Oberberg Tagesklinik München Bogenhausen

Talkback
Foto - Oberberg Tagesklinik München Bogenhausen

Möhlstraße 28
81675 München
Bayern

36 von 36 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
beste Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
beste Organisation
Ausstattung und Gestaltung
beste Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

36 Bewertungen

Sortierung
Filter

Die richtige Entscheidung für mich

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung, Organisation und Umfeld
Kontra:
-
Krankheitsbild:
360 Grad Themenfelder, Fokus Alkoholkonsum
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Wochen in der Oberberg Tagesklinik waren perfekt und absolut hilfreich. Behandlung, Organisation und Umfeld waren auf Top-Niveau. Von der Klinikleitung über die Ärzte/innen und Therapeuten/innen bis hin zum administrativen Personal waren alle maximal professionell, einfühlsam und bemüht.

Täglich dankbar für die Zeit in dieser Tagesklinik!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin sehr froh, dass ich mich für diese Tagesklinik entschieden habe und auch sofort einen Platz bekam!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bekam innerhalb weniger Tage einen Beratungstermin, was angesichts meiner psychischen Situation sehr wichtig war)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viel Hilfe und Unterstützung bei Anträgen etc. Tolles und persönliches Patientenmanagement)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wunderschönes Ambiente, das sehr viel Ruhe ausstrahlt, tolle Lage)
Pro:
Praxisnahe Therapieansätze, sehr persönliche Betreuung, hervorragende Therapeuten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depression, Burn-Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war ein Glücksfall, dass ich auf meiner verzweifelten Suche nach einer Tagesklinik die Oberberg Klinik empfohlen bekam. Bereits seit einigen Jahren litt ich immer wieder unter depressiven Episoden, aber in den Monaten vor dem Aufenhalt hatte ich Angsttörungen, konnte kaum schlafen oder essen und meinen privaten oder beruflichen Alltag nicht mehr bewältigen. Ich war nur noch ein Schatten meiner Selbst. Zum Glück bekam ich innerhalb weniger Tage einen Beratungstermin und wurde sehr herzlich empfangen. Nach einem Aufenthalt von 7 Wochen verließ ich die Klinik mit neuer Energie, viel neuem Wissen - und mit Zuversicht. Das ist auch nach der Entlassung und im beruflichen wie privaten Alltag noch so. Magie? Nein. Persönlich wie fachlich hervorragende Therapeuten (und ein großes Team an Therapeuten für die zwei Gruppen, die es gibt!), ein auf mich zugeschnittener Therapie- und Tagesplan, medikamentöse Einstellung, eine herzliche und persönliche Betreuung und eine Atmosphäre der Ruhe haben dies möglich gemacht. Ein wichtiger Baustein waren die Einzelsitzungen mit meinem Einzel-Theapeuten Herrn Dr. Doll - und die tägliche Gruppentherapie (vor der ich vorher etwas Angst hatte!) in einer aussergewöhnlich tollen Gruppe von Menschen, denen es ähnlich ging wie mir und die ganz wichtige Begleiter für mich wurden. Nicht zu vergessen die täglichen Achtsamkeitsübungen, die Yoga- und Körpertheapie. In der Modus- und Schematherapie habe ich viel über meine persönlichen Antreiber und "Muster" sowie meinen inneren Kritiker gelernt, nehme meine Gefühle wahr, habe Enstpannungstechniken verinnerlicht. Durch IRRT habe ich private Traumata weiter verarbeiten können. Erwähnen möchte ich auch das kompetente wie auch herzliche Patientenmanagement durch Frau Astroth und Frau Brosius, die jederzeit ansprechbar waren und sich um das Wohl der Patienten und Anträge etc. gekümmert haben.

Ich bin täglich dankbar für die Zeit in der Oberberg KLinik.

Hervorragende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
aufmerksam und professionell
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Depression schwer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin unbeschreiblich dankbar und glücklich, dass ich die Oberberg Klinik in Bogenhausen gefunden habe. Ich kam mit einer schweren Depression, die Diagnose wurde im Verlauf der Therapie zu einer schweren posttraumatischen Belastungstörung erweitert. nachdem ich den ersten Schritt getan hatte und mich bei der Klinik gemeldet habe, wusste ich, dass ich hier gut aufgehoben bin. Bereits am Telefon war alles so leicht, so freundlich und fürsorglich. Die Klinik hat sich um alles gekümmert, Anträge bei Beihilfe und Kassen, alles Dinge, zu denen ich nicht mehr fähig war. Doktor Rein und sein psychologisches Team sind über alle Maßen aufmerksam und professionell. Das Arbeiten mit der Gruppe und die vielen tollen und hilfreichen Gespräche, unterstützt durch eine angepasste Medikation, haben mir in 10 Wochen geholfen, mein Leben wieder lebenswert zu finden. Vielen Dank für alles!

Hervorragende Tagesklinik mit super Konzept und tollem Team!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr viele verschiedene Therapiekonzepte, die allesamt aufeinander abgestimmt sind. Ich war in einer ganz tollen und besonderen Gruppe und wir hatten einen sehr guten Zusammenhalt. Sehr gute Therapeuten.
Kontra:
seit 01.03. ohne Maske - das war vorher schon z.T. echt herb...
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte keinerlei Therapie-Erfahrungen und war sozusagen ein Frischling in dem Bereich. Mein Vater hatte die Tagesklinik im Internet entdeckt und das war das Einzige, was ich mir angesichts meiner Aversionen dem Thema Psychiatrie und Psychologie gegenüber vorstellen konnte.

Beim Vorstellungsgespräch kristallisierte sich jedoch schnell heraus, dass ich zuerst in eine stationäre Behandlung sollte. Was super war: aus der stationären Behandlung heraus wurde ich direkt und rechtzeitig an die Tagesklinik überwiesen und konnte so nahtlos daran anknüpfen.

Ich habe mich in jedem Moment in dieser Tagesklinik sehr wohl gefühlt und bin sehr respektvoll und liebevoll behandelt worden. Auch wenn wir in der Gruppe alle verschiedene Anliegen und Diagnosen hatten konnten wir uns gut aufeinander einlassen und sehr voneinander profitieren. Nach 8 Wochen in der Tagesklinik war ich soweit gefestigt, dass ich mich getraut habe, beruflich wieder anzuknüpfen und damit die letzte Hürde in meinem Leben anzugehen.

In unendlicher Dankbarkeit für das gesamte Team und meine Gruppe denke ich sehr gerne an diese mir so wohltuende und lehrreiche Zeit zurück und bin so froh, dass es mir wieder gut geht und ich meinen Weg - mit neuen Prioritäten - gehen kann.

Die Tagesklinik möchte ich uneingeschränkt empfehlen - ich denke es ist die mit Abstand beste Option in München und Umgebung, was Tageskliniken angeht.

Bin stark und gesund rausgekommen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Chefarzt Dr. Rein und sein Team leisten fantastische Arbeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung war konkret, direkt und auf mich zugeschnitten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. Parchmann und Kolleg:innen sind sehr gut ausgebildet und erfahren und das merkt man)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Brosius und Frau Astroth kümmern sich liebevollst und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wunderschöne Lage und Räume heben die Stimmung)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burn out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 12 Wochen in der Klinik und es hat mir extrem gut getan. Der strukturierte Therapieansatz (Schematheraphie) ist sehr hilfreich und unterstreicht die professionelle Beratung. Die Gruppe wurde sehr bedacht zusammengestellt. So war die Gruppentherapie sehr nützlich. Man fühlte sich sofort gut aufgenommen und konnte sich öffnen und mitteilen in einer sehr sicheren und fürsorglichen Umgebung. Die Beratung war konkret, direkt und auf mich zugeschnitten. Das Ärzteteam ist unglaublich gut abgestimmt und so können Themen durchgängig und nachdrücklich bearbeitet werden. Ich bin so froh, dass ich in diese Klinik gekommen bin.

Sehr wirkungsvolles Therapiekonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität, Sympathie, Wohlwollen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Großartiges Team
Sehr gut durchdachtes Therapie-Konzept mit schneller Wirkung
Sehr professionelle Struktur und wohlwollende Atmosphäre
Sehr einfühlsamer und vertrauensvoller Umgang mit Therapeuten und Gruppe
Achtsamkeit als übergreifendes Thema wird bestens vermittelt
Nach sechs Wochen Tagesklinik deutlich positive Veränderungen bei mir festgestellt

Schema-Modelle hilfreich bei Mitarbeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einzeltherapie: präzise, bemüht, aufmerksam, kompetent
Kontra:
zu wenig Räumlichkeiten für Pause/Arbeiten, zu wenig Sportangebot, keine Physiotherapie
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung, Depression, Angst
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik war meine vierte Klinik (2x stationär, 2x Tagesklinik), zwar nicht meine Lieblingsklinik, aber was den therapeutischen Erfolg angeht vermutlich die zumindest kurzfristig effizienteste. Langfristig habe ich auch ein gutes Gefühl, das wird sich zeigen. Ich habe im Vergleich zum stationären Aufenthalt auf jeden Fall die Tagesstruktur mit Mahlzeiten und das ausgedehnte Sportangebot vermisst, das mir bei meinem letzten stationären Aufenthalt unglaublich gut getan hat, dessen muss man sich bei einem tagesklinischen Aufenthalt natürlich bewusst sein, dafür ist selbst zu sorgen. Diese Klinik arbeitet schematherapeutisch, und auch wenn der Name das nicht meint: das heißt teilweise auch nach Schema bzw. Modellen. Diese sind Werkzeuge und können zum Verständnis der eigenen Situation und Muster beitragen. Die hier angewandten therapeutischen Tools können dabei helfen, Erfahrungen zu machen die grundlegend sein können für therapeutischen Fortschritt. Was mir anfangs nicht gefiel, nach und mit Modellen behandelt zu werden, hat sich aber auch als hilfreich herausgestellt. Und das in der kurzen Zeit auch noch ziemlich effizient. Mein Therapeut war unglaublich präzise und verständnisvoll, engagiert und aufmerksam. Die Therapie bei ihm war teilweise unangenehm und immer sehr gut. Gruppentherapien sind ein weiterer ganz grundlegender Baustein in der Klinik, hier musste ich mich auchzunächst erst einmal darauf einlassen, dann hat sich aber positive Veränderung gezeigt und Fortschritt. Die Klinik ist etwas steril, andere würden sagen sehr sauber, das Personal ist höflich und freundlich und kompetent. Man sollte mit einer Nuance an Coaching rechnen, oder anders gesagt manche Therapiestunden waren Theorie-lastig und viele Stunden bestanden aus Frontalunterricht, Arbeitsblättern, Modellen und Tips und Tricks. Das heißt aber nicht dass es hier flach und an der Oberfläche zugeht. Ich würde die Klinik empfehlen, man muss sich natürlich einlassen und mitarbeiten.

Tolle Tagesklinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herausragendes Therapiekonzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, Zwangsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe 10 Wochen in der Oberberg Tagesklinik verbracht und kann definitiv ein durchweg positives Fazit ziehen. Bereits bei meinem Termin des Aufnahmegesprächs bin ich von der guten Seele der Tagesklinik, Frau Brosius, herzlich und liebevoll empfangen worden. Das hat mir die erste Nervosität definitiv genommen. Auch in den weiteren 10 Wochen meines Aufenthalts sorgten sowohl Frau Brosius als auch Frau Astroth vom Patientenmanagement dafür, dass man sich pudelwohl fühlt. Beide sind aufmerksam, hilfsbereit, jederzeit ansprechbar und immer freundlich - wirklich ein Geschenk.

Das Therapiekonzept der Klinik, unter anderem bestehend aus Schematherapie und viel Achtsamkeit, legt den Schwerpunkt auf die Gruppentherapie. Zunächst schreckte mich die Vorstellung, mit fremden Menschen doch über sehr intime Probleme zu sprechen, eher ab. Dem Chefarzt Dr. Rein und dem gesamten Therapeutenteam gelingt es allerdings sehr gut, die Gruppen von ca. 8 Personen so zusammenzustellen, dass eine vertrauensvolle Atmosphäre herrscht, in der man sich ohne Hemmungen öffnen kann. Und genau darin liegt meiner Meinung nach das Erfolgskonzept der Klinik. Die Gruppe trägt einen, gibt einem Kraft und man geht diesen schweren Weg nicht alleine. Dazu kommen hervorragende Therapeutinnen und Therapeuten, die ihr Handwerk sehr gut verstehen. Sie sind alle einfühlsam, wohlwollend, äußerst respektvoll und wenn nötig auch mal fordernd. So auch mein Einzeltherapeut, Herr Struller, der ein hervorragender Therapeut ist und dem ich für seine Geduld, sein Einfühlungsvermögen, sein Verständnis und auch sein "Finger in die Wunde legen" sehr dankbar bin. Abschließend lässt sich noch sagen, dass auch der Humor sowohl in den Einzeltherapien als auch in den Gruppentherapien (z.B. Theatertherapie) nicht zu kurz kommt, was ebenfalls sehr heilsam ist. Alles in allem war es die beste Entscheidung in die Oberberg Tagesklinik zu gehen und ich kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

Hervorragende Tagesklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s.u.
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen eines Nervenzusammenbruches wollte mich mein Psychiater stationär einweisen. Das habe ich zunächst abgelehnt. Daraufhin hat er mir die Oberbergklinik-Tagesklinik Bogenhausen empfohlen.

Dort bekam ich schon am nächsten Tag einen Termin für ein Vorgespräch bei Chefarzt Dr. Rein. Dieser hat meine Beschwerden erfragt und meine Medikation optimiert. Aufgrund der Schwere meines Krankheitsbildes riet mir auch Dr. Rein mit Nachdruck zu einer vorgeschalteten, stationären Behandlung von 2 Wochen und stellte den Kontakt zu einer Akutklinik her, in die ich schon 3 Tage später aufgenommen werden konnte. Direkt im Anschluss bekam ich den Aufnahmetermin in die Oberberg-Tagesklinik.

Schon am ersten Tag in der Oberberg-Tagesklinik wusste ich, dass ich hier an der richtigen Adresse war.
Einerseits ist dafür die Schematherapie als Behandlungskonzept verantwortlich. Diese Methode versetzt den Patienten in die Lage, sich selbst zu verstehen und künftige Krisen viel besser zu bewältigen.
Andererseits ist das Therapeuten-Team schlichtweg hervorragend. Sehr gut ist auch das Prinzip, dass die Therapiegruppe (ca. 8 Pers.) den ganzen Tag zusammen bleibt und in der Regel auch zusammen zum Mittagessen geht. Dadurch lernt man sich gegenseitig sehr gut kennen und es entstehen auf diese Weise fruchbare, hilfreiche Gruppentherapiestunden. In einer stationären Therapie verkrümeln sich die Leute ständig in ihr Zimmer, kennen sich entsprechend wenig und reden in der Gruppe daher belangloses Zeug aneinander vorbei. Die Klinikleitung der Tagesklinik achtet sehr darauf, dass die Gruppen aus differenzierten Teilnehmern bestehen, die einigermaßen zueinander passen. Ein tolles Ambiente, guter Kaffee und ein Frühstücksimbiss tragen ebenfalls zu der heilsamen Atmosphäre bei.

Ich kann die Oberberg-Tagesklinik Bogenhausen nur wärmstens empfehlen. Eine bessere Behandlung kann ich mir nicht vorstellen.

Ich kann wieder anpacken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zuwendung und Fürsorge vom gesamten therapeutischen Team und der Patientenmanagerin
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Panikattacke
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon im Vorgespräch habe ich Zuversicht schöpfen können, dass mir hier geholfen wird. Die Aufnahme und Begrüßung waren sehr herzlich und ich fühlte mich vom Team angenommen und verstanden. In der Therapiegruppe herrschte ein vertrauensvoller und fürsorglicher Umgang miteinander, der es mir leicht machte mich zu öffnen.
Die Therapeuten tauschten sich untereinander, mit der Bezugstherapeutin und der Klinikleitung optimal aus, so dass ich mich sehr persönlich betreut gefühlt habe, da auf meine speziellen Probleme eingegangen wurde.
Ich wurde in meiner Selbstwirksamkeit gestärkt und verlasse die Klinik mit der Zuversicht meine Zukunft in die Hand nehmen und positiv gestalten zu können.
Ich habe Handwerkszeug und Anleitungen erarbeiten können um nicht in alte Muster zurückzukehren, z. B. mich durch Achtsamkeit im gegenwärtigen Moment zu verankern und durch Selbstfürsorge meine Gefühle anzuerkennen und positiv zu regulieren.
Die Schematherapie hat mir die Möglichkeit gegeben meine inneren Prozesse besser zu verstehen und alternative Handlungsmöglichkeiten zu ergreifen.
Ich bin sehr dankbar für die Hilfe, die mir hier zuteil wurde und kann die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

Fantastische Tagesklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Erschöpfungsdepression war ich 6 Wochen in der kleinen, aber feinen Tagesklinik in Bogenhausen. Kurz zusammengefasst war es eine unglaublich bereichernde Zeit, die mir den Schritt zurück in ein normales Leben ermöglicht hat. Besonders hervorheben möchte ich die familiäre Atmosphäre, in der Patienten nicht nur "Nummern" sind, sondern wirklich wertgeschätzt werden.

Oberberg Klinik Bogenhausen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Vernetzung innerhalb des Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit einer mittelgradigen Depression und einer Angststörung habe ich meine Therapie im Mai 2022 in der Tagesklinik Oberberg in Bogenhausen begonnen.
Zu jeder Zeit fühlte ich mich hervorragend betreut.
Angefangen von der Aufnahme von Frau Brosius, die wirklich äußerst aufmerksam ist, und immer ein offenes Ohr für die Anliegen hatte, bis hin zu all den Therapeuten, die wirklich sehr gut untereinander vernetzt sind. Jederzeit waren die Therapeuten auf dem aktuellen Stand der jeweiligen Patienten.
Das Team um Hr. Dr. Rein ist wirklich sehr gut abgestimmt und man hat zu jeder Zeit das Gefühl in den besten Händen zu sein.
Ebenso möchte ich meinen Einzeltherapeuten Hr. Struller hervorheben. Wir haben so manche "Kämpfe" miteinander ausgefochten, die aber notwendig und zielführend waren. Wie erwähnt, auch wenn es nicht immer einfach und leicht war, die Therapie bei ihm war außergewöhnlich und hat mir so manche Verhaltensweise meinerseits aufgezeigt. Somit habe ich neues "Werkzeug" erhalten, um in Zukunft auf so manche Belastung angepasster reagieren zu können.
Ebenso hervorheben möchte ich Frau Deyerler und Frau Rother. Beide haben die Mehrzahl der Gruppentherapie übernommen. Nicht nur ihre Kompetenz sollte erwähnt werden, sondern vor allem auch die empathischen und feinfühligen Zwischentöne in den einzelnen Dialogen mit den Patienten.
Ich kann diese Tagesklinik wärmstens empfehlen und werde dies jederzeit auch Personen mitteilen, wenn sie um meine Erfahrung in Bogenhausen fragen.

Beste Entscheidung meines Lebens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Kommunikation unter den Therapeuten ist bemerkenswert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept, Kommunikation, familiäre Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Panikattacken, Angststörungen, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Festzustellen, dass man Hilfe braucht, weil man alleine aus seinen Gedanken und Ängsten nicht mehr herauskommt, ist nie leicht. Der Schritt in eine Klinik noch weniger. Ich bin nun seit 7 Wochen Patientin der Oberbergklinik und wurde hier mit offenen Armen und unfassbar gut ausgebildeten Therapeuten empfangen. Das Konzept der Klinik ist einzigartig und von A-Z stimmig und durchdacht. Jeden Tag aufs Neue, freue ich mich in die Klinik zu gehen. Wer hätte das vor 7 Wochen gedacht. Zugegeben, die ersten 2-3 Wochen waren nicht rosig, doch wenn man da durch ist, geht es voran. Kleine Schritte bewirken manchmal Wunder. Man lernt so viel für sich und auch durch die Unterstützung der Gruppe, ist man nie alleine. Man kann sich aber dennoch Raum für sich alleine nehmen. Die Atmosphäre ist sehr familiär und man fühlt sich schnell geborgen. Ich kann jede/n der das hier liest und zweifelt, ob der Aufenthalt in einer teilstationären Klinik das Richtige für einen ist nur ermutigen es auszuprobieren. Ich bin mir sicher, dass diese Erfahrung für mich die beste und bisher wichtigste meines Lebens war. Vielen herzlichen Dank an das Team Oberberg!

Meine beste Entscheidung - endlich zurück ins pure, freie, glückliche Leben!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Unterstützung bei allen organisatorischen Themen!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schön hell, einladend, gemütlich)
Pro:
Ausgezeichnete Therapie, Wohlfühlfaktor 100
Kontra:
Krankheitsbild:
Zwangsgedanken, Depression, Ängste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zwänge begleiten mich nun schon einige Jahre.
Ich habe zwei ambulante Therapien hinter mir und habe bereits einen Tag in einer anderen Tagesklinik (zugehörig zu einem Krankenhaus) verbracht.

So habe ich mich auf Grund meiner gescheiterten Erfahrungen mit einer etwas skeptischen und ängstlichen aber hoffnungsvollen Haltung für die Tagesklinik entschieden.

Meine Hoffnung wurde zu 100% bestätigt und jegliche Skepsis oder Angst verflog. In diese Tagesklinik zu gehen war die beste Entscheidung die ich treffen hätte können.

Angst/Skepsis 1: Sterile unpersönliche Krankenhaus Atmosphäre. --> Realität: Super schöne, gemütliche und einladende Atmosphäre

Angst/Skepsis 2: Was soll mir Gruppentherapie bringen? Ich brauche Therapie fokussiert auf meine Probleme.
--> Realität: Ich habe in den Gruppentherapien sooo viel gelernt! Themen/Probleme zu teilen, zu zu hören, für einander da zu sein und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, war ein großer Teil meines eigenen Heilungsprozesses. Oft fand ich mich in den Erzählungen der Mitpatienten wieder - sich dann gegenseitig Feedback zu geben oder eben gemeinsam eine Lösung zu suchen, gab mir das Gefühl wertvoller Teil einer tollen Gemeinschaft zu sein - nicht allein zu sein.

Angst/Skepsis 3: Die Therapeuten verstehen mich vielleicht nicht und können mir nicht helfen.

--> Realität: Alle Therapeuten sind wirklich toll. Sie sind sehr erfahren und gehen selbst in den Gruppentherapien stark auf persönliche Themen ein.
Ich habe mich immer gehört und verstanden gefühlt.

In der Einzeltherapie war Herr Struller mein Therapeut. Auch darüber war ich mehr als glücklich! Es ist sehr wichtig, mit Zwängen in der Therapie richtig umgehen zu können. Vor der Tagesklinik war ich da leider an der falschen Adresse. Nun bei Herrn Struller konnte ich endlich die für mich richtige Reaktion und Selbstfürsorge und die richtigen Fähigkeiten erlernen um dem Zwang den Wind aus den Segeln zu nehmen, bis bei mir gar nicht mehr gesegelt wird. DANKE!!!

Danke! Fantastische Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeut*innen, gute Verknüpfung der verschiedenen Therapiegruppen, Gruppenzusammensetzung, Wohlfühlatmosphäre, freundliche, unkomplizierte Aufnahme, kurze Wartezeit
Kontra:
Beihilfe zahlt ggf. nicht ganz, daher Eigenanteil
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Behandlung meiner Depression für 8 Wochen in der Oberberg-Tagesklinik. Frau Brosius vom Patient*innen-Management leistet fantastische Arbeit und trägt einen riesigen Teil dazu bei, dass man sich hier sofort gut aufgehoben fühlt. Sie gibt alles, damit sich alle Patient*innen wohlfühlen und man kann immer zu ihr kommen und wird mit einem Lächeln und einem lieben Wort begrüßt, egal ob es um Versicherungs- oder Kaffeemaschinenfragen geht.
Auch das Therapeut*innen-Team ist wirklich sensationell und das Konzept der Klinik gut durchdacht. Die verschiedenen Gruppentherapien decken alle Bereiche ab (Schematherapie, Theater, Yoga, emotionales Kompetenztraining, Selbstwert) und sind gut aufeinander abgestimmt. Besonders hilfreich fand ich auch den täglichen Fokus auf Achtsamkeitsübungen, die dem Tag Struktur geben. Alle Therapeut*innen gestalten ihre jeweiligen Gruppen sehr durchdacht und mit Herz, man kann sich dort in der wertschätzenden Atmosphäre mit den anderen Patient*innen austauschen und es wird ein sicherer Raum geschaffen, in dem man sein kann wie man ist und ehrliches Interesse dafür herrscht, wie es einem wirklich geht. Durch die Arbeit der Therapeut*innen und auch im Austausch mit den anderen konnte ich mich deutlich weiterentwickeln und zur Expertin für mich selbst werden, was ein schönes Gefühl ist.
Mein Bezugstherapeut Herr Struller hat sensationelle Arbeit geleistet und mich in der Zeit in der Klinik unterstützt, motiviert und ist immer mit extremem Feingefühl auf mich eingegangen. Mit seiner Hilfe konnte ich so viel über mich lernen und bin sehr dankbar, bei ihm gelandet zu sein.
Auch die Räumlichkeiten der Oberberg-Tagesklinik sorgen dafür, dass man sich wohlfühlen und heilen kann. Frische Blumen, guter Kaffee und die Wohlfühlatmosphäre haben sicher auch ihren Teil zu meiner Genesung beigetragen.

Ich bin dankbar, dass ich hier sein konnte und kann diese ganz besonders tolle Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen. Danke für Alles!

Einmal Oberberg Bogenhausen immer Oberberg Bogenhausen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Team an Psychologen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Wochen in der Tagesklinik Oberberg Bogenhausen und ich muss sagen es hat mir sehr viel gebracht. Als erstes möchte ich aber die Dame am Empfang nennen, die sich um alles gekümmert hat, die immer freundlich und hilfsbereit war. Nie schlecht gelaunt. Sie ist die gute Seele der Klinik.
Die Therapieformen sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Auch hat man zwischen den Therapien immer gnügent Zeit zum entspannen und ausruhen oder auch spazieren zu gehen. Was die Therapieformen angeht ist jede sehr hilfreich , auch wenn man anfangs nicht daran glaubt. Egal ob Gruppentherapie,Einzeltherapie,Schematherapie, Training emotionale Kompetez,Yoga,Körpertherapie oder Theatertherapie.Was ich mir aber vorher überhaupt nicht vorstellen konnte war, dass ich an einer Gruppentherapie teilnehmen werde. Ich habe immer gesagt, dass ich mich nie vor wildfremden Mensche öffnen könnte das wird nie gehen. Und doch es geht. Dadurch habe ich festgestellt, dass die Gruppentherapie eine der besten Therapieformen ist. Auf dier gleiche Stufe möchte ich die Schematherapie stellen. Und wir hatten einen hervorragenden Therapeuten was Schematherapie angeht. Die schematherapie ist ein sehr mächtiges Werkzeug. Mann muss sich aber auch voll und ganz darauf einlassen. Diese Therapieform ist sehr emotional und kann auch richtig wehtun. Mann muss sich aber auch auf alle Therapieformen einlassen sonst nützt keine etwas. Ich war sehr zufrieden mit dem was ich erreicht und gelernt habe. Die Klinik ist vom Leiter bis zu den Therapeuten hervorragend besetzt. Ich kann diese Klinik ohne Einschränkung empfehlen.

Hilfe zur Selbsthilfe

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nachhaltig hilfreich!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionell und trotzdem verständlich!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfassend und nachvollziehbar!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unglaublich freundlich und bestens organisiert!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zum Wohlfühlen!)
Pro:
Positive Arbeitsatmosphäre
Kontra:
-
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

3 Monate war ich in Behandlung an der Oberberg Tagesklinik. 3 Monate, die mein Leben tatsächlich verändert haben!
Meine Krankheitsgeschichte geht schon über 2 Jahre. 3 lange stationäre Klinikaufenthalte und 2 tagesklinische Behandlungen gingen meiner Zeit hier voran. Auch dort war ich jeweils nicht unzufrieden, aber die Behandlungen inklusive "Medikamentenroulette", EKT und verschiedener therapeutischer Ansätze haben nicht wirklich zum gewünschten Erfolg geführt.
Was ist an der Oberberg Tagesklinik besonders?
- das perfekt aufeinander abgestimmte Gesamtkonzept aus Einzel- und Gruppentherapien,
- das unglaublich empathische, auf jeden Patienten aufmerksame, an jedem Patienten interessierte, stets über jeden Patienten informierte, auch für Nachfragen und Kritik ehrlich offene Ärzte- und Therapeutenteam (Auch in Gruppentherapien fühlt man sich hier persönlich angesprochen, auch wenn man nicht Fokuspatient ist.),
- die hervorragend strukturierten und dennoch immer am aktuellen Zustand orientierten Einzeltherapiesitzungen,
- die Begeisterung und das außergewöhnlich gute kollegiale Miteinander, mit der das ganze Team, angefangen bei der Verwaltung, hier offensichtlich und spürbar arbeitet (Hier macht keiner einfach nur einen Job.),
- das Gefordert-Sein als Patient (Die Therapien sind kein Spaziergang. Man muss sich auf sie einlassen, und das tut auch manchmal weh.),
- gleichzeitig das Aufgefangen-Werden durch die Therapeuten und die Gruppe (Man wird nicht allein gelassen, gerade wenn es mal schwer wird und weh tut.),
- die Sicherheit, mit der man sich hier aufgehoben fühlen kann,
- der direkte, manchmal herausfordernde aber immer zielorientierte und mitfühlend-freundliche Umgangston des gesamten Teams,
- das außergewöhnliche Engagement der Dame in der Verwaltung (Auch mit "Papierkram" wird man hier nicht allein gelassen".).
Der Aufenthalt hat große Spuren hinterlassen, in denen ich weiter gehen kann.
DANKE AN DAS GANZE TEAM!

Es geht an die Substanz, aber es funktioniert!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mein Hirn misst es am Erfolg; mein Herz habe ich erst entdeckt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich weiß nicht, wie das zu toppen wäre)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (+ sehr konsequent; mitunter streng, aber fair)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon das erste warme Lächeln beim Ankommen ...)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (100%)
Pro:
Ich führe jetzt ein neues und viel glücklicheres Leben!
Kontra:
Nur eines: Der Abschied fiel mir sehr schwer ...
Krankheitsbild:
Gesundheitsschädigendes Verhalten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schon lange war mir klar, dass ich "etwas tun muss". Oberflächlich ausgelöst durch Stress im Job führte das zu gesundheitsschädigendem Verhalten. Über Tipps von Bekannten kam ich zu "Oberberg". Zwischen 2 Jobs; eine ideale Zeit. 7 Wochen in ein paar Worten ist schwer:
Kurz vorab: Ich ging jeden Tag sehr gerne hin und es wurde ein voller Erfolg!
Eine Tagesklinik; d.h man ist von 09:00 bis ca. 16:30 dort und ansonsten zu Hause oder sonstwo. Ich ließ mich beraten, was ich außerhalb der Klinik tun durfte/solle; es gab kaum Einschränkungen.
Ich hatte schon etliche Therapien hinter mir; doch das hier ist wirklich etwas komplett anderes. Der Unterschied: Es bewirkt wirklich etwas.
Das erste, was mir schon zu Beginn auffiel: Es ist ein geschützter Raum; absolut und ohne Ausnahme.
Das zweite, dass einerseits in Einzelgesprächen und andererseits in Gruppen gearbeitet wird.
Das dritte, dass hier strukturiert vorgegangen wird, dass es Übungen gibt, der Fortschritt geprüft wird und dann der weitere Weg angepasst wird - in einer uneingeschränkt wertschätzenden Weise.
Das vierte, dass die Gruppe unglaublich stark ist.
Man muss sich "nur" darauf einlassen, doch das wird einem sehr leicht gemacht.
Ich war noch nie in einer Klinik und saß noch nie mit einer Gruppe im Kreis; 6 Monate vorher hätte ich das als esoterischen Unsinn abgetan.
Trotzdem hörte ich mich Dinge sagen, von denen ich bislang nichts wusste, die mich aber zu den eigentlichen Ursachen führte. Es gab immer auch eine Auflösung und damit so manche tiefe Erkenntnis.
Ich werde nie verstehen, wie die TherapeutInnen es machen, z.B. eine Gruppenübung zu moderieren und doch sofort zu spüren, wenn es jemand beginnt schlechter zu gehen - trotz Corona-Maske. Ebenso faszinierend: Man nimmt ein Thema ein ein Einzelgespräch und es wird sofort das Richtige gemacht; als hätte sich der/die TherapheutIn stundenlang vorbereitet.
Ich habe mich entdeckt, mein Verhalten komplett geändert und bin und werde dem Team unendlich dankbar sein!

Überzeugende Therapien in wohltuendem Ambiente

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz des Therapeuten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Burn on
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Danke an die Oberberg Tagesklinik!
Ich kam vor knapp 3 Monaten in ziemlich desolaten Zustand hierher. Dem kompetenten und emphatischen Therapeutenteam, den diversen gut kombinierten Gruppentherapien, der Gruppendynamik in den Gruppensitzungen und den Einzeltherapiestunden ist es gelungen, mich wieder gestärkt, mit Problemlösungen und Zuversicht versorgt, in den Alltag zu schicken. Dank eines breitgefächerten Therapiespektrums nehme ich viele erlernte Fähigkeiten und theoretische (aus der Schematherapie), spielerische (aus der Theatertherapie) und besonders wertvolle achtsame Kompetenzen mit, die mich meiner Angst und meinen Problemen nicht ausgeliefert lassen, sondern mich befähigen, mit ihnen umzugehen.
Ich kann diese intensive, ambulante Betreuung in dieser angenehmen und wohltuenden Umgebung nur weiterempfehlen.

Mein Weg aus der Angst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Toller Therapieansatz mit vielfälltigem Angebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liebe Leserinnen und Leser,
die Oberberg Tagesklinik in München sehe ich als Anker für den Beginn eines ganz neuen Lebens.

Ich wurde dort von Mitte Dezember 21 - Ende Januar 22 wg. einer massiven Angststörung behandelt.

Der Schritt sich Hilfe zu suchen ist sicher für manche der Schwerste.

Ich habe seit November 2021 extreme Panikattacken und Ängste die bis zur Existenzbedrohung führten.
Erst in der Klinik habe ich gelernt und erfahren welche Gedanken, Emotionen und welches Verhalten ich immer vor meinem eigentlichen Bedürfniss gesetzt habe.

Die tolle Aufnahme des dortigen Chefarztes und Klinikteams ist nur ein kleiner aber sehr wichtiger Schritt für mich gewesen um sich schon von Beginn an Wohl zu fühlen.
Besonders hervorheben möchte ich die Struktur des Tagesablaufes in der Gruppentherapie, die angebotenen Therapiearten, von der Schmeatherapie über die emotionalen Kompetenzstunden bis hin zur Theater- und Körpertherapie.

Ein fester Richtungspfeiler der Klinik ist aus meiner Sicht der Therapieansatz, eben nicht die pharmakologische Therapie voranzustellen, sondern die Psychotherapie an erster Stelle zu setzen und möglichst minimal pharmakologisch zu unterstützen.
Alleine dieser Weg gibt jedem Patienten den Mut und die Kraft das er selbst es schaffen kann.

Jeder Patient wird individuell, ganz nach seinen Bedürfnissen therapiert, auch die Einzeltherapiesitzungen kommen nie zu kurz.

Besonders hervorzuheben ist auch die fachliche Note. Jeder Patient wird von Psychologischen Psychotherapeutinnen und Therapeuten betreut.

Mein Ziel und Wunsch war es meine Ängste zu besiegen, ich kann jedenfalls ganz persönlich behaupten das Angst nie heilbar sein darf, Sie ist sogar gesund für uns alle, ich kann aber abschließend auch bestätigen, das die Angst die in meinem Leben überhand genommen hat mich nun gerne begleiten darf, ich liebevoll "Hallo" sage, und gelernt habe damit nicht nur umzugehen sondern meine Lebensfreude wieder erhalten habe.

Es war mein Weg aus der Angst.

MfG, GS

ein zweites Zuhause

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man kümmert sich um jeden einzelnen und seine Bedürfnisse)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man kümmert sich um jeden einzelnen und seine Bedürfnisse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles vorhanden das benötigt wird)
Pro:
man fühlt sich sehr gut behandelt
Kontra:
Krankheitsbild:
stressbedingte Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich ab den ersten Telefongesprächen sehr gut aufgehoben.

Am Anfang war ich noch etwas skeptisch, da es die erste Behandlung dieser Art für mich war.
Die Tage sind aufgeteilt in Einzel- und Gruppentherapien.
Für die Einzeltherapien bekommt man einen Therapeuten zugewiesen, der sehr gefühlvoll und sehr intensiv auf die eigenen Bedürfnisse eingeht. Die Gruppentherapien sind aufgeteilt in: Schematherapie, emotionale Kompetenz, Körpertherapie, Selbstwert, Theatertherapie und Yoga.
Dazwischen gibt es auch genügend Pausen um all nochmal zu verarbeiten oder sich zu erholen.

Die Skepsis legt sich sehr schnell, da man sich in den Gruppen sehr gut aufgehoben fühlt, man mit gleichgesinnten in der Gruppe ist und die Therapeuten sehr Kompetent sind.

Man spürt jeden Tag das man wieder etwas gelernt hat.
Was mir aber noch viel wichtiger ist, man fühlt sich einfach verstanden und wie zuhause und arbeiten gemeinsam and der Problembewältigung.

Ich bin sehr glücklich und dankbar für die Möglichkeit dort in Behandlung zu gehen und kann es nur jedem weiterempfehlen.

Sehr zufrieden mit der Oberberg Tagesklinik Bogenhausen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (keine Angabe möglich (in meinem Fall keine Medikation erhalten))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
engagierte Betreuung, tolle Atmosphäre, schönes Ambiente, gute Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelgradige deppresive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war hier für 6 Wochen aufgrund "Burnout" in Behandlung.
Der erste telefonische Kontakt, sowie die Betreuung
am Empfang war sehr zuvorkommend und immer überaus freundlich.
Für jede Woche gibt es einen individuellen Wochenplan mit Gruppen-& Einzelsitzungen und genügend Pausen zwischendurch zum Reflektieren, Üben oder zum Entspannen.
Die Gruppe besteht aus ca. 6 Teilnehmern. Es handelt sich um offene Gruppen, sodass ein Einstieg jederzeit möglich ist. Ich habe dies nicht als nachteilig empfunden, da aufgrund der relativ kleinen Gruppengröße keine große Fluktuation besteht und unsere Gruppe eng zusammenwachsen konnte.
Die Klinik hat lediglich 2 Gruppen was für eine sehr angenehme, fast familiäre Atmosphäre sorgt.
Sehr schön finde ich, dass jeder Tag gemeinsam mit einer Achtsamkeitsübung begonnen und beendet wird.
Anfangs war ich etwas skeptisch, inwieweit mich Gruppentherapie weiterbringen kann. Aber Andere zu treffen, welche mit ähnlichen Themen zu kämpfen haben, hat mich sehr beruhigt. So merkt man, dass man nicht "abnormal" oder "wertlos" ist, sondern dass auch andere, nach außen hin erfolgreiche Menschen, Probleme haben.
Die Therapeuten sind engagiert und es macht Spaß mit jedem einzelnen von ihnen zu arbeiten.
Der Klinikleiter Dr. Rein hat mich sehr beeindruckt. Er hat eine sehr schnelle, analytische Auffassungsgabe und schafft es, einen wieder top zu motivieren.
Der Fokus liegt auf der Schematherapie und emotionalen Kompetenz, es gibt aber auch Stunden zu den Themen Selbstwert, Achtsamkeit, Körpertherapie, Theater und Yoga.
Ich kann die Klinik eindeutig weiterempfehlen. Die Patienten werden gut eingebunden, zur aktiven Mitarbeit und zum aktiven Mitdenken angeregt und man fühlt sich rundum gut aufgehoben und gut betreut.
Nach den 6 Wochen hier geht es mir nun deutlich besser, sodass ich wieder in den Job zurückkehren und meine wöchentliche Therapie fortsetzen kann.
Danke an das gesamte Oberberg-Tagesklinik-Team!

Sehr zufrieden mit Behandlung und Ergebnis

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Großes Engagement aller Klinikmitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelgradige depressive Episode
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es handelt sich um eine moderne Klinik mit sehr angenehmem Ambiente, in der das Wohlbefinden des Patienten an erster Stelle steht. Bereits beim Erstkontakt überzeugte mich der freundliche Empfang und das Erstgespräch mit dem Chefarzt. Das Konzept der intensiven ganztägigen und ganzheitlichen psychotherapeutischen Behandlung mit Einzel– und Gruppentherapie, Körper- und Theatertherapie sowie Yoga hat mich ausgesprochen effektiv bei der Bearbeitung meiner Probleme unterstützt . Ich fühlte mich gut angenommen, sowohl vom Behandlungsteam als auch in der Gruppe und sehr gut aufgehoben. Besonders hervorzuheben ist dabei das große Engagement der Therapeuten mit dem Ziel, die Kompetenz zur Selbstfürsorge in der Zukunft zu stärken.

Gute Therapeuten und angenehme Atmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Soziale Phobie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Sehr freundliches Klinikpersonal
- angenehme Atmosphäre
- gutes Therapieangebot
- kompetente Therapeuten

Tageseinrichtung mit Wellness Charakter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von fühlt sich sofort gut aufgenommen
Kontra:
Optimierung Wochenplan
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme Atmosphäre mit einer sehr modernen Einrichtung. Man fühlt sich nicht wie in einer Klinik, eher wie eine Mischung aus Wellness und Reha Einrichtung. Sehr angenehme Therapeuten mit sehr großen Engagement Patienten zu helfen. Sehr abwechslungsreiches Wochenprogramm.

Atmosphäre und Behandlungsmethodik führten zum Genesungserfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das strukturierte Tagesprogramm lässt Raum für persönliche Bedürfnisse und Gepflogenheiten.
Kontra:
Masken tragen aufgrund des Hygienekonzepts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr modern. Gut organisiert. Aufgelockerte Tagesplanung mit entsprechenden Erholungsphasen. Sehr zuvorkommende Therapeuten. Gruppenzusammenstellung mit Bedacht gewählt. Atmosphäre animiert Patienten zur Darlegung ihrer Probleme. Freundliche Aufnahme und Begrüßung beginnt bereits am Empfang bei Frau Brosius und erledigt auch im Hintergrund die administrativen Themen und Wünsche der Patienten. Für einen angenehmen Aufenthalt mit Verpflegung ist gesorgt.

Meine Therapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich fühlte mich immer gut aufgehoben
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 13 Wochen in der Tagesklinik. Von Anfang an fühlte ich mich gut aufgehoben und therapiert. Die Ansprache zu Beginn des Aufenthaltes durch Frau Brosius war hervorragend. Das Therapeutenteam ist sehr kompetent. Man hat immer einen Ansprechpartner, wenn es einem nicht gutgeht. Die Gruppenzusammensetzung erschien mir immer sehr ausgewählt. Wir haben als Patienten gut zusammen gepasst. Daher waren die Gruppenarbeiten auch sehr erfolgreich. Meine Einzeltherapeutin hat mich sehr gefühlvoll, aber auch kompetent aus meiner Depression herausgeholt. Danke dafür.
Berichten kann ich, dass es mir heute sehr gut geht. Ich gehe jetzt gesund und gestärkt in mein neues Leben.
Die Umgebung in der Klinik ist sehr angenehm ( immer frische Blumen z.B. und vieles mehr, was zum Gesundwerden wichtig ist.
Ich kann die Oberberg Tagesklinik in München von Herzen weiterempfehlen.

Danke an das gesamte Tagesklinik-Team!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angenehme Atmosphäre, kompetente Therapeuten und Ärzte, nette Mit-Patienten
Kontra:
Oftmals zu lange Pausen zwischen den einzelnen Therapien
Krankheitsbild:
Borderline, Depression, PTBS
Erfahrungsbericht:

Ich kann in allem nur Positives über die Oberberg-Tagesklinik-München berichten.
Ich entschied mich hier für eine teilstationäre Behandlung aufgrund meiner Borderline-, Depression- und PTBS-Diagnose. Ich wollte intensiv an mir und meinen Probleme arbeiten, was mir hier in 7 Wochen super gelungen ist.
Neben der Einzeltherapie gab es täglich Gruppentherapie (Schematherapie und Training emotionaler Kompetenzen), sowie Theatertherapie, Körpertherapie und Yoga. Jede Therapieform brachte mich Tag für Tag ein Stück weiter.
Natürlich hatte ich zu Beginn Zweifel aber diese legten sich schnell.- die Klinik-Atmosphäre war angenehm, die Räumlichkeiten sauber und modern, die Therapeuten und Ärzte stets kompetent und meine Mitpatienten freundlich.
Meine Therapeutin Frau Deyerler nahm mich super auf und half mir wirklich jedes Problemthema anzugehen. Wir arbeiteten intensiv zweimal wöchentlich zusammen und durch sie habe ich wieder an Kraft und Selbstwert gewonnen und habe mich zu einem gesunden besseren Menschen mit konkreten Zielen für die Zukunft entwickelt. Ich habe mich verstanden und respektiert gefühlt und sie nahm stets meine Gefühle und Probleme ernst. Tausend Dank hierfür!
Auch Herr Doll, Herr Dr. Rein und Frau Dr. Parchmann standen stets mit gutem Rat einem beiseite und gestalteten Gruppentherapien und Einzelgespräche.
Zuletzt ein riesiges Dank an Frau Brosius, die die Klinikrezeption gemeinsam mit Frau Dreith leitet. Frau Brosius hat sich seit dem ersten Tag an und auch in den Telefongesprächen zuvor um alles gekümmert, alles super organisiert und einen stets freundlich und wohlwollend empfangen. Sie gab mir stets das Gefühl Willkommen zu sein. Außerdem leitet sie eine Nordicwalking-Gruppe, in der man einmal wöchentlich 1h in der Natur laufen geht.
Abschließend kann ich nur sagen, dass ich jedem die Tagesklinik empfehlen kann, gerade dann wenn man doch noch mit einem Bein weiterhin im Leben stehen will und nicht ganz aus seinem Umfeld herausgerissen werden möchte. Dadurch dass man täglich immer von 9-16 Uhr in der Klinik ist, hat man nachmittags und abends noch Zeit, den Kliniktag zu reflektieren, sowie Freunde und Familie zu treffen. Für mich war dies optimal. An den freien Wochenenden konnte man sein Gelerntes überprüfen und im Alltag anwenden, und Montags dann wieder berichten, wie es einem damit ergangen ist.
Ich danke dem ganzen Oberberg-Tagesklinik München Team!!! :)

Sehr gute Tagesklinik fuer psychosomatische Beschwerden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetente Therapeuten, sehr guter Informationsaustausch unter den Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Therapeuten, sehr gut abgestimmtes Therapeutenteam.
Kernaspekt der Behandlung ist die Schematherapie.
Die einzelnen Sitzungen sind wohl durchdacht und aufeinander abgestimmt.

Ca. 3 Stunden Einzelgespraeche, ca. 15 Stunden Gruppensitzungen pro Woche. Es bleibt Zeit dazwischen zur Reflektion, Uebungen, oder zu Spaziergaengen im nahen Park. 1.5-2 Stunden Mittagspause war fast jeden Tag moeglich.

Sitzungen inkludierten auch Koerpertherapie, Theater und Yoga, die ich alle als sehr hilfreiche Erweiterungen der eigentlichen Therapie sah.

Meine Gruppe war maximal 6 Personen gross, was ein sehr vertrautes Miteinander ermoeglichte.

Die Klinik ist schoen gelegen und sehr gut ausgestattet. Helle Raeume und Zugang zum Garten, Park an der Isar ist gleich um die Ecke.

Insgesamt hat mir der Aufenthalt dort sehr gut gefallen und ich war stets gut betreut, so dass ich am Schluss wesentlich gebessert die Klinik wieder verlassen konnte.

Familiäre Tagesklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlungsteam arbeitet Hand in Hand
Kontra:
leider derzeit noch keine Teilkostenübernahme durch die Techniker Krankenkasse weil die Klinik noch nicht geprüft wurde
Krankheitsbild:
Rezidiverende Depression, schwere Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem schweren Rezidiv meiner schon seit Jahren bestehenden Depression kam ich nach 7 Wochen in der Oberberg Klinik Rhein-Jura in Bad Säckingen in die Tagesklinik in München Bogenhausen um weitere Therapie im heimischen Lebensumfeld zu erhalten und mich wieder mehr der äußeren Welt zu exponieren.
Kurz zum Ablauf: man wird zu Beginn einer Patientengruppe, zu meiner Zeit etwa 6-7 Personen, zugeteilt mit der man das Programm durchläuft. Man erhält zu Beginn jeder Woche einen Plan. Wenn man einen Termin wahrnehmen muss, ist dies kein Problem. Das Programm besteht zum einen aus der Gruppenpsychotherapie bei der unter Anleitung eines Therapeuten bestimmte Themen bearbeitet werden, wie die Schematherapie, Achtsamkeit oder emotionale Kompetenzen. Hier besteht die Gelegenheit eigene Dinge die einen beschäftigen einzubringen und mit dem Therapeuten und der Gruppe zu bearbeiten. Aus mehrfacher eigener Erfahrung sind diese Gruppentherapien sehr wertvoll um zu sehen, dass es anderen oftmals sehr ähnlich geht. Manche Patienten die zum ersten Mal in die Gruppe kommen sind etwas erschlagen vom vielen Input, daher meine Bitte sich Zeit zu geben und sich auf die Dinge einzulassen. Für mich war der Ablauf bereits aus der stationären Klinik bekannt. Desweiteren gibt es noch Theatertherapie, Yoga und Körpertherapie. Flankiert wird das ganze von wöchentlich zwei Stunden Einzeltherapie sowie Chefarztvisite.
Ich hatte den Eindruck, dass das Behandlungsteam sehr gut einander zuarbeitet was dem Behandlungserfolg sehr zu gute kommt. Ich nochmal eine deutliche Besserung erfahren und jetzt wieder gestärkt in den Beruf zurückkehren, was ich mir vor 11 Wochen ehrlich gesagt kaum vorstellen konnte und von Zweifeln über den Therapieerfolg geplagt war.
Einziges Manko: leider übernimmt derzeit die Techniker Krankenkasse keinen Kostenanteil, da die Klinik noch nicht geprüft wurde (im Gegensatz zur Oberberg Rhein-Jura Klinik).

Sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, fürsorglich, Team das sich immer austauscht um das Befinden jedes Patienten genau zu kennen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression/burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Erfahrung. Die Klinik hat mir geholfen, wieder an mir zu glauben. Die angewendete Methode der Schematherapie ist hervorragend. Sehr nettes und kompetentes Team vom Sekretariat bis zum Chefarzt der sich viel Zeit für die Patienten nimmt

Top Tagesklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle Behandlung
Kontra:
Parkmöglichkeit
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Oberberg Tagesklinik München Bogenhausen ist die beste Klinik, die ich je hatte.
Die Therapeuten sind sehr nett und extrem kompetent. Man ist keine Nummer, sondern wird individuell behandelt und nicht in Diagnoseschubladen gepresst.
Selbst der Chefarzt ist offen für konstruktive Kritik und individuelle Bedürfnisse.
Absolut empfehlenswert.

Gute und schnelle Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die erste Woche war anstrengend weil soviel Neues auf einmal kam.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Einfühlsame und respektvolle Art der Therapeuten, freundliche Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Therapie-Gruppen waren sehr hilfreich und in der Patientengruppe war es sehr angenehm. Es gab immer wieder sehr gute Gespräche mit Mitpatienten. Die Therapeuten waren alle engagiert und sind individuell und herzlich auf mich zugegangen. Positive Atmosphäre mit Obst und Kaffee für die Patienten und einer Atmosphäre in der man sich wohlfühlt.

Eine Empfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (mehr Bewegungsoptionen/ Sporttherapie)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
inspirierende Klinikleitung, engagiertes Therapeut*innenteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es war großes Glück, einen Platz an der Tagesklinik zu kriegen. Mein Ziel war es eine schwere depressive Episode zu überwinden, neue Lebensenergie zu entwickeln und ausgeglichener zu leben. Ich konnte mich schnell auf die intensive Schematherapie mit u.a. Stuhldialogen und ein konsequent und regelmäßig durchgeführtes Training emotionaler Kompetenzen in Gruppen begleitet von Formularen zur Dokumentation der einzelnen Bausteine und der Emotionsexpositionen verknüpft mit Übungen in der Einzeltherapie wie z.B. Imaginationsübungen einlassen. Die konzentrierte Kombi von Schematherapie, Imaginationsübungen und Training emotionaler Kompetenzen war super. Zur Ergänzung absolvierte ich täglich begleitet von Trainingsplan und Tagebuch emotionale Expositionen.

Es gab zwei Gruppen mit bis zu sechs Patient*innen, was zu einer vertrauten Atmosphäre beitrug genauso wie das äußerst freundliche, empathische und konzentrierte Team, das eng zusammenarbeitet. Das Highlight der Woche in Bezug auf Fröhlichkeit stellte für Viele die Theatertherapie dar. Diese war zusammen mit der Körpertherapie und dem Achtsamkeitstraining eine kongruente Ergänzung zum Training emotionaler Kompetenzen.
Für das körperliche Gesunden wurde an der Tagesklinik Yoga und Nordic Walking angeboten. Ein Aufenthaltsraum und ein Ruheraum standen für Pausen und das Üben von Skills zur Verfügung. Das Gebäude liegt am Rande des südlichen Englischen Gartens in der Nähe der Villa Stuck und des Prinzregentenbads, eine wunderbare Umgebung, um sich achtsam treiben zu lassen oder sich zu bewegen.
Zur „kostenfreien“ Verpflegung gab es eine Teeküche mit Kaffeemaschine, Säften, frischem Obst und Brezen und zum Mittagessen standen vier Restaurants im Umfeld zur Auswahl.
Der tägliche Aufenthalt an der Klinik von 9.00 - ca. 16.00 Uhr ließ sich gut in einen gesunden Alltag integrieren und bereitete mich auf den Wiedereinstieg in den Beruf vor.

Kurzbericht über Behandlungserfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr engagierte Therapeut:innen
Kontra:
Oftmals Verspäteter Beginn der einzelnen Einheiten
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schön gelegen mit kleinem Garten und wenig befahrenen / belaufenen Straßen. Die Räumlichkeiten sind gepflegt und hell. Das Betreuungsverhältnis ist sehr gut und die Gruppen sind relativ klein (meist bis zu sechs Leuten).

Patient im Mittelpunkt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (individuell, kompetent, auf mögliche Probleme wird hingewiesen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anfängliche Schwierigkeiten waren der Neueinrichtung der Klinik geschuldet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hoher Gütestandard)
Pro:
Enge Abstimmung zwischen allen Therapieformen und Ärzten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression Alkoholmissbrauch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der Klinik aufgenommen, als diese gerade eröffnet hatte.
Den gesamten Ablauf habe ich als hochgradig professionell wahrgenommen: Der Patient steht im Mittelpunkt des Geschehens, sein Wohlergehen und die Genesung zentrales Thema. Das betrifft die Unterstützung bei der Kommunikation mit der Krankenkasse/Beihilfestelle, die ärztliche Betreuung während des Klinikaufenthalts und die sonstige therapeutische Betreuung. Bemerkenswert finde ich, dass hier ein reger Austausch zwischen Ärzten und Therapeuten stattfindet, sodass ein Optimum für den Patienten bei der Behandlung gewährleistet werden kann. Das Team wirkt erstklassig kompetent und handverlesen.
Sehr positiv fand ich die Mischung zwischen Gruppen- und Einzeltherapien. Ebenfalls gut war die Integration von Körper- und Theatertherapie, sowie Yoga.
Auch kleine Details finde ich erwähnenswert: Eine sehr gute Mittagsversorgung war sichergestellt und auch ein Ruheraum für Erholungsphasen steht dem Patienten zur Verfügung.
Während des gesamten Aufenthalts wurde in vorbildlicher Weise auf die Umsetzung eines sehr guten Hygienekonzepts geachtet.
Ich kann die Klinik daher unbedingt empfehlen.