München Klinik Schwabing

Talkback
Image

Kölner Platz 1
80804 München
Bayern

215 von 274 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

277 Bewertungen

Sortierung
Filter

Organisatorisches Chaos

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wadenbeinbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme sehr freundlich und professionell. Weiterer Verlauf war eher Chaos.

Zu Empfehlen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung wurde öfter angeboten)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (An Geburtsplan gehalten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Unerwartet toll)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sogar Wanne und stillräume)
Pro:
Personal und Ausstattung
Kontra:
Essen und Bewegung
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Geburt(10.4.24)verlief so toll wie möglich. Ich durfte recht schnell in das Wehenzimmer, durfte mich beim ctg bewegen und unter der Geburt sogar in die Badewanne. Bis mir schwarz vor Augen wurde, daher habe ich auch leider im Liegen entbunden anstatt wie erträumt im stehen. Mir wurde das geschlecht bis zum Ende nicht gesagt und auch alle anderen meiner Wünsche wurden erfüllt. Ich durfte so selbstständig wie möglich entbinden, bei dem kopf kamen die Ärzte, als mein Mann sie auf meinen Wunsch holte(ich hatte Angst, dass das kind runterfallen könnte).

Nur im Wöchnerinnenbereich(2 Tage Aufenthalt) habe ich, trotz ankreuzen und angeben bei der Anmeldung, 3x Fleisch bekommen und bei jedem Gericht habe ich nochmals dazugesagt, dass ich kein Fleisch esse, bei derselben Dame. Das war bei der anderen geburt 1 jahr vorher(10.12.22) leider genauso. Auch die anderen haben oft nicht das bestellte bekommen.

Ansonsten war die Stillberatung wieder einmal toll und der Rest auch. Wäre nur noch schön, wenn man mit kind draußen spazieren gehen dürfte, oder wenigstens in der klinik zum bistro.

Keine Wahlfreiheit eines Arztes bei Untersuchung im intimsten Bereich

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nicht beurteilen)
Pro:
kann ich nicht beurteilen
Kontra:
Zwangsuntersuchung
Krankheitsbild:
Vaginaltumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von meiner Frauenärztin zur weiteren Untersuchung
eines Vaginaltumors an die Ambulanz der Frauenabteilung des Klinikums München Schwabings weiter empfohlen worden. Ich wollte einen ambulanten Termin bei einer Frauenärztin, da ich in der Vergangenheit negative Erfahrungen im Sexualbereich machen musste.

Die Dame am Telefon, die für die Terminvergabe verantwortlich ist, teilte mir sehr patzig mit, dass es kein Wunschkonzert hinsichtlich der Ärzte gibt. Ich müsse schon den Arzt nehmen, der an diesem Tag Dienst hat. Auch mein Hinweis, dass ich negative Erfahrungen machen musste und daher nur zu weiblichen Frauenärzten gehe, interessierte die Dame nicht.

Ich muss mich doch sehr wundern, dass ich im Klinikum Schwabing als Frau nicht selbst entscheiden darf, wer mich in meinem intimsten Bereich anfassen und untersuchen darf. Die Zwangsuntersuchung durch einen männlichen Arzt kommt einer erneuten Vergewaltigung gleich.

Mir ist es vollkommen unverständlich, wie eine Frauenklinik so wenig Sensibilität für Gewaltopfer, auch wenn diese schon weiter zurückliegt, haben kann. Dass dies im Jahr 2024 noch möglich ist, hätte ich nie für möglich gehalten.

Von daher kann ich diese Klinik nicht empfehlen.

Sehr freundliche & kompetente Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wöchnerinnen-Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen, aber ok. Es soll wohl auch bald einen Umzug in einen Neubau geben.)
Pro:
Sehr freundliche Ärzte, Hebammen & Pfleger
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Klinikum Schwabing aufgrund eines vorzeitigen Blasensprung nach Einleitung entbunden. Die behandelnden Ärzte waren sehr freundlich und haben (unter Berücksichtigung des Infektionsrisikos) versucht mir meinem Wunsch zu erfüllen, selbst Wehen zu generieren. Das hat leider nicht im gemeinsam definierten Zeitraum geklappt, ich rechne es den behandelnden Ärzten aber hoch an, dass sie hier nicht nach Schema F vorgegangen sind, sondern meine Wünsche - solange wie ungefährlich für mein Kind und unter Beobachtung möglicher Entzündungswerte - in ihre Behandlung einbezogen haben. Auch sonst war ich mit meiner Wahl des Klinikums für die Geburt sehr glücklich, das gesamte Personal war sehr freundlich, ich wurde während der Geburt toll und fast die ganze Zeit von einer Hebamme betreut und in der letzten Phase kam dann auch eine Ärztin hinzu. Wir konnten nach der Geburt noch in Ruhe im Kreissaal mit unserem Kind bonden. Die Betreuung in der Wochenbettstation vor (aufgrund der Einleitung) und nach der Entbindung war ebenfalls sehr freundlich & kompetent (durch die Schwestern & die Stillberaterin). Auch die zuständige Kinderärztin hat es trotz einer Randzeit noch ermöglicht, dass wir die U2 regelgerecht absolvieren konnten, sodass wir bereits 2 Tage nach der Entbindung wieder entlassen werden konnten. Etwas schade war, dass kein Familien- bzw. Einbettzimmer frei war, aber da meine Zimmernachbarin sehr nett und wir beide in der gleichen Situation waren (bzgl der Einleitung), war das nicht schlimm.

Geburt/ Anmeldung zur Geburt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023/24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit und Kompetenz von Fr. Dr. Hauenstein und Hr. Dr. Sander)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fr. Dr. Hauenstein und Hr. Dr. Sander
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt/ Anmeldung zur Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mitteilen, wie gut ich mich bei der Anmeldung zur Geburt in der Frauenklinik Schwabing aufgehoben fühlte. Vor allem das Ärzteteam, Fr. Dr. Hauenstein und Hr. Dr. Sander gaben mir klar verständliche Antworten auf alle meine Fragen und erklärten mir die Abläufe. Sie vermittelten mir die Zuversicht, dass ich mich in meiner Situation als Spätgebährende in guten Händen befinde und mich in einem guten Haus mit besten Versorgungsmöglichkeiten befinde. Hr. Dr. Sander führte einen Ultraschall mit einem wahrscheinlich sehr modernen Gerät durch, auf dem sich alle relevanten Stellen meines Kindes sogar für mich sehr gut erkennen ließen. Mit wurde alles sorgfältig erklärt und es war ein durchwegs positives Erlebnis, das ich in meinem Bekanntenkreis weiter verbreiten werde. Hr. Dr. Sander nahm zusammen mit seiner Kollegin, Fr. Dr. Hauenstein alle für die Geburt relevanten Daten auf. Ich möchte wirklich auf die Kompetenz und die Freundlichkeit der beiden Kollegen hinweisen. Ich freue mich darauf, Fr. Dr. Hauenstein und Hr. Dr. Sander bei meinem Aufenthalt wieder zu sehen! Auch Hebamme Christina, die mich über Konkretes zur Geburt aufklärte war sehr freundlich und kompetent. Die Vorbereitungen in der Frauenklinik Schwabing auf die Geburt bestätigten mir, dass ich die richtige Wahl zur Geburt meines Kindes getroffen habe.

PLÖTZLICHE TAUBHEIT EINSEITIG

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
BRUTAL UNBEFRIEDIGEND
Krankheitsbild:
HNO - NOTFALL
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter hatte in der Nacht Schmerzen am rechten Ohr; kurz danach war sie am rechten Ohr fast taub.
Ab zum Schwabinger ( HNO Ambulanz ).
Wir wurden abgewiesen, da man - auch in solchenFällen - den Überweisungsschein vom behandelnden Arzt braucht.
Wir wurden auf den Elisenhof verwiesen; der macht erst um 14.00 Uhr auf.
Ich wünsche solchen Menschen ( samt Familien ) das Beste an Gesundheit!!!

Schnelle Hilfe nach Sturz auf die Schulter

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beste Behandlung durch ALLE Diensthabenden!
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterluxation nach vorne unten. Gutes Repositionsergebnis nach Kontrollröntgen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am Samstag, 4.November 2023, gegen 19 Uhr als Notfallpatient vom ASB in die München-Klinik Schwabing eingeliefert worden. Dort wurde ich sofort von Dr. Don Felix Ryzek untersucht. Nach dem Röntgen wurde die Schulter wieder eingerenkt und ich konnte die Klinik wieder verlassen. Ich wurde von dem diensthabenden Team rundum bestens versorg und bedanke mich für die vorbildliche Behandlung!

Beste Versorgung für mein Kind

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP chronisch entzündeter Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn und ich fühlten uns zu jeder Zeit sehr fürsorglich und gewissenhaft umsorgt. Das Pflegepersonal war trotz hoher Auslastung auf der Station innerhalb einer Minute im Zimmer, wenn mein mein Sohn klingelte. Seine Schmerzen oder auch andere Belange wurden sehr ernst genommen, und es wurde sich umgehend darum gekümmert. Das Pflegepersonal und die Ärzte nahmen sich Zeit für Patient und Angehörige und waren zu jeder Zeit sehr einfühlsam und gingen jedem Problem sehr gewissenhaft und professionell nach. Herzlichen Dank für Ihre wunderbare Arbeit. Wir schätzen diese Arbeit umso mehr, weil die Bedingungen unter denen sie geleistet wird oft nicht einfach sind. Wir können uns glücklich schätzen, in einem Land zu leben, wo wir so eine wunderbare medizinischer Behandlung erhalten. Ich würde mein Kind jederzeit wieder dort behandeln lassen

Unglaublich freundliche und kompetente Behandlung

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mi)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wird umgebaut)
Pro:
Freundliches und professionelles Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Limberg Lappen nach Verbrennungswunde
Erfahrungsbericht:

Mein 8 jähriger Sohn hatte eine Limberg- Lappen Plastik OP nachdem seine Wunde nicht geheilt ist. Die Diagnose war eindeutig, die OP sofort durchgeführt und somit ist keine Knochenentzündung entstanden. Behandelt hat uns Herr Dr. Krohn. Er ist unglaublich entspannt, lustig und super freundlich mit dem Kind. Gleichzeitig erklärt er die Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten kompetent und ausführlich. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wir während unseres Aufenthaltes getroffen haben, waren sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent. Mein Sohn ist in keinster Weise verängstigt, sondern hat den Aufenthalt in sehr guter Erinnerung. Danke an alle!

Sehr einfühlsame und unkomplizierte Behandlung

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es lief alles reibungslos vielen Dank!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es wäre toll wenn evtl. teilweise ein Film im Wartezimmer laufen könnte um die lange Wartezeit für die kleinen zu verkürzen)
Pro:
es klappte alles wie am Schnürchen
Kontra:
lange Wartezeit trotz Einbestellung Seitens der Klinik
Krankheitsbild:
Radiusköpfchenfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz wenig Personal und ständig eintreffenden Patienten waren alle sehr freundlich und einfühlsam! Wir bedanken uns ganz herzlich für die liebevolle Betreuung unseres kleinen Sohnes und schätzen es sehr!

Engel und Helden

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Herzlichkeit Achtsamkeit Menschlichkeit
Kontra:
————
Krankheitsbild:
Autounfall Notaufnahme Chirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 15. Oktober 2023 bin ich nach einem schweren Autounfall in die Notaufnahme des Schwabinger Krankenhauses eingeliefert worden. Ich wurde dort mit einer solchen Herzlichkeit betreut, daß mir heute noch die Tränen kommen. Die Pfleger und das medizinische Personal gaben mir in dieser schweren Zeit das Gefühl der Sicherheit. Ich war zu jeder Zeit umsorgt und mit meinen Ängsten und Sorgen gesehen. Obwohl ich ja nicht die einzige war, war immer jemand da der sich nach meinem Befinden erkundigte. Dennis kümmerte sich rührend und sehr vorsichtig um mein gebrochenes Handgelenk und gipste es vorsichtig ein. Da ich plötzlich Bauch Blutungen bekam kämpfte er, um so schnell wie möglich all die notwendigen Utensilien zu erhalten. Danke Dennis ????????Du bist mein Held ????. In den Std danach war Bewegung nicht möglich und der Toilettengang natürlich auch nicht. Der erste Kontakt in meinem Leben, mit einer Bettpfanne war für mich, meine Nerven lagen eh schon blank, eine psychische Herausforderung der Pfleger Detmar hat sich so achtsam auch in dieser Situation um mich bemüht, daß ich auch das ohne Psychoknacks überstand. Ich möchte hiermit meine höchste Wertschätzung für alle diese wunderbaren Menschen aussprechen, die jeden Tag im Schichtdienst ihr BESSTES geben und leider wie es scheint niemals wirklich eine ernstgemeinte Wertschätzung erfahren. Darum sage ich stellvertretend für ALLE die es bisher versäumt haben, ein herzliches DANKE daß Ihr das für uns tut, danke daß es Euch gibt. ????

Perfekte , optimale ärztliche und pflegerische Versorgung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht's nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erstklassig versorgt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundlich, fachlich perfekt, fürsorglich,
Kontra:
Krankheitsbild:
Sturzverletzung, 3-4 cm Cut an der Stirn, 2 Rippen gebrochen, Prellungen an der Schulter und Arm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem schweren Sturz kam ich in die Notaufnahme für Erwachsene in der München Klinik Schwabing an und wurde sofort auf das Beste betreut.
Von der Aufnahme bis zur Versorgung meiner Stirnwunde vom Röntgen ( Rippenbrüche) bis zur endgültigen Entlassung wurde ich nur von kompetenten, liebenswürdigen und sehr fürsorglichen Ärzten behandelt.
Wartezeiten gab es so gut wie keine, da schon bei der Aufnahme aussortiert wird, was tatsächlich ein Notfall ist.
So eine Notaufnahme kann man sich nur wünschen !!!!

Stationär 51A

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidinnenwand Korrektur etc.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Mitte Oktober hier in dieser Klinik stationär auf 51A. Von meiner OP selber kann ich noch nicht viel sagen außer das es gut verlaufen ist,leider kam der Arzt der mich operiert hat nicht zum Nachgespräch. Es hieß auf Station er habe mich vergessen bzw auch schon Feierabend. Nachdem ich dann bei der Stationsärztin nochmals nachfragte, bekam ich eine Erklärung in schnell durchlauf.
Leider konnte ich mich nicht wohlfühlen mit Schimmel im Bad auf Fliesen und Boden, Toilette verkalkt so das die Spülung nicht richtig funktioniert so wie Milizid Pur verwendet wird !!!
(Sehr schädlich für die Atemwege),
sollte bei einer Reinigungsfirma bekannt sein! Leider habe ich mich daher auch frühzeitig entlassen. Für eine Klinik mit frisch operierten Patienten ein no go!!
So wie das Essen, es wird einfach irgendwas serviert.
Zu dem kommt dazu das es auf der Station sehr laut ist z.b Türen aufgerissen werden und laut zu gemacht wird.
Is vielleicht auch als Patient nicht schön wenn man nach so einer Operation mit Kopfschmerzen liegt. Die Pflegekräfte wussten leider auch nicht welche Medikamente Sie mir geben dürfen daher nur Paracetamol ohne Wirkung für mich... also hieß es schmerzen aushalten, sollte vielleicht auch besser abgesprochen und geplant werden. Ein guten Morgen wünschen fällt vielen Mitarbeitern beim vorbei gehen sehr schwer ,das ist auch sehr schade. Ich arbeite selber in einer Klinik und weiß was dies bedeutet. Sauberkeit und Freundlichkeit sollte da an erster Priorität zu Mithilfe der Genesung stehen.

Erschreckende alptraumhafte Erfahrung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Patient wird komplett im Stich gelassen
Krankheitsbild:
schwerer Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Transport mit dem Krankenwagen unter unerträglichen Schmerzen zum Städtischen Klinikum Schwabing. Der Notarzt im Krankenwagen war sicher, dass sofort ein MRT oder ein CT gemacht wird, um die Ursache der plötzlich aufgetretenen unfassbar starken Schmerzen zu finden und zu behandeln. Ich hatte Schmerzen am ganzen Körper, konnte keinen Schritt mehr gehen und mir war vor Schmerzen schwarz vor Augen.
Aufnahme und Versorgung mit Schmerzinfusion. Nach einer 3/4 Stunde eröffnete mir der Notarzt emotionslos, dass sie nur die Schmerzen behandeln können, das einzige MRT erst in 5-10 Tagen frühestens möglich wäre. Ich könnte bis zu 3 Tagen zur Schmerzbehandlung hier bleiben es sei aber keine Rückenbehandlung möglich. Dazu müsste ich mich außerhalb des Krankenhaus selbst kümmern, auch um eine MRT Untersuchung. Nach Rücksprache mit meiner Frau entschied ich mich wegen der unerträglichen Schmerzen über Nacht in der Klinik zu bleiben und suchte im Internet nach einem auf Wirbelsäule spezialisierten Orthopäden in München in der Nähe des Krankenhauses. Ich bekam zum Glück für den nächsten Tag einen Termin um 15:15 Uhr
Dann versuchte ich einen Krankentransport zu organisieren, der mich dahin fährt, weil ich keine 5 m laufen konnte. Es waren leider keine zu finden, deshalb haben wir ein normales Taxi bestellt.
Ich sollte bis 10:00 Uhr aus dem Krankenzimmer und könne solange im öffentlichen Aufenthaltsraum auf einem Stuhl sitzen bleiben. In meinem Zustand mit extrem starken Schmerzen und nicht in der Lage zu laufen machte es keinen Sinn mich vorher nach Hause und dann wieder zum Orthopäden fahren zu lassen Am nächsten Tag wollte man mir vor 10:00 Uhr die Kanüle ziehen, was ich verweigerte. Ich durfte dann doch bis 14:00 Uhr im Zimmer bleiben und habe kurz vorher auch noch eine Schmerzinfusion erhalten. Dann fuhr mich meine Frau mit einem Rollstuhl bis zum Eingang. Bis zum Taxi ging ich dann auf Krücken. Vom Taxi mit Rollstuhl und Krücken unter starken Schmerzen bis zur Praxis des Orthopäden, der mich sehr ernst nahm und sofort geholfen hat und einen Termin für ein MRT am nächsten Morgen arrangiert hat. Das MRT zeigte, dass ich einen sehr schweren komplizierten Bandscheibenvorfall habe. Wir hätten uns nie vorstellen können, dass man in Deutschland in einer Klinik so alleine gelassen wird.

Erlebnis in dieser Klinik und dieser Station

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wer möchte so behandelt werden?)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unfähig Diagnose zu erstellen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unmöglich,nicht tragbar)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (sehr primitiv)
Pro:
Unfähiger Arzt,miserable Behandlung
Kontra:
Lob an alle Pfleger/innen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.6.23 wurde ich mit starken Schmerzen der LWS mit RTW nach Schwabing in Notaufnahme 20.30 gebracht.Ich lag 2 1/2 Std.im Flur.Dann kam ein Arzt drückte mir in die BWS u.war der Meinung es sei Lumbago.Mir wurden Schmerzmittel verabreicht.Dann sollte ich nach Hause gehen.Ich bestand auf stationäre Aufnahme.Nach langer Diskussion wurde ich 0.30 aufgenommen.Vom 23-28.6.23 war ich in stationärer Behandlung.Ich bekam hochdosierte Schmerzmittel die mir aber nicht die Schmerzen nahmen.Weitere Untersuchungen fanden nicht statt.Am 27.6.wollte der Arzt mich entlassen.Ich lehnte den Vorschlag ab da ich nach wie vor starke Schmerzen hatte.Ich konnte nicht laufen,sitzen u.stehen nur Liegen war möglich.Der Arzt gab mir zu verstehen daß bei Lumbago Liegen nicht gut wäre.Ich solle laufen,laufen,laufen...Dieser Arzt gab mir zu verstehen das ich auf dieser Station nichts verloren hätte,nicht hier hin gehöre,ich blockiere Bett u.Zimmer.Er benötigt dieses dringend für andere Patienten.Dann wurde dieser Arzt noch frecher u.unverschämter u.sagte:"Morgen schmeiße ich sie raus".Ich war fassungslos.Am letzten Tag hab ich mir noch Röntgen erbettelt,das Wort "MRT" hab ich mir nicht getraut in den Mund zu nehmen.Nach dem Röntgen teilte mir der Arzt zwischen Tür u.Angel mit daß das Röntgenbild unauffällig sei.Am 28.6.schmiss er mich tatsächlich raus.Im Entlassungsbericht stand daß ich mich selbständig mobilisieren konnte u.in einem guten Gesundheitszustand entlassen wurde.Da ich weiterhin unter starken Schmerzen litt,ließ ich mich abholen,mit Rollstuhl ins Foyer fahren u.mit Auto heim fahren.Am 29.6.begab ich mich mit starken Schmerzen zu meinem Hausarzt.Er u.seine Mitarbeiterinnen empfanden großes Entsetzen daß der Arzt nicht fähig war eine handfeste Diagnose zu erstellen z.B durch MRT.Weitere Behandlung übernahm nun mein Hausarzt der sich um einen zeitnahen MRT-Termin kümmerte.Der MRT-Befund ergab eindeutig Bandscheibenvorfall in der LWS.Nach der Diagnose konnten endlich weitere Behandlungen stattfinden.Leider war dieser Arzt der Orthopädie nicht in der Lage eine Diagnose zu erstellen woraus sich nun mein gesamter Krankheitsverlauf verzögert.
NIE WIEDER IN DIESE KLINIK,DIESE STATION UND ZU DIESEM ARZT!!!

der beste Arzt der Welt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kenntnisse
Kontra:
Krankheitsbild:
Nase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Prof.Dr Wolfgang Wagner ist der beste Arzt der Welt
Jetzt kann ich so gut atmen wie nie in meine Leben, es war eine schwere Operation (Nase Korrektur von Operation bei andere Klinik) und Dr.Wagner hat mir neue Leben geschenkt.
Vielen herzlichen Dank

Bandscheibenvorfall - Schmerzen nicht ernst genommen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wer akute Schmerzen hat, sollte unter allen Umständen um dieses Krankenhaus einen großen Bogen machen. Ich wurde vom Rettungsdienst mit einem akuten Bandscheibenvorfall im Krankenhaus Schwabing eingeliefert. Meine Schmerzen wurden dort völlig unzureichend behandelt; ich wurde vor Schmerzen schreiend im Behandlungszimmer alleine liegend zurück gelassen. Meine "behandelnde" Ärztin vermerkte lediglich eine "völlige psychische Überlagerung" der Schmerzen (ein in der medizinischen Diagnostik meist abwertend benutzter Begriff für eine vermeintliche Diskrepanz zwischen klinischen Befunden und den subjektiv empfundenen Beschwerden des Patienten) und diagnostizierte mir eine pathologische "Geschwätzigkeit". Ich habe mich am nächsten Morgen selbst aus der Klinik entlassen und in eine andere Klinik begeben. Dort wurde mein Zustand adäquat behandelt.

Sichere Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hebammen super freundlich und hilfsbereit. Ich habe mich in jeder Sekunde sicher und gut aufgehoben gefühlt. Auch die Schwestern auf Station waren steht's freundlich und standen mit Rat und Tat zur Seite.Familienzimmer war super geräumig und günstig. Ich würde mich immer wieder für das Schwabinger entscheiden.Von Aufnahme bis Entlassung alles bestens.

Nasenscheidewand OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal haben sich viel Zeit genommen
Kontra:
Krankheitsbild:
Septumdeviation, Nasenmuschelhyperplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war ein sehr angenehmer Aufenthalt in der Klinik. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Personal war sehr freundlich.
Operiert wurde meine Nasenscheidewand von Prof. Dr. Wolfgang Wagner, der sich sehr viel Zeit für mich genommen hat, auch bei den Vor- und Nachuntersuchungen.
Die angenehm ruhige und souveräne Art von Prof. Dr. Wagner strahlt Kompetenz aus und wirkte auf mich sehr beruhigend.
Außerdem möchte ich noch das Anästhesie-Team erwähnen. Vor der OP war ich sehr aufgeregt. Das Team hat mir kurz vor der Narkose mit einer sehr menschlichen und durchaus witzigen Art und Weise die Angst in der Situation genommen. Ich fühlte mich nicht nur medizinisch sehr gut betreut, sondern auch psychologisch. Ich wurde vom Team in ein Gespräch über meine berufliche Tätigkeit verwickelt, was mich von der Situation abgelenkt hat.

Ich würde die OP jederzeit wieder im Krankenhaus Schwabing in München durchführen lassen.

Diese Kinderonkologie sollte geschlossen werden

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hat einfach nicht stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
So ziemlich alles
Krankheitsbild:
Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten heute wieder einen mrt Termin für meine Tochter in der Kinderonkologie da sie schon zweimal einen Tumor im Rückrat hatte und immer wieder kontrolliert werden muss.Als wir ankamen wurde uns gesagt , dass wir ein bisschen länger warten müssen weil ein Notfall dazwischen geschoben wurde. Das Ende vom Lied war , dass wir um 15.30 Uhr wieder nach Haus fahren konnten weil sie uns nicht sicher sagen konnten ob wir überhaupt noch dran kommen. Wir haben eine Anreisedauer von 2 1/2 Stunden.Meine Tochter war seit dem Vortag nüchtern und uns wurde trotzdem vorgeschlagen noch bis 6 Uhr zu warten , weil vielleicht doch noch was frei wird. Und das ist nicht das erste mal, dass uns so etwas in der Klinik Schwabing passiert ist. Ein anderes Mal hatten wir unser mrt um 9 Uhr abends (auch da war meine Tochter den ganzen Tag nüchtern) dazu ist noch zu sagen dass das mrt nur noch stattgefunden hat auf drängen des Oberarzt weil meine Tochter zuvor operiert worden ist und eine Bildgebung zur Kontrolle dringend nötig war. Das sind jetzt nur zwei von vielen Geschichten die ich seit 2021 mit meiner Tochter und der Kinderonkologie Schwabing erlebt habe. Auch bei der Diagnose meiner Tochter ist ein großer Fehler unterlaufen und Gott sei Dank noch aufgedeckt worden weil das Probematerial nochmals in eine externe Kontrolle geschickt worden ist. Es sind katastrophale Zustände auf der Station und auch das Personal ist am Ende mit seinen Kräften. Ich kann euch nur raten eure Kinder von dieser Klinik fern zu halten und auf andere Möglichkeiten auszuweichen.

Richtiges Reha-Format mit tollem Personal

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ambulantes Konzept und Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schulterprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war nach schulterprotese anstatt in einer Reha in der geriatrischen Tagesklinik im Klinikum schwabing.
Sie war von 8-15 Uhr täglich da ( dank Fahrdienst wurde sie geholt und gebracht).
Das Personal war super herzlich und kompetent. Meine Mutter war rundum zufrieden und das Konzept ambulant so die Reha zu machen, war auch genau das richtige. So hat sie sich sofort mehr bewegt und konnte in einer gewohnten, eigenständigen Ungebung ihre Reha machen. Gibt gleich ein anderes Gefühl.
Sie hat sich dort immer wohl gefühlt

OP Schulter gut überstanden!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Eingang/Foyer: die Auskunft der Damen sollte professioneller sein!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Ärzte - tolles Team - gute Stimmung
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulterkugel-OP nach Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben nur positive Erfahrungen in dieser Klinik (Haus 4) gemacht. Ärzte sehr kompetent und freundlich, verständnisvoll mit geschockten und überforderten Angehörigen - auch das Pflegepersonal/Schwestern.
Von Physio bis Sozialdienst kümmerte sich jeder rührend.
Sogar das Essen schmeckte unserer verwöhnten Mutter.
Unser Dank ist grenzenlos...

Tolle Kinderklinik

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Kompetenz,
Kontra:
Klappbetten für Begleitpersonen
Krankheitsbild:
Blinddarm (Perforierte Appendizitis)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alle Prozesse haben tadellos und schnell funktioniert. Schnelle Ersteinschätzung in der Notaufnahme, dann schnelles Ultraschall und Besprechung mit sehr netten und freundlichen Kinderärzten. Aufnahme auf Station und Abends noch die OP. Auch auf der Kinderchirurgie waren alle Mitarbeiter immer sehr freundlich und machten einen sehr kompetenten Eindruck. In der Kinderchirurgie gibt es zudem Hotelfachkräfte die sich um die "Wohlfühl"-Belange der Patienten kümmern, ist ne tolle Sache, sollte man weiter ausbauen. Ich würde ja schreiben "wir kommen gerne wieder", aber das versuchen wir natürlich zu vermeiden.:-)

Große Hilfe

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir geht es viel besser)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung sehr gut)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde zugehört, nicht nur auf Daten geschaut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nicht alles mit Essen..läuft rund)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sanitäreinrichtungen)
Pro:
Medzinisches Personal
Kontra:
Sanitäreinrichtingen
Krankheitsbild:
Copd, Atemnot
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute, emphatische Ärzte, Pflegepersonal in der Regel sehr nett, inkl. Der vielen eingesetzten Praktikanten.
Das ist m.E. das Wichtigste.
Natürlich sind die sanitären Einrichtungen nicht mehr auf dem neuesten Stand (Gemeinschaftsduschen, -toiletten), aber wegen der medizinischen Versorgung würde ich jederzeit wieder kommen.

Sehr freundlicher Empfang und professionelle Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlicher Empfang und daraufhin eine sehr professionelle und gute Behandlung. Eine freundliche und kompetente Beratung bei netten Ärzten. Seit der Kindheit schon Patient hier und nie grössere Probleme gehabt. :)

Nein danke

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Krebsnachsorge
Erfahrungsbericht:

Ich muss alle halbe Jahre zur Krebsnachsorge in die HNO- Ambulanz im Schwabinger Krankenhaus. Der Kontrollvorgang dauert eigentlich keine 5 Minuten. Heute bin ich nach knapp drei Stunden warten gegangen und werde dort sicher nicht mehr hingehen. Ich weiß auch nicht, warum ich überhaupt zur Kontrolle in die Klinik muss. Kann ich nur hoffen, dass meine HNO- Ärztin das in Zukunft übernimmt.

Alles prima

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Fachkenntniss, Ausstattung
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Sehr einfühlsame Betreuung
- Sehr kompetentes Person

Danke an das tolle Team!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr kompetent und Hilfsbereit zu jeder Tages und Nachtzeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe meinen Sohn hier im November zur Welt gebracht (erste Geburt). 24 h nach Blasensprung wurden die Wehen eingeleitet, 12 h danach war er da. Bei Bedarf war jederzeit eine Hebamme für mich da und bei den Presswehen auch eine super Ärztin. Die Ausstattung im Kreissaal war top. Auch ein Kinderarzt war kurz für den Notfall im Raum (weil die Nabelschnur ungünstig lag), dieser wurde dann zum Glück nicht gebraucht, aber habe mich dadurch sicherer gefühlt. Ein Familienzimmer haben wir dann nicht bekommen, dass war aber vielleicht sogar besser, dadurch war der Papa ausgeschlafen beim Besuch und ansonsten waren immer Hebammen, Stillberaterinnen und Ärztinen da um zu Helfen. Vielen Dank für die Gute Betreuung! Bei einem zweiten Kind würde ich wieder nach Schwabing gehen.

Vorbildliche Versorgung durch die kinderchirurgische Abteilung

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (das ändert sich hoffentlich mit Fertigstellung des Neubaus)
Pro:
hier trifft Fachkompetenz auf persönliches Engagement
Kontra:
man sollte schon etwas Zeit mitbringen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Zur Entbindung meiner Tochter war ich von Schwabing eher unterwältigt, jetzt als sie notfallmäßig in der Kinderchirurgie behandelt und zuletzt auch operiert werden musste, bin ich mit der Klinik wieder versöhnt.
Nicht nur nette, sondern sehr engagierte Menschen haben sie vorbildlich und gründlich behandelt, ich hatte zu keinem Zeitpunkt Sorge, dass etwas übersehen oder vorschnell entschieden wird. Einziger Kritikpunkt hier war, dass ich eine Schmerzmittelgabe NACH der OP gewünscht habe, um ihr die zu erwartenden Schmerzen zu ersparen. Warum auch immer, wurde das im Aufwachraum nicht verabreicht, sodass sie eine Stunde später starke Schmerzen bekam und dann noch aushalten musste, bis das Schmerzmittel durch den Tropf gelaufen war. Das finde ich angesichts ihres Alters unnötig und vor dem Hintergrund, dass ich explizit gefragt wurde, ob ich das möchte, auch unverständlich.
Da sie erst knapp drei Jahre alt ist, hatte ich große Sorge, wie sie den Aufenthalt verarbeiten wird, aber scheinbar hat sie sich pudelwohl gefühlt, was sicher auch zu ihrer schnellen Genesung beigetragen hat.
Wenn irgendwann die neue Kinderklinik auch mal fertig gestellt ist, wirkt das Ambiente dann vielleicht auch etwas einladender, man sieht dem Klinikum einfach allgemein sein Alter an, und die Betten für Begleitpersonen sind schon fast zum Lachen, besonders wenn die Kinder von männlichen und daher tendenziell größeren Familienmitgliedern begleitet werden.
Mein grundsätzlicher Kritikpunkt an den Essensportionen hat sich auch in knapp drei Jahren nicht verändert, wer findet es sinnvoll, dass die Begleitperson in den 30ern dieselbe Menge Essen bekommt, wie die 3-jährige Patientin? 2 kleine Scheiben Brot sind keine vollwertige Mahlzeit für Erwachsene.

Schön, dass es euch allen gibt!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit
Kontra:
Wenige Personal
Krankheitsbild:
Tonsillitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe unter akute Antibiotikaresistenze Tonsilitis gelitten. Ich wurde am 11.11.22 in der HNO Ambulanz ordentlich untersucht und stationär aufgenommen. V. Ambulanz bis zur Station waren alle Artztinnen, Krankenschwester und co. waren sehr kompetent, hilfreich und freundlich. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

Es ist dort jeden Tag viel los. Stationärztinnen sollen auch ambulante PatientInnen behandeln.

Ich wünsche euch allen bessere Arbeitsbedingungen und besseren Personalschlüssel.

Herzlichen Dank für alles. Es ist schön, dass es euch allen gibt. Hut ab!

durchwegs zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent und freundlich
Kontra:
Aufnahme erfolgt außerhalb des Fachbereichs
Krankheitsbild:
Tonsillenblutung
Erfahrungsbericht:

etwas umständliche Aufnahme,
sehr kompetente fachärztliche Betreuung und Behandlung,
sehr verständliche Erläuterungen und Erklärungen,
netter Umgangston

Traumatische Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette Krankenschwestern auf Station
Kontra:
Alleingelassen, Fehleinschätzung des Verlaufs, Mann fast nicht dabei
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider hat mich die Geburt meines ersten Kindes im März 2022 traumatisiert.
Nach einem Blasensprung um Mitternacht riefen wir im Kreissaal an, um ca. 1:30 waren wir vor Ort. Ich hatte Bereits eine moderate Wehentätigkeit, mein Mann wurde wieder nach Hause geschickt.
Man schloss mich in einem fensterlosen, kahlen Raum an ein CTG an, die Wehen wurden bereits stärker, trotzdem bot mir an, „ich könne ruhig nochmal nach Hause gehen, es kann bis zu 36h dauern, dann müsste man einleiten“.
Keine vaginale Untersuchung.
Ich entschied mich ZUM GLÜCK zu bleiben. Dann hieß es die Ärztin müsste einen Zugang legen - sie würde kommen. Ca 30 Minuten später holte mich die Ärztin ab, ich hatte mittlerweile schmerzhafte Wehen. Sie legte den Zugang, ein Ultraschall zur Lage des Kindes war wegen der Schmerzen nicht mehr möglich.

Trotzdem schickte mich die Hebamme auf die Gynäkologische Station quer durchs Krankenhaus - ich musste alleine, verängstigt, mit starken Schmerzen und all meinen Kram durch das dunkle und verlassene Krankenhaus irren.
Dort angekommen war ich ca 10 Minuten auf dem Zimmer, ehe ich vor schmerzen so schrie, dass mich die Schwester zurückschickte.
Dort kam ich in ein Wehenvorzimmer, erste vaginale Untersuchung, 4cm, ich solle meinen Mann mal anrufen.
Wollte eine PDA, aber der Kreissaal war nicht frei. Hatte einen Wehensturm, wurde abermals allein gelassen und musste warten.
Um 4:15 kam endlich mein Mann, wir zogen um 4:30 in den Kreißsaal um, 10cm geöffnet, Ärztin wurde gerufen, kam gerade noch rechtzeitig. Um 15 Minuten später war das Kind da. Viele Geburtsverletzungen, dessen Vernähung ich fast voll spürte.
Der ganze Geburtsverlauf wurde total unterschätzt und ich nicht gehört und abgewimmelt. Nicht mal untersucht wurde ich beim Eintreffen.
Bin nun auf der Suche nach einem Traumatherapieplatz.

Dieses Haus ist nur weiterzuempfehlen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor der Speicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Klinik war sehr erfreulich und angenehm. Ich wurde von äußerst kompetenten Ärzten und einem freundlichen Pflegepersonal behandelt.
Die Operation verlief reibungslos und es gab keine Komplikationen.
Das Haus machte einen sehr gepflegten und ansprechenden Eindruck. Ich habe mich auf das Beste versorgt gefühlt.

Fahrradunfall

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme in der Notaufnahme war reibungslos und die Mitarbeiter sehr freundlich und aufmerksam. Nach sehr kurzer Wartezeit wurde ich bereits behandelt. Herr Dr. Don Felix Ryzek und sein Team haben sich kompetent meinem Problem angenommen. Die einzelnen Schritte beziehungsweise Eingriffe wurden mit im Detail und und anwesenden Medizinstudenten erläutert. Ich bin mit meinem Aufenthalt in der Notaufnahme an einem Sonntag sehr zufrieden. Nach der Operation wurde ich sehr fürsorglich zu einem für mich organisierten Taxi geführt. Bestnote!

Alles zu meiner besten Zufriedenheit gelaufen!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nymphknoten-Entfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von A-Z verlief alles einwandfrei. Sowohl die Beratung, die Operation, der Aufenthalt, als auch die Nachbetreuung waren sehr professionell. Ich fühlte mich sehr wohl und kann die Klinik sehr empfehlen.

hydrocephalus durch Gehirnblutung nach der geburt

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1992   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das realistische und doch hoffnungsvolle .
Kontra:
Krankheitsbild:
hydrocephalus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere schwere Zeit mit unserer Tochter liegt schon 30 Jahre zurück. Die Ärzte und Schwestern haben meine Tochter sehr liebevoll und medizinisch wunderbar betreut und waren auch uns Eltern liebe Menschen. Lieben Dank al alle die uns damals begleitet haben. Gott segne Sie.

Katastrophe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für dieses Krankenhaus entschieden aufgrund des Babyfreundlichkeitszertifikats und der angebotenen Hilfe was das Stillen angeht.

Totale Enttäuschung. Ich bin von meinem Aufenthalt in dieser Klinik sehr traumatisiert…. !

Leider habe ich mich kurz vor meinem ET mit Corona infiziert. Aufgrund meines schlechten Zustands bat ich um einen Kaiserschnitt. Dieser wurde mehrfach versucht mir auszureden (wahrscheinlich zu aufwendig wegen Corona). Ich wurde stationär aufgenommen. Die Herztöne meines Kindes waren nicht gut und mussten beobachtet werden. Am nächsten morgen habe ich Wehen bekommen. Als sie immer regelmäßiger wurden habe ich die Schwester informiert. Es kam eine Hebamme und sie sagte, das seien keine Geburtswehen sondern Senkwehen…! Eine Untersuchung fand nicht statt. Es vergingen Stunden, immer mehr Schmerzen, kaum zu ertragen. Ich rief erneut nach der Schwester, die mir dann lediglich eine Infusion gab. Ich bat darum, eine Hebamme zu informieren. Die Schwester antwortete mir, es sei viel los und sie könne wegen mir nicht mit den Hebammen „zusammenrutschen“. Es verging wieder eine lange Zeit. Niemand kam zur Untersuchung. Ich kroch auf die Toilette aus Angst, das Baby würde kommen. Als ich nicht mehr aufstehen konnte, zog ich an der Alarmschnur. Es kam die Schwester mit dem Satz „ist dad Baby schon da“ herein.. ich konnte aufgrund meiner Schmerzen nicht reagieren! So unverschämt. Sie halfen mir ins Bett und riefen endlich eine Ärztin. Diese hat mich dann untersucht und festgestellt, dass ich vollständig geöffnet bin. Von der 1. Wehe bis zu dieser Untersuchung vergingen 7 Stunden! Ich bat mehrfach um eine PDA - habe ich nicht bekommen! Es war „wohl“ zu spät!

Das Ende vom Lied - wir hatten grünes Fruchtwasser und meinem Baby ging es nicht gut….

Ich bin wahnsinnig enttäuscht, traumatisiert und schockiert über solch eine Behandlung.

Langsam und Unfreundlich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Will verlegt werden)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Die Ärzte waren bisher sehr hilfreich und verständnisvoll)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Behandlung schlägt nicht an)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Langsam)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nichts um das Zimmer irgendwie kühl zu halten)
Pro:
Die Aushilfen und Studenten sind sehr nett und sehr engagiert. Es macht auch viel Spaß mit Ihnen zu reden, auch wenn sie die Vene mal verpassen.
Kontra:
Kein Wille zur Hilfe oder Sorge um einen von manchen Pflegerinnen und Pflegern. Einfach reines Desinteresse.
Krankheitsbild:
Nervenschäden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schrecklich langsame Arbeitsweise. Stationär seit 5 Tagen hier und es ging alles so extrem langsam. Von Tag 1 wusste man dass ich privater Patient bin und ich sollte am 2. Tag schon alle Unterlagen unterschreiben. Bis jetzt noch nicht einmal den Chefarzt gesehen obwohl man mir das am 1. Tag zugesichert hat. Einzelzimmer erst an Tag 3 bekommen weil die Verwaltung die Papiere nicht fertig hatte. Auf der Station muss man andauernd Ewigkeiten warten bis mal eine Schwester oder Pfleger auftaucht (auch bei Notsignal). Und ohne Notsignal kommt pro Tag vielleicht 2 mal jemand schauen wie es einem geht und ob etwas gemacht werden kann, obwohl bewusst ist, dass ich komplett immobil bin und mich nicht aus dem Bett bewegen kann. Einfach schrecklich langsam alles. Und dann sind manche Mitarbeiter auch höchst unfreundlich ( nicht alle), und man wird blöd angemacht warum man für die Schließung eines Fensters und der Rollladen bei 30 Grad klingelt. PS: ich weiß dass es kein guter Grund ist aber ansonsten kommt nie jemand um mal zu checken und selbst bewegen kann ich mich auch nicht.

Tolle Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Durchgängig sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Korrektur Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sehr freundliches und hilfsbereites Personal, sehr kompetente Ärzte, man wird jederzeit wirklich freundlich und zuvorkommend behandelt. Die Operation verlief hervorragend, alles bestens.

Nie wieder gehe ich dort hin

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es erfolgte erst gar keine,weil alle überfordert waren)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Sehr unfreundliches Personal in der Notaufnahme sowie in der Kinderambulanz
Krankheitsbild:
Blasenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind zu Besuch in München. Meine Tochter hat eine Blasenentzündung entwickelt. Wir sind in die Notaufnahme,wo ich als Mutter meiner 16 Jähriger Tochter aus dem Haus verwiesen wurde,weil die Patientin bitte alleine sein soll. Die Dame an der Aufnahme hatte bereits ihre Karte. Nachdem sie mir nochmal sagte das ich doch raus gehen solle,erklärte ich ihr das mein Kind erst 16 J. Ist und ich gerne dabei wäre. Sofort entfernte sie das Pulsoxy und verwies uns recht unfreundlich in die Kinderabteilung. Als wir diese gefunden hatten war die Schwester in der dortigen Aufnahme ebenfalls sehr unfreundlich und erklärte mir in der Nacht 23:30 Uhr das ich 5 Std warten müsse um eine Blasenentzündung abzuklären weil die Ärzte keine Zeit hätten. Dann wurden wir stehen gelassen ohne jegliche Hilfe. Unbehandelt sind wir wieder gegangen und haben uns in der Notfall- Apotheke etwas pflanzliches geholt mit der Hoffnung das es hilft.

Eins weis ich,dort sieht mich nie wieder jemand. Ich bin selber Krankenschwester in einem Krankenhaus und bin zutiefst schockiert wie man behandelt wird und das noch mit Kindern.

Weitere Bewertungen anzeigen...