Rehazentrum Bad Bocklet

Talkback
Image

Frankenstraße 36
97708 Bad Bocklet
Bayern

355 von 408 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

411 Bewertungen

Sortierung
Filter

Rehabilitation von Anfang bis zum Ende

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Strahlentherapie nach Prostatakarzinim
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der urologischen und sexualmedizinischen Betreuung sehr zufrieden. Ich hatte das Gefühl, hier als Patient verstanden zu werden.
Daneben hatte ich noch orthopädische Anwendungen, die ebenfalls zu einer Verbesserung beigetragen haben. Insgesamt fand ich die Organisation, die eigenen Möglichkeiten Aktiivtäten zu gestalten und die Verpflegung sehr gut.

Blenderhafte Internetseite

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
zu groß
Krankheitsbild:
Magenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich selbst kann über meine Reha in Bad Bocklet nichts gutes berichten. Ich hatte mir im Vorfeld die Internetseite ausführlich betrachtet und war zu Unrecht beeindruckt. Es wird sehr viel Werbung gemacht, aber die Realität sieht anders aus. Als Magenpatient dachte ich, dass ich auch Lehrgänge und Kochkurse erhalte über Essen und trinken, doch dies war nicht möglich. 2-4 Behandlungen am Tag sind überschaubar.
Erst nach einer Beschwerde, bekam ich Termine für die Ernährungsberatung. Das Essen war für Magenpatienten eine Frechheit (es gab sogar Rotkraut für mich).
Unpersönliche Betreuung und man merkt sehr schnell, dass man einer von vielen ist.
Hier hat man schnell den Eindruck, dass Kasse gemacht wird, mit Patienten, die im Parkhotel gastieren. Es kamen oft Busse mit älteren Personen, die privat eine Kur durchführten.
Auch wenn es den Anschein hat, dass viele Patienten sehr zufrieden sind, bekam ich andere Informationen von Patienten zu hören.

Wunderbar erholt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS und Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen im August 2019 in dieser Klinik.
Von Anfang an habe ich mich sehr gut betreut gefühlt.
Die Therapeuten sowie das Servicepersonal sind freundlich und kompetent.
Das Essen ist sehr gut und bietet genügend Abwechslung.
Die Gegend ist schön und die Ruhe fantastisch.

Anschlußheilbehandlung vom 5. bis 26.8.2019 mit sehr großem Erfolg

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Behandlungserfolg hat Erwartung übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ohne Einschränkung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Info zu An- und Abfahrten für Begleitperson unklar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Helle, schön möblierte Zimmer mit Balkon, TV)
Pro:
Kompetente Beratung durch Ltd. Oberarzt und Beckenbodentraining durch Physiotherapeut
Kontra:
Hohe Gebühren für die WLAN-Nutzung entsprechen nicht dem aktuellen Standard
Krankheitsbild:
Radikale Prostatektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die medizinische Betreuung durch den Ltd. Oberarzt der Urologie Herrn Dr. med. Th. Seyrich ist geprägt durch seine Erfahrung und Kompetenz, die umfassend alle Problembereiche abdeckt.

Die Anwendungen wurden zielgerichtet auf das Thema Inkontinenz angesetzt in einer für mich akzeptablen Termingestaltung, bedacht auf eine ausgewogene Balance zwischen Anspannung und Entspannung.
Hervorzuheben, weil für mich entscheidend bei der Wahl der Einrichtung, ist die hervorragende Behandlung beim Beckenbodentraining in der Gruppe und im Einzeltraining mit Biofeedback-Methode durch erfahrenen, motivierenden Physio-therapeuten.

Für die medizinische Hilfe auf der Station, die Unterbringung inkl. Reinigung und Verpflegung habe ich nur volles Lob zu vergeben insbesondere für die ausgesprochene Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wer nicht mit dem Auto anreist hat die Möglichkeit kostenfrei die Busverbindungen innerhalb des Ortes zu in den Kurpark zu nutzen oder auch für Fahrten nach Bad Kissingen.
Das Freizeitangebot ist vielseitig je nach persönlichem Interesse.
Besonders gefallen hat mir, dass ich zum Nordic Walken oder Wandern den schattigen Wald direkt vor der Haustüre hatte.

sehr nützliche REHA auch ohne vorherige Prostata-OP

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Allerdings verordnete mir ein hinzugezogener Orthopäde keine der gewünschten Therapien, obgleich die Klinik z.B. mit Dorn-Breuss-Methode wirbt. Das hat mich doch sehr irritiert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenn beim ärztl. Vorstellungsgespräch keine der eingereichten Unterlagen vorliegen und nicht aufzufinden sind, entsteht das Gefühl, nicht ernstgenommen zu werden in seiner speziellen Notlage.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Als ich im Bett Rückenschmerzen bekam, wurde mir umgehend ein sog. Topper für die Matraze zur Verfügung gestellt, was die Schlafqualität enorm verbesserte.)
Pro:
der Urologe, der sich Zeit nimmt und überr den Tellerrand schaut
Kontra:
trotz postalischen Eingangs vorabversandter Arztberichte tauchten selbige beim Arzt selbst nicht auf. Die verschwanden offenbar im Bermuda-Dreieck der Verwaltung.
Krankheitsbild:
Überaktive Blase und zeitweiliger starker Harndrang
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als nunmehr 60jähriger Mann sind mir Auswirkungen einer gutartigen Prostatahyperplasie (BPH) bekannt, doch begleitet mich seit meiner Kindheit überaktiver Harndrang stets dann, wenn ich vor unvertrauten Situationen stehe oder ich mich freue über den Besuch einer öffentlichen Veranstaltung. Als Kind hatte ich mit Sicherheit noch keine BPH. Folglich überhörten alle bislang von mir aufgesuchten Urologen und ein Neurologe das "Kindheitsthema", hielten die BPH einzig verursachend für den Harndrang und verordneten das Übliche. Nachdem mein Leidensdruck zu groß war, wandte ich mich an verschiedene, eher bekannte Urologie- und Psychosomatik-Reha-Kliniken und erhielt Absagen (entweder sei das Problem zu psychosomatisch oder zu urologisch oder eine OP sei ja nicht erfolgt). Die Urologie Bad Bocklet sagte jedoch zu. Ich traf in der Person des Ltd. Oberarztes auf einen kompetenten, erfahrenen und menschlich sehr angenehmen Urologen, mit dem ich alle aufgestauten, aber auch sich weiter auftuenden Fragen in aller Offenheit und zeitlicher Ruhe besprechen konnte. Die therapeutische Kombination aus medikamentöser, physikalischer und beckenbodenorientierter Therapie (hier besonders hervorzuheben ein ebenfalls sehr kundiger und in humorvoller Art pikante Sachverhalte vermittelnder Physiotherapeut mit klaren Anweisungen)hat mir zu einer vierwöchigen Beschwerdefreiheit verholfen - selbst ein Konzert in einer Nachbarstadt konnte ich durchgängig genießen. Überdies begegnete ich einer sehr freundlichen, stets hilfsbereiten Mitarbeiterschaft. Auch ohne einen operativen Eingriff in die Prostata erlebt zu haben, war der Aufenthalt für mich sehr wohltuend, befreiend, klärend und hilfreich für zukünftige Behandlungswege. Darüberhinaus ist die Landschaft des Saaletales und seiner Nebentäler sehr schön - vor allem mit dem Pkw/zu Fuß lassen sich wirklich herrliche Landschaften und Städtchen außerhalb des nahegelegenen, bekannteren Bad Kissingen entdecken.Ich komme gern wieder nach Bad Bocklet.

Danke, dass ich dort sein durfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept und individuelle Beratung
Kontra:
Kleiderordnung mancher Ärzte
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt von Mitte Juni bis Mitte Juli. Aufgrund von Bandscheibenvorfall und beidseitiger Hüftarthrose hat sich für mich das Warten gelohnt(6 Monate). Hochzufrieden hab ich diese Klinik verlassen.Es hat alles gepasst.Am wichtigsten die ganze Behandlung.Und wenn etwas unklar war:ansprechen. Es gab immer eine Lösung.Ich muss aber dazu sagen.Man muss wissen warum man dort ist.Mein Ziel, wieder fit zu werden für die Arbeit und den Alltag, hatte Priorität.Mit Meckern kommt man nicht weiter.In den Genuss zu kommen, 4 Wochen Zeit nur für mich selbst, hab ich als Geschenk gesehen und auch etwas dafür getan.Das sollte jeder bedenken.Für mich war alles perfekt.Die Einrichtung,Essen,Umgebung.Eine Auszeit vom Feinsten. Habe wirklich nichts auszusetzen.Und wenn es mal stressig zuging, wurde es nicht auf den Patienten übertragen. Ich habe sehr viele unterschiedliche Leute kennengelernt. Die einen meckern immer.Wer aber Probleme hat und seine Situation verbessern will wie ich, ist sehr dankbar über so einen Aufenthalt.

Reha wie Urlaub

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfassende Hilfe bei allen Fragen, effiziente Organisation)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (moderne Ausstattung, freundliches Ambiente)
Pro:
jederzeit umfassende und sehr freundliche Beratung
Kontra:
leider ist der Kurpark durch die Berglage des Reha-Zentrums zu Fuß schwer erreichbar
Krankheitsbild:
Anschlussheilbehandlung nach radikaler Prostataektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch das Ärzteteam während meines Aufenthaltes war ausgezeichnet. Besonderen Dank an Herrn Dr. Seyrich für die ausführlichen Gespräche und Erklärungen, die mir sehr geholfen haben und mit denen auch ein medizinischer Laie etwas anfangen kann.
Alle Bediensteten, von den Reinigungskräften über das Service- und Pflegepersonal, die Therapeuten, sozialer Dienst bis zu den Ärzten waren alle ausnehmend freundlich und hilfsbereit.
Großes Lob an die Küche für die ausgezeichnete und vielseitige Verpflegung sowie das freundliche Service-Personal im Speisesaal.
Der dreiwöchige Aufenthalt in Bad Bocklet war Dank der individuellen Zusammenstellung der verschiedenen Anwendungen und sportlichen Aktivitäten für meine Genesung außerordentlich hilfreich und förderlich.

Hilfe gesucht, Hilfe gefunden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolles Eingehen auf meine Probleme
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
LWS, Herz und Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 10.7ten 2019 in die Klinik aufgenommen. Von da an begann für mich eine 3-wöchige Wohlfühlzeit, die ich mir so nicht vorgestellt habe. Da es mein erster REHA-Aufenthalt war, war ich total unvoreingenommen. Aber was ich in dieser Klinik, anbeginnend mit der Aufnahme, den behandelten Ärzten, den wahnsinnig netten Mitarbeiterinnen in den Pflegestützpunkten und den Therapeuten erleben durfte was ganz hervorragend. Nicht zu vergessen auch die sehr sehr netten Mitarbeiter/innen im Service, liesen die REHA zu einem Wohlfühlerlebnis werden. Alle Anwendungen (das waren sehr sehr viele)waren für meinen Anwendungsfall super aufeinander abgestimmt und haben mir sehr gut geholfen.
Da man mir empfahl diese REHA Maßnahme in zwei Jahren zu wiederholen, werde ich auf jeden Fall wieder hierhin wollen !!!!

Danke für alles.

Beste Klinik in der ich je war

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nur weiterzuempfehlen schon beim Empfang wird man freundlich aufgenommen. Die Ärzte sind sehr freundlich und nehmen sich Zeit für ihre Patienten. Die Zimmer sind sehr sauber und gut ausgestattet. Alle Angestellten im ganzem Haus von Therapeut bis Reinigungskraft alle ausnahmslos sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Das Essen war Abwechslungsreich und gut gekennzeichnet für Diabetiker. Das Bistro ist sehr schön wo man immer ein stilles Plätzchen findet oder sich mit einigen Mit Patienten treffen kann um sich den Abend zu verkürzen. Das Schwimmbad und die Sauna sind sehr schön und es ist lange genug geöffnet um sich auch nach seinen Anwendungen noch zu entspannen zu können. Dies war meine 4 Rehaklinik in den letzten Jahren aber Bad Bocklet ist mit Abstand die beste Klinik gewesen. Die Verantwortlichen können stolz darauf sein solche Angestellte zu haben. Weiter so!

gut organisierte Klinik

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kompetente Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Wasserspender sollten auf jeder Station aufgestellt werden und dazu sollten wasserdichte Falschen zur Verfügung gestellt werden
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hr. Dr. Seyrich ist sehr kompetent und freundlich. Er nimmt sich sehr viel Zeit für seine Patienten.

Der Therapieplan war gut abgestimmt auf meine Bedüfnisse.

Das Personal vom Physiotherapeuten bis zur Hausdame war sehr freundlich.

Die Anwendungen in der Klinik wurden voll auf mein Krankheitsbild angepasst

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühlte mich sehr wohl und aufgehoben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und für meine Belange genau zutreffend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arztgespräche und die getroffenen Maßnahmen sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Management mit Hotelcharakter)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer sauber, ausreichend groß mit Balkon)
Pro:
Sehr stimmiges Klima, als Patient fühlte ich mich im Mittelpunkt
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Karzinom-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Anschlussheilbehandlung war ein voller Erfolg. Bei der Auswahl der Heilbehandlungen mit meinem behandelnden Arzt wurden meine Wünsche voll berücksichtigt. Meinem Wunsch, mit eigenen Fahrrad Touren zur Rückgewinnung meiner Leistungsfähigkeit ausführen zu dürfen, wurde entsprochen. Ich hatte immer wieder Zeit, zwischen den Mahlzeiten Touren zu unternehmen und mein Hobby in die Rehamaßnahmen einfließen zu lassen.
Alle sonstigen Maßnahmen waren für mich zugeschnitten und voll angepasst, das Verhältnis von Maßnahmen zu Ruhezeiten war sehr ausgeglichen und für meine Gesundung sehr förderlich.
Ich bin in den 3 Wochen meines Aufenthaltes sehr gut genesen und fühle mich jetzt wieder richtig fit.
Besonders hervorzuheben ist der besonders freundliche Umgang mit den Patienten. Ich habe in allen Bereichen nie genervte Mitarbeiter erlebt, sondern wurde immer freundlich und zuvorkommend behandelt.
Das Essen war für meinen Geschmack sehr gut und abwechslungsreich. In den Sommertagen des Juni durfte ich sogar ein Grillfest im Freien mit Bierbank und -tisch zum Abendessen erleben. Eine Meisterleistung der Service-Crew.

Das Reinigungspersonal war sehr zuvorkommend und freundlich - Zimmer topp in Ordnung!

Ich kann diese Klinik nur empfehlen.
Gesamtfazit: Sehr empfehlenswert!

Herzlichen Dank nochmals an alle Ärzte, Therapeuten und Mitarbeiter der Klinik.

auf Zufriedenheitsskala von 1 - 10 (von schlecht bis gut) eine 12 !!!!!!!!!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nur der eine Freizeitraum u.a. für Tischtennis ist zu klein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (einfühlsam und geduldig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr einfühlsam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell und praktisch; kurzfristige Rechnungsabänderung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles perfekt)
Pro:
umsichtiges und einfühlsames Personal
Kontra:
zwei regnerische Tage (kein Nordic Walking)
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Angefangen an der Rezeption über das Speisesaalpersonal, den Reinigungsdienst, die Stationsschwestern, dem Stationsarzt, den Psychologen/innen und letztendlich dem Chefarzt Dr.Michael Renz haben alle zu meinem Wohlbefinden und Genesungsprozess mehr als positiv beigetragen. Abgesehen davon, dass ich zwar schon im Vorfeld wusste, nicht komplett von meiner posttraumatischen Belastungsstörung befreit werden könnte, wurden mir in sehr hilfreichen Gruppen- und Einzelgesprächen verständnisvoll und geduldig Wege aufgezeigt, wie ich mit meiner gesundheitlichen Einschränkung besser umgehen kann.Ein besonderes Lob muss ich dem Reinigungspersonal aussprechen, dass immer mein Zimmer saubergehalten hat, obwohl ich zuvor schon selbst jeden Morgen das Bett "umsonst" gemacht hatte; und trotzdem haben sie es dann fachmännisch noch einmal überarbeitet - einfach supertoll. Größte Hochachtung habe ich auch gegenüber den Schwestern, die sich mehrere Tage intensiv und auch sehr behutsam um meine Kniewunde gekümmert haben, die ich mir tolpatschigerweise dort bei einem Sturz zugezogen hatte. Den einen Pflasterwechsel habe ich noch gut in Erinnerung, wie mich die Krankenschwester durch eine zusammenhanglose Frage abgelenkt hatte und im gleichen Moment das zu festsitzende Pflaster sehr vorsichtig ablöste - ich war sehr überrascht und zufrieden, dass plötzlich dieser schlimm erwartete Moment überstanden war. Eine ähnlich schöne Situation hatte ich bei Dr.Michael Renz (Chefarzt), nämlich, wie er mich bei Schilderung meiner Probleme und dem Fließen einiger Tränen mit einer außerhalb meiner Belastung liegenden Frage geschickt ablenkte - einfach clever und sehr einfühlsam. Ich bin dankbar, dass ich die Rehaklinik Bad Bocklet einschließlich des netten Personals und der phantastischen Landschaft vom 22.5.-26.6.2019 kennenlernen durfte/konnte. Nochmals danke für alles. Ach ja..... die Bewirtung im Speisesaal war allererste Sahne - einfach super.

1 Kommentar

HS173 am 19.07.2019

Aus der Schilderung entnehme ich, dass du der Kollege aus "B" bist. Ich stimme deiner Bewertung 100%-ig zu. Das einzige, was in deiner Positivliste fehlte, waren deine immer für gute Stimmung sorgenden Tischnachbarn und die damit verbundene Abendunterhaltung, was auch ein klein wenig zum Reha-Erfolg beigetragen hat.
Viele Grüße von dem Kollegen aus "D".

Jederzeit serh gerne wieder!!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((die Reha war für mich in jeder Hinsiche ein voller Erfolg))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Adipositas, Stoffwechselstörung, Eßstörung, Depressionen...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen im Reha Zentrum Bad Bocklet, 4 Wochen die mein Leben positiv verändert haben. Ich konnte für mich während des Aufenthaltes genau das erreichen was ich mir gewünscht hatte, meine Essstörung in den Griff bekommen, Gewicht reduzieren -12,5 Kilo. Durch den Eigenverantwortlichen Umgang mit den Mahlzeiten lernte ich wieder Lebensmittel und Mengen bewusster auszuwählen, die Ernährungsberatung sowie die Adipositasgruppe und die Gesprächsgruppe haben mich sehr unterstützt. Ganz besonders möchte ich mich bei Frau Dr. Anzelini bedanken die mir ein Therapie Programm genau nach meinen Bedürfnissen zusammen stellte. Meine Rücken und Knie Beschwerden konnten deutlich vermindert werden. Alle Therapeutischen Behandlungen haben mir sehr gut getan… Das gesamte Personal ist mir steht’s freundlich, kompetent und Hilfsbereit begegnet…
Die Zimmer waren sauber und zweckmäßig Ausgestattet.
Gute Infomative Vorträge, viele Infoblätter für zu Hause...
Ich würde jederzeit wieder kommen um hier Kraft und Energie zu tanken…
Herzlichen Dank für alles...

3 Wochen - eine lohnende Investition für ein kontinentes Leben nach der OP

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Aufklärung, Begleitung und Erfolgskontrolle
Kontra:
keine Hinweise auf Ernährung nach einer Krebsdiagnose
Krankheitsbild:
Prostata OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kompetentes Therapeuten Team unter Leitung des sehr erfahrenen Urologen Dr. T. Seyrich.
In dem Rehazentrum stellt sich ein guter Mix aus verschiedenen Reha-Bereichen ein, die 40 - 60 Patienten im Bereich Urologie stellen rund 30% der Gesamtkapazität dar. Häufig kommt, bedingt durch Biopsie und Prostata OP, die Erhaltung der Mobilität von LWS und HWS zu kurz.
In Bad Bocklet bietet die Möglichkeit auch diese Bereiche mit in den Therapieplan aufzunehmen.
Zudem steht ein kompetentes Team von Psychologen zur Verfügung, um die traumatischen Erlebnisse im Zusammenhang mit der Diagnose und der OP zu verarbeiten.
Erwähnenwert ist hier die Zeit die sich Dr Seyrich für Untersuchungen und Gespräche mit den Betroffenen nimmt. Man fühlt sich gut aufgehoben und betreut.
Die Rehaklinik selbst bietet Einzel- u. Gruppentherapie sitzungen an, zu dem Hauptthema Wiederherstellung der Kontinenz, gibt es 2-3 Anwendungen pro Tag. Die anderen Aktivitäten auf dem Therapieplan zielen auf eine Verbesserung des allgem. Zustandes ab.

Therapeutische Versorgung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Team und gute Vorträge)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Tolle Gastronomie)
Pro:
Orthopädische Versorgung super
Kontra:
Psychotherapeutische Versorgung katastrophal
Krankheitsbild:
Psychosomatik und Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von 15.Dezember bis 15. Januar 20 19 insoweit in diese Klinik sehr gut aufgehoben, als dass die somatische Versorgung bzw. Therapie gut behandelt wurde und werden konnte. Das heißt, die Therapien, die für die orthopädischen Behandlungen verordnet wurden, schlugen gut an und waren mir eine große Hilfe, auch für eine Überleitung in Rehasport zuhause.

Die psychosomatischen Therapien waren jedoch eine Katastophe. Es gab in der Woche nur eine halbe Stunde (30min) Einzelsitzung und in 5 Wochen nur 5 Gruppensitzungen. Wenn man Pech hat und nicht stabil gneug ist, geht man aus der Klinik kranker heraus, als man hineingekommen ist. Es ist für mich unbegreiflich, dass man auf der Klinikwebseite, dafür auch noch Werbung machen darf. Ich kann diesen Bereich der Klinik nicht weiterempfehlen und werde einen erneuten Klinikaufenthalt deswegen in Zukunft ablehnen!

Sehr gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
meine mich betreuenden Ärzte und Psychologin und alle anderen guten Geister des REHA Zentrums
Kontra:
ich hätte mir vielleicht etwas mehr Einzelgespräche gewünscht
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 5 Wochen im Reha Zentrum Bad Bocklet zur Psychosomatischen Reha und war sehr zufrieden.

Die Mitarbeiter/innen waren immer hilfsbereit und freundlich. Das Essen war gut und das Zimmer sauber.

Sehr gute Ärzte, hier nochmal meinen besonderen Dank an Frau Dr.Krunic und Herrn Dr. Häßner sowie an Frau Kiesel die Psychologin die immer ein offenes Ohr und viel Verständnis hatten. Und natürlich auch an die Stationsschwestern und anderen Mitarbeiter/innen im Hintergrund die zum Funktionieren des ganzen Ablaufes beitrugen.

Daß meine psychischen Probleme die ich nun schon seit über 17 Jahren habe und die immer extremer wurden/werden nicht in 5 Wochen REHA "repariert" werden können, das war mir von vorneherein klar.

Aber durch Gespräche, Therapien und auch diverse Vorträge konnte ich mich selbst etwas näher kennenlernen und konnte auch ein paar Hilfestellungen mitnehmen die ich versuchen werde in der Zukunft umzusetzten.

entteuschent schlechte Psychische Betreuung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Rehabericht wird nur verschönert ich bin sauer)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Guppentherapien waren super
Kontra:
Psychologen ohne Lebenserfahrung reden alles schön
Krankheitsbild:
Mittelstarke Depressionen, 2OP an der wirbelsäule und 1 Bornout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das einzigste was gut war war das Essen, und die Gruppentheraphien, die Psychologin sind viel zu jung und haben keinerlei Lebenserfahrung, können sich gar nicht in die Situationen von den Partienten reinversetzten, alles wird mit positives Denken abgetan, keinerlei Kretikfähigkeit,traurig das einem eingeredet wird das man din Bad Bocklet sehr gute Psychosomatische hilfe bekomme, doch ich wurde mit meinen Problemen und Sorgen völlig aleingelassen. Der Abschlussbericht ist ein totaler Witz, alles so verschönert das man bei der Rentenkassen nur Nachteile und Probleme hat,da man als völlig geheilt dargestelt entlassen wird. Mein Psychologe und mein Psychater haben nach der Reha 3 Monate gebraucht um mich wieder zustabelisieren. Es geht in Bad Bocklet nur ums Geld, die Psychischenbelange bei Partienten sind völlig nebensache.Schon die Eingangsärzte, die dann jede woche ein gespräch mit einem führen sind nur da, damit der Stuhl besetzt ist, Null Kompetenz so wie die Psychologen. Ich kann nur jedem abraten hier Reha wegen Psychosomatik zu machen.

Jederzeit sofort wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Reha war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Z.n. Hüft-Tep vor einigen Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen während meines 3-wöchigen Aufenthaltes sind durchweg positiv! Die Reha hat mir sehr viel gebracht hinsichtlich Beweglichkeit und Muskelaufbau. Die Therapien waren allesamt hilfreich, abwechslungsreich und auf mein Krankheitsbild zugeschnitten. Für den häuslichen Transfer konnte ich mir viele nützliche und praktikable Tipps mitnehmen. Im ärztlichen Aufnahmegespräch sind ausführlich die therapeutischen Möglichkeiten besprochen worden. Der Therapieplan war angemessen gefüllt. Darüberhinaus bestehen genügend Gelegenheiten, außerhalb der Behandlungszeiten aktiv zu werden (Therme / Sauna, Fitnessraum, Leihen von Fahrrädern und Walkingstöcken, Kegeln usw. ). Ansonsten gibt es eine Vielzahl von Freizeitangeboten (kreatives Basteln, Kurse für Yoga u.ä., Snackküche, musikalisches Rahmenprogramm im Palmenbistro, tagsüber des öfteren Verkaufsstände, jederzeitiges Leihen von Karten- und Brettspielen möglich, nicht zu vergessen die verschiedenen Busausflüge an den Wochenenden).
Die Klinik liegt am Hang, es fahren Busse in den Ort sowie in die nähere Umgebung (mit der Kurkarte kostenfrei). Der Kurpark ist gepflegt mit einem netten gastronomischen Ambiente. Eine Einkaufsmöglichkeit ist durch einen „Netto“ gegeben, ansonsten bietet der Kiosk ebenso ein m.E. völlig ausreichendes Angebot, dieser ist täglich bis 21:30 geöffnet.
Sehr lobenswert hervorzuheben ist die gesamte Verpflegung. Angefangen über das überaus freundliche Servicepersonal, dem Speisesaal und natürlich das Essen selbst (Buffet früh und abends, Mittag 3 verschiedene Auswahlmöglichkeiten, täglich Salat und Suppe). Das farbliche Punktesystem empfand ich als hilfreich für die persönliche Entscheidung.
Mein Einzelzimmer war hell und freundlich mit modernem Mobiliar. Ausgestattet mit Balkon, Kühlschrank, Telefon und TV. Das Bad verfügt über einen Fön, Handtücher sind vorhanden. Ein mitgebrachtes Badetuch für die Therme ist von Vorteil, Saunatuch u. Bademantel sind zu leihen.
Herzlichen Dank nochmal!!

Mir wurde geholfen und ich hane mich dort sehr wohl gefühlt.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter Ärzte , Therapeuten und sonstiges Personal immer freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Das Essen war nach 3 Wochen nicht mehr so mein Fall
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai/Juni für 5 Wochen in Bad Bocklet und habe mich recht gut erholt.Ich fühlte mich dort was meine Krankheit angeht gut aufgehoben und versorgt. An die Klinik ist auch ein Hotel angeschlossen was sehr praktisch ist wenn der Partner zu Besuch kommt.Es gibt eine Kegelbahn einen Kicker , Dart und Tischtennis.Es lässt sich auch immer wer finden der für Karten oder Brettspiele einen Mitspieler sucht. Um die Klinik rum gibt es einige ausgeschilderte Nordic Walking strecken. Aber auch abseits dieser Strecken lädt einen die Landschaft zum Laufen und Wandern ein. Es gibt ein ca. 7,50 mal 15 Meter Becken für Bewegungsbad und zum freien Schwimmen. Eine tolle Sauna mit Kältekammer ist auch vorhanden. Wer mit Auto anreist findet auf dem Gelände auch eine Parkmöglichkeit. Alles in allem war ich sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt dort und würde wieder dorthin fahren.

Bemerkenswert

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (detailiert und umfassend)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (höchster Standard)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
weit überdurchschnittliche Zuwendung des gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Prostatektomie nach Karzinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom Chefarzt einer renommierten Würzburger Klinik, hochrangig in verschiedenen Publikationen für seine ausgewiesene Expertise im Bereich der Prostatachirurgie beurteilt, wurde ich zur Nachsorge nach einer radikalen Prostatektomie wegen eines Karzinoms speziell an diese Klinik empfohlen.
Grund für diese Empfehlung war einerseits die überdurchschnittliche apparative Ausstattung der urologischen Abteilung, andererseits die hohen fachlichen und menschlichen Qualitäten des Leiters dieser Abteilung.
Rückschauend muss ich sagen, dass diese Empfehlung nicht nur zutreffend war, sondern dass ich persönlich diese Aussagen bei weitem erfüllt, ja übertroffen fand.

Beginnend mit einer umfassenden Therapie- und vor allem Kostenaufklärung vor Beginn meines Aufenthalts in der Einrichtung, fand ich während der gesamten Zeit meiner Behandlung im Klinikum eine weit über das zu Erwartende hinausgehende Zuwendung von therapeutischen Mitarbeitern und besonders des leitenden Oberarzts.
Bemerkenswert hierbei ist die umfassende Aufklärung über zu erwartende Kosten, die einerseits sehr gut kommuniziert wurde, andererseits schriftlich dokumentiert und mir zur Unterschrift vorgelegt wurde. Sowohl der Behandler als auch die Mitarbeiterinnen seines Vorzimmers erfüllten diese Aufgabe außerordentlich sachkundig und akribisch.
Der eingetretene Behandlungserfolg bestätigt die Richtigkeit meiner Wahl des Therapieorts.
Die urologische Abteilung des Klinikums Bad Bocklet ist außerordentlich empfehlenswert.

Bewertung? TOP! :-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter des Reha-Zentrums
Kontra:
Krankheitsbild:
Durchschlafstörungen und die Folgen daraus ....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha betrug insgesamt 4 Wochen, vom 07.05.2019 bis 04.06.2019.

Das Rehazentrum in Bad Bocklet stand bei meiner Entscheidung in welches Rehazentrum es gehen sollte außer Frage, da es meine zweite Reha innerhalb eines Jahres gewesen ist und ich damals schon sehr zufrieden gewesen bin (Orthopädie).

Vom Einchecken bis Auschecken hat wieder alles gestimmt!
Dieses Rehazentrum besticht, obwohl sehr groß, durch seine Übersichtlichkeit und vor allem durch die Freundlichkeit und Kompetenz (sofern man es selber beurteilen kann) seiner Mitarbeiter, das schließt Ärzte, Therapeuten, das Servicepersonal an der Rezeption und in Kantine/Restaurant, sowie im Palmenbistro, als auch das Reinigungspersonal ein. Die gesamte Zeit über, habe ich mich sehr wohl gefühlt, vielen Dank dafür!

Der Therapieplan war gut gefüllt, was aber nicht dazu führte, das es in "Stress" ausartete, im Gegenteil, es blieb genug Zeit für sich.
Ein-Zwei Einzelgespräche mehr und ein Abschlußgespräch mit der zuständigen Psychologin hätte ich mir gewünscht. Denke aber, das dieses aufgrund der kurzen Zeit (4 Wochen) nicht möglich gewesen ist.

Also, summa summarum positiv :-).

Kraft-Tankstelle...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (über Yoga hätte ich mich gefreut, wurde aber außerhalb der Therapie angeboten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gutes und abwechlungsreiches Sport und Therapieprogramm
Kontra:
Kaffeebecher mit Platikdeckeln im Palmenbistro, der Alkohlkonsum am Raucherplatz
Krankheitsbild:
Psychosomatik (präventiv)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Mai bis Anfang Juni 3 Wochen in Bad Bocklet und bin wirklich zufrieden.
Es hat einfach alles gepasst, die Mitarbeiter waren alle freundlich, sehr engagiert und es wurde ein abwechslungsreiches Programm in Sachen Sport, Therapie und Freizeit geboten. Zudem ist die Klinik landschaftlich sehr schön gelegen. Ich hatte mein Fahrrad mit und war viel unterwegs.
Die Zimmer sind recht klein, aber ausreichend, hatte eins zum Wald hin, was im Sommer sicher angenehmer als nach vorne raus. Terminlich war der ganze Tag durchgetaktet, aber es hat zeitlich immer alles gepasst. Besonders informativ waren die Vorträge, ich habe auch die wahrgenommen, die nicht auf meinem Plan standen.
Es war meine erste (präventiv)Kur und würde jederzeit wieder hier her kommen, weil ich weiß was mich erwartet. Ich kann die Klinik wirklich weiterempfehlen. Ich nehme vieles mit nach Hause, was ich hier gelernt habe bzw. was mir gut getan hat.
Bezüglich Reha-Konzept für Berufsgruppen, die hier angepriesen wird und was der Grund war, warum ich mich für diese Klinik entschieden habe, hier wurde jetzt nichts spezielles angeboten, aber ich hatte in der Therapie immer wieder Gelegenheit, diese Probleme anzusprechen.
Wenn die Kaffeebecher mit Platikdeckeln im Palmenbistro und der Alkoholkonsum in der Raucherecke das Einzige sind, was mich wirklich gestört hat, sagt das doch eigentlich alles. Aber, das mit den Kaffeebechern will man angehen...
Vielen Dank an das gesamte Team für ihre Bemühungen... weiter so...

Für Vegetarier nicht geeignet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeutisches Angebot, Lage
Kontra:
Ernährung, psychologische und ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hauptkritikpunkt: Das angebotene Essen, vor allem für mich als Vegetarierin, aber auch allgemein, war nicht dem entsprechend, was eine Klinik, die sich unter anderem gesunde Ernährung auf die Fahnen schreibt und sich Adipositasklinik nennt, anbieten sollte. Die Essenauswahl war unglaublich fleischlastig, es gab zwar jeden Tag ein "vegetarisches" Gericht, dieses entpuppte sich jedoch häufig als unglaublich kohlehydrat- und fettlastig und wenig schmackhaft. Das Gemüse, so es welches gab, kam fast ausschließlich aus der Tiefkühlung, was ja an sich nicht verkehrt ist. Aber es wurde dann so verwässert und verkocht zubereitet, dass es ein Graus war. Die Soßen kamen ausschließlich aus der Packung oder waren Mehlschwitzen.
Es gab an "Themenabenden" und beim Brunch zu den Fleischgerichten keine vegetarische Alternative, wer kein Fleisch mag soll halt Beilagen essen...
Ich denke, wenn man einem adipösen Menschen gesunde Ernährung vermitteln will, sollte man nicht nur an der Mengenschraube drehen und ihm weniger zu essen geben. Viel wichtiger ist es doch, schmackhafte und gesunde Alternativen zu bieten.

Die psychologische Betreuung war recht dürftig und wie ich finde sehr oberflächlich, die Gesprächsgruppen glichen manchmal eher einer Plauderstunde ohne Tiefgang. Entspannungstherapie und Kreativtherapie waren in Ordnung.

Der Stationsarzt war sehr nett, leider hatte er Probleme damit, meine Anliegen zu verstehen.

Die Angebote der Physiotherapie waren sämtlich gut und hilfreich, dafür ein großes Lob. Was etwas ärgerlich war, waren die wenigen und relativ unmodernen Geräte in den Fitnessräumen, auch hier sollte eine Klinik, die einen Anspruch an sich selbst hat, besseres bieten.

Die Zimmer sind relativ klein und haben wenig Stauraum für einen Aufenthalt von bis zu sechs Wochen. Auch sind diese sehr hellhörig, wenn der Nachbar telefoniert, kann man jedes Wort verstehen.

Ich würde diese Klinik niemandem empfehlen und würde definitiv nicht mehr dorthin gehen.

Nie wieder

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Lage des Hauses für Wanderer gut, aber für Privateinkäufe und Freizeit ohne Fahrzeug schlecht. Für die gesamte Klinik stehen nur zwei Waschmaschinen zur Verfügung, was regelmäßig zu Stress mit anderen Patienten führte.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Die Beratung hinsichtlich der anfallenden Kosten war sehr schlecht. Ohne es zu wollen, wurde ich zu einer "Chefarztbehandlung" überrumpelt.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (leichter Erfolg durch die Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Rückfahrt zum Bahnhof wurde ohne Absprache geplant, so dass ich knapp 2 Stunden auf dem Bahnhof verbringen musste. Kein Schreiben zu strittiger Rechnung wurde seitens der Verwaltung beantwortet.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer sauber, Toilette sehr klein, teilweise täglich mehrmals geänderte und enge Therapieplänee)
Pro:
Nettes Personal im Speisesaal und in der Therapie
Kontra:
schlechte Beratung hinsichtlich der Kostenübernahme, unkommunikative Verwaltung/Geschäftsführung
Krankheitsbild:
radikale Prostatektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt oberhalb Bad Bocklets, zu Fuß einen steilen 20minütigen Marsch vom "Zentrum" des Ortes entfernt, welcher seine Blütezeit hinter sich hat. Das Servicepersonal im Speisesaal ist sehr freundlich, das Physio- und Sportpersonal ist engagiert und ebenfalls sehr freundlich.
Das wars dann auch schon. Da ich als Beihilfeberechtigter des Landes Berlin (also als Selbstzahler)untergebracht war, hatte ich auf eine Chefarztbehandlung verzichtet. Zunächst untersuchte mich ein Arzt, welcher einen sehr schwer zu verstehenden Akzent hatte. Eine im Terminplan angekündigte Oberarztvisite entpuppte sich dann als Behandlung des leitenden Oberarztes, welcher mich sehr freundlich und eloquent zu mehreren Unterschriften überrumpelte, so dass ich nun insgesamt auf mehr als 1500 Euro selbst sitzen bleibe. Mehrere Schreiben an die Klinik um Klärung blieben unbeantwortet.
Bei einem gemieteten Fahrrad platzte auf dem Rückweg von Bad Kissingen der Reifen. Nach ca. 7 km schieben in glühender Sonne nicht ein Wort des Bedauerns an der Rezeption. Ein hilfloser Hinweis, dass man dem Hausmeister Bescheid geben wolle, war alles. Die Frage der Rückerstattung der Miete musste von mir angesprochen werden und zunächst von "Oben" abgesegnet werden.
Achtung, nehmt eigene Trinkflaschen mit. Wasser gibt es aus Automaten und wer keine Flasche hat, muss sich dann eine von der Klinik kaufen.
Alles in allem habe in im Nachhinein den Eindruck, dass hier nur Geld gescheffelt werden soll.

5 Kommentare

habus2 am 17.06.2019

Ihre Bewertung, Hofi63, kann ich in einigen Punkten überhaupt nicht nachvollziehen.
Die Beratung in der urologischen Abteilung, sowohl bezüglich der Therapie als auch der zu erwartenden Kosten, war für mich als Patient umfassend, genau und sorgfältig.
Diese Aufklärungen wurden schriftlich dokumentiert und von mir unterschrieben.
War dies eventuell bei Ihnen nicht der Fall?
Ich kann kaum annehmen, dass Sie in einer für Sie so wichtigen Sache, wo es ja doch um einiges Geld ging, nicht durchgelesen hätten, was Sie da unterschrieben haben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Bedingt weiterzuempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201919
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Personal und Versorgung
Kontra:
Drogenkonsum
Krankheitsbild:
Radiale Klumphand und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand die Klinik gut aber kann sie mit 2 verschiedenen Diagnosen nicht weiterempfehlen. Mir wurde Orthopädie und Psychosomatik genehmigt, behandelt wurde ich nur psychosomatisch was echt schade war ansonsten war bis zum Ende alles ok.
Einen kleinen Haken noch gab es ab der letzten Woche waren Patienten da die aus medizischen Gründen Cannabis rauchen dürften was ok war wenn nicht dann es andere auf einmal getan hätte wo keinen Attest hatte finde das Drogen in so einer Klinik mit mehreren Abteilungen nicht passen.

Erfolgreiche AHB in BB

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
radikale Prostatektomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

*Medizinische Betreuung:
engmaschig, umfänglich
Urologe Dr. Seyrich: kompetent, erfahren, nimmt sich Zeit für seine Patienten
*Anwendungen:
breit gefächert
Beckenbodentraining (Gruppentr., Einzeltr.), Massagen, Magnetfeldtherapie, Elektrostimulation, PMA,…
*Sonstiges
Organisation der Abläufe/Anwendungen sehr gut (tagesaktuelle Terminpläne)
Verpflegung gut (drei Hauptgerichte zur Auswahl)
Unterbringung: EZ, von Mo bis Sa tägliche Reinigung, völlig ausreichende Ausstattung
viele Zusatzangebote, z.B. Tischtennis, Kegeln, Nordic-Walking (hier allerdings Organisation verbesserungsbedürftig)
Freizeitprogramm am Abend (musikalische Darbietungen, …)
ansprechendes Ambiente im Palmenbistro

REHA-Zentrum Bad Bocklet perfekt für eine Kur

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Wahl für einen Kuraufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
chronisch entzündliche Darmerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Gesamtschau bin ich mit sehr positivem Eindruck vom Reha-Zentrum Bad Bocklet wieder nach Hause zurückgekehrt. Die Therapien waren vollumfänglich auf mich zugeschnitten. Bei den wöchentlichen Arztvisiten wurden diese Therapien immer wieder auf mich angepasst und ich konnte auch Wünsche für Präzisierungen bei den Therapien äußern, die berücksichtigt wurden. Die Therapeuten haben ein sehr breites Fachwissen und waren bei den einzelnen Therapien ausnahmslos sehr freundlich und engagiert. Mein Zimmer war sehr ansprechend und neuwertig eingerichtet, sogar mit einem kleinen Kühlschrank. Die Reinigung des Zimmers ist täglich und in sehr guter Qualität erfolgt. An dieser Stelle großer Dank an die fleißigen Zimmermädchen für die nicht immer einfache Arbeit, die ich sehr schätze und die ich hier ebenfalls würdigen möchte. Das Essen war sehr vielfältig und abwechslungsreich, mittags mit drei Wahlessen und morgens wie abends mit Buffet.
Es gibt ein sehr schönes Schwimmbad, eine tolle Sauna, einen kleinen Kinoraum, eine Kegelbahn, Billard, eine Puzzle-Ecke, ein Spielzimmer für Kinder und ein schönes Palmen-Bistro für die kleine Mahlzeit zwischendurch und für Gäste.
Alles in allem kann ich das Reha-Zentrum Bad Bocklet ohne Einschränkungen sehr weiter-empfehlen und freue mich auf den nächsten Aufenthalt dort.
Nochmals Dank an alle MitarbeiterInnen des Reha-Zentrums Bad Bocklet.

Super Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal Super drauf
Kontra:
Der Spargel ist zu hart.
Krankheitsbild:
Nierentumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik ich hatte schon mehr als 10 Kliniken zum vergleich die letzte 1989, 1993,1997,2017,2018,2019.
Das Personal und alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und zuvorkommend. Die Termine wurden kaum abgesagt und die Behandlungen sind gelaufen.
Wenn es irgend welche Befindlichkeiten gab sind die Mitarbeiter immer drauf eingegangen.da war kein das bereden wir gleich später. Organisatzion und alles stimmt.
Kann ich nur Empfehlen. !!!!!

1 Kommentar

Klaushersbruck am 20.05.2019

Bist du zum Spargelessen oder zur Reha da? Der Spargel war perfekt und das beste Essen auf der Reha.

Wieder fit nach OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Großes Therapieangebot
Kontra:
Das Mittagessen war nicht so mein Geschmack
Krankheitsbild:
Orthopädie / Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 3 Jahren für 5 Wochen in dieser Klinik aufgrund einer Schulter-OP und psychischen Problemen.
Ich hatte viele Anwendungen zur Kräftigung der Schulter u Gesprächsgruppen für Psycho- und Schmerztherapie.
In allen Bereichen war ich sehr zufrieden und habe mich gut aufgehoben gefühlt.
Das Therapieangebot ist sehr groß...
Schwimmbad,Sauna, medizinische Bäder..Fitnessraum.. große Cafeteria...
Die Zimmer sind gemütlich und ordentlich,relativ neues Mobiliar, bequemes Bett..kleiner Balkon .
Die Klinik liegt in schöner Umgebung oben auf einem Berg..die Aussicht ist wunderbar.
Da mir jetzt wieder eine Schulter OP bevorsteht,werde ich hoffentlich eine Reha wieder dort in Anspruch nehmen können.
Sehr zu empfehlen...
Da ein Hotel mit im Gebäude ist u man die Anwendungen auch privat buchen kann,ist auch ein Wellness Urlaub dort möglich.

Schöne Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Stationsarzt
Kontra:
Chefarzt, Oberarzt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war fünf Wochen in der Klinik in Bad Bocklet. Sehr gut gefallen hat mir die Ausstattung des etwas kleinen Zimmers mit Balkon und Kühlschrank. Toll fand ich auch das Palmenbistro und den Kiosk. Man bekommt alles was man braucht. Geöffnet ist von acht bis 21:30 Uhr. Die Anwendungen waren in Ordnung, wenn etwas nicht passte, hat es der sehr freundliche Stationsarzt Dr. Hassan sofort geändert. Besonders hervorzuheben war meine Psychologin, Frau Stumm, und der Therapeut Herr Baldauf. Oberarzt und Chefarzt fand ich nicht so gut, sie gingen sehr wenig auf meinen Zustand ein. Das Essen war für meinen Geschmack zu wenig gewürzt, ist aber Geschmacksache. Insgesamt gesehen würde ich doch wieder gerne nach Bad Bocklet kommen, wenn nicht der steile Ab- und Aufstieg in den Ort wäre, wo sowieso nichts geboten ist.

Als neuer Mensch die Klinik verlassen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Gruppengespräche mit Frau Dr. Stumm . Qi Qong zu erlernen , die sportlich gezielte Therapie bei HWS
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik und HWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich bestens aufgehoben gefühlt in der Klinik . Die Anwendungen , die Therapeuten und die Ärzten waren sehr bemüht mich wieder Körperlich und Seelich wieder herzustellen . Die Unterkunft und die Verpflegung sind seht gut . Ich habe 5 Wochen verbracht in der Klinik , Zeit in dem durch die Therapie mir immer besser ging . Habe die Klinik als neue Mensch verlassen , volle Energie und mit einer neue positive Einstellung zu mir und meinem Körper . Ich kann die Klinik wärmstens empfehlen .... wer an sich selbst bereit ist zu arbeiten und Hilfe anzunehmen ist hier bestens aufgehoben .

Kompetente Ärzte, freundliches Personal

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mein Gesundheitszustand hat sich deutlich verbessert.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Eingangsberatung der Schwestern war sehr gut, die Qualität des sozialen Dienstes war eher schlecht.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hoch kompetent, lehrreich und einfühlsam)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (perfekte Planung der Abläufe der Anwendungen bei notwendigen Änderungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es finden zurzeit Renovierungsarbeiten. Danach wird die Einrichtung sehr gewinnen.)
Pro:
Die Freundlichkeit des gesammten Personals
Kontra:
Sauberkeit des Badezimmers
Krankheitsbild:
radikale Entfernung der Prostata wegen Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war eine dreiwöchige Anschlussheilbehandlung nach einer Postatektomie. Die Betreuung durch den Leitenden Oberarzt der Urologie war vorbildlich. Er hat sich stets ausreichend Zeit genommen und machte einen sehr kompetenten Eindruck. Die Gespräche verliefen ausgesprochen unverkrampft; alle meine Fragen, insbesondere die vielen Fragen, die beim sog. Entlassungsmanagement im Klinikum rechts der Isar in München nicht zur Sprache kamen, wurden in den Konzilen mit diesem Arzt angesprochen und beantwortet. Sehr hilfreich war auch sein allgemeiner Abendvortrag.

Das individuell für mich zusammengestellte Programm war umfangreich, wobei insbesondere auf gymnastische Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur wert gelegt wurde. Bei einigen physiotherapeutischen Behandlungen, wie Bio-Feedback oder dem Frey-Stuhl, bin ich mir nicht sicher, ob diese wirkungsvoll sind. Am Ende der Zeit haben sich meine durch die Operation bedingten Inkontinenzprobleme deutlich gebessert. Zudem weiss ich nun, welche Übungen ich weiterhin durchführen muss. Dazu wurden mir gut verständliche Anleitungsfaltblätter mitgegeben.

Da ich (überflüssigerweise) etwa 10 Tage nach der Operation gestürzt bin, als ich, bereits zuhause, aus dem Bett ausgestiegen bin, musste ich in Bad Bocklet auch den dortigen Chefarzt der Orthopädie zur Beratung heranziehen. Auch dieser Arzt ist ein Arzt, wie man ihn sich nur wünschen kann: hoch kompetent, gründlich und überdies äußerst sympatisch.

Zum sonstigen Personnal: Die Physiotherapeuthen waren ohne Ausnahme sehr freundlich und machten einen kompetenten Eindruck. Auch das Service-Personal im Speiseraum war stets sehr freundlich.
Dies alles hat zu einer ausgesprochen hilfreichen Wohlfühlatmosphäre beigetragen.

Einziger Kritikpunkt meinerseits waren gewisse Nachlässigkeiten bei der Reinigung von Becken und Toilette. Zum Glück finden derzeit umfangreiche Renovierungsarbeiten statt, bei denen insbesondere der Teppichboden durch Parkett ersetzt wird.

Sie haben mich dort wieder auf die Beine gestellt!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Durchweg freundliches hilfsbereites und überaus kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war insgesamt 4 Wochen in der Klinik wegen Erschöpfungszustand und Depression. Bei meiner Entlassung war ich wieder auf die Füße gestellt. Durch eine prima Kombination aus Bewegung, Entspannung und psychischen Einzel- sowie Gruppensitzungen ist dies gelungen gen. Jetzt muss ich das Erlernte umsetzen, was im Alltag nicht immer ganz leicht ist.
Das Personal von der Rezeption über den Service beim Essen, in der Bäderabteilung, dem Palmenbistro bis hin zu den Psychologen und dem Stationsarzt - alle sind sehr freundlich und hilfsbereit und dazu hin sehr kompetent.
Das Essen ist gut und abwechslungsreich - regelmäßige Themenbuffets runden das Angebot ab. Auch die Zimmer sind gut und stets sauber. Nach ein paar Tagen war es mein Zuhause, mein Rückzugsort! Genossen habe ich auch die Mittagsschläfchen auf der Sonnenterrasse.
Also ich habe mich rundum wohlgefühlt und kann das Haus weiterempfehlen.

4 Wochen Kraft tanken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Saunabereich
Kontra:
Renovierungsarbeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine wunderschöne Lage am Hang.
Es ist Raum für schöne Spaziergänge und Ausflüge.
Ich fühlte mich Rundum gut Aufgehoben.
Das Freizeitangebot war sehr gut und auch das Essen ist
zu Empfehlen,es war immer für jeden es dabei.

Reha nach ambulanter Chemotherapie

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamte Atmosphäre in allen Bereichen der Klinik
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
niedrig malignes B-Zell NHL
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Reha-Zentrum hatte ich selbst ausgewählt und die richtige Entscheidung getroffen. Beginnend mit der Anmeldung und Abstimmung mit den Versicherungen durch das Reha-Zentrum lief alles problemlos. Die durch den Chefarzt festgelegten Behandlungen und Aktivitäten entsprachen voll meinen eigenen Vorstellungen zur Wiederherstellung meiner Leistungsfähigkeit. Die Therapeuten sind allesamt Fachleute auf ihren Gebieten. Durch ihre Kompetenz und Auftreten, auch untereinander, trugen sie maßgeblich zum Erfolg meiner Rehamaßnahme teil. Auch das Personal im Speisesaal, so wie die Reinigungskräfte, waren sehr freundlich und hilfsbereit. Im Speisesaal war alles gut organisiert und das Essen war gut, besonders die immer frischen Salate mit ihrer Vielfalt. Freizeitaktivitäten waren vorhanden, bzw. wurden angeboten. Gut ist die Möglichkeit zur zusätzlichen Teilnahme an z.B. Bewegungsbad, Wandern, Nordic Walking, Ergo-Training, auch wenn es nicht verschrieben war. Das Gleiche gilt auch für den mitgereisten Partner. Das angebotene Partnerprogramm kann ich nur empfehlen, auch wenn es zusätzlich bezahlt werden muss. Eine kleine Einschränkung: in den Zimmern könnte ruhig ein Bild die Wand auflockern und die Anzahl der Ergo-Trainingsgeräte sollte erhöht werden um Wartezeiten zu verkürzen.
Für mich war die Rehamaßnahme ein Erfolg. Ich empfand sie als Aktiven Urlaub und sage Danke.

keine schulterbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

schulterop. neues Schultergelenk, TEP

keine Behandlungen für die schulter eine ganze Woche nicht v. 22. 4.bis 28. 4.18 lt. therapieplan!!!

hockergymnastik für knie- und hüftpatienten.
teilmassage für den rücken.









schulterop. neues Schultergelenk TEP

lt. therapieplan keine Behandlungen für die schulter v. 22. 4 - 28. 4. 19

hockergymnastik für knie und hüftpatienten

und für schulter keine Behandlung.

teilmassage keine schulterbehandlung.

Schmerzlinderung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
nein
Krankheitsbild:
Chronische Verspannungen und Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme modernes Hotel Ambiente. Freundliches und kompetentes Personal, Therapeuten und Ärzte. Gutes und abwechslungsreiches Essen, mit Buffet.

Schöne Landschaft lädt zum Wandern und Entspannen ein.

Die REHA hat meinen Gesundheitszustand insgesamt verbessert.

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische- und Therapeutische Betreuung
Kontra:
Einige unzufriedene Patienten mit schlechten Manieren und schlechten (deutsch)- Sprachkenntnissen.
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen nach 3 Wochen REHA sind, was die medizinische Betreuung dieser Klinik betrifft, nur positiv. Der Oberarzt (Urologie)sowie das gesamte Therapeutenteam waren sehr kompetent und einfühlsam sodass ich mich sehr gut aufgehoben fühlte. Die Lage der Klinik oberhalb vom Ort ist zu Fuß etwas beschwerlich. Die Verpflegung ist sehr gut und Räumlichkeiten sind sehr sauber.

Psychosomatische Abteilung - lieber Nicht!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super Personal im Service)
Pro:
Zimmer, Essen,Rettungskräfte
Kontra:
S.o
Krankheitsbild:
Burn Out ,Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ohne Auto ist man hier leider völlig aufgeschmissen... mein Arzt konnte kein Deutsch und auch mein Therapeut war leider auch nicht dass,was ich erwartet hatte.
Gruppengespräche sind 2 mal die Woche und leider sehr groß (15 Patienten)
Einzelgespräche 1× für 25min

Essen+Unterkunft ist Top.

Jedoch merkte man immer wieder,dass man in dieser Klinik einfach nicht wahrgenommen wird..auf Probleme wurde kaum eingegangen und Wünsche wurden auch nicht berücksichtigt...wenn ich mir dann meinen Abschlussbericht anschauen- frag ich mich echt, WER das geschrieben hat?

Würde ich wieder kommen??? Psychosomatisch bestimmt Nicht!!

3 Kommentare

buba12 am 23.04.2019

Hallo Elkeo81.
Sie sprechen mir aus dem Herzen. Ich gebe Ihnen natürlich Recht darin, dass der Entlassbericht ein einzigster Witz ist. Selbst die zuständigen Ärzte und Therapeuten bei mir zu Hause schütteln nur noch mit dem Kopf. Das Problem an der Sache ist, dass diese Klinik auf drängen der Patienten keine Berichte abändert. Wenden Sie sich nur an den Kostenträger. Bei mir die DRV. Davor haben die Angst. Es grüßt Sie herzlich Buba12.

  • Alle Kommentare anzeigen

Super Anschlussheilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 03/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bestes Gesamtpaket
Kontra:
Absolut nix
Krankheitsbild:
Hüfte TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der 3-wöchige Aufenthalt in der Reha Klinik Bad Bocklet verging wie im Fluge. War meine erste Reha bzw. AHB und ich hatte mir diese Klinik ausgesucht, da ich als Sportler wieder schnell fit werden wollte.
Vom Aufnahmegespräch und Untersuchung durch den Chefarzt,die Anwendungen bei den Physiotherapeuten,das Essen (3 Möglichkeiten beim Mittagessen, reichhaltiges
Frühstück-und Abendbuffet), die Unterbringung (Einzelzimmer, Balkon,elektrisch verstellbares Bett, Dusche,WC),das immer freundliche Personal beim Service(Essen wurde den Gehbehinderten gebracht)bis hin zu den Reinigungskräften,alles war optimal und hat im Nachhinein auch zu dem Erfolg der Maßnahme geführt.

Weitere Bewertungen anzeigen...