Schön Klinik Bad Arolsen

Talkback
Image

Hofgarten 10
34454 Bad Arolsen
Hessen

697 von 759 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

764 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Tinnitus
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einer Geräuschüberempfindlichkeit, Tinnitus und begleitender Depression in diese Klinik. Bei der Wahl dieser psychosomatischen Klinik war für mich ausschlaggebend, dass die Klinik über eine eigene fachärztlich geführte HNO-Abteilung verfügt. Die HNO-Diagnostik dieser Klinik ging wesentlich über die Diagnostik hinaus, die ich im Vorfeld bei mehreren niedergelassenen HNO-Ärzten erlebt habe. Hierdurch konnte meine spezielle Hörproblematik endlich fundiert diagnostiziert und therapiert werden. Die zuständige HNO-Oberärztin war auch nach der Diagnostik weiterhin verlässliche Ansprechpartnerin und setzte sich darüber hinaus bei der sich anschließenden Therapie in einem Maß ein, wie ich es noch nie zuvor erlebt habe. Einen ganz großen Dank hierfür!
Ich habe mich in der Klinik therapeutisch und vor allem menschlich sehr gut aufgehoben gefühlt, was vor allem daraus resultierte, dass ich mich auch in schwierigen Situationen auf fachliche und empathische Unterstützung verlassen konnte. Das psychotherapeutische Angebot wurde durch Bewegungstherapie, Physiotherapie, Kurse zur Achtsamkeit und progressiver Muskelentspannung, sowie Kunsttherapie ergänzt. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik und besonders der Physiotherapeutin und den Kunsttherapeutinnen möchte ich für die wunderbare Unterstützung und Begleitung noch einmal danken.

Zurück ins Leben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wir Patienten stehen im Mittelpunkt und werden in jeder Situation aufgefangen. Wir sind nie allein!
Kontra:
Krankheitsbild:
Enorme Hörminderung, dekompremierter Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Tinnitus und meine erhebliche Hörminderung wurden zur unerträglichen Belastung. Meine Ohrenleiden hatten mich mittlerweile zum sozialen Rückzug gezwungen. Morgens hörte ich als erstes meinen Tinnitus und abends vor dem Einschlafen war nur er präsent und hinderte mich beim Einschlafen. Diese Ohrenleiden beherrschten mein ganzes Leben. So kam ich Anfang Oktober sehr zerknirscht, hilflos und nervlich am Boden zerstört in der HNO-Klinik in Bad Arolsen an. Bereits am ersten Abend traf ich auf die HNO-Chefärztin Frau Dr.Talartschik. Dieses sehr einfühlsame Gespräch an diesem Abend ließ Hoffnung in mir keimen. Ich fühlte mich seit langem wieder einmal verstanden. In den nächsten Tagen schloss sich eine excellente Ohren-Diagnostik durch eine sehr kompetente und liebevolle Mitarbeiterin der Abteilung an. In vielen Vorträgen, die z.T. von Frau Dr.Talartschik selber gehalten wurden, erfuhren wir Patienten alles über unser Innenohr, den Tinnitus, die Schwerhörigkeit, den Schwindel, usw. und lernten so einen guten und erträglichen Umgang mit unseren Leiden. Wir bekamen alltagstaugliche Bewältigungsstrategien an die Hand und lernten wieder Vertrauen in unsere eigene Person zu haben. Diese excellenten Behandlungsansätze in der HNO-Abteilung gepaart mit einer hervorragenden psychotherapeutischen Betreuung lassen mich nach dem 6-wöchigen Klinikaufenthalt wieder positiv in die Zukunft blicken. Ich habe Strategien erlernt, die mir einen offenen Umgang mit meiner enormen Hörminderung ermöglichen, die mir die Akzeptanz für meinen Tinnitus vermitteln und nicht zuletzt mir mein altes Leben zurückgegeben haben.
Alles in allem bleibt mir nur ein ganz dickes Dankeschön zu sagen an die HNO Chefärztin Frau Dr.Talartschik, an meine Psychologin Frau Wormsbächer, an alle weiteren Therapeuten für Sport, Physio, Kunst, Musik, Achtsamkeit, Wahrnehmung, usw. sowie an das gesamte Team 4. Ich bin zurück im Leben!

Sehr schöne Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 29.09.-10.11.2022 in der Klinik. Die Klinik wurde mir von meinem Arzt empfolen. In Bezug auf das psychsomatische Team welches nur aus jungen Damen bestand hatte ich erst meine Bedenken. Aber ich muss sagen ich wurde sehr positiv überrascht. Egal ob psychosomatisch, allgemein medizinisch als auch Physiotherapie, alle haben eine sehr gute Arbeit geleistet. Man fühlte sich rundum gut aufgehoben. Sehr schöne Zimmer in dem man sich sehr wohl fühlen kann. Genau so die Verpflegung, es war immer für jeden etwas dabei. Die Umgebung bietet reichlich Möglichkeiten zum Wandern oder Fahrrad fahren, auch zur Stadtmitte ist es nicht weit.
Alles in Allem, ich kann die Klinik nur empfehlen und kann nichts negatives berichten.

Hilfreich und menschlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sauber, schönes Konzept, schöne Umgebung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Mitarbeiter*innen geben sich die größte Mühe)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ansprechbar und erreichbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Fragen war immer jemand erreichbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es hat mir an nichts gefehlt)
Pro:
Tagesplanung, Erreichbarkeit, Therapieangebot
Kontra:
Personalmangel und damit Therapieausfälle
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit einer mittelgradigen Depression in die Privatklinik. Nach längerer Krankheit musste ich endlich raus aus dem Loch.

Die Klinik gleicht einem Hotel, ich wurde herzlich empfangen. Anfangs ist es sehr viel, denn es gibt einige Untersuchungen und Gespräche, Rundführungen und Eindrücke. Nach ca. 1 Woche war ich "angekommen".
Die Behandlung inkludierte Einzel- und Gruppentherapie, Achtsamkeits-, Kunst-, Musik- und Sporttherapie. Dazu gibt es viele andere Optionen: PMR, Ergo, Physio, Acceptance & Commitment und Co-Therapien. Ich selber konnte angeben, ob mir mein Tagesplan zu leer oder zu voll war und es wurde angepasst. Ich konnte aus jeder Therapie etwas für mich mitnehmen oder ansprechen, dass ich bestimmte Themen in den Fokus stellen wollte.

Die Therapien sind mal angenehm und mal heftig, es wird wirklich geschaut, dass man "an sich arbeitet" und seine Themen aufarbeitet. Mein Dank geht vorallem an Frau Germeroth, die neben offenen Ohren ein offenes Herz und gute Tipps für mich hatte!

Die Mitpatienten sind angenehm, ich konnte alleine sein oder mit anderen, je nachdem, wie ich wollte.

In der Klinik selbst musste ich mich "nur" um meine Wäsche kümmern - alles andere wurde getan (Bett, Handtücher, Putzen, Essen kochen) - was ein Luxus!

Fazit: Ich habe mich sehr gut augehoben gefühlt, selbst in Krisensituationen war immer jemand da (Ärzt*in, Therapeut*in, Mitarbeiter*in oder Mitpatient*in).

beste Entscheidung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept, Ärzte und Therapeuten, Lage und Umfeld
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörsturz, Schwindel
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patient mit Tinnitus und Schwindel war die Zeit in der Klinik das Beste was ich tun konnte. Nach jahrelangem Abklappern von HNO Ärzten, alternativen Heilmethoden, Orthopäden, usw. bin ich hier auf Kompetenz, Antworten, Verständnis, Aufklärung und einem umfassenden Angebot an Therapien gestoßen. Als Ansatz steht im Vordergrund, wirklich zu verstehen, was da im Kopf und den Hörorganen genau passiert und an der Haltung und Einstellung zum Tinnitus zu arbeiten. Hierfür gibt es eine Vielzahl von hilfreichen Angeboten, Ärzten und Therapeuten die sich Zeit nehmen und sehr engagiert sind. Ich gehe mit einem guten Konzept für die nächste Zeit, das es natürlich auch umzusetzen gilt. Zaubern kann auch hier niemand!
Die Beratung und Versorgung mit Hörgeräten war ebenfalls bestens und man hat die Möglichkeit, diese Hilfsmittel auch über die Zeit hinweg für sich auszuprobieren und dann in Ruhe zu entscheiden, ob dies hilfreich ist.
Ich bin sehr motiviert und fühle mich bestens unterstützt und versorgt. Ich kann jedem, der an solchen Themen leidet, einen Aufenthalt in der Schön Klinik Bad Arolsen nur empfehlen.

Ein dickes Lob an alle und DANKESCHÖN FÜR IHRE HILFE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super gute Arbeit, tolle Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vielen lieben Dank an Frau Braun und Frau Figge)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vielen lieben Dank an Frau Dr. Freudenstein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (waren immer bemüht alle Fragen und Anliegen super schnell zu beantworten und auszu führen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapien, durch die mir so einiges klar geworden istfür mich
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von September bis Anfan November 2022 im Team 9. Ich kam wegen mittelgradiger Depression und Ängsten.Mein Wunsch war es meine Leichtigkeit zurückzu bekommen, und das ist den Therapeuten, Ärzten, ...gelungen.
Es war durchweg eine anstrengende aber sehr gute Therapie und ich habe sehr gutes "Werkzeug" mir erarbeitet, womit ich hier zu Hause weiter arbeiten kann.
Das Konzept ging bei mir voll auf. Aber auch meine anderen Mitpatienten habe nur positives berichtet.
Es gab Einzel und Gruppentherapie,Co-Therapie Nordic Walken und Sportgruppen, Achtsamkeitstherapie und progressive Muskelentspannung, Wirbelsäulengymnastik Kieferentspannung und Kunsttherapie für mich. Ich habe gelernt wieder achtsamer mit mir umzugehen, und mit meiner Depression besser zu leben.

Wenn man bedenkt, dass dies eine Klinik ist und kein 5 Sterne Hotel, dann haben auch die Mitarbeiter im Hintergrund (Servicekräfte, Raumpflegerinnen, Rezeption, Haustechniker,…) sehr sehr gute Arbeit geleistet.
Das Essen hat immer wunderbar geschmeckt und die Zimmer waren sauber.


Für mich war es der absolut gelungenste Aufenthalt und nun geht es hier zu Hause für mich weeiter.

Danke schön an alle!!!!!

Neun Jahre später

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche und menschliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die aktuellen Bewertungen zeigen, dass die meisten HNO-Patienten mit ihrer Behandlung in Bad Arolsen sehr zufrieden sind, was nicht zuletzt an der Chefärztin des Bereichs liegt: Frau Dr. Talartschik ist eine exzellente Ärztin.

Aus persönlicher Erfahrung als Patient kann ich hinzufügen, dass dies schon 2013 so war. Ein so hohes Niveau über viele Jahre zu halten ist einerseits sehr bemerkenswert, andererseits jedoch auch nicht verblüffend, wenn man das Team dort kennengelernt hat: engagiert, empathisch, kompetent.

Wie viele andere bin ich in Bad Arolsen als Nervenbündel angekommen – völlig überarbeitet, depressiv und mit einem dekompensierten Tinnitus, der meiner Familie und mir über die Jahre das Leben immer mehr verleidet hatte. Nach einigen Wochen dort ging es mir aus den in diesem Forum schon oft genannten Gründen erheblich besser und fast euphorisch fuhr ich nach Hause.

Ich würde mich jederzeit wieder – falls nötig – dorthin begeben, doch war die Behandlung so erfolgreich, dass dies bislang gar nicht nötig war.
Gleichwohl ein Wort der Vorsicht. In Arolsen wird man auf ein anderes, gesünderes Gleis gesetzt. Damit ist der Weg jedoch nicht zu Ende, sondern die Reise beginnt erst. Bestenfalls geht es Schritt für Schritt voran, doch es gibt auch Rückschläge - Nächte, in denen einen die Depression nicht schlafen lässt, gefolgt von Tagen, die von den Ohren beherrscht werden. Nach dem `Push' der wirkungsvollen Therapie in Bad Arolsen braucht es viel Ausdauer, Geduld und weitere Unterstützung.

Neun Jahre nach Bad Arolsen ist mein Tinnitus, der mich mittlerweile seit 15 Jahren begleitet, ein eher stiller Weggefährte geworden. Kein Freund, aber auch keine Belastung. Medikamente benötige ich nicht, doch achte ich auf ausreichend Sport, Licht, Erholung und einen gesunden Tagesablauf.

Rückblickend bin ich sehr dankbar für die positive Wende, die mein Leben in Bad Arolsen genommen hat. Beste Grüße dorthin und gute Besserung allen, die dort waren oder sind!

Kompetente Hilfe bei Tinnitus, Hyperakusis und Hörverlust

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Patient im Mittelpunkt
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus , Hörverlust nach Hörstürzen, Hyperakusis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Anfang bis Ende fühlte ich mich gut aufgehoben und behandelt. Speziell die Betreuung von HNO ärztlicher Seite war äußerst kompetent und von Vertrauen geprägt. Genaues Hinschauen und Hinhören, sich als Patient wahrgenommen und ernst genommen fühlen, das konnte ich erleben. Diagnostik, Beratung und Begleitung waren hervorragend.
Ich habe meine Krankheit verstehen und mit ihr umgehen gelernt. Die Therapien und Wissensvermittlung in diesem Bereich sind umfassend und sehr gut umzusetzen. Auch zu Hause kann ich davon viel anwenden.
Zusätzlich wurden Hörgeräte neu eingestellt, um eine bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Großes Lob für die große Hilfe!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (In einem so großen Betrieb kann natürlich nicht alles immer ohne Reibung funktionieren. Da arbeiten Menschen, keine Maschinen und das ist auch gut so.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwerhörigkeit, Hyperakusis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von Anfang bis Ende gut aufgehoben.
Am Beginn stand eine eingehende Diagnostik. Allein dafür hätte sich der Aufenthalt schon gelohnt.
Ich wurde mit meinem Tinnitus, meiner Schwerhörigkeit und meiner Hyperakusis ernstgenommen.
Die Menschen in dieser Klinik verfügen nach meiner Einschätzung über hohe fachliche Expertise. Die Chefärztin hörte zu und erklärte dann sowohl im Einzelgespräch als auch in den speziellen Gruppen für die Patient:innen mit Ohrproblematiken in verständlicher Form die Zusammenhänge in Bezug auf unsere Ohren und unser Gehirn. Auch der kognitive Input war für mich enorm wichtig und hilft mir dauerhaft.
Hinzu kamen weitere Gruppen, die die Akzeptanz für die Erkrankung förderten und auch verdeutlichten, was Patient:innen selbst zu ihrem Wohlbefinden beitragen können.
Für alles andere bekam ich die nötige Hilfe und Unterstützung. Vielen vielen Dank!

Durchwachsen und zu geringer Therapieerfolg - enttäuscht...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

PRO:
-Umgebung
-Gebäude Große Allee 1-3, Aufenthalsräume
-"Baumpark"
-Patientenzimmer: Ambiente, Trennwände in den Doppelzimmern für Privatsphäre
-PatientInnenaufteilung in Teams
-Erreichbarkeit Stationsarzt
-einige PsychotherapeutInnen
-Achtsamkeitstherapie
-Sporttherapie: vielseitiges Angebot, TrainerInnen, kleiner Fitnessraum
-Kunsttherapie: mehrere, vielseitig ausgestattete Kunsträume
-Wochenendgruppe alle 2 Wochen in Sport, Kunst oder Musik
-Kontakte mit MitpatientInnen
-Verpflegung, schöner Speisesaal, Kiosk
-Waschraum
-Kaffee- und Getränkeautomaten, Wasser gratis
-Hygiene

CONTRA
-morgendliche Visite: in großer Gruppe, unruhig, oft fühlte man sich lästig wegen des Zeitdrucks des Personals
-einige Co-TherapeutInnen waren unempathisch oder hatten Zeitdruck
-einige Mitarbeiterinnen in der MZ bei Krisen genervt, meist nur Skills wie Kühlakkus bei Krisen, auch wenn diese für einen nicht hilfreich sind
-ich fühlte mich teilweise als Diagnose und nicht als Mensch gesehen (Stigmatisierung)
-ärztliche Begleitung: keine Veränderung der Medikation trotz fehlender Wirkung, manchmal heftige Expositionen in der Visite ohne Vor- und Nachbesprechung
-meine Gruppen-Expositionen fanden alle ohne therapeutische Begleitung statt
-PMR: fehlende Abwechslung, im Sitzen auf einfachen Stühlen
-Kunsttherapie: kunsttherapeutische Begleitung (nur kurzer Einstieg) zu gering
-Personalmangel: Ausfälle/Kürzungen von wichtigen Therapien, Therapeutenwechsel, Verschlechterung der Stimmung auf der Station durch Personalmangel
-am Wochenende meist keine PsychotherapeutInnen im Haus, kaum Programm am Wochenende (0-2 Termine)
-vorzeitige Entlassung durch die Klinik trotz zuvor bewilligter Verlängerung
-Entlassmanagement: kurzfristige Entlassung, kein vorzeitiger Entlassbericht bei Abreise, keine abschließende körperliche Untersuchung, kein Abschlussgespräch, keine Rückfallprophylaxe, keine Hilfe in Bezug auf Nachsorge
-Therapieerfolg zu gering, instabil entlassen worden

Klinik mit Kopf, Herz und Hand

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Verbindung zwischen HNO und Psychosomatik
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Hörminderung, Tinnitus, Hyperakusis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2022 für 8 Wochen in der Schön-Klinik Bad Arolsen und kam mit der Hoffnung, Depression, Tinnitus und Hyperakusis in den Griff zu bekommen.
Von Anfang an fühlte ich mich sowohl menschlich als auch fachlich in guten Händen. Das Team der Station 12 war ausgesprochen kompetent, zugewandt und freundlich. Es war klar, dass viel Arbeit vor mir liegt, aber durch das vielfältige Therapieangebot habe ich nach und nach verstanden, was meine eigentlichen Probleme sind. Außerdem bekam ich Techniken und Übungen vermittelt, also sozusagen das „Handwerkszeug“, um besser daran arbeiten zu können. Vor allem meine Bezugstherapeutin und die Co-Therapeutinnen haben mich sehr unterstützt und mir Halt gegeben.
Ebenso wichtig war die HNO-Behandlung, bei der eine so umfassende Diagnostik durchgeführt wurde, wie ich sie bis dahin noch nicht erlebt hatte. Die Abteilung wird von Frau Dr. Talartschik mit so besonderer Hingabe und Empathie geleitet, dass man merkt, dass ihr diese Arbeit sehr am Herzen liegt. Sie hat in ihren lebendigen Vorträgen die Zusammenhänge von Psyche und Problemen wie Tinnitus und Hyperakusis so anschaulich erklärt, dass wirklich jede*r es versteht. In den Einzelsprechstunden bei ihr habe ich zum ersten Mal richtig begriffen, welch enorme Herausforderung es ist, mit Hörminderung, Hörgeräten, Tinnitus und Hyperakusis meinen Arbeitsalltag zu bewältigen. Bis dahin hatte ich das als anstrengend, aber nicht veränderbar hingenommen. Frau Dr. Talartschik hat mir Hilfestellungen an die Hand gegeben, damit ich anders damit umgehen kann.

Im Rückblick sehe ich vor allem eines: große Dankbarkeit, dass ich in dieser Klinik sein durfte und viele Menschen mir geholfen haben, mich auf den Weg zu machen, um gesund zu werden.

Quälender Tinnitus und was nun?

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz und Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Quälender Tinnitus und was nun?
Nach intensiven Gesprächen mit meinem Hausarzt und einer Internetrecherche hatte ich mich für die Aufnahme im HNO Bereich der Schönklinik in Bad Arolsen entschieden. Wie sich herausstellte, eine sehr gute Entscheidung. Bereits bei der Patientenaufnahme und der Eingangsuntersuchungen wurde die hohe fachliche Kompetenz der Leiterin des HNO Bereiches und Ihres Teams deutlich. Eine hervorragende Diagnostik gepaart mit der Erstellung und Begleitung von Bewältigungstherapieansätzen ließen bei mir schnell den Eindruck aufkommen, dass ich in sehr guten Händen bin. Endlich wurden mir auch als medizinischen Laien sehr nachvollziehbar die Ursachen meines Tinnitus nachvollziehbar erklärt. In Zusammenarbeit mit meiner als ausgesprochenen kompetent eingeschätzten Psychotherapeutin wurden mir Verhaltenstherapien angedient, die meinen Tinnitus in den Hintergrund treten lassen. Es gelingt mir zwar nicht immer, aber immer öfter. Vielen Dank daher nochmals an die Leiterin des HNO Bereiches der Schön Klinik Bad Arolsen

Danke Schön Klinik Bad Arolsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept ist absolut stimmig
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Depressionen - Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen in der Schön Klinik Bad Arolsen zur Behandlung von Depressionen und Tinnitus.
Angekommen bin ich am 5.7.22 als leere Hülle, voller Anspannung. Nach Hause gefahren bin ich am 23.8.22 angefüllt mit Kraft & Gelassenheit. Entspannt und achtsam mit mir selbst. Quasi "rundumerneuert". Ich habe meinen Selbstwert erkannt und Selbstfürsorge hat nun bei mir einen sehr hohen Stellenwert.
Dieser Aufenthalt war für mich die Rettung. Ich habe 7 Wochen genau das bekommen, was ich brauchte. Wunderbare Therapeuten, gute Therapiegruppen, beste ärtzl. Versorgung und Beratung. Eine gut aufgestellte medizinische Zentrale - stets fürsorglich & empathisch.
Die Zimmer modern und angenehm reduziert eingerichtet, aber absolut zum Wohlfühlen. Auch die Zimmerreinigung war gut. Das Essen bestens und immer eine gute Auswahl. Wir konnten auch oft draußen auf der Terrasse essen. Das Team im Essensbereich war immer zuvorkommend.
Besonders hervorheben möchte ich meine Bezugstherapeutin - die Kunsttherapie ( hier auch meine Kunsttherapeutin, sie ist einfach ein wundervolles Wesen ) - Achtsamkeitstherapie - Sporttherapie - die Therapiegruppe ACT - die Therapiegruppe Soziale Kompetenz.
Auch alle Vorträge waren interessant und lehrreich.
Es ist insgesamt einfach ein sehr gutes Konzept.
Ebenso gilt mein Dank dem Team der Co-Therapeuten, den Damen am Empfang und dem Team vom Patientenmanagement.
Direkt vom Ankommen an fühlte ich mich in guten & fürsorglichen Händen.
Zudem trägt natürlich auch das Umfeld zur Genesung bei. Das wundervolle Städtchen Bad Arolsen, die umliegende Natur, der Twistesee, der so sehr schöne Park an der Großen Allee mit seinen wunderbaren alten Bäumen. Ich habe oft dort unter den Bäumen auf einer Bank gesessen und diese Ruhe und Beschütztheit genossen.
Ich bin also sehr gut "angesundet" nach Hause gekommen und werde mit meinem Therapeuten den nun beschrittenen Weg weiter gehen. Und ich bin sehr sehr zuversichtlich. Danke für alles liebe Schön Klinik Bad Arolsen.

Habe mich sehr Willkommen gefühlt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle HNO Abteilung, Team 12 war super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zu wenig Personal. Gerade zur Urlaubs und Coronazeit, muss hier die Klinikverwaltung umdenken. Ihr habt tolle Mitarbeiter, verbrennt diese doch nicht so!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (keine Kühlschränke auf dem Zimmer, oder wenigstens ein Stationskühlschrank wären wünschenswert)
Pro:
es wird eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen, die der Seele sehr gut tut
Kontra:
kein Kühlschrank auf dem Zimmer, schlechte Auswahl beim Abendessen
Krankheitsbild:
Tinnitus Hyperakusis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der Diagnose Tinnitus Grad 4 und Hyperakusis in der Scho?n Klinik Bad Arolsen angekommen. Wartezeit waren 8 Monate.
Neben den Psychosomatischen Behandlungen, gab es auch von der HNO Abteilung, eine umfangreiche Diagnose. Hier muss ich echt sagen, so gut und detailliert wurde ich noch nie bei einem HNO untersucht. Ich hatte das Glück an Frau Dr. Talartschik zu geraten. Diese Frau ist einfach nur ein Feuerwerk und hat mich und in meiner Einstellung zum Tinnitus geprägt, die Hyperakusis habe ich schon während des Aufenthaltes gut in den Griff bekommen. Der Tinnitus benötigt hier schon mehr Zeit, aber ich bin guter Dinge. Die Klinik in der Großen Allee ist ein altes Hotel und hat meiner Ansicht nach sehr viel Charme mit dem nahegelegenen Park. Das Personal war in der Masse sehr sehr freundlich. Das Frühstück war ok, dass Mittagessen sogar teilweise sehr gut, Abendessen ist ne Katastrophe mit trocken Brot. Generell die Wurstauswahl war echt schlimm, ich kenne eigentlich niemanden unter 60 der auf Bierschinken und Jagdwurst steht. Naja, aber es ist ein Krankenhaus und wenn man das mein Hauptproblem ist, geht es mir viel zu gut.
Ich habe sehr sehr viel aus der Klinik mitgenommen und danke nochmal ausdrücklich allen tollen Mitarbeitern des Teams 12 und Frau Dr Talartschik.



Danke für Alles!

Sehr empfehlenswert!!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagement, gute Betreuung, es wird geholfen
Kontra:
Beim Essen ist noch Luft nach oben
Krankheitsbild:
Morbus meniere, Angst und Panik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die HNO Klinik in Bad Arolsen kann ich nur empfehlen. Ich kam verzweifelt mit Verdacht auf Morbus meniere und damit verbundenen Angst- und Panikattacken in die Klinik.
Leider bestätigte sich der Verdacht und meine Ängste verschlimmerten sich noch. Nach 6 Wochen Aufenthalt habe ich durch viele Therapien sehr viel lernen können um nun alles in meinem Alltag umzusetzen.
Ich wurde sehr gut aufgefangen und fühlte mich in der Klinik zu jederzeit sicher und sehr gut betreut. Alle Mitarbeiter einschließlich Ärzte und Therapeuten kann ich sehr empfehlen. Man merkte das große Engagement von jedem einzelnen.

Wieder zurück im Leben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beste HNO Behandlung, sehr gute Versorgung, wunderbare Umgebung
Kontra:
die neu renovierten Zimmer sind durch die dunkelgrauen Vorhänge und Wände sehr duster
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik, kam sehr verzweifelt mit Tinnitus, Hyperakusis und Depression an. Besonders die Behandlung, bzw. die Informationen über meine Hörprobleme haben mein Leben von Grund auf zum Guten verändert. Nach 6 Wochen habe ich die Klinik mit neuem Mut und Zuversicht verlassen. Zurück im Alltag musste sich dieser Zustand erstmal bewähren.Am Anfang hatte ich zugegeben meine Schwierigkeiten, aber mit weiterer psychologischen Betreuung habe ich mich schnell wieder zurechtgefunden. Am meisten freut mich, dass ich den Tinnitus wirklich in die Ecke verbannen kann. "Geben Sie dem Tinnitus nicht die Beachtung, die er nicht verdient" Dieser Satz von Frau Dr.Talarschick ist mir immer wieder bewusst. Sie versteht es die ganze Problematik zu erklären und bietet konkrete Hilfe an. Durch ihre Unterstützung habe ich wieder Lebensmut und Lebensfreude zurückgewonnen.
Ich kann diese Klinik nur jedem empfehlen.

Diese Klinik ist Top!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Konzept - Top Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hyperakusis, Schwindel, Depressionen, PTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Juni 2022 für 8 Wochen in dieser Klinik. Ich bin mit sehr gemischten Gefühlen hierher gefahren, da ich in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen mit Kliniken gemacht habe. Hier war alles anders. Ich habe mich von Anfang an wohl gefühlt. Mein Zimmer (ich hatte ein frisch renoviertes) war einfach nur toll. Das Essen war sehr abwechslungsreich und lecker.
Ich hatte hier von Anfang an das Gefühl ernst genommen zu werden. Ein ganz großes Dankeschön an die Chefärztin der HNO, die mit ihrer ruhigen und herzlichen Art und den vielen Informationen die Möglichkeit gegeben hat mit dem Tinnitus umgehen zu können. Es wurde eine umfangreiche Diagnostik gemacht, die wohl Ihresgleichen sucht, und dementsprechend Therapien angeordnet. Das Gleichgewichtstraining war einfach nur einzigartig. Dort habe habe ich sehr viel gelernt und kann jetzt besser mit dem Schwindel umgehen. Die Wahrnehmungstherapie und letztendlich die Versorgung mit Hörgeräten beim ansässigen Hörgeräteakustiker runden das Ergebnis ab.
Nach einem etwas holprigen Start in der Psychotherapie aufgrund von Urlaub und Krankheitsausfällen, bekam ich eine super Bezugstherapeutin. Das war ein großes Glück für mich. Aufgrund ihrer Erfahrung und dem guten Auge für mich, hat sie schnell erfasst, was eigentlich los ist. Ein ganz großes Dankeschön auch an Sie.
In dieser Klinik wird sehr viel Wert auf Informationen gelegt. Die Vorträge in den ersten drei Wochen haben mich wirklich weitergebracht und ich konnte viel mitnehmen, vor allem für den Umgang mit meinen Erkrankungen.
Das Achtsamkeitstraining ist ein echtes Highlight, ebenso wie die Physiotherapie und die Kunsttherapie.
Ich bin mit einem Gefühl nach Hause gefahren, das ich schon lange nicht mehr hatte....Hoffnung, dass ich es schaffe!!

Fazit: Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Ich hoffe zwar, dass ich es nicht noch einmal brauche, aber ich würde immer wieder dort hin fahren.

Keine Empfehlung für Menschen mit schwerer Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Naturnahe Lage
Kontra:
Therapeutische und ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen wegen einer schweren Depression und dekompensiertem Tinnitus in der Privatklinik. Ich fand mich in dem unübersichtlichen Klinikgebäude schwer zurecht.

Eine:n festen professionelle:n Ansprechpartner:in gab es nicht, der/die hilft, durch den komplexen Klinikalltag zu führen.

So hat es niemand gemerkt, wenn ich es zum Beispiel tagelang nicht zum Frühstück geschafft habe. Diese Überforderung hat mich weiter verunsichert und die Hoffnungslosigkeit verstärkte sich weiter.

Zudem war es nicht einfach, Kontakt zu den Ärzt:innen zu bekommen: Die Visiten(Absprache) fanden mit vielen anderen Patient:innen gemeinsam in einem großen Raum statt, hier wurden die Patient:innen dann aufgerufen, die zu den Ärzten kommen sollten, um ihre Gesundheitsangelegenheiten zu besprechen. Diese eigentlich geheimen Sachverhalte mussten dann gleich in dem Raum mit vielen anderen Patient:innen besprochen werden.

Wollte ich mit "meiner" Ärztin sprechen, musste ich mich in die Schlange der aufgerufenen Patient:innen hinten an stellen und darauf hoffen, dass sie Zeit hatte. Oft war dies nicht der Fall und sie ging, bevor ich "dran" war.

Die medikamentöse Therapie mit Anridepressiva wurde nach kurzer Zeit nach Beginn wegen Nebenwirkungen eingestellt; in keiner Weise nahmen sich die Ärztinnen des nicht ungewöhnlichen Problems an (was dann in einer anderen Klinik, in der ich später 3 Monate behandelt wurde, geschah und dazu führte, dass ich jetzt wieder genesen bin).

Ich wurde gegen meinen Wunsch entlassen, obwohl es mir sehr schlecht ging. Als Medikament verschrieben mir die Ärztinnen Zopiclon, ein Schlafmittel.

Die Klinik unterstützte mich nicht bei der Orga der ärztlichen Versorgung zu Hause, so dass sich nach Entlassung eine sehr schlimme Zeit anschloss.

Mit zeitlichem Abstand muss ich das Agieren der Ärztinnen leider als verantwortungslos bezeichnen.

Ich kann diese Klinik Menschen, die von einer schweren Depression betroffen sind, auf keinen Fall empfehlen.

Vieles leider nicht rund gelaufen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (aber leider in einigen Bereichen sehr enttäuschend)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (z.B. die Einzel- und Gruppentherapiekonzepte)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Medikation, Weiterleiten zu anderen Fachärzten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (teils träge und unflexibel)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wohlfühloase, nur der Innenhof könnte gemütlicher sein)
Pro:
Therapie-Konzepte und Engagement vieler Therapeut/innen
Kontra:
Quantität und Qualität vieler Therapien durch Personalmangel
Krankheitsbild:
Depressionen, Angst
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider verlief mein Klinikaufenthalt bei weitem nicht so, wie ich ihn mir im Vorfeld aufgrund der vielen positiven Bewertungen vorgestellt hatte.
Mitverantwortlich dafür waren sicherlich: Coronagefahr, (Corona-)Erkrankungen, Urlaubszeit, Urlaubsvertretungen, Personalumstellung, Einstellung vieler neuer Mitarbeiter/innen (unter den Coronaschutzmasken durch osteuropäische Akzente akustisch oft schwer zu verstehen), Zeit- und Termindruck durch den Personalmangel usw.. Dadurch ließen Qualität und Quantität in einigen Bereichen sehr zu wünschen übrig. Bei den meisten Therapeut/innen fühlte ich mich gut aufgehoben, was allerdings u.a. die medizinische Versorgung durch die ärztliche Urlaubsvertretung betraf, so gar nicht. Der mehrfache Therapeuten-Wechsel in den Gruppen- und Einzeltherapien empfand ich z.T. als unzumutbar, und auch der Baulärm durch die Renovierungen der Zimmer nervte viele Patient/innen sehr.
Trotzdem habe ich viel aus der Klinik mitgenommen. Die Konzepte der Therapien für Menschen mit Depressionen und Angststörungen und das Engagement der meisten Therapeut/innen und anderen Mitarbeiter/innen haben mich überzeugt und einiges in mir in Bewegung gebracht. Alles in allem habe ich trotz vieler unglücklicher Umstände von dem Klinik-Aufenthalt profitiert. Danke allen, die daran beteiligt waren!

Sehr zufrieden mit der Schön Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Spitzen Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tinitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin wegen Tinitus, Depression und Schlafstörungen in die Schön Klinik gegangen um mir dort helfen zu lassen. Nun verlasse ich die Klinik als ein anderer Mensch. Die HNO Ärztin Fr. Talartschick ist sehr kompetent und herzlich. Sie hat mir wirklich sehr weiter geholfen. Es hat Klick gemacht und ich habe gelernt mit dieser Krankheit besser umzugehen.

Kann mit gutem Gewissen jedem diese Klinik wärmstens empfehlen.

Zurück ins Leben

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Terrasse sollte im Sommer länger zugänglich sein)
Pro:
Ärzte, Mitarbeiter und Service und Essen hervorragend
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Tinnitus / Schlafstörung / Rückzug aus sozialem Umfeld
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik mit der HNO Ärztin ist im kompletten Umfang von Diagnostik, Beratung, Psychosomatikaufbau bei Tinnitus nur positiv zu bewerten. Nach fast einem Jahr beidseitigem Tinnitus kann ich nach nur einem 5-wöchigem
Aufenthalt sehr gut damit umgehen. Ja sogar mehrmals am Tag ihn komplett in den Hintergrund stellen. Ich bin komplett positiv wieder aufgestellt. Das Leben macht wieder richtig Spaß. Auch an Veranstaltungen und Unterhaltungen mit mehr als 5 Personen kann ich wieder folgen. Vielen Dank, liebe HNO Abteilung mit Ihren ganzen Mitarbeitern und Ärzten für die Rückbringung "zurück ins Leben."
Ich kann diese Klinik nur jedem der davon betroffen ist wärmsten empfehlen.
Petra Götz

Empfehlung, insbesondere wegen der HNO Behandlung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Eigentlich sehr zufrieden, bis auf Beeinträchtigungen aufgrund der Baustelle.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Manche Ärzte oft aufgrund des ausländischen Akzents unter den Masken nur sehr schwer zu verstehen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eigentlich sehr zufrieden, aber Baustelle (s.o.))
Pro:
HNO Betreuung
Kontra:
Leider zur Zeit umfangreiche Renovierungsarbeiten, daher einige Zimmer mit starker Lärmbelästigung.
Krankheitsbild:
Tinnitus, Schwerhörigkeit, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ab Juni 2022 war ich für insgesamt 5 Wochen in der Schön Klinik, Bad Arolsen, aufgrund Depression, Tinnitus sowie Innenohrschwerhörigkeit. Insgesamt kann ich die Klinik empfehlen und möchte besonders den HNO Bereich und hier Frau Dr. Talartschik hervorheben. Die Mischung aus intensiver Diagnostik, Prüfung von Besserungsmöglichkeiten und die Informationsweitergabe in Form von Einzelgesprächen und Vorträgen, die auf Augenhöhe mit den Patienten erfolgten, habe ich bisher noch bei keinem HNO Arzt erlebt. Zusammen mit der psychologischen Betreuung fühle ich mich nach dem Aufenthalt insgesamt viel besser und kann den Einschränkungen im Alltag aufgrund der Schwerhörigkeit besser begegnen. Vielen Dank für die intensive Betreuung.

Gute Klinik bis auf ein paar Punkte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich musste zwischendurch wegen Corona für 2 Wochen nachhause und vor allem die Abreise da war leider sehr schlecht organisiert. Auch am Anfang fühlt man sich von vielen Abläufen überfordert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapieangebot, Räumlichkeiten
Kontra:
Leistungsunterschied zwischen Kassen- und Privatpatienten, keine Klinik für Transgender
Krankheitsbild:
Depressionen, Essstörung, Angststörung mit Panikattacken, soziale Phobie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang des Jahres 2022 für 3,5 Monate in Behandlung auf der Station 1.1 (Jugendstation). Im Nachhinein geht es mir um einiges besser und ich habe kaum noch Einschränkungen im Alltag.
Ich kam mit Depressionen, einer Essstörung und Ängsten. Mir hat direkt am Anfang gefallen, dass man einen sehr vielfältiges Therapieangebot hat und sich auch entscheiden kann, welche und wie viele Therapien man machen möchte. Leider ist als Kassenpatient*in die Auswahl kleiner.
Ich hatte am Anfang sehr Angst, dass meine Probleme nicht ernst genommen werden und dass zwischen den essgestörten Patient*innen ein ,,Konkurrenzkampf" besteht, da ich auch im Normalgewicht war. Dem war nicht so, ich habe mich immer ernstgenommen und auch von den Mitpatient*innen unterstützt gefühlt.
Die Therapeut*innen sind meistens hilfreich (kommt drauf an ob man persönlich mit ihm/ihr auskommt) und man kann fast immer ein Gespräch haben, wenn nicht sind die Co-Therapeut*innen und die Nachtschwester da. Die können einem allerdings meistens nur Skills und Mandalas anbieten.
Das Essen war sehr gut und man hat überhaupt nicht gemerkt, dass es ,,Krankenhausessen" war. Es gab eine große Auswahl (für Kassenpatient*innen wieder leider weniger) und es hat sich nicht zu oft wiederholt.
Kritikpunkte sind:
Der Unterschied zwischen Kassen- und Privatpatient*innen. Es gibt getrennte Speiseräume mit einer unterschiedlichen Auswahl an Essen, eine Lounge nur für Privatpatient*innen und eine vielfältige und intensivere Therapieauswahl. Auch wenn ich Privatpatientin war, finde ich das sehr unfair, da Privatpatient*innen so etwas besser geholfen wird.
Außerdem sollte man als Transgender nicht in die Klinik kommen, da man hier von den Therapeut*innen missgendert wird und beim alten Namen genannt wird. Trotz Beschwerden der Patient*innen ist das Team auch nicht bereit etwas daran zu ändern. Das führte dazu, dass es Mitpatient*innen nur noch schlechter ging als vor der Klinik.

Sehr kompetente HNO Betreuung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier wurde ich ganzheitlich als Tinnitus Patient betreut
Kontra:
Krankheitsbild:
Langjähriger Tinnitus mit depressiven Episoden.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Langjähriger Tinnitus mit depressiven Episoden. Im besonderen möchte ich Fr. Dr. Bernadette Talartschik für Ihren großen Einsatz und Kompetenz danken.

Abteilung HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr einfühlsames Personal mit hoher Qualifikation
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Tinnitus / Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen von April -Mai 2022 in der Schön Klinik ( HNO ) Bad Arolsen in Behandlung.

In diesem Behandlungszeitraum habe ich nur positive Erfahrungen mit dem gesamten Klinikpersonal gemacht.

Ob der Empfangsbereich, die Fachabteilungen Sport, Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, Progressive Muskelrelaxation, Kunst.- u. Gestaltungslehre, Kognitive Verhaltenstherapie...

Die Patientenzimmer waren schon im vorhandenem Zustand gut. Die neuen Räumlichkeiten die gerade fertiggestellt werden, sind noch eine Klasse besser.

Der Küchenbereich / Speisesaal mit seinem Personal und dem Essensangebot haben das Wohlbefinden gut abgerundet.

Ganz besonders professionell waren die Vorgespräche mit Frau Talartschick und die vorordneten Voruntersuchungen im Klinikum.
Frau Talartschick hat eine besondere Gabe und das Wissen in den Gruppengesprächen die Problematik der Tinnitus Erkrankung den Patienten zu vermitteln.
Dies hat mir und anderen Patienten sehr geholfen, dass Problem zu erkennen und zu akzeptieren.

Auch die Psychologin Frau Figge war in dieser Zeit eine Person, die mit Rat und Tat immer für mich da war.
Sie war sehr einfühlsam und hatte immer ein offenes Ohr für meine Probleme in dieser Zeit.

Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen!

Vielen Dank

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die HNO-Diagnostik ist einmalig gut.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist einfach Spitze. Mir wurde sehr gut geholfen und ich verlasse Sie fast als neuer Mensch. Die HNO Diagnostik war wirklich hervorragend und hat im Gesamtpaket sehr überzeugt. Vielen Dank

Klinik mit Herz - HNO Experten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
HNO Ärzte sind ein Gamechanger
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Hörsturz, Tinnitus, Ohrengeräusche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit Herz!
Bevor ich nach Bad Arolsen gekommen bin, ging es mir sehr schlecht. Vor Ort bin ich aufgebaut worden, habe mich erholt, und gehe mit einem ganz neuen Lebensgefühl in mein Leben zurück.

Der HNO-Bereich ist einer der besten, die ich je erlebt habe. Die Ärzte und das Team vor Ort sehen den Patienten und nicht die isolierten Symptome. Der ganzheitliche Ansatz, das einem entgegengebrachte Vertrauen und die umfassende Aufklärung helfen einem dabei, Akzeptanz zu erlernen und besser mit seiner Symptomatik umzugehen. Frau Dr. Talartschik ist eine Ikone auf ihren Gebiet, gibt einem Halt, wertvolle Tipps und nimmt einem die Angst, dass z.B. ein Tinnitus das Leben bestimmen könnte.

Es war für mich die beste Entscheidung in diese wunderbare Klinik zu gehen. Die Zimmer sind gemütlich und geben einem das Gefühl von Zuhause. Die Sauberkeit wird an allen Ecken und Enden groß geschrieben. Die Therapeuten begegnen einem auf Augenhöhe. Das Essen ist vielfältig und von guter Qualität. Die Klinikumgebung eine absolute Wohlfühloase.

Danke!!! :)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetentes Personal, von der MZ, über die Co-Therapeuten über Ärzte und (Achtsamkeits-/Musik-) Therapeuten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr Transparente Behandlungsabläufe)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenig Unterstützung seitens der Patientenbetreuung in Verwaltungsangelegenheiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wertschätzung, Achtsamkeit, Musiktherapie, Kommunikation im Team
Kontra:
2 Klassen-Gesellschaft, Verwaltungsabläufe
Krankheitsbild:
Komplexe PTBS, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kam aufgrund meiner kPBTS und Depressionen Anfang März in die Schön Klinik. Dieser Aufenthalt war für mich die allerletzte Hoffnung, dass sich an meinem Gesundheitszustand irgendetwas bessern könnte. Durch den 2jährigen täglichen Kampf irgendwie im Alltag klar zu kommen und den eher schlechten Erfahrungen, die ich in einer anderen Klinik machen "durfte", waren meine Ziele eher niedrig gestapelt. Doch sie wurden BEI WEITEM übertroffen! Die Kommunikation im Team funktionierte reibungslos, die Therapeuten und auch die MitarbeiterInnen in der MZ waren immer freundlich und sehr kompetent. Egal wie stressig es war, es war immer jemand da, der sich in Krisensituationen mit mir und meinen Gedanken auseinander gesetzt hat. Zu jeder Zeit wurde man wertschätzend behandelt und jederzeit habe ich den Raum bekommen, den ich brauchte. Auch wenn es wahrscheinlich nicht immer leicht mit mir war... :) Ich bin sehr dankbar für die Zeit und die Hilfe, die ich bekommen habe und die Erfahrungen, die ich machen durfte. Dankbar, dass ich zuhause wieder einen ansatzweise normalen Alltag erleben darf. Dankbar, dass ich wieder ein stückweit Lebensfreude in mir tragen darf. Dankbar, dass ich jederzeit auch da abgeholt worden bin, wo ich stand. Dankbar, dass ich mich auf all die Therapien einlassen durfte und konnte. Dankbar, dass ich wieder einen Zugang zu mir finden durfte. Ich kann die Klinik wirklich jedem empfehlen, der etwas verändern möchte! DANKE!!!

Sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept, Kompetenz und Engagement der Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Hörverlust, Schwindelattacken mit Übelkeit, Tinnitus, Depressions-Symptome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hintergrund meines Aufenthaltes war, nach Abschluss einer schwierigen privaten Zeit, in der ich „funktioniert“ habe, ein auftretender Hörverlust in Verbindung mit Tinnitus, Schwindelattacken, Übelkeit und einer beginnenden depressiven Stimmung.
Nach Besuch vieler ambulanter Instanzen bekam ich von einer Ärztin, die HNO in Verbindung mit Psychosomatik behandelt, den Hinweis auf gute Rückmeldungen von Patienten, die sich bereits hier aufgehalten hatten.
Als gesetzlich Versicherter konnte ich durch private Aufstockung die Wartezeit auf 3-4 Wochen verkürzen und habe diese Zuzahlung nicht bereut. Eine frühe Behandlung ist sinnvoll und die Unterbringung und Versorgung in Bad Arolsen ist gut und trägt zur Genesung bei.
In einem, auf die individuellen Symptome jedes Patienten abgestimmten Behandlungs- und Therapieplan, ist die ganzheitliche Herangehensweise und die enge Kooperation von HNO- und psychotherapeutischem Fachbereich zielführend.
Die leitende HNO-Ärztin reißt einen bei ihren engagierten Fachvorträgen förmlich mit. In Einzelgesprächen steht das Wohl des Patienten absolut im Mittelpunkt. Neben der Genesung steht auch das Heranführen an den bewussten Umgang mit den Symptomen, z.B. dem Tinnitus, im Fokus.
In psychotherapeutischen Einzel- und Gruppengespräche werden persönliche Punkte abgearbeitet. Ein guter Austausch unter den Patienten bewirkt ein Übriges. Man ist nicht alleine mit seinen Symptomen.
Begleitet wird o.g. durch ein abwechslungsreiches Programm zur körperlichen Fitness mit vielen Anregungen zur Stabilitätsunterstützung auch für die Zeit nach Rückkehr in den Alltag.
Allen Mitarbeitern, die stets freundlich, motiviert, engagiert und jederzeit ansprechbar agierten, gilt an dieser Stelle mein herzliches Danke-SCHÖN.
Wenn man als Patient bereit ist, sich unbedingt auf die Behandlung einzulassen, ist man hier gut aufgehoben und Erfolg und Rückkehr in den Alltag mit guter Stimmung, innerer Ruhe und neuer Energie wird möglich.

Lebensfreude

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kombination HNO-Psyche
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Geräuschempfindlichkeit, Schwindel, Schwerhörigkeit
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach zahlreichen Arztbesuchen wurde ich in die SchönKlinik in Bad Arolsen überwiesen. Wäre ich früher in die Klinik gekommen, dann hätte ich mir einige Arztbesuche sparen können. Die Klinik bietet eine einzigartige Betreuung für die Kombination aus HNO und Psyche. In der Klinik habe ich Hoffnung gewonnen einen Umgang mit meinen Krankheiten zu finden. Auch wenn es noch ein langer Prozess sein wird, lassen mich die in der Klinik erlernten Kenntnisse über die einzelnen Erkrankungen positiv in die Zukunft blicken. Ich durfte zu jeder Erkrankung Fertigkeiten erlernen, wie ich besser damit zurechtkomme. Ich danke dem gesamten Klinikteam rund um Frau Dr. Talartschik und hoffe das viele weitere hilfesuchende Patienten wie ich von einer derart engagierten Betreuung profitieren können. Es ist schön zu sehen, dass es solche Einrichtungen gibt. Vielen Dank!

Wiedererlangte Lebensqualität

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Engmaschige medizinische Betreuung, umfassende Diagnostik, gute medizinische Vortragsreihen , Hörtherapie, Zusammenarbeit mit den örtlichen Hörgeräteakkustikern
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Tinnitus, Geräuschempfindlichkeit, Hörminderung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit vier Jahren leide ich an einem Tinnitus, einer Geräuschempfindlichkeit und einer Hörminderung. Eine Hörgeräteversorgung zu Hause führte nicht zu einer Verbesserung, im Gegenteil. Meine Umwelt wurde zwar lauter, aber nicht besser verständlich. Gleichzeitig nahm sowohl meine Geräuschempfindlichkeit als auch meine Angst vor weiteren Hörstürzen weiter zu. Dies hatte zur Folge, dass ich meinen Beruf als Lehrerin immer schlechter ausüben konnte und mich gleichzeitig sozial isolierte. Restaurant- und Theaterbesuche waren für mich kaum noch möglich. Bei Besuchen musste ich mich teils herausziehen, weil ich der Geräuschkulisse nicht mehr gewachsen war. Gesprächen bei Tisch konnte ich nur noch unter größten Anstrengungen folgen.
Ich hatte großes Glück, dass mir mein HNO-Arzt die Schön Klinik in Bad Arolsen empfahl. Das ganzheitliche HNO-Konzept der Klinik unter der Leitung von Frau Dr. Talartschik hat mir hervorragend geholfen. Es wurden gemeinsam Strategien entwickelt, durch die ich den Tinnitus deutlich weniger wahrnehme bzw. häufig sogar ganz ausblenden kann.
Parallel fand eine umfassende Diagnostik statt. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen der Klinik und den örtlichen Hörgeräteakkustikern war es mir möglich, hervorragend angepasste Hörgeräte über den gesamten Klinikaufenthalt von mehreren Wochen Probe zu tragen.
Ich nehme meine Umwelt nun wieder ganz anders und vor allem viel entspannter wahr.
Herzlichen Dank, Frau Dr. Talartschik und Ihrem gesamten Team!

Erfolgreicher Klinik-Aufenthalt in Schön Klinik Bad Arolsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Bezugstherapeutin)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiekonzept, Unterbringung, Küche
Kontra:
in Einzelfällen Unterbringung in Doppelzimmern
Krankheitsbild:
Mittelgradige depressive Episode ("Bournout")
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer Depression ("Bournout") war ich im Dezember und Januar sechs Wochen Patient in der Schön Klinik in Bad Arolsen.
Nach einer umfangreichen Diagnostik wurde ein umfassendes und aufeinander abgestimmtes Therapiekonzept erstellt. Neben einer vielseitigen Aktivierung wurden mir Techniken zum Umgang mit meinen somatischen Beschwerden vermittelt sowie die Ursachen meiner Erkrankung therapeutisch erarbeitet. In Krisensituationen war jederzeit fachkompetente Hilfe ansprechbar, auf meine Bedürfnisse wurde sehr zeitnah und kreativ reagiert. Dabei war sehr hilfreich, dass das gesamte Team jederzeit über meine Entwicklungsstände informiert war und bei der Genesung unterstützen konnte.
Das auf grundsätzlich sechs Wochen angelegte Therapiekonzept erscheint mir schlüssig und fachlich versiert aufgebaut, in der letzten Phase wurde mit der Bezugstherapeutin ein Präventionskonzept erarbeitet und ich verließ die Klinik mit einem "Werkzeugkoffer", um zukünftige Überlastungen rechtzeitig zu erkennen und gegensteuern zu können.
Die Klinik ist mit Zimmern ausgestattet, die einen Aufenthalt sehr angenehm machen. Aktuell werden die Patientenzimmer blockweise sehr ansprechend renoviert. In Einzelfällen werden (Kassen-)Patienten in Doppelzimmern untergebracht - aus meiner Sicht ist das nicht empfehlenswert und man sollte für sich prüfen, ob man ggf. einen Aufschlag für eine Einzelunterbringung investiert.
Das gesamte Personal der Klinik ist sehr freundlich und jederzeit ansprechbar. Die Gemeinschaftsräume (Lounge, Tischtennis) ermöglichen eine gute Kontaktaufnahme zu anderen Patienten ("Co-Co-Therapeuten"), ebenso wie das Patenschaftsmodell bei Ankunft sowie die morgendliche gemeinsame Visite. Die Küche bzw. das Essen in der Klinik ist sehr gut, das trifft sowohl für die Qualität als auch die Auswahl zu. Trotz der erschwerenden Corona-Bedingungen hat mir der Aufenthalt in der Schön Klinik Bad Arolsen sehr geholfen und ich kann die Kinik uneingeschränkt empfehlen.

Tinnitus und einseitiger Hörverlust

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viel Engagement für die Patienten von Frau Dr. Talatschick
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus, Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gründliche und gute HNO Diagnostik. Eine umfassende und verständliche Erklärung zur Entstehung und Wirkung des Tinnitus ist erfolgt. Es wurden hilfreiche Strategien zur Bewältigung vermittelt. Sehr engagierte, kompetente und persönliche Begleitung durch Frau Dr. Talatschick.
Eine Ärztin erster Wahl für Patienten mit Tinnitus. Vielen Dank für Ihre gute Begleitung.

Fachkompetente Therapeutin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Die Zeitpläne sind für kranke Menschen zu eng getaktet)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten sind überwiegend kompetent
Kontra:
Teilweise ist eine Zuordnung in einzelne Therapieteams nicht offensichtlich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Therapeutin war sehr kompetent und hat mir gut geholfen. Dankbar bin ich ihr dafür, das sie bei mir etwas offengelegt hat, was mich schon seit vielen Jahren bewegt und was ich bislang nie zugegeben habe.

Danke dafür auch an dieser Stelle.

Hörgeräte helfen bei Tinnitus und bei Hyperakusis

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorzüglich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Zeitpläne sind für kranke Menschen zu eng getaktet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es gibt keine Gruppenräume, die geeignet sind für Menschen mit Hörschädigungen)
Pro:
Sehr gute und verständliche Beratung. Sehr kompetente Mitarbeiter.
Kontra:
gibt es im HNO Bereich nicht
Krankheitsbild:
Hyperakusis und Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung durch den HNO-Bereich ist vorzüglich. Frau Dr. Talartschik motiviert mit Ihrer positiven Einstellung nicht nur die Mitarbeiter.
Ihre Vorträge sind voll von eigenen Erfahrungen und Praxisbeispielen, durch die wir hier alle sehr viel gelernt haben.
Sie hat mir persönlich die Angst vor dem Tinnitus genommen. Ich habe hier gelernt und festgestellt, das er nicht mehr so mächtig für mich ist. Klar ist er immer noch da. Aber er ist auch schon mal weg und man kann die Eindrücke draußen in der Natur genießen.
Durch die ausführliche Untersuchung habe ich das für mich zuvor unvorstellbare angenommen und hier Hörgeräte getestet. Ich konnte mir nicht vorstellen, das sich dadurch auch meine starke Hyperakusis verändert. Aber es ist tatsächlich so. Ich kann mit den Hörgeräten wieder an Gesprächen teilnehmen, wo auch mal kreuz und quer durcheinander geredet wird.
Und der Test der letzten Tage ohne Hörgeräte hat mir bestätigt, das es mit Hörgeräten für mich besser ist.

Ich danke meinem HNO zu Hause, das er mir diese Klinik empfohlen hat und wünsche jedem, der vergleichbare Probleme hat, die er loswerden will, das er hier einen Platz bekommt.
Aber bitte nur dann hier anmelden, wenn man es wirklich will und zu seinen Problemen steht.

Beste Klinik für Tinnitus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt nur für den HNO Bereich)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt nur für den HNO Bereich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (komplizierte Rechnungsstellung Vorauszahlung/Gutschrift etc.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die umfangreichste Diagnostik im HNO Bereich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
dekompensierter Tinnitus bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang März mit der Diagnose dekompensierter Tinnitus beidseitig hier in dieser Klinik aufgenommen.Im Verlauf meines 6 Wochen dauernden Aufenthalts, wurde ich vorrangig auf beidseitigen Tinnitus behandelt. Nach der umfangsreichsten Diagnostik die je zu meinem Leiden gemacht wurde, hat mir die leitende Oberärztin Frau Dr. Talartschik das Tragen einer Hörhilfe empfohlen. Das stellte sich als ein Segen für mich heraus, zumal die Untersuchungen eine Hochtonschwerhörigkeit ergeben haben. Zusätzlich wurde ebenfalls durch Frau T., in mehreren Vorträgen über den Aufbau und die Funktionen des Innenohrs, das Wissen vermittelt, wie das alles eigentlich zusammenhängt. Durch diese Fülle an Informationen ist es mir gelungen mich von der Vorstellung zu lösen, daß das Ohrgeräusch für immer so schrecklich bleibt. Nun nach Abschluß der Behandlungen, kann ich nur sagen, daß alle angewandeten Therapien (inkl. den psychosomitischen Begleittherapien) ein voller Erfolg waren, den es nun gilt im Alltag zu integrieren. Ohne die Hilfe der Klinik, insbesondere der HNO Abteilung, wäre ich da wo ich bin. Vielen vielen Dank dafür. Allen Menschen die unter Tinnitus leiden, und daran dauerhaft was ändern möchten, kann ich nur empfehlen, sich hier behandeln zu lassen. Speziellen Dank nochmals an die komplette HNO Abteilung unter der Leitung von Frau Dr. Talartschik.

Super Klinik für Essstörungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super liebe Menschen, Ausstattung super, Essen war gut und super Therapien
Kontra:
Behandlung für Binge-eating Patient*innen leider nicht so gut wie die für Anorexie/ Bulimie
Krankheitsbild:
Anorexie, Ängste, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik für Essstörungen.
Dankeschön an das Team der Station 7- ich habe nach der Behandlung ein viel gesünderes Essverhalten und einfach eine viel bessere Lebensqualität!
Die Klinik, wie alle anderen Therapien, ist aber nur hilfreich, wenn man gut mitmacht und wirklich eine Veränderung haben möchte. Für alle, die wirklich an sich arbeiten möchte und das Problem loswerden möchte, empfehle ich diese Klinik!

Sehr gute HNO Abteilung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Abteilungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus und Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Privatpatient in der Zeit vom 07.02.bis zum 23.03 in der Schön Klinik Bad Arolsen. Aufgenommen wurde ich mich dem Beschwerdebild Depressionen, Tinnitus, eingeschränktem Hörvermögen sowie einem erlittenen Hörsturz.
In den ersten Tagen meiner Aufnahme fand eine sehr intensive Diagnostik statt.

Durch die Behandlung und meiner Bewertung des Tinnitus nehme ich diesen jetzt deutlich leiser wahr. Dank der gebündelten Kompetenz im HNO Bereich, kann ich wieder aktiver am Leben teilnehmen. In der Vergangenheit war ich diesen Ohrgeräuschen hilflos ausgeliefert, die meisten HNO Ärzte sinde mit einer adäquaten Tinnitustherapie oftmals überfordert. Danke Frau Dr. Talartschik! und ihrem Team für die Hilfe. Danke Frau Dr. Talartschik auch für die Vorträge über die Anatomie und die Erkrankungen des Ohres!!Mein Dank richtet sich auch an das Hörstudieo Becker in dem ich die Möglichkeit hatte verschiedene Hörgeräte zu testen. Dank der Zusammenarbeit mit der Klinik werden die Hörgeräte hier bestmöglich und sehr individuell eingestellt.

Sehr erfreulich war für mich, dass auch ein leicht erhöhter Blutdruck dort vor Ort medikamentös eingestellt werden konnte.

Meine Depressionen sind deutlich zurückgegangen. Durch einge kognitive Verhaltenstherapie, Musiktherapien, Achtsamkeitstherapien, Biofeetback, progressive Muskelentpannung und Sport, sehe ich meine Zukunft jetzt deutlich rosiger. Derzeit findet zu Hause ein Praxistransfer statt, in dem ich das Erlernte praktisch umsetze.

Danke auch an die Psychologen und Cotherapeuten welche mir immer mit ihrer Erfahrung und Kompetenz zur Verfügung standen. Danke auch an die Oberärztin Frau Kargan welche immer durch Kompetenz und klare Ansagen glänzte und mich aus dem Weg meiner Depression begleitete.

Begeistert und sehr dankbar

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021 - 202   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Heilsame Fürsorge für den ganzen Menschen
Kontra:
Nichrs
Krankheitsbild:
dekompensierter Tinnitus, Depression kPTBS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr dankbar über die hervorragende und ganzheitliche Behandlung in der Tinnitus-Station (Station 4) der Schön-Klinik Bad Arolsen. Mir wurden sehr viele Hilfen für den Umgang mit meinem dekompensierten Tinnitus und meiner Depression vermittelt durch die leidenschaftlchen Vorträge von Frau Dr. Talartschik und Frau Kagan, die mit ausgezeichnetem Fachwissen, eínem sehr hohen Maß an Empathie und einem großen Herz für die Patient*innen gut verständlich und mit anschaulichen Bildern vorgetragen wurden. Auch von den psychotherapeutischen Sitzungen mit Frau Bertram und Frau Figge habe ich sehr profitiert, mich immer angenommen und bestens aufgehoben gefühlt, so dass ich mich gut öffnnen und an meinen Thematiken arbeiten konnte, stabilisiert, gestärkt und mitfühlend begleitet wurde.
Die gründlichen und sorgfältigen Untersuchungen und einfühlsamen Gespräche dienten nicht nur der professionellen Behandlung, sondern bauten auch Vertrauen auf, durch das auch alle anderen Behandlungen und Therapien profitierten. Von dem Behandlungskonzept mit allen ineinander greifenden Therapien bin ich überaus begeistert und dass es immer einen intensiven Austausch zwischen den Therapeut*innen gibt, so dass auf die ganz aktuellen persönlichen Entwicklungen im Gesamttherapieverlauf sehr zeitnah und effektiv eingegangen werden kann.
So griffen bei mir die Kunst- und gestaltungstherapie bie Frau Fischer, die Musiktherapie bei Frau Eckhardt-Venth, die Gleichgewichtstherapie bei Frau Ladarge, die Achtsamkeitstherapie bei Herrn Jöbges, die Cotherapien bei Frau Jäger-Metzner und Frau Kleine, das Biofeedbeck bei Herrn Schlegel und alle psychologischen Gruppentherapien sowie die unterschiedlichsten Sport- und Bewegungstherapien wunderbar ineinander, worüber ich immer wieder positiv überrascht und begeistert war. Ich war wirklich bei allen in sehr guten Händen, wurde völlig ernst genommen, liebevoll und fürsorglich begleitet und gestärkt.
Essen, Zimmer + Servisekräfte kann ich auch nur loben!!

Danke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt. Anliegen wurde ernst genommen und erfüllt.
Das Essen ist im Kassenpatientenbereich hervorragend. Eigentlich wollte ich in meiner Zeit hier nicht zunehmen. Hat leider, bei dem leckeren Essen, nicht funktioniert ????
Vielen Dank an die Therapeuten für die Hilfestellungen, Tipps und Unterstützung.

Weitere Bewertungen anzeigen...