht als relevant erhöht eingeschätzt wird, erscheint bei Einhaltung aller geltenden Regeln das augenblickliche, oben beschriebene Vorgehen verhältnismäßig und der Situation angemessen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Auch bei Reha Nr.3 alles tadellos.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
3.Knie Tep.Knierevision.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt das 3.Mal in der Klinik Dt.Baumstark.
Es war wie immer alles prima.(Trotz Corona).
Diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen.

Wohlfühlathmosphäre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz bei der Behandlung, große Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit des gesamten Personals.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in einem eigenen Park am Fuße des Taunus sehr schön gelegen, macht schon äußerlich einen gepflegten und gediegenen Eindruck, der sich im Inneren des Gebäudes und bei den Patientenzimmern fortsetzt. Die Therapeuten haben sich intensiv und mit spürbarem Sachverstand erfolgreich um die Verbesserung meiner Beweglichkeit bemüht. Trotz der durch Corona bedingten Einschränkungen und Auflagen wurde bei der Verpflegung auf individuelle Wünsche Rücksicht genommen. Auch wenn die Vielfalt des sonst üblichen Büffets nicht erreicht werden konnte, das Personal schaffte auch in diesem Bereich eine gute Qualität und meine Zufriedenheit. Fazit: Wenn es denn wieder sein müßte, dann jedenfalls in der Dr. Baumstark

2.Rehabilitation in Baumstark

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Service, Therapien, Therapeuten, Pflegepersonal, Reinigungskräfte, Arzt,
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieoperation (Schlittenprothese)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt direkt am Park in einem ruhigen Wohngebiet.
Schon der Empfangsbereich ist sehr schön und angenehm gestaltet.
Der Empfang durch das Personal sehr freundlich und zuvorkommend.
Service wird sehr ernst genommen, das ist in allen Bereichen der Klinik spürbar.

Die momentan so besonderen Anforderungen durch die Pandemie werden gut gelöst und bestmöglich ausgeführt.
Im Speisesaal sitzt man mit Abstand, Jeder trägt Mund-Nasen-Bedeckung, die Therapien finden statt.
Das Schwimmbad ist geschlossen, das tut aber der Rehabilitation keinen wirklich großen
Abbruch.

Alles in allem eine sehr gute Klinik!!!

Leistungsbeurteilung der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf die Duschwanne!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung der Physiotherapeutin sehr gut.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Habe ich nicht in Anspruch nehmen müssen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten super!
Kontra:
Einrichtung des Bades! Einstieg in die Duschwanne zu hoch für Knie- oder Hüftpatienten!
Krankheitsbild:
Ersatz des linken Kniegelenks
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht einen sehr guten Eindruck auf mich.

Wichtig war mir in der Anschlussheilbehandlung, dass die Physiotherapeuten kompetent waren. Das kann ich 100 %-ig unterstreichen.

Das Servicepersonal, sowohl am Empfang als auch bei der Verpflegung war sehr freundlich und zuvorkommend.

Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet. Auch ein Standardzimmer genügte für den Aufenthalt völlig meinen Ansprüchen.

Für mich sind weder Luxus im Zimmer, noch Essen ausschlaggebend, sondern einzig und allein die physiotherapeutische Behandlungen, die es mir ermöglichen, fit für den Alltag zu werden.

Dies sollte jedoch nicht bedeuten, dass dabei die Sauberkeit und auch Schmackhaftigkeit und Abwechselung des Essen vernachlässigt werden.

Die Eingeschränktheit in Corona-Zeiten hat sich leider auf das Schwimmbad ausgewirkt, dass geschlossen werden musste. Diese Beeinträchtigung habe ich sehr bedauert, da eine Wassergymnastik sicherlich sehr zur Verbesserung der Beweglichkeit beigetragen hätte.

Ansonsten wurde peinlichst darauf geachtet, dass alle Hygiene-Vorschriften von den Patienten und Angestellten des Hauses eingehalten wurden.

Alles in allen kann ich die Klinik für eine Anschlussheilbehandlung empfehlen.

Reha Oktober 2020

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten; Unterbringung etc.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Anfang Oktober 2020 für 4 Wochen in der Klinik Dr. Baumstark gewesen , nach einer Hüft—OP . War total zufrieden von den Mitarbeitern am Empfang bis zu den Behandlungen.
Egal welche Therapie angesagt - jeder Therapeut war auf seinem Gebiet kompetent und fachlich qualifiziert.
Die Schwestern auf der Station waren hilfsbereit und hatten stets ein offenes Ohr; auch vom Stationsarzt und anderen Ärzten habe ich stets Antworten auf meine gestellten Fragen bekommen.
Die Hygiene-Anforderungen waren in dieser Zeit sehr hoch und auch gerechtfertigt und man hatte nicht das Gefühl eingeschlossen zu sein.
Habe in den 28 Tagen kein Mittagessen doppelt bekommen. Es standen jeweils 2 Menüs, sowie ein vegetarisches auf der Karte, zudem konnte man noch eine Suppe/Salat vorweg und ein Dessert danach bekommen
Rundherum ein sehr angenehme Reha, die ich fast schmerzfrei verlassen habe.
Ein dickes Lob an alle!
Zudem der nahegelegene Kurpark lädt zu wunderschönen Spaziergängen ein,

Gelungene Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhiges Haus in sehr schöner Lage; Top-Physios
Kontra:
Ab der 3. Woche Probleme mit dem Appetit
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Haus hat einen hoteleigenen Charakter, und nur bei den Therapiebehandlugen fühlt man sich eher in einer Klinik.

Diese Behandlungen werden aber durch die Bank von gut ausgebildetem, kompetentem, humorvollem und sehr freundlichem Personal ausgeführt.

Die Therapien finden sehr pünktlich statt, und man hat keine Wartezeiten.

In Corona-Zeiten herrscht ein strenges Hygienekonzept, bei dem man sich aber dennoch sicher fühlen kann.

Die Zimmer sind bequem mit Blick ins Grüne, lediglich die leicht in die Jahre gekommenen Badezimmer benötigten eine Renovierung.

Das Mittagessen ist variationsreich, lediglich Frühstück und Abendbrot machten mir wegen mangelnder Abwechslung ab der dritten Woche zu schaffen...
Dafür machen die Angestellten im Speisesaal und in der Küche einen sehr guten Job; wenn man bedenkt, dass in zwei Schichten auf Zeit gegessen werden muss, innert zehn Minuten neu eingedeckt und durchgelüftet wird und dann noch immer auf die Wünsche der Patienten/innen eingegangen wird, so hat das Personal nichts an Humor und Freundlichkeit eingebüßt.

Mit sehr gutem Gewissen kann ich diese Klinik weiterempfehlen!

TOP Klinik, hier wird man fit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Gesamtkonzept ist einfach TOP)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Komplizierte Zusammenhänge einfach erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Schmerzfreiheit und Rekonvalenzenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier weiß jeder was das Andere tut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modernes Wohlfühlambiente)
Pro:
Medizinisch Kompentent, freundlich und serviceorientiert
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung ausnahmslos positive Erfahrungen gemacht.

In der Klinik Baumstark arbeiten Vollprofis. Unglaublich profesionell und zu jeder Zeit freundlich.

Sehr gutes Hygienekonzept (in Zeiten von Corona Pandemie), hier fühlt man sich sicher.

Ärzte und Physiotherapeuten erlebte ich als Hand in Hand arbeitend und zielführend auf die Selbständigkeit der Patienten.

Die Therapiepläne sind eine Wucht und lassen ausreichend Zeit zur Erholung zwischen den Anwendungen. Die Zimmer sind sehr gut ausgerüstet und haben eine sehr angenehme Atmosphäre.
Die Betten sind hevorragend.

Rezeption und Servicepersonal bemühen sich äusserst engagiert um die Wünsche der Patienten. Hier fühlt man sich mehr wie ein gern gesehener Gast als ein Patient.

Ausnahmslos ganz tolles Team! Die Betreuung ist erstklassig und warmherzig. Das Wohl des Patienten steht an erster Stelle.

Nach 3 Wochen bin ich sehr gut auf das private und berufliche Leben mit zahlreichen Tricks und Kniffen für den Alltag ausgerüstet.

Sollte mich das Schicksal mit weiteren Gelenkerkrankungen ereilen, werde ich wieder in die Reha der Klinik Baumstark gehen.

Optimale Reha

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sehr nett und bemüht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetente Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Betreuung
Kontra:
Kein Wasserbecken
Krankheitsbild:
Neue Knievollprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehmes Ambiente! Klinik mitten im Park! Schöne Zimmer nettes Personal und kompetente ärztliche Begleitung! Kompetente Therapeuten!

Sehr empfehlenswerte Reha Klinik, äußerst positive Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die engagierten und sehr kompetenten Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Postoperativ, Endoprothese Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Dr. Baumstark ist ein sehr gepflegtes Haus, eine alte Villa mit modernem Anbau in schöner ruhiger Lage direkt oberhalb des Bad Homburger Kurparks. Der Aussenbereich verfügt über ein ansprechendes Cafe und im Park vor der Villa eine Wiese mit Liegestühlen.

Das therapeutische Angebot ist vielfältig, für mich vor allem die Lymphdrainage und die Einzelgymnastik als Highlight neben der Massage und den Gruppenangeboten. Die Therapeuten sind durchweg kompetent, motivierend und freundlich. Ausserdem kann man im Sequenzraum nach Anleitung trainieren und bekommt zudem bebilderte Übungsbögen ausgehändigt. Auch ohne das Schwimmbad, das leider wegen Corona geschlossen ist, ist der Tag mit Übungen und Therapien ausgefüllt. Die Umgebung ist für einen therapeutischen Spaziergang gut geeignet. Park- und Waldwege sind gleich beim Haus.

Die Mitarbeiter vom freundlichen Empfang, dem sehr hilfsbereiten Service im Speisesaal über die Pflegekräfte, die immer gleich für mich da waren, und den Therapeuten und Ärzten waren alle äusserst freundlich, kompetent und hilfsbereit. Selbst der Zimmerservice war perfekt.

Das Essen war gut und abwechslungsreich, Es gab immer ein Fleisch- oder Fischgericht und ein vegetarisches Gericht. Salat und Suppe oder Kaltschale vor jedem Hauptgang und immer ein leckeres Dessert. Die Küche hat sich meines Erachtens viel Mühe gegeben auch mal eher exotische Gerichte anzubieten.
Verglichen mit anderen Rehakliniken, die ich kenne um Welten besser.

Medizinisch und therapeutisch kann ich die Klinik sehr empfehlen.
Das Resultat nach 3 Wochen zeigt sich in meiner neu erworbenen Bewegungsfähigkeit und relativer Schmerzfreiheit. Vielen Dank an alle die dabei mitgewirkt haben.

Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Corona-bedingte Einschränkungen
Krankheitsbild:
Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ruhig gelegene Klinik mit schöner Gartenanlage liegt in unmittelbarer Nähe zum Kurpark und zum Hardtwald mit gut begehbaren Waldwegen.

Es gibt ein vielfältiges therapeutisches Angebot.
Die kompetenten und motivierenden Therapeuten zeigen immer wieder neue Übungen und achten auf die richtige Ausführung. Die Organisation der Therapiezeiten ist sehr gut, es gibt keine Wartezeiten.
Der Fitnessraum hat eine freie Trainingszeit bis 21 Uhr.

Die Betreuung ist kompetent, sicherlich in Zeiten von Corona für alle Beteiligten mit Einschränkungen, z. B. ist das Schwimmbad geschlossen und es gibt zwei Essenszeiten.

Das Empfangsteam, das pflegende Personal und die ServicemitarbeiterInnen sind sehr freundlich und hilfsbereit. Auch bei den Ärzten habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Die Verpflegung ist gut, es schmeckt mir und es gefallt mir das Angebot an vegetarischen Gerichten. Das Abendessen könnte etwas abwechslungsreicher sein, aber wir sind in einer Klinik und nicht in einem 5-Sterne-Hotel.
Auf persönliche Unverträglichkeiten beim Essen wird gut eingegangen.

Wenn man die Zeit gut nutzt und aktiv mit gestaltet, wird man sicher therapeutische Erfolge erzielen.

Nicht zu Empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Die Therapien, die statt fanden, waren gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (siehe obiger Text)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (siehe obiger Text)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ärzte, Zimmereinrichtung, Profit gesteuert, zu wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer waren OK
Fußboden alter Teppichboden, Dusche nicht behinderten gerecht und nur ein Plastik Duschvorhang.
Das Essen war eine Zumutung...Frühstück jeden Tag nur eine halbe Scheibe Käse und eine Scheibe Wurst, meist täglich die selbe Sorte, ebenso das Abendessen. Nur Sonntags gab es ein hart gekochtes Ei.
Das Mittagessen bestand weitestgehend aus Fertiggerichten.
Zum Essen stand uns lediglich jeweils eine Zeit von 30 Min. zur Verfügung, da die Bedienungen aber nicht alle Patienten gleichzeitig bedienen konnten (kein Buffet)verblieb den zuletzt bedienten Patienten oft nur ca. 15 Min. Zeit um das Essen zu verschlingen!!!
ACHTUNG: Abzocke mit dem Sprudelwasser (1 Kasten 12€) Selbst für den TV wurde uns pro Tag 2,50 € abgeknüpft.
Die Physiotherapeuten waren durch die Bank weg sehr nett und kompetent.
Die Ärzte eher weniger kompetent...die Visite war in 30 Sec. abgehandelt.
Leider wurde uns Patienten die Hälfte der erforderlichen Anwendungen verwährt, da das Hallenbad geschlossen war.
Ich musste mit bestürzen erleben, dass von Außen ambulante Patienten ins Gebäude durften, jedoch mein Besuch (meine Frau) trotz Mundschutz noch nicht einmal auf das Grundstück durfte. Das ist eine Unverschämtheit!!!

Im Großen und Ganzen ist dieses Haus NICHT weiter zu empfehlen!!!

1 Kommentar

Personalabteilung am 03.09.2020

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Bewertung. Gerne gehen wir auf die von Ihnen beschriebenen Punkte ein. Die Zimmer der Klinik Dr. Baumstark sind insbesondere aufgrund ihrer hohen Standards sehr beliebt bei unseren Patienten. Wir hätten uns gefreut, wenn Sie Ihre Unzufriedenheit über die Zimmer, aber auch über das Essen bei uns vor Ort angesprochen hätten, so hätten wir direkt auf Ihre Wünsche eingehen können.

Es ist richtig, dass wir Corona-bedingt die Speisen zurzeit in zwei Etappen servieren. Eine Einschränkung, auf die wir alle gern verzichten würden. Doch die Gesundheit unserer Patienten und Patientinnen sowie unserer Mitarbeitenden steht im Vordergrund.

Die Etablierung dieses Speisevorgangs ist darin begründet, das Ansteckungsrisiko auch weiterhin bei 0 zu halten. Wir sind sehr glücklich, dass uns diese, auch wenn sehr strengen Maßnahmen erfolgreich durch die Corona Krise gebracht haben und niemand einer Gefahr ausgesetzt war.

Welche Kosten genau beispielsweise für Wasser oder TV aufgerufen werden, hätte Ihnen vorab bekannt sein dürfen, da wir die Preise kommunizieren. Dass Ihnen die aufgerufenen Preise zu hoch sind, nehmen wir gerne auf.
Es ist schön zu lesen, dass die Leistungen unserer Physiotherapeuten einen positiven Eindruck auf Sie gemacht haben, dies wird unsere Physiotherapeuten sehr freuen.
Leid tut uns, dass Sie vorab keine Informationen über das geschlossene Hallenbad hatten, wir werden dieses noch deutlicher kommunizieren.
Augenblicklich dürfen keine Besucher das Haus betreten. Ambulante Besucher jedoch sind keine Besucher, im Gegenteil, sie benötigen ebensolche Hilfe, die wir Ihnen nicht verwehren. Darum ist besonders hier eine transparente Kommunikation zwischen dem zu behandelnden Arzt und dem Patienten/der Patientin sehr wichtig. Die Kommunikationsrichtlinien hierbei werden streng eingehalten.

Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist ein absolutes Muss im Hause der Klinik Dr. Baumstark. Zahlreiche Hinweisschilder machen darauf aufmerksam.
Gerne hätten wir erfahren, ob Sie gesundheitlich Besserung verspüren und, ob Sie mit dem Heilungsprozess zufrieden sind.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem beste Gesundheit

das Team
der Klinik Dr. Baumstark

schlechte Abstimmung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Arzt und Pflege)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat ein tollen Hotelcharakter. Die Gartenanlage läd sofort zum verweilen ein. Auch die Lage im Kurpark ist ein absolutes Highlight!!

Das Essen war stets gut um Welten besser als das was ich aus dem Krankenhaus kannte. Zwar gab es den ein und anderen Nörgler .. was ich aber nicht so empfunden haben.

Auch wirklich nett waren die Tischnachbarn die immer auf ein schwätzchen aus waren. Die Therapeuten waren alle gut .. bei der Knieschiene gab es immer wieder mal Probleme mit dem Plan. Scheinbar viele kranke. Aber halb so schlimm.

Wo wir uns alle aber einig waren war das absolute Highlight „die Visite“ die ging nicht nur in Windes eile auch wurden Fragen einfach nicht beantwortet sondern es wurde schlicht auf den Therapeut verwiesen.

Der Stationsarzt war eines Tages plötzlich weg im Urlaub die Kollegin hatte ä gar keine Information was ich bis dato mit dem Kollegen besprochen hatte. Ich habe also nach 10 Tagen wieder bei Null angefangen.

Der Pflegenotstand machte sich leider deutlich bemerkbar. Wir die Patinten wurden plötzlich gebeten auf eine andere Station zu gehen wenn Fragen sind. Ich ging also auf die 1 Etage dort standen bestimmt schon 10 Leute auf eine Schwester. Ich hatte kaum Zeit da das Abendessen schon wartete. Etwas peinlich war dann die Tatsache das ich keine Kühlpackung bekommen konnte weil scheinbar alle geklaut wurden. So die Schwester. Hab mir dann ein nasses Tuch auf mein Knie gelegt.

Medizinisch war das alles in allem eine sehr schwache Leistung und dämpft das schöne Drumherum.

1 Kommentar

Personalabteilung am 03.09.2020

Guten Tag,

zunächst einmal ein herzliches Dankeschön für das positive Feedback, auch wenn teils andere Punkte weniger erfreulich für Sie waren. Besonders freut uns zu lesen, dass die Klinik Dr. Baumstark Ihren Geschmack getroffen hat, dies geben wir gerne an die jeweiligen Abteilungen weiter.

Gerne hätten wir die weniger zufriedenstellenden Punkt während Ihres Aufenthaltes mit Ihnen besprochen, um Ihnen somit einen noch positiveren Gesamteindruck vermitteln können.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Visitenzeiten ganz unterschiedlich angelegt sind, und die diensthabenden Ärzte je nach Krankheitsbild zum Teil mehr Zeit bei manchen Patienten und Patientinnen aufwenden.
Dass Sie sich nach einem Ärztewechsel bei Null angefangen fühlten, tut uns leid. Dieser von Ihnen geschilderte Vorgang wird von uns noch einmal geprüft und optimiert werden. Damit beispielsweise offene Fragen zügig und in voller Zufriedenheit für den Patienten/die Patientin beantwortet werden, haben wir uns dazu entschieden, zukünftig eine Chefarzt-Sprechstunde einzurichten.

Wir hoffen, dass es Ihrem Knie gut geht und die Therapiemaßnahmen eine positive Wirkung hatten.
Herzliche Grüße

Ihr Team
der Klinik Dr. Baumstark

Haus mit deutlichen Mängeln

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
optimale Lage
Kontra:
Angebot an Anwendungen und Vorträgen könnte besser sein
Krankheitsbild:
postoperativ Knie-Endovollprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1. Halbjahr 20:
- deutliche organisatorische Mängel
- es wird am Patienten gespart
- Qualität der Anwendungen sehr breit gestreut
- Entlassungsbericht liegt auch 4 Wochen nach
Entlassung nicht vor

Sehr zu empfehlen, Championsleague !

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser gehts kaum)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Knie-OP, Endoprothese,
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ganz hervorragende Reha-Klinik mit Hotelcharakter in traumhaft schöner Parkanlage im Bad Homburger Kurpark !
Extrem engagierte MA, vom Empfang bis zu den Therapeuten. Bei den Ärzten ist der ein oder andere etwas kurz angebunden. Im Speisesaal könnte das Abendessen etwas abwechslungsreicher sein, dies nur als kleiner Kritikpunkt. Die Bedienungen dort sind ausgesprochen hilfsbereit und freundlich.
Die Klinik macht einen sehr gepflegten und optimal organisierten Eindruck, es gibt z.B. keinerlei zeitlichen Verzögerungen bei den Therapien. Diese werden außerordentlich kompetent u. mit Engagement und eingehender Beratung durchgeführt ! Die gesamte Einrichtung, incl. Verwaltung, Hauswirtschaft, Service u. alle med. Bereiche arbeiten offensichtlich gerne hier und auf höchstem Niveau. Wer an dieser Klinik was auszusetzen hat, dem ist nicjt mehr zu helfen !
Sehr zu empfehlen !!

Weitere Bewertungen anzeigen...